chronische allergische Bronchitis

Startseite Foren Allergie chronische allergische Bronchitis

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Moonreker vor 3 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #51083

    Forengast
    Mitglied

    Hallo und guten Abend,
    meine Frage: mein Heuschnupfen hat sich eine Etage tiefer als chronische Bronchitits entwickelt. Ich habe ständig verschleimte Bronchien, muss mich dauernd räuspern.Schulmedizinisch ist die Empfehlung, die Entzündung der Bronchien mit Kortison zu beandeln. Da ich alternative Behandlungen vorziehe, versuche ich seit 2 Wochen mit dem Gewürzjoghurt Besserung zu erlangen.
    Meine Frage: Ist es realistisch, dass der Verzehr des Gewürzjoghurts die Verschleimung der Bronchien und auch der Nasennebenhöhlen bessert? Danke im voraus für Ihre Antwort. LG Gisela

    #56628

    Tobias Homburg
    Mitglied

    Hallo Gisela,
    die Inhaltsstoffe des Gewürzquarkes wirken antientzündlich und stärken Ihr Immunsystem, was sich somit positiv auf Ihre chron. Bronchitis auswirkt.

    Weiterhin würde ich Ihnen jedoch empfehlen, dass Sie Ihre Ernährung allgemein entzündungshemmend gestalten.
    Schauen Sie hierzu doch mal in die Dr. Feil Strategie:
    http://www.dr-feil.com/allgemein/die-dr-feil-strategie.html

    Die vermehrte Verwendung von Gewürzen, Kräutern, viel Gemüse und hochwertigen Fettsäuren, wirkt gegen Entzündungen in Ihrem Körper und verbessert Ihre Immunantwort.
    Zusätzlich empfehle ich Ihnen, dass Sie einmal Ihren Vitamin D Status messen lassen (sollte bei 40-60 ng/ml OH25 VitD3 liegen), um festzustellen, ob Sie noch etwas hinzuführen sollten.
    Im Bereich chronischer entzündlicher Erkrankungen hat es sich bewährt auf die Zufuhr von Omega 3 Fettsäuren (auch ein Bestandteil der Dr. Feil Strategie) zu achten und diese gegebenenfalls zuzuführen (z.B. Allsani, Krillin). Die hohe Zufuhr an Antioxidantien, die Sie durch viel Gemüse, Kräuter usw. erlangen, wirkt sich ebenfalls positiv auf die Entzündungen aus.

    Je nachdem, wie stark die Atemnot und die Schleimproduktion bei Ihnen ist, würde ich Ihnen zusätzlich noch eine Atemtherapie empfehlen. Hierbei kann Ihnen ein Physiotherapeut Übungen zeigen, die Sie zum Zeitpunkt der Atemnot anwenden können oder mit denen Sie täglich üben, damit Ihre Lunge gut belüftet wird und Sie das Risiko für Folgeerkrankungen minimieren.

    Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne melden
    Liebe Grüße
    Tobias

    #56629

    Gipfelstuermer
    Mitglied

    Hallo Gisela,

    viele Naturheilkundler sehen Milchprodukte als stark verschleimend an. Wenn Sie Probleme mit Schleim in den Bronchien haben könnte das Weglassen jeglicher Milchprodukte eventuell Besserung bringen. Die Gewürze kann man z.B. auch in Apfelmus einrühren.

    LG, Maria

    #56642

    Tobias Homburg
    Mitglied

    Hallo,
    Maria da haben Sie Recht. Dieses Thema ist nach wie vor umstritten, aber dann ist das individuelle Ausprobieren die beste Methode.

    Liebe Grüße
    Tobias

    #59703

    Moonreker
    Mitglied

    Milch und Schweinefleisch sind extrem allergiefördernd. Die Schulmedizin meinte, ich hätte keine Milchallergie oder -Unverträglichkeit. Wissenschaftlich nicht nachweisbar. Eine Heilpraktikerin riet mir sie wegzulassen – maskierte Milchallergie. Allein Schweinefleisch und Milch wegzulassen war ein deutlicher Fortschritt. Außerdem selber kochen – keine Fertigzubereitungen essen. Immunsystem stärken über Probiotika – bei mir half Symbioflor und Mutaflor sehr gut. Basisch bleiben, notfalls Basentabs oder Basica zuführen bei starker Übersäuerung. Alkohol weglassen und kohlensäurehaltige Getränke. Zucker reduzieren. Ich war so gut wie berufsunfähig und platzte allergisch komplett in alle Richtungen auseinander. Die Medikamente machten es immer schlimmer. Ich bin nur über Ernährung, Lebenstil und Homöopathie da wieder rausgekommen. Nehme keine Medikamente mehr und treibe wieder Leistungssport. Fordert viel Disziplin, aber man gewöhnt sich dran.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.