Allergiker können aufatmen. Die Dr. Feil Strategie wirkt. Seit 2014 führen wir Anwendungsbeobachtungen zum Thema Allergie und Heuschnupfen durch, um herauszufinden, inwieweit die Symptome durch Nährstoffe gelindert werden können. Mit großem Erfolg: Bereits im ersten Jahr berichteten die Teilnehmer von einer Gesamtverbesserung von fast 65 Prozent ihrer allergischen Beschwerden.
Diese Werte konnten wir 2015 sogar nochmals toppen: Ganze 81,3 Prozent der Anwender berichteten von einer Verbesserung. Darüber hinaus berichteten die Teilnehmer anhand einer Skala von 0 bis 10 von einer Reduktion beim Juckreiz von über 50 Prozent (Rückgang von 6,5 auf 2,6) sowie von einer Verbesserung von ganzen 60 Prozent bei Nasenschleimhautschwellung, Nasenfluss und Hautrötung (Rückgang von 8,1 auf 3,2).
Pharmafirmen wären stolz über diesen Wirkungsgrad und würden sofort versuchen, die Lösung patentieren zulassen . Wir allerdings sind der Meinung, dass es bei Nährstoff- und Lebensmittelkombinationen kein Patent geben darf, sondern nur Lösungen zum Wohle der Patienten. Deshalb beantragen wir kein Patent, sondern kommunizieren offen unsere Ergebnisse. Zudem möchten wir die Strategie weiter verbessern.

Wie ist dieser Erfolg erklärbar?

Die Dr. Feil Strategie ist erfolgreich, weil sie an der Ursache der Erkrankung, der Schleimhautschwäche, ansetzt: Über einen Zeitraum von 12 Wochen werden die Schleimhäute in Nase, Bronchien und Darm stabilisiert: über eine entzündungssenkende Ernährung, über einen stressregulierten Lebensstil und über verschiedene Nährstoffe. So wird eine überschießende Produktion von juckreizförderndem Histamin unterbunden. Dafür nehmen Sie morgens und abends einen umfassenden Nährstoffmix, täglich eine Laktobakterienkapsel mit Spurenelementen und B-Vitaminen und zusätzlich Kurkumaextrakt ein. Zusätzlich senken Speiseleinöl und leckere Hanfnüssen (Hanfsamen) in der Tagesernährung die Entzündungen in Ihrem Körper (siehe Tab. 1).
Tab. 1: Allergie-Heuschnupfen Nährstoff-Strategie nach Dr. Feil

NährstoffMengeWirkung
Laktobakterium fermentum109allergiesenkend durch Kräftigung des Immunsystems im Darm
Magnesium
und Cholin
200 mg
400 mg
allergiesenkend durch Stabilisierung der Schleimhaut-Membranen
Speiseleinöl
Hanfnussamen
Vitamin D3
3 TL = 8 g
2 TL = 10 g
25 ug
allergiesenkend durch Entzündungsabbau über Omega3 Fettsäuren, Gamma-Linolensäure und Vitamin D3
Zink
und Kalzium
15 mg
200 mg
juckreizsenkend durch geringere Histaminfreisetzung
Mangan
und Methionin
3 mg
1000 mg
juckreizsenkend durch schnelleren Histaminabbau
Kurkuma-Extrakt200 mgentspannungsfördernd und damit symptomlindernd
Vitamin C1000 mgwirkt allergiesenkend und senkt Histamin und Juckreiz

Wie lässt sich die Strategie nochmals verbessern?

Um die Strategie weiter zu verbessern, setzen wir mit ß-Carotin und hochdosiertem Vitamin K2 nochmals auf zwei zusätzliche schleimhautkräftigende Nährstoffe. Beide Nährstoffe sorgen für einen besseren Zusammenhalt der Darmschleimhäute und senken dadurch allergische Reaktionen. Zudem haben wir den Geschmack beim Abendpulver durch gefriergetrocknetes Johannisbeerpulver und durch Pfefferminze entscheidend verbessern können.

