Avatar
Herzlich Willkommen, Gast

Beiträge

Thema: Verdacht auf Skoliose

Hallo,

bei meiner Tochter (10) besteht der Verdacht auf Skoliose (habe Überweisung zum Orthopäden).

Was könnte man ihrer Meinung nach unterstützend machen/einnehmen?

VG Julia

vor 6 Jahren und 5 Monaten

Hallo Julia,

meine beiden Töchter haben auch beide eine starke Skoliose - etwa auch in dem Alter festgestellt. Du musst davon ausgehen das sie ihr ein Korsett verpassen möchten. Meine beiden Mädchen haben sich geweigert eines zu tragen. Die große ist mittlerweile so intelligent und macht viel Sport (21 Jahre) bereut es aber dies nicht schon früher getan zu haben. Die jüngere (16 Jahre) fängt jetzt gerade damit an, vorher war sie leider zu nichts zu bewegen (Pubertät). Unser Orthopäde ist der Meinung Bewegung, Bewegung, Bewegung ist das wichtigste überhaupt.

LG

Uli

vor 6 Jahren und 5 Monaten nach oben

Hallo Julia,

so wie Uli schreibt... Sehr wichtig ist Bewegung, Bewegung und nochmals Bewegung. Die Therapie richtet sich nach der Krümmung der Wirbelsäule, Alter und auch dem allgemeinen Zustand - häufig ist es ein Korsett. Sprechen Sie bitte mal mit dem Orthopäden, was er als Therapie empfiehlt.

Liebe Grüße

Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

vor 6 Jahren und 5 Monaten nach oben

Herzlichen Dank für die Antworten.

Wir haben jetzt einen Termin beim Spezialisten. Wir werden schauen, daß unsere Tochter viel Sport macht (auch schwimmen); falls sie ein Korsett benötigt, wird sie es sicher tragen, denn sie ist zum Glück sehr vernünftig.

Viele Grüße,

Julia

vor 6 Jahren und 5 Monaten nach oben

@Julia: Informiere dich doch bitte, ob es in deiner Nähe einen Physio gibt, welcher in Spiraldynamik ausgebildet ist und deine Tochter konzeptgetreu anleiten kann.

vor 6 Jahren und 4 Monaten nach oben

@Yve: Danke für den Tipp! :-) Hast du selbst Erfahrungen damit gemacht?

Gruß, Julia

vor 6 Jahren und 4 Monaten nach oben

Hallo Julia,

wollte mal wissen wie der Termin beim Orthopäden ausgegangen ist, wie stark ist ihre Krümmung - was soll sie tun? Was ich dir noch empfehlen würde ist den Vitamin D Spiegel messen zu lassen, anscheinend hat dieser sehr viel Einfluss auf das Knochenwachstum - und in dem Alter hilft es sicher noch. Bei unserer jüngeren Tochter wurde ein starker Mangel festgestellt, ich hoffe das Auffüllen trägt noch zu einer Besserung bei.

LG Uli

vor 6 Jahren und 2 Monaten nach oben

Hallo Uli,

Vitamin D haben wir überprüfen lassen, ist alles o.k.. Sie bekommt aber schon seit einem halben Jahr Vitamin D als homöopathisches Mittel (wegen ihrer Neuro).

Außerdem nimmt sie jetzt noch Calcium fluoratum.

Die Krümmumg ist nur leicht, Ursache könnte wohl ein Beckenschiefstand sein.

Hast noch eine PM von mir (wenn´s klappt).

LG Julia

vor 6 Jahren und 2 Monaten nach oben

@Julia: Ich habe äußerst gute Erfahrungen mit Spiraldynamik gemacht - besonders bei Skoliose, Beckenschiefstand, zu schwachen Fußgewölbe etc.! Es ist kein krankengymnastisches Verfahren im eigentlichen Sinne, sondern bezeichnet ein anatomisch begründetes Bewegungs- und Therapiekonzept, mit dem Ziel, den korrekten Gebrauch des eigenen Körpers wahrzunehmen, zu verstehen und praktisch (u. eigenständig) im Alltag anzuwenden. Einige Praxen bieten explizit auch Kinderkurse an.



Eine erste Annährung könnte sein:

Christian Larsen & Karin Rosmann-Reif: Skoliose - Hilfe durch Bewegung



Schau doch mal, ob sich eine Praxis mit Spiraltherapeuten in deinem Einzuggebiet finden lässt. Es wird eine lohnenswerte Erfahrung für deine Tochter sein, da es weitaus mehr ist als eine rein kompensatorische Maßnahme.



Alles Gute!




vor 6 Jahren und 2 Monaten nach oben

Hallo Yve,

danke für den Tipp! Hast auch eine PM...

LG Julia

vor 6 Jahren und 2 Monaten nach oben

9 Beiträge

pro Seite