Darmsanierung vor oder parallel zu Dr. Feil Arthrosebehandlungsstrategie

Startseite Foren Darm Darmsanierung vor oder parallel zu Dr. Feil Arthrosebehandlungsstrategie

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  andyM vor 2 Jahre.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #51907

    Forengast
    Mitglied

    Hallo!

    Ich möchte nach dem Dr. Feil Buch „Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden“ meine Arthrose behandeln. Ist es besser eine Darmsanierung vor der Einnahme der weiteren knorpelaufbauenden Nährstoffe zu machen oder ist dies auch parallel möglich?
    Ich habe online gelesen, dass z.B. Flohsamenschalenpulver und Bentonit neben einem Probiotikum Bestandteile einer Darmreinigung sind. Gehören Flohsamenpulver und Bentonit nach Meinung des Dr. Feil Teams zur Säule der Darmsanierung oder nur das Allsani Probiotikum?
    Können Sie ein Präparat oder mehrere zum Darmaufbau nach der Darmreinigung empfehlen bzw. ist das Allsani Probiotikum dafür ausreichend?

    Vielen Dank
    & Liebe Grüße
    Karina M.

    #59713

    Andrea Pfeffer
    Moderator

    Hallo Karina, es ist immer gut, vor oder auch parallel zu den Gelenknährstoffen eine Darmsanierung durchzuführen.-vor allem wenn man schon öfter Antibiotika genommen hat und/oder Darmbeschwerden hat. Dr. Feil hält Flohsamenschalenpulver und Bentonit nicht für notwendig wenn man mit guten, magensaftresistenten Darmbakterien arbeitet. wie https://allsani.com/symbiotin.html. Anwendungsdauer in der Regel: 3 Monate pro Jahr.- Alles Gute für Sie, viele Grüße Andrea Pfeffer

    #61428

    bea5667
    Mitglied

    Hallo,
    diese Diskussion ist zwar schon etwas älter, ich möchte aber nochmal anknüpfen… da ich gerade nach der richtigen Darmsanierungsmethode suche… Verstehe ich das richtig, dass es für eine Darmsanierung ausreichend ist, Symbiotin 3 Monate lang einzunehmen? Kein Fasten, Darmspülungen oder was sonst noch so alles empfohlen wird??? Gibt es denn einen verlässlichen Indikator, wann der Darm „saniert“ ist??
    VG Beate

    #61429

    andyM
    Teilnehmer

    Hi,

    ich habe auch seit einiger Zeit Probleme. Nicht mit dem Darm, eher Magen.

    Symbiothin nehm ich im 3. Monat. Wollte die Kur nun beenden. Und ab November wieder für 3 Monate machen.

    Donnerstag hatte ich wieder extremes Völlegefühl und ein leichtes Ziehen in den Beinen. Am Tag kein Stuhlgang. Abends dafür sehr viel.

    Heute keine Blähungen mehr, kein Ziehen in den Beinen. Aber ich merktr das der Magen noch etwas gereizt ist.

    Was kann das sein?

    Am Mittwoch gab es 400 Gramm Brokkolie Mittags in der Suppe. Am Abend 250 Gramm Rosenkohl zum Gulasch. Den Morgen draud 2 Gabeln Sauerkraut, Wasser mit Ingwer und etwas Zitrone plus Gewürzquark.

    In der Suppe am Mittag Parmesan, etwas Tomatenmark, Zitronensadft und Chilli plus etwas Pfeffer.

    Sind es Chilli oder Pfeffer? zuviel Brokkolie? die Kombination aus Parmesan, Tomate und etwas Zitrone in der Suppe?

    liebe Grüße

    Andy

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.