Avatar
Herzlich Willkommen, Gast

Beiträge

Thema: Problemzone Bauch

Hallo,

im Grunde bin ich mit meiner Figur sehr zufrieden. Allerdings macht mir mein Bauch Probleme. Hier hat sich seit langer Zeit einiges an Fett abgelagert, das ich einfach nicht mehr loswerde ...



Deswegen absolviere ich seit ca. 2 Monaten 3x die Woche im Fitnessstudio ein Ganzkörperprogramm (Dauer ca. 1 Std.) um die Fettverbrennung am Bauch anzukurbeln. Allerdings tut sich an dieser Stelle bislang ABSOLUT NIX!



Was könnte ich noch gezielt tun, um di

vor 7 Jahren und 7 Monaten

Hallo! Schade, dass Claudia noch keine Antwort bekommen hat. Ich bin in der gleichen Situation. Ich mache mehrmals die Woche Sport und mein Bauch wird immer fettiger. Meine Schilddrüse muss mit 50mg L-Thyroxin unterstützt werden und mein Arzt meinte nach der letzten Blutuntersuchung, ich solle jetzt etwas mehr davon einnehmen. Es könnte also auch mit der Schilddrüse zusammenhängen. Haben Sie einen Vorschlag für mich? Vielleicht sogar, wie man meine verkleinerte Schilddrüse wieder auf Trapp bringt?

Ich möchte mir kleine Chillischoten zulegen und probieren, ob es mir gelingt, sie wie Tabletten zu schlucken. Nimmt man dazu einfach getrocknete Chillischoten aus dem Gewürzregal? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. Danke!

vor 7 Jahren und 7 Monaten nach oben

Liebes Team von Dr. Feil! Ich habe gerade die Antwort auf meine Frage gefunden:

http://www.f11-walker.de/rezepte/pdf_format/Gewuerzjoghurt.pdf

Vielen Dank dafür. Ich werde mich da herantasten! Vielleicht hat Claudia das ja inzwischen auch probiert und sie kann hier mal von ihren Erfahrungen berichten. Wäre toll! Für weitere Tipps zur Ergänzung bin ich natürlich trotzdem dankbar.

vor 7 Jahren und 7 Monaten nach oben

Liebe Claudia, sorry für die Verspätung der Antwort.

das Sport-Programm ist super für Dich und auch wichtig. Um jedoch optimal Erfolg zu haben, solltest du auch Deine Ernährung etwas umstellen. Um Bauchfett schnellstmöglichst zu reduzieren, solltest Du abends die Kohlenhydrate in Form von Brot, Nudeln, Reis oder Kartoffeln weglassen oder zumindest stark reduzieren. Dafür isst du dann einfach etwas mehr Gemüse und Eiweiß (Fisch, Rind, Quark...) abends . Mit dieser Strategie, kombiniert mit dem Sportprogramm, bekommst du deinen Bauchspeck ziemlich schnell weg.

Wenn du eine Schilddrüsen Unterfunktion hast würde ich alle Soja-Produkte weglassen. Diese können ein Mitgrund hierfür sein. Zusätzlich solltest du mit 150ug Selen und 10-20mg Zink deine Nahrung ergänzen. Die Chilli sind auf jeden Fall gut um den Stoffwechsel wieder auf Trab zu bekommen. Diese sollten aber am besten Bio-Qualität sein. Man bekommt diese im Bioladen.

Viele liebe Grüße,

Friederike

vor 7 Jahren und 7 Monaten nach oben

Vielen lieben Dank, Friederike, für diese Antwort. Ich habe mir das Allsani-Gewürzpaket bestellt und esse mindestens einen Gewürzjoghurt am Tag. Ich schlucke mindestens 2x2 von den Chilis aus dem Gewürzpaket und kann sie sogar vor dem Schlucken etwas ankauen. Also seit einer Woche habe ich schon einiges geändert. Wo kriege ich nun die Nährstoffe 150ug Selen und 10-20mg her? Sind sie in dem Algen-Greens von Allsani enthalten?

