Ich bin neu

Startseite Foren Abnehmen Ich bin neu

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Tobias Homburg vor 4 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #51265

    Alexa1979di
    Mitglied

    Hallo ihr Lieben,

    mein Name ist Alexa und ich habe vor einigen Monaten von Dr. Feil erfahren. Bislang habe ich nur Bruchstücke mitbekommen. Ich möchte gerne gesund abnehmen. Bevor ich mich hier jetzt reinlese und alles durcheinander bringe, wie fange ich am besten an? Gibt es eine gute Einsteigerlektüre?

    Vielen Dank,
    Alexa

    #57286

    Tobias Homburg
    Mitglied

    Hallo Alexa,
    unter dem folgenden Link finden Sie eine gute Zusammenfassung der Dr. Feil Strategie. Zusätzlich finden Sie hier die Dr. Feil Pyramide, die Ihnen vor allem am Anfang gut weiterhelfen wird.
    http://www.dr-feil.com/allgemein/die-dr-feil-strategie.html

    Als Einstiegslektüre würde ich Ihnen das „Läufdiät – Kochbuch“ empfehlen, da Sie hier auch gleich viele leckere Rezepte finden, mit denen Sie abnehmen.

    Liebe Grüße und bei weiteren Fragen können Sie sich gerne melden
    Tobias

    #57292

    Alexa1979di
    Mitglied

    Hallo Tobias,

    vielen lieben Dank. Ich werde mich mal reinlesen.

    Liebe Grüße
    Alexa

    #57301

    Alexa1979di
    Mitglied

    Nachdem ich das Kochbuch zur Lauf-Diät gekauft habe, habe ich jetzt noch einige Fragen:
    1. Wie viel Zeit muss ich zwischen den Mahlzeiten lassen
    2. Mit 40 Kilos zuviel und mittlerweile schmerzende Gelenke fällt mir schnelle Bewegung nicht einfach. Ich bin total untrainiert und kann höchstens ne halbe Minute am Stück rennen, dann bin ich fast am abnippeln ^^. Daher möchte ich mit Walken anfangen, erstmal ohne Stöcke. Passt dass dann zum Kochbuch? Die viele Kalorien kann ich ja gar nicht abbauen?! Ich möchte langsam mit Sport anfangen, damit ich nicht schnell die Lust verliere. Was bzw. welche Vorgehensweise empfehlen Sie? Muss ich erstmal die das Essen reduzieren?

    Vielen Dank,
    Alexa

    #57302

    Alexa1979di
    Mitglied

    noch was:
    Von meiner Bekannten habe ich mal was von 16 Stunden ohne Nahrung in Verbindung mit Dr. Feil aufgeschnappt, wenn man abnehmen möchte.

    Dann habe ich manchmal nach dem Verzehr von gewissen Kohlenhydraten wie z. B. Reis und Nudeln starkes Herzklopfen, dass ca. ne halbe Stunde anhält und dann ist es wieder normal. Kennen Sie das Phänomen?

    LG Alexa

    #57305

    Jan
    Mitglied

    Hallo Alexa,

    Walken ist doch erstmal nicht schlecht, gerade dann, wenn der Körper noch nicht so gut trainiert ist, verbraucht er viele Kalorien. Lockeres Radfahren wäre noch eine Alternative, dadurch dass der Körper vom Rad „getragen“ wird, ist es nicht so anstrengend und belastet den Stützapparat nicht so sehr.

    Das intermittierende Fasten wird hier zwar auch empfohlen, ist aber schon länger ein gängiges Prinzip. Ich mache das auch, allerdings auch etwas mehr aus Bequemlichkeitsgründen 😉

    Schiebe einfach das Frühstück peu a peu ein Stück nach hinten, ich esse mittlerweile zwischen 12 und 13 Uhr das erste Mal und dann abends je nach Zeitplanung zwischen 19 und 22 Uhr. Das sind nicht immer 16 h, aber insgesamt schon ganz ok.

    Gruß

    Jan

    #57313

    Alexa1979di
    Mitglied

    Danke für die Antwort Jan. Wie hältst du es so lange zwischen den Mahlzeiten aus? Also zwischen 1. und 2.?

    #57324

    Jan
    Mitglied

    zwischen mittags und abends? Manchmal ist das schon anstrengend, weil ja auch noch Sport dazu kommt, aber irgendwie gehts dann meistens ganz gut. Ich finishe auch eher um 22 Uhr, als dass ich dann erst anfange 😉 Wäre auch etwas blöd, da ich in der Regel zwischen 1,5 und 2 h mit dem Abendessen beschäftigt bin 😉

    Wichtig ist eigentlich, dass man keinen Leerlauf hat, so lange man „in action“ ist, geht es ganz gut und wenn man sich von Essensquellen fernhält, dann kommt man ja auch nicht in Versuchung 😉

    #57334

    Tobias Homburg
    Mitglied

    Hallo Alexa,
    eine genaue Zeitvorgabe für den Zeitraum zwischen den Mahlzeiten kann ich Ihnen nicht empfehlen, jedoch sollte Sie nicht mehr als 3 Mahlzeiten am Tag essen.

    Bewegung ist ein weiterer Baustein im Bereich der Gewichtsreduzierung und sollte unbedingt gleichzeitig mit eingebaut werden. Jedoch ist es nicht richtig, wenn Sie abgebaute Kalorien und zugeführte Kalorien einfach miteinander verrechnen. Dies wäre sehr deprimierend und es wäre kaum möglich abzunehmen.
    Es ist primär entscheidend, was Sie essen und nicht wieviele Kalorien es enthält.
    Den Einstieg mit dem walken zu finden, ist eine gute Idee. Zusätzlich würde ich Ihnen jedoch auch etwas Krafttraining empfehlen, da die Muskulatur den Stoffwechsel dauerhaft anregt und somit mehr Energie (auch in Ruhe) verbraucht.

    Den Effekt des Herzklopfens nach starkem Kohlenhydratverzehr, habe ich schon öfter gehört. Dies sollte sich jedoch bessern, wenn Sie von nun an immer mehr auf Kohlenhydrate verzichten.

    Das intermittend fasting, was nun hier schon erwähnt wurde, war bestimmt gemeint, als es darum ging, dass jemand 16 Stunden nichts gegessen hat. Dies ist eine gute Variante, um den Fettstoffwechsel richtig in Gang zu bringen. Somit würde ich Ihnen empfehlen, dass Sie 2-3 mal in der Woche (zur Gewöhnung – mehr geht später immer) auf das Frühstück verzichten und sich dafür mittags und abends richtig satt essen. Es geht dabei nicht darum, dass Sie von der Menge eine Mahlzeit weg lassen. Sie sollen sich mittags und abends dann satt essen, auch wenn Sie dadurch mehr essen, als mittags an einem Tag mit 3 Mahlzeiten.

    Ich hoffe ich habe an alle Fragen gedacht, sonst können Sie gerne hier weitere stellen.
    Gehen Sie es an und dann wird sich auch rasch Ihr Gewicht reduzieren.

    Liebe Grüße
    Tobias

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.