EBV

Startseite Foren Immunsystem EBV

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Lettre vor 3 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #51601

    Pizzicato81
    Mitglied

    Liebes Dr.Feil-Team,

    seit Längerem fühle ich mich schwach und neige zu Infektionen. Mein Arzt schließt auf Grund einer Monozytose und einer leicht vergrößerten Milz auf Pfeiffersches Drüsenfieber. Könnten Sie mir eine Empfehlung aus Ihrer Sicht geben, um die Viren dauerhaft zu bekämpfen?

    Vielen Dank und beste Grüße!

    #58721

    Tobias Homburg
    Mitglied

    Hallo Pizzicato,
    erfolgte ein Nachweis in Ihrem Blut?

    Liebe Grüße
    Tobias Homburg

    #58738

    Pizzicato81
    Mitglied

    Hallo Tobias,

    der Arzt meinte, die Krankheit sei wohl bereits am Abklingen – für eine Titer-Messung sehe er keine Notwendigkeit. Das ist eben die typische Hausarzt-Medizin in Deutschland… In den letzten Jahren wies mein Blutbild immer eine leichte Leukopenie auf, jetzt eine Monozytose. Dazu die leicht vergrößerte Milz. HIV ist es zum Glück nicht. Seit einiger Zeit habe ich auch ein Lippenbläschen, das immer wieder „aufblüht“ wenn ich etwas mehr Alkohol getrunken oder hart trainiert habe.

    Vielen Dank für die Antwort und beste Grüße!

    #58779

    Tobias Homburg
    Mitglied

    Hallo Pizzicato,
    ich würde Ihnen eine Stärkung des Immunsystems empfehlen, da die genannten Symptome nach einer möglichen allgemeinen Schwäche in diesem klingen.
    Dazu sollten Sie Ihre Ernährung antientzündlich gestalten und viel Gemüse, viele Kräuter und Gewürze einsetzen. Schauen Sie dazu mal unter folgendem Link:
    http://www.dr-feil.com/allgemein/die-dr-feil-strategie.html

    Zu Beginn einer Ernährungsumstellung ist es auch oft sinnvoll eine Darmsanierung durchzuführen. Dies führt dazu, dass man wieder mehr Nährstoffe aufnehmen kann und gleichzeitig durch eine bessere Darmflora das Immunsystem gestärkt wird. Wir arbeiten hier mit probiotischen Bakterien nach jeder Mahlzeit (z.B. Symbiotin Fa. Allsani).
    Weiterhin würde ich Ihnen empfehlen, dass Sie mal Ihren Vitamin D 3 Wert (25 OH Vit. D3) im Blut testen lassen (wenn möglich ruhig noch mehr Mineralien und Vitamine). Dieser sollte im Bereich 60 ng/ml liegen und gegebenenfalls dahin aufgefüllt werden.

    Geben Sie Ihrem Körper weiterhin genug Zeit zur Regeneration nach einem Training oder einer stressigen Arbeitswoche. Stress ist ein weiterer großer Faktor, der den Darm und das Immunsystem schädigt.

    Alles Gute und liebe Grüße
    Tobias Homburg

    #58835

    Lettre
    Teilnehmer

    Hallo,

    wenn ich noch einen Tipp geben darf.

    http://www.labolife.info/?&ln=de

    Ich habe in einem anderem Fall sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

    VG

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.