Ich lese viele Bücher. Irgendeiner der Ärzte, die ich gelesen habe, schreibt in seinem Buch, dass Selen dafür sorgen kann, dass evtl. Schwermetallablagerungen im Körper gelöst und ins Hirn wandern können, wo sie sich nicht mehr lösen können. Daraus resultieren dann evtl. Alzheimer/Parkinson o.ä. Da heute wieder vermehrt Quecksilber (Energiesparlampen...), Aluminium (Verpackungen/Rieselhilfen), Titan(dioxid) sogar in Nimm2-Kinderlutschern enthalten, Siliziumdioxid ... (all das sogar in fertigen Lebensmitteln verarbeitet), eingesetzt werden und in die Umwelt gelangen, hat sicher fast jeder da so seine Depots im Körper. Daher habe ich etwas Respekt vor Selen. Auch Algen oder Korianderkraut können diesen Effekt bewirken, weil sie die Blut-Hirnschranke durchdringen/öffnen. Aber auf Ihren Rat hin überlege ich es mir nochmal mit dem Selen und dem Algenpaket von Allsani. Leider kann man die Inhaltsstoffe und Mengen nicht einsehen auf der Bestellseite.

Abends so wenig Kohlehydrate wie möglich zu essen, das mache ich schon seit vielen Jahren. Sonst wäre mein Bauch wohl noch viel dicker und mein Übergewicht noch massiver. Soja habe ich auch schon vor einigen Jahren aufgehört in Pulverform (Sojaeiweißpulver) zu mir zu nehmen, da es Blähungen verursachte.

Also, ich hoffe, dass ich nun einen Anfang gemacht habe damit, meinen Bauch wieder zu reduzieren. Bis jetzt, nach ca. einer Woche, merke ich noch nichts auf der Waage (1,58m groß, 66 kg schwer, 44 Jahre alt), fühle mich aber gut! Ich habe Hoffnung! Ziel wäre es, 10 kg abzunehmen. Danke vielmals für Ihre Hilfe!

Liebe Grüße, Elli

vor 7 Jahren und 7 Monaten nach oben

Hallo Elli, Selen unterstützt die Schwermetall-Auslagerung. Es ist also genau das Gegenteil der Fall. Die gleiche Wirkung haben auch Korianderkraut und Algen. Hier kannst du einfach mal den Blog auf der Dr. Feil Seite über die Braunalge anschauen. http://www.dr-feil.com/lebensmittel/spirulina-algen-abnehmen.html

Selen ist in Glusatin und in den Algengreens enthalten. Viele liebe Grüße, Friederike

vor 7 Jahren und 7 Monaten nach oben

Ich finde bei o. geschilderten Problem wäre evtl. eine Altersangabe interessant gewesen. Sport gehört schon seit vielen Jahren zu meinem Tagesablauf. Verfüge über eine gute Kondition, besitze kein Auto, mache alles mit dem Rad oder zu Fuß. 2x die Woche 1 Stunde schwimmen, 2x 1 Stunde Laufen und 1 längere Rennradeinheit gehören neben Eigengewichtsübungen zu meinem wöchentlichen Programm. Obwohl nur 1,70 hoch wiege ich fast 80kg, habe aber eine schlanke, sportliche bis normale Figur. BMI-Werte bescheinigen mir demnach Übergewicht. Ich bin jetzt 53 und seit einem Jahr in der Menopause. Obwohl sich an meinem Sportverhalten nichts geändert hat (am Eßverhalten übrigens auch nichts) habe ich am Bauch ca. 2-3kg zugelegt und überschreite somit auch 88cm Bauch-Umfang ;-) Laut BMI und Bauchumfang müßte ich schwer adipös sein... Ich schiebe das Problem aber auf die Menopause und versuche nun mit Chili und Gewürzjoghurt (auch wegen Gelenkschmerzen) dem entgegen zu wirken. Die Gelenkschmerzen sind nach ca. 8 Wochen besser geworden - der Bauchspeck hält sich hartnäckig!

vor 7 Jahren und 5 Monaten nach oben

Hallo Bepunkt, bei Bauchspeck sind es meistens die Kohlenhydrate am Abend, die in der Menopause anschlagen. Also einfach diese weglassen. Dann wird das auch wieder.

Friederike

vor 7 Jahren und 5 Monaten nach oben

7 Beiträge

pro Seite