Akne, Psoriasis und Darm…

Startseite Foren Hautkrankheiten Akne, Psoriasis und Darm…

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Andrea Pfeffer vor 2 Jahre, 4 Monate.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #52395

    Barbara26
    Mitglied

    Liebes Dr. Feil-Team,

    ich nehme nun seit ein paar wenigen Wochen Symbiotin ein und habe das Gefühl, es mittlerweile gut zu vertragen (anfangs starke Blähungen) und auch die Verdauung wird allmählich besser. Ob sich dies mit der Zeit auch auf meine Hautprobleme (Psoriasis) positiv auswirkt, wird sich zeigen.

    Mein 15jähriger Sohn leidet seit einiger Zeit stark unter seiner unreinen Haut. Mir ist klar, dass das Hormonchaos hier eine große Rolle spielt, allerdings bin ich überzeugt, dass natürlich auch der Darm (Mit-)Ursache seiner Probleme ist.

    Seit einer ganzen Weile nimmt er ein Präparat mit dem Hefepilz Saccharomyces-cerevisiae ein, da dieser u.a. auch zur Behandlung von Akne ausgelobt ist. Allerdings haben wir den Eindruck, dass nach den ersten Anfangserfolgen diese Behandlung nicht mehr so wirklich anschlägt (wobei das Weglassen des Präparats seine Probleme auch schon einmal sichtbar verschlimmert hat. Der Hefepilz hält die Akne wohl einigermaßen in Schach, los wird er sie so aber auch nicht, bzw. er ist schon sichtbar beeinträchtigt).

    Sein Milch(produkte)konsum hält sich stark in Grenzen, Süßigkeiten werden gegessen, aber auch in Maßen, ansonsten bin ich selbst bei der Ernährung stark in Richtung Paleo/Clean Food ausgerichtet, sodass ich „eigentlich“ nicht wüsste, wie man hier noch viel verbessern könnte. Maximal fehlen ihm gewisse Dinge (Omega-3 fällt mir spontan ein), wobei ich es recht schwierig finde, einen 15jährigen dazu zu bringen, Nahrungsergänzungen, die über ein Mittel hinausgehen, regelmäßig einzunehmen…

    Nun bin ich dabei, mir das Symbiotin nachzubestellen, bin dabei aber auf das Synbiotic gestoßen und finde dieses ebenfalls sehr interessant. Zudem ist dieses im Shop der Firma Allsani ja auch unter der Rubrik „Haut“ zu finden.

    Für meinen Sohn scheint mir daher das Synbiotic evtl. das bessere Mittel zu sein, liege ich damit richtig?

    Oder wäre auch bei ihm mit seiner Pubertätsakne (die m.M.n. durch Milchprodukte mit ausgelöst oder verstärkt wird) das Symbiotin das passendere Produkt?

    Ich finde beide Produkte interessant und „passend“, kann mich aber nicht so wirklich für eines entscheiden.

    Für eine kleine Hilfestellung bei der Entscheidung wäre ich Ihnen sehr dankbar! 🙂

    #61081

    Andrea Pfeffer
    Moderator

    Hallo Barbara, korrekt.-bei Hautbeschwerden ist Synbiotic das bessere Produkt.-es hat zudem auch die B-Vitamine mit enthalten.-Eine Kapsel am Tag zu einer Mahlzeit.-am besten für 6 Monate. Zucker eliminieren.-viel Gemüse und Salat, kein Weißmehl, wenig Getreide.-Milchprodukte in Maßen.-besser: Butter, Leinöl und Olivenöl für die kalte Küche, Kokosöl zum Anbraten. Viele Grüße Andrea

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.