Die Zahlen sprechen für sich. Nicht nur die Alterspyramide in der Bundesrepublik Deutschland (und in vergleichbaren Ländern) ähnelt zunehmend einem Wasserkopf, auch die Krankheitsstatistiken nehmen einen für die Solidargemeinschaft ungünstigen, in absehbarer Zeit nicht mehr finanzierbaren Verlauf herunterladen. Immer mehr Menschen leiden an den sog. Wohlstandskrankheiten, die heute unter dem Begriff „Metabolisches Syndrom“ zusammengefasst werden. Was auf den ersten Blick als eine Art gesundheitliches Kavaliersdelikt erscheinen mag, zeichnet sich bei näherem Hinsehen durch dramatische Konsequenzen aus bilder blumen kostenlos downloaden.

Neben Übergewicht, Bluthochdruck, erhöhten Blutfettwerten ist vor allem die noch schwelende oder bereits manifeste Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) mit einer dauerhaften Erhöhung der Insulinwerte im Blut (Hyperinsulinismus) für das Versagen lebenswichtiger Organe im menschlichen Körper verantwortlich sims 2 vollversion kostenlos downloaden. Jedes zweite Nierenversagen in der Bundesrepublik ist auf einen Diabetes mellitus zurückzuführen (jährlich ca. 4000), etwa 7000 Menschen erblinden pro Jahr aus dem selben Grunde, und rund 28000 Amputationen werden allein in Deutschland jährlich bei Diabetikern durchgeführt wo musiken legal.

Tabletten und Spritzen sind keine Gesundheitsvorsorge

Die moderne Medizin verlängert das Leben dieser Menschen, heilen kann sie sie nicht navigon europakarte download for free. Eine Heilung ist im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit auch gar nicht mehr möglich, der Krankheit muss vorgebeugt werden.
Und das wiederum geschieht nicht (nur) mit Tabletten und Spritzen, sondern vor allem durch eine entsprechende Lebensführung herunterladen.
Dabei muss man nicht einmal die für manche Menschen bittere Pille Sport schlucken. Bereits wenige Schritte, die regelmäßig pro Tag zu Fuß zurückgelegt werden, haben schützende Wirkung brainyoo herunterladen. Schon bei einem durch Bewegung erzielten zusätzlichen Energieverbrauch von 500 kcal pro Woche stellt sich ein messbarer Schutzeffekt ein. 500 kcal, das bedeutet ca was versteht man unter herunterladen. 1 km Gehen pro Tag. Einmal täglich Brötchen holen und zurück, Aufzüge links liegen lassen, in der Mittagspause ein entspannender Spaziergang: Wenig und letztlich doch so unendlich viel games pc for free.

Die einfachen Dinge des Lebens, sollten uns wieder Spaß machen

Wir müssen umdenken. Die einfachen Dinge des Lebens, sagen weise Menschen, sollen uns wieder Freude machen gta vice city for free. Die einfachen Dinge können uns auch gesund erhalten. Trendsportarten sind großartig, und das kürzlich für einen fünfstelligen Betrag erworbene custom-made Golfset macht uns mächtig stolz. Es „geht“ aber auch viel einfacher. Wäre diese Gesellschaft so mobil wie ihre Apparate (Automobil, Mobilfunk, …), sie könnte sich viel Leid ersparen – und viel Geld.

Insofern kann man die Botschaft auf wenige Worte reduzieren (bekannt aus der Fernsehwerbung): Gehen? Laufen? Radeln? – Just do it!!

Ihr Thomas Wessinghage

 

 

3 Kommentare

 

  1. 2. Juli 2012  14:23 erstellt von Susi Antworten

    Sehr geehrter Herr Dr. Feil,

    ich gehe täglich sehr viel spazieren (habe einen schnelleren Gang), gelegentlich gehe ich auch eine Stunde Schwimmen oder Radfahren. Mir wurde das zweite Mal eine Bakerzyste am rechten Knie entfernt, die Ursache ist unbekannt. Seit dem ich den Gips am Knie entfernt habe (ca. 4 Monate) spüre ich eine Art Reibung im Knie, mein Knie reibt solange bis es knackt, dies fühlt sich wie eine "Erlösung" an. Die Reibung schmerzt nicht aber sie beunruhigt mich. Außerdem spüre ich wie außem am Knie oberhalb der Kniescheibe etwas ständig "springt".
    Ist die Reibung besorgniserregend?
    Wissen wie was das Springen an der Außensseite, oberhalb des Knie ist?
    Könnte es ein Seitenband oder eine Sehne sein?

    P.S. Ich bin 20 Jahre, relativ schlank und von Natur her ein "Zapfel-Phillip".

    mit freundlichen Grüßen

    Susi

    • 3. Juli 2012  10:09 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Susi,
      eine Bakerzyste, welche durch "Entzündungswasser" entsteht, ist ein Hinweis, dass eine Reizung/Entzündung im Gelenk vorliegt, auch wenn die Ursache nicht bekannt ist.
      Hierfür empfehle ich Ihnen eine extrem entzündungssenkende Ernährung (siehe Dr. Feil Arthrose-Strategie auf http://www.allsani.com/krankheitsbild/arthrose/ ).
      Das von Ihnen beschriebene Springen kann eine Sehne sein. Lassen Sie Ihre Knie, sowie die Kniestellung (auch bezüglich der "Reibung") bitte einmal von einem Osteopathen überprüfen und falls notwendig korrigieren. Eventuell ist das Stärken bestimmter Muskeln notwendig. Sprechen Sie das mit dem Osteopathen durch.
      Zur Stabilisierung und Unterstützung des gesamten Gelenkapparates (Knorpel, Sehnen, Bänder und Gelenkkapsel) ist eine 3 bis 4-monatige Nährstoffkur (z.Bsp. mit dem allsani Gelenkpaket http://www.allsani.com/dr-feils-losung-bei-gelenkbeschwerden.html) zu empfehlen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  2. 27. Oktober 2010  15:07 erstellt von Karin Knorr Antworten

    Ich hatte mich kurz entschlossen von Dortmund nach Rügen aufgemacht, um in meiner alten Heimat eine Woche Urlaub zu machen. Die Spaziergänge und leichte Dauerläufe am Strand waren einfach nur schön, gaben Kraft und lassen Probleme verschwinden oder abflauen. Die ersten Tage hatte ich doch glatt "Entzugserscheinungen" so ohne Handy, PC und dem permanent etwas "TUN" zu müssen. Nun freue ich mich wieder auf meine Arbeit. Ich kann es nur bestätigen: erfreuen Sie sich an den kleinen Dingen...!!!

    Liebe Grüße

    Karin Knorr

Beitrag kommentieren

 

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.