Liebe Leser,
es ist wieder so weit. Es gibt ein neues Dr. Feil Buch. Titel: LAUF DICH GESUND. Viel Spaß beim Reinschauen:

Über das Buch

LAUF DICH GESUND begleitet Einsteiger, geübte und ambitionierte Läufer auf ihrem Weg zum ersten Halbmarathon. Gleichzeitig erzählt es die Geschichte von Co-Autor Wolfgang Grandjean, der als Bewegungsmuffel und infolgedessen leicht Übergewichtiger bereits im Alter von 45 mit den ersten Zipperlein konfrontiert wurde. Dank des ganzheitlichen Dr. Feil-Ansatzes aus intelligenter Ernährung sowie neuester Trainingslehre konnte Wolfgang Grandjean so seinem Übergewicht, seinem erhöhtem Blutdruck und seinen Rückenschmerzen davonlaufen und ist inzwischen Halbmarathon-Finisher.

Damit Sie das auch schaffen, enthält LAUF DICH GESUND neben motivierenden Geschichten von Wolfgang Grandjean einen Theorieteil nach der F-AS-T Formel, einen Praxisteil mit 26-Wochen-Vorbereitungsprogramm zum Halbmarathon und 26 neue, bislang unveröffentlichte Dr. Feil-Rezepte.

Dass der Ansatz nicht nur bei Wolfgang Grandjean funktioniert, haben übrigens 400 Läufer und Läuferinnen in Aalen eindrucksvoll bewiesen. So konnten sie bei der Aktion „Lauf geht’s“ zusammen insgesamt über 1,6 Tonnen Gewicht abnehmen. Über 96 Prozent erreichten ihr Ziel, den Halbmarathon in München zu finishen.

Viel Spaß beim Lesen, Nachkochen und Umsetzen wünschen
Dr. Wolfgang Feil, Friederike Feil und Wolfgang Grandjean

Buch kaufen


 

 

12 Kommentare

 

  1. 15. Mai 2018  18:09 erstellt von Klaus Antworten

    Sehr geehrter Herr Dr. Feil,

    weiterhin regelmäßig zu laufen trotz starker Knieathrose (in beiden Knien) und Übergewicht, würden sie da trotzdem grünes Licht geben?
    Nach dem MRT Befund meinte der Arzt, dass man mein rechtes Knie nicht mehr operieren braucht (Arthroskopie), da bei der Vorschädigung sinnlos.
    Wenn ich Schmerzen bekommen sollte, dann Neuvorstellung und Planung einer Knie-TEP.
    Da mein Kniegelenk wohl eh kaputt ist (30 Jahre lang Fußball gespielt), ich es aber voll bewegen kann, also keine Bewegungseinschränkungen habe, würde ich gerne weiter 3x die Woche moderat laufen gehen.
    Vom Arzt wurde Radfahren empfohlen und das Laufen aufzugeben.
    Was raten Sie mir?
    Ich weiß zwar, dass eine Ferndiagnose schwer ist, aber man liest viel von Leuten, die trotz schwerster Knieathrosen weiter joggen und das problemlos.
    Würde ich schneller meine Knie kaputtmachen, wenn ich weiter laufe, oder ist das Gegenteil der Fall?
    Wäre über eine Empfehlung von Ihnen sehr dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen

    Klaus

    • 18. Mai 2018  12:25 erstellt von Dominik Notz

      Hallo Klaus,
      du kannst 2-3x pro Woche moderat Laufen. Mache aber zusätzlich noch die gesamte Dr-Feil-Strategie um der Arthrose entgegenzuwirken.
      Liebe Grüße,
      Dominik

  2. 16. August 2016  19:53 erstellt von Hans-Jörg Antworten

    Sehr geehrter Herr Dr. Feil, sollte man mit Knieathrose und einseitig beginnender Hüftathrose und 100 Kilogramm Körpergewicht trotzdem moderat laufen gehen (3-4 x in der Woche für 30-40 Minuten)? Ich bin jetzt 50, fahre oft viel und lange Strecken relativ schnell Rad, habe aber durchs Radfahren nicht den Trainingseffekt, wie wenn ich laufen würde. Deshalb meine Frage an Sie Herr Dr. Feil, würden Sie mir dazu raten, trotz Athrose weiterhin die Laufschuhe zu schnüren? Ich habe da bisher immer nur gegenteilige Meinungen gehört, manche geben „grünes Licht“ unbedingt weiter zu laufen, andere wiederum halten das Laufen für extrem gelenkschädigend, vor allem bei 100 Kilogramm Körpergewicht. Ich laufe natürlich mit guten hochwertigen Laufschuhen, die für schwere Läufer ausgelegt sind (Brooks). Ich wäre Ihnen für einen Rat sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen

