Avatar
Herzlich Willkommen, Gast

Beiträge

Thema: Muss ich mit der Allergie leben?

Guten Tag,



vor einem Jahr wurde bei einem Allergie-Test festgesellt, dass ich allergisch gegen Pollen bin. Daraufhin wurden mir „Cetirizin ADGC“ Tabletten verschrieben. Leider haben mir diese nicht viel gebracht, das heißt dass ich noch 50% der Symptome habe. Kann ich noch was Anderes gegen die Allergie unternehmen oder muss ich mit dieser nun leben?



Mfg.

Dietmar

vor 7 Jahren und 8 Monaten

Hallo Dietmar,

die Basis für einen "Allergieschutz" fängt im Darm an. Eine komplette Strategie zur Darmsanierung finden Sie hier: www.allsani.com/wohlbefinden/darmsanierung/



Um die Histaminausschüttung und somit die allergischen Reaktionen zu mindern, schauen Sie bitte auch auf die Webseite von Dr. Feil Thema Allergien. www.dr-feil.com/medizin/gegen-heuschnupfen-pollen.html#more-2281



Viel Erfolg und alles Gute

Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

vor 7 Jahren und 7 Monaten nach oben

Hallo,

mein Mann hatte 2008 eine größere Operation, ihm wurden 3 Bypässe eingesetzt, seither hat er immer wieder Ausschläge in den Knie- und Ellenbogenbeugen, an den Genitalien und die Augen jucken ganz schlimm, manchmal hat er auch juckende "Pusteln" am Arm und hustet stark. Er war bei mehreren Ärzten und ein Allergietest hat ergeben daß er eine Hausstauballergie hat?!

Kann denn das sein daß man eine Hausstauballergie nur manchmal hat??

Später stellte man dann fest daß er auch an COPD leidet, deswegen der Husten.

Was könnte er denn gegen dieses jucken unternehmen?



Mfg

Gabi

vor 7 Jahren und 3 Monaten nach oben

Hallo Gabi,

Allergien hängen immer mit der Gesundheit des Darms zusammen. Ich würde Ihrem Mann empfehlen eine umfassende Darmsanierung zu machen.

Schauen Sie sich folgendes Video von Dr. Feil an wie man eine Darmsanierung erfolgreich macht: http://www.allsani.com/wohlbefinden/darmsanierung/ />
Viele liebe Grüße,

Friederike Feil

vor 7 Jahren und 3 Monaten nach oben

Hallo zusammen,

gerade lese ich Ihre Themen zu Allergie. Ich empfehle einen Allergietest auch einmal bei einem guten Heilpraktiker zu machen. Allergien entstehen u. a. auch durch Blockaden - welche man mit Hilfe von Muskeltests aufspüren und abbauen kann. Mir hat dies gegen meine Pollen-Allergie gut geholfen. Dazu gehört natürlich eine gesunde Lebensweise: Darmsanierung, Ernährungsanpassung und die Selbstfürsorge. In meiner Ausbildung zur Ganzheitlichen Ernährungsberaterin durfte ich das Allergieklopfen als Behandlungsmethode kennen lernen und bin begeistert!

Alles Gute und herzliche Grüße,

Tina Barthel

vor 6 Jahren und 2 Monaten nach oben

4 Beiträge

pro Seite