Abszess im leistenbereich

Startseite Foren Hautkrankheiten Abszess im leistenbereich

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  herbert vor 5 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #50187

    Eule
    Mitglied

    Hallo,
    seit einigen Wochen habe ich Probleme mit Entzündungen im lesitenbereich. Die Chirurgin hat sie mir auch schon drei Mal durch einen Schnitt entfernt. Nach wenigen Tagen kam es an derselben Stelle wieder.
    Jetzt möchte ich versuchen, einen erneuten chirurgischen Eingriff zu entgehen, da er ja nicht viel bringt.
    Ich nehme jetzt Zugsalbe und möchte viellcht ernährungstechnisch was tun.
    Können Sie mir einen Rat geben?
    Liebe Grüße

    #53573

    Friederike Feil
    Teilnehmer

    Hallo Eule, das ist die richtige Einstellung. Wenn Sie immer wieder chirurgisch eingreifen, beheben Sie ja nicht die Ursache.
    Ich würde Ihnen das Buch empfehlen: Dr. feil Strategie: Gelenkschmerzen und Arthrose überwinden. Ich würde dann auf eine komplett anti-entzündliche Ernährung umstellen, wie sie hier beschrieben ist und eventuell auch noch mit Nährstoffen (z.B. Ackerschachtelhalm) arbeiten. Dann bekommen Sie die Entzündung garantiert wieder in Griff ohne chirurgischen Eingriff.
    Viele liebe Grüße,
    Friederike Feil

    #53580

    Eule
    Mitglied

    Hallo,
    vielen Dank für Ihre Antwort.
    Ich esse nun wieder regelmäßig den Gewürzjoghurt, hatte damit im letzten Jahr nach dem Vortrag in Chemnitz angefangen, auch morgens den Teelöffel Ackerschachtelhalmextrakt.
    In der vergangenen Woche habe ich allerdings auch mit Schüßler-Salzen begonnen. Momentan bin ich sehr zufrieden, was den Abszess betrifft. Können die Salze wirklich helfen?
    Viele Grüße

    #53595

    Friederike Feil
    Teilnehmer

    Hallo Eule, ja Kombination von Gewürzjoghurt und Schüsslersalze ist super. Das hilft bestimmt. Friederike

    #55575

    herbert
    Mitglied

    da möcht ich was dazusagen : bei meinem aufenthalt im ukh nach meinem hüftbruchunfall 2011 hab ich einen mrsa staphylokokkus hoch soundso in der blase mit 3 antibiotikakuren wegbekommen, aber seither furunkel und karbunkel in gleichmässiger folge (und gleich noch eine antibiotikabehandlung durch die hautärztin-erfolglos) – trotz betaisidonawaschungen usw usw. jetzt hab ich so ein karbunkel an der sitzfläche, das mich seit wochen schmerzhaft plagt , mit einem großen pflaster abgedeckt und ordentlich capsin reingegeben – und schon in der nacht ist es aufgegangen und jetzt heilt es angenehm ab … 🙂 hoffentlich hab ich jetzt endlich ruhe !

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.