Avatar
Herzlich Willkommen, Gast

Beiträge

Thema: Kohlehydratfreie Ernährung am Abend auch nach dem Lauftraining

Hallo Dr. Feil-Team,



seit ca. 3 Jahren esse ich abends an ca. 5 Tagen die Woche abends keine Kohlehydrate (also keine Reis, Nudeln, Kartoffen, etc. und kein Obst), sondern z.B. Gemüse und Fisch/Fleisch unter beachtung des GLYX-Wertes. Da ich dazu neige schnell mal ein paar Kilos zuzulegen habe ich das auch nach Start meine Lauftrainings beibehalten. Ich wiege derzeit 55 kg bei 1,65, davon 12,76 kg Fett lt. Waage; es waren davor aber auch schon mal 60kg bei wesentlich weniger Mus

vor 7 Jahren und 5 Monaten

Hallo Berglaufzwerg,

für das Krafttraining ist es wichtig, dass du Eiweiß zu dir nimmst. Denn der Muskel benötigt Eiweiß um zu wachsen. Hier ist vor allem die Aminosäure Leucin wichtig (3gramm). Diese ist zum Beispiel in Level X enthalten. Sie stimuliert nicht nur den Muskelaufbau sondern gleichzeitig auch den Fettabbau. Also optimal für deine Ziele. Abends wieder Kohlenhydrate einzusetzen, ist eher kontra-produktiv um Fettdepots abzubauen. Ich persönlich laufe auch über 100km pro Woche und ernähre mich sehr Kohlenhydratarm. Ich habe besonders mein Getreidekonsum ziemlich reduziert und meine Fettwerte wurden immer niedriger. Trotzdem solltest du nie auf Kohlenhydrate in Form von Gemüse verzichten. Denn die Vitamine und Mineralien braucht dein Körper um Leistung zu bringen. Ich würde dir empfehlen noch ein paar weitere Joker zu setzen, d.h. esse viele Gewürze und Kräuter und schlucke nach jeder Mahlzeit 3 Chilli-Schoten. Das heizt den Stoffwechsel an und sollte so auch das Körperfett reduzieren.

Viele liebe Grüße,

Friederike

vor 7 Jahren und 5 Monaten nach oben

Hallo Friederike,



Danke für die schnelle Antwort und die Ideen. Level-X nehme ich bereits nach langen oder härteren Trainingseinheiten und bin super glücklich damit. Aufgrund einiger Unverträglichkeiten vertrage ich nämlich derzeit viele Lebensmittel ("Histaminreiche", Lactose, Weizen, Roggen und Hefeprodukte) nicht. Die kleinen Chilis sind gar nicht einfach zu bekommen, aber ich werde schon noch fündig.



Was mich aber doch noch sehr interessieren würde ist, wie sich der Verzicht von Kohlehydraten nach intensiven Lauftrainingsintervallen auf die Regeration des Muskels auswirkt. Es mir nicht darum nur viel laufen zu können. Größere Laufumfänge packe ich ziemlich locker und auch mein cardiopulmonales System ist gut trainiert. Ich benötige für die steilen An- und Abstiege aber besonders auch intermediäre Musekelfasern (Typ IIx). Wie verhält es sich mit dem Zuwachs der Glykogenspeicher im Musekel, der mit Training erreicht werden soll, wenn ich danach keine Kohlehydrate aufnehme, sondern erst z.B. am nächsten morgen. Kannst Du mir dazu noch etwas sagen?



Viele Grüße,



Berglaufzwerg

vor 7 Jahren und 5 Monaten nach oben

Hallo Berglaufzwerg,

über die Regeneration des Muskels musst du dir keine Sorgen machen. Durch Level X wird sich dieser viel schneller erholen, auch strukturell gesehen. Klar ist, dass du mit dieser Ernährungsweise den Glykogenspeicher nicht optimal trainieren kannst. Denn dieser wird nie wirklich voll sein, so wird er auch nicht größer. Du verbesserst aber deinen Fettstoffwechsel und das wird dir im Endeffekt eine viel längere und konstantere Leistung bringen.

Gruß Friederike

vor 7 Jahren und 5 Monaten nach oben

3 Beiträge

pro Seite