    • 17. August 2016  14:49 erstellt von Drea

      Hallo Hans-Jörg, gelenkschonender wäre das Radfahren oder Aquajogging mit einem Gürtel bzw. Schwimmen. Nun weiß ich ihre Größe und den Taillenumfang
      nicht.-evtl. wäre auch ratsam, das Gewicht etwas zu reduzieren? Und bezüglich der Knie-und Hüftarthrose empfehlen wir die gesamte Dr. Feil-Strategie (antientzündliche Basisernährung und die Gelenknährstoffe).-die Nährstoffe wären für ca. 4-6 Monate anzuraten. Wenn Sie die Ernährungsempfehlungen zur Basisernährung in Ihr Leben integrieren, werden sie diese mit Sicherheit aus eigener Erfahrung als lebenslange Bereicherung haben wollen. Mit besten Grüßen Andrea

  3. 11. April 2016  22:57 erstellt von andy Antworten

    Hallo Andrea,

    Danke:)

    Ziel: Athletischer Körper/Waschbrettbauch und viel Vitalität plus starke Körpermitte und mehr innere Ruhe

    lg andy

    • 13. April 2016  14:42 erstellt von Drea

      Hallo Andy,
      super Ziele.-die innere Ruhe an hinterster Position?.-sie ist auf jeden Fall genau so wichtig wie alle anderen Säulen. viel Freude und Erfolg dabei. LG Andrea

  4. 4. April 2016  13:42 erstellt von Armin Schudt Antworten

    Hallo,
    ich habe das Buch gelesen, die vorgeschlagenen Vorgehensweisen sind in sportlicher Hinsicht sicher sehr erfolgreich, die entsprechende Ernährung die parallel empfohlen wird, ist für Vegetarier und besonders auch für Veganer völlig unbrauchbar - sehr schade.
    Alternative Vorschläge wären sehr hilfreich - vielleicht gibt es irgendwann eine Neuauflage?
    Gruß
    Armin

    • 17. August 2016  16:13 erstellt von Drea

      Hallo Armin, Dr. Feil befürwortet die vegane Ernährung nicht weil die Gefahr der Mangelzustände zu groß ist. (hauptsächlich im Vitamin-B-Bereich).
      Viele Grüße Andrea

  5. 21. März 2016  11:54 erstellt von Andy Antworten

    Liebes Dr.Feil-Team,

    Kann man mit täglichen Spaziergängen( 20-50 min.) in normalem Tempo plus moderat Kraftsport vergleichbare Efolge erzielen?

    Mein Ansatz: Natur genießen, Bewegung ohne Hektik plus 2-3x Krafttraining pro woche.

    Ich möchte keinen Marathon laufen, wenn überhaupt nur 2-3x wöchentlich 3 oder 4 km zum abschalten. Frage mich jedoch, ob es notwendig ung gut für mich ist.

    Bin schlank aber hab mit fast 90 kg viel gewicht bei 190 cm Körpergröße. Hatte als Kleinkind Sichelfüße die operiert worden sind.
    Weiß nicht ob da joggen gut ist oder ich lieber bei gehen, den Gewichten und gel. Schwimmen bleibe.

    ich bin aber sehr gern im Wald. Geh dort auf liegenden Baumstämmen, mach Entspannungsübungen usw.

    Liebe Grüße

    Andy

    • 6. April 2016  15:38 erstellt von Drea

      Hallo Andy,
      wichtig sind Ihre Ziele. Und wenn dies hauptsächlich Natur genießen, Stressabbau und gesund bleiben ist, dann reicht Ihnen die tägliche moderate Bewegung an der frischen Luft aus. Ob dies nun spazieren gehen, walken oder joggen sei.-einfach ausprobieren. Ihr Inneres sagt Ihnen was gut ist. Und wenn Sie in Ihren operierten Füßen keine Schmerzen haben, dann spricht ja nichts dagegen das Tempo gelegentlich zu forcieren. Viel Spaß und Freude in der Natur, liebe Grüße Andrea

  6. 17. März 2016  21:48 erstellt von Christine Wolf-Geibies Antworten

    Ich möchte das Buch gerne kaufen, komme aber irgendwie nicht weiter bzgl. einer Bestellung

    • 6. April 2016  15:46 erstellt von Drea

      Hallo Frau Wolf-Geibies, falls noch nicht geschehen, dann können Sie das Buch auch gerne direkt unter info@dr-feil.com bestellen.-oder gleich bei mir a.pfeffer@dr-feil.com. Viele Grüße Andrea

Beitrag kommentieren

 

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.