Avatar
Herzlich Willkommen, Gast

Beiträge

Thema: Gewuerzjoghurt ohne Joghurt

Hallo,

spricht etwas dagegen,

statt des Joghurts komplett auf einen Traeger zu verzichten

und statt dessen einfach die Gewuerze mit Wasser runterzuspuelen?

Welche Traeger kaemen sonst noch in Frage?

Danke schoen!

Viele Gruesse,Wiebke

vor 7 Jahren und 1 Monat

...Schüttel...;-)

Da ich kaum Milchprodukte esse und auch RoteBete-Saft nicht besonders mag, rühre ich mir die Gewürze meist unter einen Teil des Mittagessens, das geht meistens geschmacklich. Besonders einfach geht es natürlich bei Suppen, in Tomatensoße schmecken sie auch gut. Manchmal mache ich mir auch ein Rührei mit den Gewürzen, oder rühre sie in Apfelmus.

VG Julia

vor 7 Jahren und 1 Monat nach oben

Hallo Wiebke,

das geht selbstverständlich auch, die Gewürze einfach runter zu spülen mit einem Schluck Wasser. Gute Träger wären auch ein Apfelmus, oder Pflaumenmus. Das schluckt den Geschmack. Gruß Friederike Feil

vor 7 Jahren und 1 Monat nach oben

Gewürrzkakao mit heißem Wasser!

vor 6 Jahren und 7 Monaten nach oben



Hier ein Rezept, dass ich aus mehreren indischen Rezepten, als Grundrezept zum Dünsten von allen Arten von Gemüse und auch von Gemüsesuppen entwickelt habe.

Es enthält viele der Gewürze, die Dr. Feil empfiehlt und wenn man es täglich kocht……und zum Nachtisch noch einen Pfirsich isst, hat man dem Körper vieles zugeführt, was er braucht. Deswegen ist es besonders für singels geeignet.



Und nun das Rezept:



Wichtig: Bevor man anfängt die Zutaten zuzubereiten, sollte man eine Kerze anzünden, und ein wenig Weihrauch in der Küche räuchern (Weihrauch desinfiziert die Küche,) dabei dankt man Gott für all die schönen Zutaten , die man hat, und erbittet solche auch für alle Hungernden in der Welt. Das gehört unbedingt zu diesem Rezept hinzu…..der Weihrauch vermischt sich mit dem Gewürzduft auf ganz besondere Weise……und ein Gebet kann nicht schaden vor dem Kochen.

Auch führt beides zu einer besonderen Konzentration und das Kochen dieses Rezeptes verlangt eine zügige und konzentrierte Stimmung.



Und nun die Zutaten….diese alle zuerst vorbereiten und zurechtstellen:



1 Zwiebel in Würfeln geschnitten ( diese zuerst, damit sie 5 Min stehen können, wegen dem Krebsschutz)

1 Knopblauchzehe in kleine Würfel geschnitten

1 fingerdicke Ingwerscheibe geschält und in kleine Würfel geschnitten



Für die Gewürzmischung:

1 kl TL Salz

1 kl Tl Kurkuma

1 kl Tl Kumin

1 Prise Pfeffer

Dies sind die Grundgewürze, sie sorgen für die Darmgesundheit des Essens….hierzu kann man alle Gewürze hinzufügen ( also auch Chili, wie Dr. Feil es empfiehlt), auf die man Lust hat, und die zu dem jeweiligen Gemüse passen, aber keine Kräuter ! Man kann es zuerst aber auch bei den Grundgewürzen belassen.



1 EL Ghee ( das ist indisch für Butterschmalz)

1 Tomate, kleingeschnitten

1 große Portion Gemüse nach Wahl, kleingeschnitten

1-2 EL Wasser

1 EL Kräuter nach Wahl, z B. Petersilie



Wenn man alle Zutaten zubereitet hat, heißt es aufgepasst, jetzt ist Konzentration gefragt, Störungen bitte unterbinden.



Man nehme eine große Pfanne, erhitze diese auf hoher Stufe, wenn sie heiß ist, gebe man das Öl/Ghee dazu, dann darin die Zwiebel, Knoblauch und Ingwer glasig dünsten,

dann gibt man die gesamte Gewürzmischung dazu, rührt dabei vorsichtig um, das Gewürz soll seinen Duft entfalten, darf aber nicht anbrennen, das Kurkuma ist erst ockergelb, wird aber durch die Hitze dunkelrostbraun….wenn das Kurkuma die Farbe gewechselt hat, nimmt man die Pfanne von der Kochstelle, oder dreht diese kleiner, dann gibt man die Tomate dazu (die Tomate ist saftig, und es ist wichtig, dass in diesem Moment etwas Flüssigkeit dazukommt), nachdem die Tomate einen Augenblick angebraten ist, gibt man das Gemüse hinzu…das saftigste zuerst, dann das andere….und brät es ein wenig an, dann gibt man ein bis zwei EL Wasser hinzu, und lässt das Ganze bei kleiner Flamme, zugedeckt ungefähr 10 min ziehen.

Vor dem Servieren… mit Kräutern bestreuen.



Möchte man eine Suppe daraus machen gibt man dazu Wasser und Gemüsebrühe und kocht das Ganze kurz auf.



Dies ist mein Geheimrezept



Da fehlt jetzt zwar noch der Kakao und der Zimt... aber das trinkt sich bestimmt lecker in heißem Kaffee

vor 6 Jahren und 2 Monaten nach oben

ich habe Polyarthritis und sponylarthrose und nehme metex pen 22,5 mg, arava 20 mg, prednisolon 5 mg, täglich ein. kann ich Medikamente weglassen, wenn ich mich an ihre Empfehlungen halte????

2. mein mann hatte einen Schlaganfall und ist Diabetiker, geht regelmäßig mit mir zum Sport - welche Empfehlung können sie uns für meinen mann geben??? lg Manuela

vor 6 Jahren und 2 Monaten nach oben

hab noch vergessen seit April habe ich regelmäßig Herpes was hilft dagegen, denn es ist echt nervig??

vor 6 Jahren und 2 Monaten nach oben

Hall Manuela,

wenn Sie eine Weile nach unserer Strategie leben, werden Sie die Medikamente reduzieren können. Hier sollten Sie aber mit dem Arzt reden, sobald Sie sich besser fühlen.

2. Ihr Mann sollte weniger Kohlenhydrate zu sich nehmen und vermehrt gute Fettsäuren essen. Ebenfalls hilfreich ist Kaffee, Zimt und Kakao, alle erhöhen die Insulinsensitivität. Auch Sport ist wichtig. Besonders gut ist ein kurzes intensives Krafttraining um den Diabetes wieder in den Griff zu bekommen. Bei Herpes sollten Sie akkut Lysin einnehmen.

Langfristig halten Sie sich an die Dr. Feil Strategie. dann wird dieser auch nicht mehr so häufig kommen.

Gruß Friederike

vor 6 Jahren und 2 Monaten nach oben

7 Beiträge

pro Seite