Abstimmung Training u. Ernährung nach Dr. Feil-Prinzip

Startseite Foren Sport Abstimmung Training u. Ernährung nach Dr. Feil-Prinzip

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Sergej Almasov vor 2 Wochen, 1 Tag.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #81894

    daniel.m
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich bin Läufer (MIttelsteckler (800m – 1500m/3000m)) und habe eine Frage zur Abstimmung von Training und Ernährung.
    Seit geraumer Zeit ca. 2 Jahre habe ich KH stark reduziert und fast immer (auch harte Intevalle wie 5 x 1000m oder 12 x 200m … o.Ä und auch Tempodauerläufe) low trainiert. Nur vor Wettkämpfen (im Winter auch mal ein 5km Volkslauf) habe ich die KH-Speicher aufgefüllt.

    Außerdem habe ich quasi 16/8 praktiziert: Frühstück fällt immer aus und Essensphase zw. 13 Uhr und 21 Uhr…

    Im Zuge des neuen Buches und dem Podcast bei pushing limits habe ich erfahren, dass es Sinn macht den Köper bei den harten Einheiten an die KH-Verarbeitung zu gewöhnen und deshalb mit etwas aufgefüllten Speicher zu trainieren.

    Wenn ich mit vollen Speichern die harten Einheiten absolvieren will, muss ich das interm. Fasten unterbrechen. Mir scheint aber dass dies wichtiger ist, als das interm. Fasten. Richtig?

    Ist die folgende PLanung daher ok?:

    Mo: Morgens: int. Fasten; Mittags: Training: lockerer Lauf; danach Mittagessen ohne KH; Abends: ggf. Krafttrai. ohne KH

    Di: Morgens: etwas KH; Mittags: KH; Abends: Trainung: Tempodauerlauf, Essen ohne KH

    Mi: Morgens: int. Fasten; Mittags: Training: lockerer Lauf; danach Mittagessen ohne KH; Abends: ggf. Krafttrai. ohne KH

    Do: Morgens: etwas KH;Mittags: KH; Abends: Trainung: Intervallläufe, Essen ohne KH

    Fr: Morgens: int. Fasten; Mittags: Training: lockerer Lauf; danach Mittagessen ohne KH; Abends: ggf. Krafttrai. etwas KH

    Sa: Morgens: ohne KH; Mittags: Training: langer Lauf; Nachmittags: Essen etwas KH; Abends: ohne KH

    So: Morgens: etwas KH; Mittags: Training: Pause; Nachmittags: Essen etwas KH; Abends: ohne KH

    Vielen Danke für eure Rückmeldung vorab.

    Gruß Daniel

    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Wochen, 2 Tagen von  daniel.m.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Wochen, 2 Tagen von  daniel.m.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Wochen, 2 Tagen von  daniel.m.
    #81910

    Sergej Almasov
    Moderator

    Hallo Daniel,

    du kannst das IF und das Train Low, Compete High Prinzip (zumindest bis zu einem gewissen Punkt) miteinander kombinieren. Du kannst z.B. am Tag vor einer harten Einheit die Speicher auffüllen und am nächsten Tag ohne was zu essen (hier ist dein IF) ins Training einsteigen. Dadurch hast du gefüllte Speicher und gleichzeitig setzt du das IF um.

    Zu deinem Trainingsplan, Montag: abhängig davon wie intensiv und fordernd dein Krafttraining ist würde ich das nicht nüchtern machen. da beim Krafttraining fast ausschließlich Carbs verbrannt werden macht es Sinn hier mit gefüllten Speichern zu agieren bzw. während des Trainings Carbs zuzuführen die dann auch im Training verbrannt werden.
    Mittwochs würde ich vor dem Training einen Eiweißshake, BCAA´s oder eine Portion Arginin trinken um etwas Eiweiß im System zu haben bevor ich das Training anfange. Die anderen tage sehen gut aus.

    Bei weiteren Fragen gerne melden

    Viele Grüße

    Sergej

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.