Dr. Feil Rezepte

Rote-Bete-Kokos-Suppe

Für 4 Personen
500 g Rote Bete
2 Zwiebeln
1 Stück frischer Ingwer (ca. 4 cm )
1 unbehandelte Orange
2 EL Kokosöl
400 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
½ Zimtstange
1 St. Sternanis
Meersalz, Pfeffer, frische Kräuter zum Garnieren, z. B. Petersilie

1. Schälen Sie die Rote Bete und schneiden Sie sie in Stücke. Schälen Sie die Zwiebeln, schneiden Sie sie in feine Ringe und lassen Sie sie für 5 Minuten stehen. Schälen und reiben Sie den Ingwer.
2. Waschen Sie die Orange heiß und trocknen Sie sie ab. Reiben Sie die Hälfte der Orangenschale dünn ab und pressen Sie den Saft der ganzen Frucht aus.
3. Erhitzen Sie Öl in einem Topf, dünsten Sie rote Bete und Zwiebel darin an. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. Ingwer, Orangensaft und -schale, Zimtstange und Sternanis zufügen und zugedeckt 20 bis 25 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4. Verteilen Sie die Suppe auf vier Teller und garnieren Sie sie mit frischen Kräutern.

Fisch-Brokkoli-Curry

Für 2 Personen
300–400 g Fischfilet (z. B. Seelachs, Kabeljau, Rotbarsch)
Saft von einer Zitrone
2 kleine Zwiebeln
1 kleiner Brokkoli
50 g Cashewkerne
1,5 EL Kokosöl
1,5 EL Curry
½ TL Kurkuma
1 Stück frischer Ingwer (3 cm)
400 ml Wasser mit 1 TL Gemüsebrühe
225 g Joghurt, 3,8 % Fett
Salz, Pfeffer

1. Waschen Sie das Fischfilet mit kaltem Wasser ab, tupfen Sie es anschließend mit einem Papiertuch trocken. Schneiden Sie den Fisch in 2 cm große Stücke und würzen Sie mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft.
2. Schälen und würfeln Sie die Zwiebeln, lassen Sie sie für mindestens 5 Minuten stehen.
3. Schalen Sie den Ingwer und hacken Sie ihn klein.
4. Brokkoli mit kaltem Wasser abspülen und in kleine Röschen teilen, den Strunk in feine Scheiben schneiden.
5. Die Cashewkerne fein hacken oder grob mahlen.
6. Erhitzen Sie Kokosöl in einem Topf und dünsten Sie Zwiebeln und Ingwer darin an. Geben Sie Currypulver, Kurkuma und Cashewkerne dazu und braten Sie alles kurz mit.
7. Die Gemüsebrühe und den Brokkoli dazugeben und ohne Deckel 5 bis 6 Minuten kochen lassen.
8. Den Joghurt hinzufügen und bei vorsichtigem Rühren aufkochen lassen.
9. Geben Sie zum Schluss den Fisch vorsichtig dazu und lassen Sie alles mit geschlossenem Deckel etwa 5 Minuten ziehen. Mit Curry, Salz, weiterem Zitronensaft und Pfeffer abschmecken.

Buttermilchcreme mit feuriger Ananas-Ingwersauce

Für 4–6 Personen
Buttermilchcreme
350 ml Buttermilch
150 ml Kokosnussmilch
50 g Honig
1 Messerspitze frische Vanille
Saft einer Limette
4–5 Blatt Gelatine
Frische Minzeblätter
Ananas-Ingwersauce
400 g frische, reife Ananas
1 cm Ingwer (oder auch mehr, wer es schärfer will)
100 ml Orangensaft

Buttermilchcreme
1. Weichen Sie die Gelatine etwa 5 Minuten in kaltem Wasser ein und drücken Sie sie danach aus.
2. Mischen Sie die anderen Zutaten für die Creme (ohne die Gelatine) in einem Mixer zusammen.
3. Erwärmen Sie die eingeweichte Gelatine, bis sie sich vollständig aufgelöst hat, und geben Sie die kalte Creme nach und nach unter ständigem Rühren zur Gelatine.
4. Stellen Sie die Creme für 1 bis 3 Stunden kalt, bis sie fest geworden ist.

Zubereitung Ananassauce
1. Schneiden Sie die Ananas in kleine Stücke.
2. Schälen Sie den Ingwer und schneiden Sie ihn ebenfalls in kleine Stücke.
3. Mixen Sie alle Zutaten in einem Mixer, bis keine Stückchen mehr da sind.
4. Gießen Sie die Ananassauce über die Buttermilchcreme und bestreuen Sie Ihren Nachtisch mit frischer Minze.