Avatar
Herzlich Willkommen, Gast

Beiträge

Thema: Schultergelenkarthrose, Fingergelenkprobleme, Nackenschmerzen etc

Hallo Zusammen,
mein Lebensgefährte leidet unter Schultergelenkarthrose, Schmerzen in den Fingergelenken, häufige Nackenschmerzen sowie Kopfschmerzen. Da er Vegetarier ist und häufig mit Magen-Darmproblemen (Laktoseintoleranz) und Heuschnupfen zu kämpfen hat, wende ich mich an Sie.
Seit geraumer Zeit nehmen wir gemeinsam effektive Mirkoorganismen, Vitamin B Kapseln, MSM, OPC zu uns. Wir haben das WEizen minimiert. Aber es reicht noch nicht, er hat immer noch große Probleme. HAben Sie weitere EMp

vor 11 Monaten und 2 Wochen

Hallo,
die Ursache von Unverträglichkeiten und Intoleranzen liegt (u.a.) im Darm.-hier wäre eine umfangreiche Darmsanierung zu empfehlen.-parallel dazu wie im Buch beschrieben eine konsequente Ernährungsumstellung-begleitend mit den Gelenknährstoffen.
s. auch https://allsani.com/naehrstoffpaket-mit-ackerschachtelhalm-1-x-elixier-2-x-glusatin-1-x-filatin.html
https://allsani.com/arthrose-buch.html
Viele Grüße Drea

Viele Grüße Drea

vor 11 Monaten und 1 Woche nach oben

Würde ich ärztlich abklären lassen

vor 10 Monaten und 4 Wochen nach oben

Liebes Dr. Feil-Team,
bei mir wurde eine Kapsulitis/Frozen-Shoulder diagnostiziert, die mir leider schon seit Weihnachten vergangenen Jahres hartnäckig zu schaffen macht und gegen die sowohl 2 Traumeel-Spritzen als auch eine Cortisonspritze leider keinen durchschlagenden Erfolg hatten. Die regelmäßige Physiotherapie kann auch keine nennenswerten Erfolge verbuchen. Nun habe ich habe gelesen , dass eine Matrixtherapie oft hilfreich sein kann. Was halten Sie davon? Oder habe Sie evtl anderweitige Tipps für mich? Cremes, Ernährung etc, ich bin mittlerweile wirklich zu allem bereit, da mich die Schmerzen sowohl quälen, als auch keinerlei Fortschritt erkennbar ist und sich die einzigen Empfehlungen der Ärzte auf Schmerzmittel und Cortison beschränken, was ich ablehne, da ich es nicht in Daueranwendung konsumieren möchte.
Herzlichen Dank und Gruß
sonnenschein007

vor 6 Monaten und 2 Wochen nach oben

Hallo Sonnenschein,
mit der Matrix-Therapie haben wir keine Erfahrung – aber Frozen Shoulder kann mit der Gesamt-Dr. Feil Strategie sehr gut gelindert werden. Dazu gehört eine konsequente antientzündliche Basisernährung und für ca. 4 Monate Unterstützung mit hochwertigen Gelenknährstoffen.
Zahlreiche Infos im Buch: https://allsani.com/arthrose-buch.html
Gelenknährstoffe: https://allsani.com/naehrstoffpaket-mit-ackerschachtelhalm-1-x-elixier-2-x-glusatin-1-x-filatin.html
Zusammengefasst: viel Gemüse, Kräuter, Salat, Gewürze, hochwertiges Eiweiß und gute Fette. Leere entzündungsfördernde Kohlenhydrate wie Weizenmehl, Zucker meiden. Dazu gehören auch Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot...
Wenden Sie auch zusätzlich die „doppelte Dawo´s-Strategie“ an: Massieren Sie täglich ihr schmerzendes Gelenk („Dawo`s weh tut“) am besten mit einem Weihrauchbalsam ein. Und massieren Sie zusätzlich mit der Hand oder einem Massageball die Stelle „Dawo´s herkommt“. Häufig gibt es in den Füßen oder in der großen Lendenfaszie im Bereich des unteren Rückens oder auch im Hals-Nackenbereich Bindegewebeverklebungen, die in Gelenke ausstrahlen und dort zu Entzündungsschmerzen führen. Viel Erfolg mit dieser Gesamtstrategie, bei Fragen bitte einfach nochmals melden. Sonnige Grüße Drea

vor 6 Monaten und 4 Tagen nach oben

4 Beiträge

pro Seite