Ferrin und Wasseransammlung in den Fussgelenken

Startseite Foren Ergänzende Nährstoffe Ferrin und Wasseransammlung in den Fussgelenken

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Andrea Pfeffer vor 1 Jahr, 7 Monate.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #52689

    MichaelHereth
    Teilnehmer

    Meine Frau hat einen Ferritinwert von 0,10 und hat nun begonnen, am Abend vor dem Schlafen 1 Kapsel Ferrin zusammen mit Vitamin C einzunehmen. Bereits nach 2 Tagen hatte sie starke Wasseransammlungen im Fussgelenk. Besteht da ein Zusammenhang? Sie müsste ja 3 Kapseln nehmen, beginnt aber immer mit einem neuen „Medikament“ mit einer Kapsel, um die Verträglichkeit zu testen. Können Sie mir einen Rat geben?

    #61896

    hallo Michael,
    wir haben Ferrin schon seit mehreren Jahren – ohne jegliche Nebenwirkung von Wassereinlagerungen. Ich würde Vitamin C einfach am Abend mal weglassen und verstärkt tagsüber Brennnessel- oder Ackerschachtelhalmtee trinken.
    Alles Liebe und Gute – Dr. Wolfgang Feil

    #61900

    MichaelHereth
    Teilnehmer

    Vielen Dank für die Antwort. Vitamin C hat sie jetzt weggelassen, steigert jetzt auf 2 Kapseln am Abend. Dazu noch eine Frage: Meine Frau nimmt seit vielen Jahren 2 Dulcolax vor dem Schlafen, das ist jeweils um 01:30 Uhr. Ferrin nimmt sie um 22 Uhr. Gibt es da Probleme mit dem Eisen?

    Eine Frage noch zu mir: Seit Jahren kämpfe ich mit dem Ferritin und Hämoglobin, erhielt in den letzten Jahren immer wieder Infusionen mit 1 g Eisen. Nun habe ich mit Ferrin begonnen (3 Kapseln) und nach 4 Wochen mit 2 Kapseln. Kann ich meinen Ferritinwert damit stabilisieren oder muss ich dauerhaft 3 Kapseln täglich einnehmen? Mein letzter Wert war bei 29. Ich möchte gerne bei etwa 50 liegen ohne Infusionen.

    #61903

    Andrea Pfeffer
    Moderator

    Hallo Michael, dass Wassereinlagerungen und Dulcolax im Zusammenhang stehen ist durchaus denkbar. Eine Einnahme von Abführmitteln über viele Jahre hinweg ist nicht ratsam und wird selbst im Beipackzettel von Dulcolax auch so kommuniziert.-von den anderen Nebenwirkungen mal ganz abgesehen. Der Darm gewöhnt sich an Abführmittel und gerät in eine gewisse Abhängigkeit. Wenn sie die Dr. Feil-Ernährung praktiziert und zudem eine Darmsanierung mit natürlichen Mitteln durchführt, dann braucht sie kein Abführmittel. Abführmittel sind ein Eingriff in die natürliche Physiologie des Körpers und eine „Krücke“. s. auch http://lebensenergie.blog/lebensenergie-kur/
    Vielleicht möchte Ihre Frau da mitmachen.-es wäre dringend zu empfehlen. Außerdem Stressmanagement.-01.30 Uhr ist sehr spät um Schlafen zu gehen.
    ´Zu Ihrer Frage: Bei einem Ferritin-Wert von 29 ng/ml müssten 2 Kapseln erfahrungsgemäß ausreichen. Am besten Blutkontrolle in 2 Monaten und dann sehen wir weiter. Beste Grüße Andrea

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.