DIAGNOSE EISENMANGEL?

Was ist das? Wie kommt es dazu? Und was können Sie tun? Wir zeigen es Ihnen. Bereit?

Eisenmangel - was ist das?

Der Eisenmangel gehört zu den häufigsten Ursachen der Blutarmut (Anämie).
Wird der Körper nur unzureichend mit Eisen versorgt, kommt es zu einem Eisenmangel.
In diesem Fall erhalten die Körperzellen nicht genügend Sauerstoff und können nicht mehr richtig funktionieren: Sie fühlen sich matt und haben keine Energie für ihre Tagesaufgaben.

Quellverzeichnis

  1. Teucher, B. u.a. (2004): Enhancers of iron absorption: ascorbic acid and other organic acids. Int. J. Vitam. Nutr. Res. 74. 403-419.
  2. Paesano R. u.a. (2006): Oral administration of lactoferrin increases hemoglobin and total serum iron in pregnant women. Biochem Cell Biol. 84; 377-380.
  3. Urrell, R.F. (1996): The relvance of food iron bioavailability to iron nutrition, Lebensmitteltechn. 29, 250.
  4. Müller, P.R. (2003): Restless Legs Syndrom und Eisenmangel. J. Orthomol. Med.11/12, Teil 1-6.
  5. Kiefer, F. (1993): Wie Eisen und andere Spurenelemente die menschliche Gesundheit beeinflussen. Eine neue Beurteilung alter Erfahrungen. Mitt. Gebiete Lebensm. Hyg. 84, 48-87.
  6. Kasper, H. (2004): Ernährungsmedizin und Diätetik. 10. Auflage, Urban Fischer Verlag.
  7. Zimmermann, M. u.a. (2007): Handbuch Nährstoffe, 11. Auflage. Haug-Verlag.