Avatar
Herzlich Willkommen, Gast

Beiträge

Thema: Meniskusdegeneration - Kann der Meniskus regenerieren?

Hallo,



Ich bin Simon,25, und sportlich eigentlich sehr tätig. Seit einem Jahr habe ich wieder POrbleme mit dem KNie. Als vor 5 Jahren ein VKB Ersatz und eine Außenmeniskus-Teilresektion gemacht worden ist, haben sie dabei eben auch min. 50% vom Außenmeniskus entfernt. Ein neues MRT zeigte eine Degeneration des restlichen Teiles des Außenmeniskus. Nun würd ich gern was dagegen tun. Ich habe Ihren Erfolg bei Herrn Wolfgramm mitverfolgt und dabei wurde eine Konsolidierung eines Men

vor 7 Jahren und 2 Monaten

Hallo Simon,

Meniskusrisse können mit nährstoffmedizinischer Unterstützung konsolidieren, doch die Neubildung von Menisken ist nicht möglich. Um jedoch den restlich Meniskus vor weiterer Atrophie, sowie auch die Sehnen, Bänder und Knorpel zu schützen, würde ich Dir hin und wieder eine 2 bis 3-monatige Kur mit den Gelenknährstoffen empfehlen. (z.Bsp. allsani Gelenknährstoff-Paket http://www.allsani.com/dr-feils-losung-bei-gelenkbeschwerden.html />
Alles Gute und beste Grüße

Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

vor 7 Jahren und 2 Monaten nach oben

Hallo Herr Munsonius,



ich habe ein ähnliches Problem wie Simon.



Ich bin seit eineinhalb Jahren bereits Mal am außen Meniskus (linkes Knie) operiert worden (30% des Meniskus wurden weg geschnitten).



Jetzt wurde mir erneut ein deutlicher Resteinriss am Außenmeniskus Z.n. Rand Resektion diagnostiziert.



Ich wurde gern eine weitere OP vermeiden.



Was wurden Sie mir empfehlen?



Vielen Dank im Voraus.



Emil

vor 6 Jahren und 9 Monaten nach oben

Hallo Emin,

auch Dir kann ich gegen den Meniskuseinriss die Dr. Feil Arthrose-Strategie empfehlen (siehe http://www.allsani.com/krankheitsbild/arthrose/). Menisken bestehen aus Faserknorpel und benötigen daher ebenfalls die knorpelaufbauenden Nährstoffe.

Setze die Dr. Feil Arthrose-Strategie 1:1 (knorpelaufbauende Nährstoffe + entzündungssenkende Ernährung) um, dann sollte der Riss in ca. 6 Monaten wieder konsolidiert sein.

Bei weiteren Fragen melde Dich wieder.



Herzliche Grüße

Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

vor 6 Jahren und 8 Monaten nach oben

Hallo Herr Munsonius,



vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.



Das werde ich gerne tun.



Wurden Sie mir auch neben der entzündungssenkenden Ernährung und den gelenkschonenden Bewegungen am Ergometer oder im Hallenbad eine 2 bis 3-monatige Kur mit dem Gelenknährstoff-Paket empfehlen?



Wenn ja mit welchem?



Mit vielen Grüßen



Emil

vor 6 Jahren und 8 Monaten nach oben

Hallo Emin,

ja, mit knorpelaufbauenden Nährstoffen war das Gelenk-Nährstoffpaket gemeint. Diese Nährstoffe sind für die Regeneration der Meniskuseinrisse mit notwendig.

Ich kann Ihnen das Gelenk-Nährstoffpaket von der Fa. allsani (siehe http://www.allsani.com/dr-feils-losung-bei-gelenkbeschwerden.html). />
Schöne Grüße

Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

vor 6 Jahren und 8 Monaten nach oben

Hallo Herr Munsonius,



vielen Dank für Ihre Empfehlung.



Ich habe das Dr. Feils Buch "Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden" bereits durchgelesen.



allsani Nährstoffpaket (1 x Elixier, 2 x Glusatin, 1 x Filatin) habe ich gerade eben online bestellt.



Befindet sich in der Packungsbeilage so eine Art Gebrauchsanweisung?



Würde eine 2 bis 3-monatige Kur ausreichen?



Über meine Erfahrungen rund um die Regeneration meines gerissenen Meniskus werde ich gern parallel berichten.



Mit vielen Grüßen



Emil

vor 6 Jahren und 8 Monaten nach oben

Hallo Emin,

nehme die Gelenknährstoffe nach folgender Empfehlung:

-    Morgens: 1 TL Ackerschachtelhalm-Konzentrat (Elixier) in ein Glas Wasser.

-    Nach dem Mittagessen: 6 Kapseln Glusatin (ergibt zusammen 1500 mg Glucosamin sowie 800 mg Chondroitin).

- Zum Abendessen: 1 Messlöffel Filatin in ein Glas Wasser/Saft einrühren (enthält 10 g Kollagenhydrolysat sowie viele Antioxidantien).



Zur Stärkung des Gewebes reicht eine 2- 3 monatige Kur aus, doch um einen Meniskuseinriss wieder zu konsolidieren, plane ca. 6 Monate. Der Meniskus besteht aus einem Faserknorpel und die "Turn-Over-Rate" (Zell-Teilungszeit) dieser Zellen beträgt 6 Monate.



Halte mich auf dem Laufenden.



Herzliche Grüße

Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

vor 6 Jahren und 8 Monaten nach oben

Hallo,



Ich hätte da auch eine Frage: wie sinnvoll ist die Einnahme von Phlogenzyme direkt nach einer Meniskusoperation zusätzlich zum alsani Nährstoffpaket



Danke

Mit freundlichen Grüßen

Bernhard

vor 6 Jahren und 8 Monaten nach oben

Hallo Bernhard,

Phlogenzyme und das allsani Gelenk-Nährstoff-Paket passen gut zusammen. Sie sind eine gute Ergänzung zu den Gelenknährstoffen, da sie ebenfalls das Abklingen der Entzündung fördern. Doch beachten: Phlogenzym-Tabletten sollten nüchtern (½ bis 1 Stunde vor der Mahlzeit) genommen werden.

Herzliche Grüße

Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

vor 6 Jahren und 8 Monaten nach oben

Hallo Herr Munsonius,



Danke für die schnelle Antwort



Mit freundlichen Grüßen

Bernhard

vor 6 Jahren und 8 Monaten nach oben

Beitrag 1 bis 10 von 64 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 7