Microfrakturierung

Startseite Foren OffTopic Microfrakturierung

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Andrea Pfeffer vor 2 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #52058

    sylvia
    Teilnehmer

    Hallo liebes Dr. Feil Team

    Lange habe ich mich nicht gemeldet. Liegt aber daran, dass meine Mutti und ich auf einen Termin bei einem Arzt gewartet haben. Jetzt Wissen wir mehr und es ist verblüffend.
    Bisher war es so das meine Mutti ein Loch im Fussgelenk hat, bedingt durch Arthrose/ oder wie ich oben geschrieben habe Geröllzysten. Seit circa 2 Monaten läuft Sie viel besser. Seit 9 Monaten nimmt Sie regelmässig das Gelenkpaket. Wir hatten schon fast die Hoffnung aufgegeben.

    Nun verhält es sich so das Sie beim Arzt war der meinte evtl eine Stosswellentherapie. Nach dem Röntgen stellte man fest das Sie eine sehr gute Knochenstruktur hat am Fussgelenk und das sich um das Loch Struktur gebildet hat, das wäre der Grund weshalb sich auch die Schmerzen veressert haben.

    Nun hat man Ihr Vorgeschlagen eine MICROFRAKTURIERUNG durchzuführen… ?
    Man schleust in den Hohlraum ein Flüssigkeit hinein damit sich das Gelenk / das Loch im Knochen wieder regeneriert…? Was denken Sie…!? Ich glaube ganz fest daran das die Verbesserung mit dem Gelenkpaket zusammenhängt und meine Mutti ist auch Happy. Mittlerweile kann Sie wieder Treppen steigen noch nicht ganz Schmerzlos aber nicht mehr so das Sie die Hüfte einknickt.

    Ich bin gespannt auf Ihre Antwort. Sie soll nehmlich am 4.4.2016 Operiert werden soll nur ei kurzer Eingriff sein aber ob das gut ist…?

    Vielen Dank im vorraus sendet Sylvia

    #60223

    Andrea Pfeffer
    Moderator

    Hallo Sylvia, wir freuen uns sehr, dass es Ihrer Mutter wieder so viel besser geht. Mit Sicherheit haben die Gelenknährstoffe ihren Teil dazu beigetragen. Wenn sich um das Loch bereits Struktur gebildet hat, dann hat Ihre Mutter doch gute Chancen, dass neu gebildete Strukturen auch das Loch wieder füllen. Zum Thema Microfrakturierung habe ich leider keine Erfahrungswerte. Eine konsequente Weiterführung der Dr. Feil-Strategie wäre sicherlich eine gute Option, um operative Eingriffe vermeiden zu können.-Auch kurze oder minimal invasive Eingriffe sind leider nicht ohne Risiken. Weiterhin alles Liebe und Gute, viele Grüße Andrea

    #60259

    sylvia
    Teilnehmer

    Vielen lieben Dank für Ihre Nachricht.Meine Mama ist schon in Erwartung gewesen auf eine Nachricht da sie vielleicht absagen will.Sie ist sich unsicher, einen Eingriff machen zu lassen.Der Arzt sagst das so eine Microfrakturierung nur bei Menschen bis circa 40 gemacht wird auf Grund der Knochenbeschaffenheit aber bei meiner Mutti sind die
    Knochen so gut das der Arzt sagt das man bei Ihr soetwas durchführen kann.Ok dann sollte sie es wohl lassen…Naja abwarten.Danke Ihnen für Ihre Hilfe
    Grüße Mayer Sylvia

    #60612

    sylvia
    Teilnehmer

    Heute möchte die „Mutti“ einmal selber schreiben. Meine Kenntnisse über einen COmputer sind beschränkt, deshalb hilft mir meine Tochter. Ich bin ihr sehr dankbar das sie Dr. Feil-Strategie für mich gefunden hat. Seit dem 20.Dezember 2015 bin ich zwar nicht ganz beschwerdefrei aber schmerzfrei und das macht mich sehr glücklich. Ich bin auch zum ersten mal nach zwei Jahren wieder Rad gefahren, denn bisher konnte ich nicht vom Rad mit meinem linken Fuß absteigen. Allerdings konnte ich meine Schonhaltung noch nicht ganz abstellen gebe m ir aber Mühe. Hat das Dr. Feil Team auch einen Ratschlag für meine Schwester die eine operierte Skoliose hat und nun unter Osthereoporose (?) leidet ? Nochmals vielen Dank für ihre Mühe
    liebe Grüße Christine Mayer

    #60774

    Andrea Pfeffer
    Moderator

    Hallo Frau Mayer, vielen Dank für Ihr sehr erfreuliches Feedback. Dies wird sicherlich ein Lichtblick und eine Motivationshilfe für all diejenigen Leser sein, welche noch von Zweifel begleitet sind. Es freut uns sehr, dass es Ihnen wieder so gut geht und die Lebensqualität wieder immer mehr Platz in Ihrem Dasein findet. Das mit der Schonhaltung wird auch weniger werden, je deutlicher die Schmerzen verschwinden. Legen Sie einfach weiterhin den Fokus darauf, wieder aus der Schonhaltung zu kommen. Zu Ihrer Schwester: Für Sie wäre das Nährstoffpaket und zusätzlich eine Kapsel Ostin täglich empfehlenswert.
    https://allsani.com/naehrstoffpaket-mit-ackerschachtelhalm-1-x-elixier-2-x-glusatin-1-x-filatin.html
    https://allsani.com/ostin.html
    Viele Grüße und weiterhin alles Gute, Andrea

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.