Eisenmangel beheben

Eisenmangel erkennen und beheben

Um einen Eisenmangel zu erkennnen, sollten Sie wissen, dass es zahlreiche Symptome für einen Eisenmangel gibt: Das liegt daran, dass Eisen ein essentielles - also ein lebensnotwendiges -Spurenelement ist. Als solches ist Eisen an vielen Abläufen im Körper beteiligt - zum Beispiel zur Immunabwehr im Körper und für einen guten Energiehaushalt.

Folgende Symptome deuten auf einen Eisenmangel hin:

  1. Sie erkälten sich häufig und erholen sich nur langsam; Ihre Immunabwehr ist geschwächt
  2. Sie kommen nicht zur Ruhe und sind leicht reizbar und lustlos
  3. Sie kommen nicht in die Gänge, Sie fühlen sich müde und schlapp
  4. Körperliche Anstrengung (z. B. Treppensteigen) macht Ihnen auf einmal Mühe
  5. Ihre Haut ist matt, trocken und rissig
  6. Ihr Haar ist stumpf und Sie beobachten verstärkten Haarausfall
  7. Ihre Nägel sind brüchig
  8. An Ihren Mundwinkeln haben Sie kleine schmerzhafte Einrisse

Da die körperlichen Auswirkungen des Eisenmangels vielfältig sind und häufig nicht gleich mit einem Eisenmangel in Verbindung gebracht werden vergeht oft wertvolle Zeit, in der der Eisenwert in den Keller geht. Um einen Eisenmangel vorzubeugen, empfehlen wir Ihnen daher regelmäßig Ihren Ferritin-Wert überprüfen zu lassen.