Es geht weiter: Machen Sie mit

In der dritten Anwendungsbeobachtung möchten wir das tolle Ergebnis nochmals bestätigen und prüfen, ob wir es durch die zusätzlichen Nährstoffe ß-Carotin und Vitamin K2 nicht sogar noch toppen können. Hierfür suchen wir heuschnupfen- und allergiengeplagte Personen. Auch Neurodermitiker und Nahrungsmittelallergiker werden von der umfassenden Nährstoffstrategie profitieren.
Das Anwendungsbeobachtungspaket reicht für 12 Wochen und kostet 99,- €. Neben Empfehlungen zur entzündungssenkenden Ernährung enthält das Paket:

  • 90 Nährstoffkapseln mit Laktobakterien, Zink, Mangan, Selen, B-Vitaminen und Vitamin D
  • je eine Dose Morgen- und Abendpulver mit Calcium, Magnesium, Methionin, Vitamin C, Kurkuma, ß-Carotin und Vitamin K2
  • 3 Flaschen frisch gepresstes Bio-Speiseleinöl
  • 5 Dosen Bio-Hanfnüsse (Hanfsamen)

Zusätzlich erhält jeder Teilnehmer einen Link zum Herunterladen der speziell besprochenen Entspannungs-Musik sowie einen kleinen, leicht umsetzbaren Bewegungsplan, den man auch ohne viel Zeit in seinen Alltag einbauen kann.


Anmeldung

ausgebucht


PS: Gerne können Sie auch heuschnupfengeplagte Freunde auf die Anwendungsbeobachtung aufmerksam machen. Da die Teilnehmerzahl limitiert ist, empfehlen wir eine schnelle Anmeldung. Das Nährstoffpaket wird ab 10. März verschickt.
PPS: Teilnehmern der Lebensenergiekur mit Allergien und Heuschnupfen, empfehlen wir zunächst die Lebensenergiekur zu machen und danach mit der Anwendung zu beginnen.

 

 

35 Kommentare

 

  1. 12. Mai 2017  20:57 erstellt von Bianca Antworten

    Hallo,
    gibt es die Möglichkeit, die Produkte zu erwerben, auch wenn die Anwendungsbeobachtung nun ausgebucht ist bzw. können Sie alternative Produkte mit einer ähnlichen Zusammensetzung empfehlen?
    Danke für eine kurze Information!
    Viele Grüße, Bianca

    • 30. Mai 2017  10:55 erstellt von Sergej

      Hallo Bianca,

      ja die Produkte können erworben werden allerdings ohne die Betreuung per Webinar.

      Viele Grüße

      Sergej

  2. 13. März 2017  11:19 erstellt von Christian Antworten

    Hallo,

    ich nehme nicht an der Studie teil, aber ich würde gerne die Kurkuma-Extrakt Kapseln bestellen. Ich finde auf der Allsani Seite nur das Kurkuma Extrakt Plus. Gibt es das andere nicht mehr?

    Liebe Grüße Christian

    • 13. März 2017  12:48 erstellt von Sergej

      Hallo Christian,

      nein die "normalen" Kurkuma Kapseln gibt es nicht mehr. Wir arbeiten nun mit den Kurkuma+ Kapseln diese enthalten einen höheren Curcumin Anteil und zusätzlich noch stark entzündungssenkende Tocotrienole.

      Viele Grüße

      Sergej

  3. 6. März 2017  13:35 erstellt von Armin Antworten

    Hallo,
    falls die Heuschnupfen-Plage trotz der Nährstoff-Kur unerträglich bleibt, kann man dann trotzdem mit Histamin-Blockern oder mit einer Kortison-Spritze nachhelfen?

    • 8. März 2017  12:19 erstellt von Drea

      Hallo Armin, aufgrund unserer sehr guten Erfahrungen mit der Nährstoffkur empfehle ich Ihnen primär mit den Nährstoffen zu arbeiten. Dass Sie dann noch Histamin-Blocker, Kortison-Spritze oder ähnliche Chemie brauchen, ist eher unwahrscheinlich. Sie bekommen zur Kur auch entsprechende Ernährungsempfehlungen welche Sie auf Ihrem Weg unterstützen. Viele Grüße Andrea

  4. 6. März 2017  07:50 erstellt von Pamela Antworten

    Sehr geehrtes Team von Dr.Feil,
    würde sehr gerne an der Studie teilnehmen, bin aber aus Österreich. Werden die Produkte auch nach Österreich verschickt?
    Vielen Dank im Voraus
    Pamela

    • 8. März 2017  10:57 erstellt von Sergej

      Hallo Pamela,

      ja wir verschicken die produkte auch nach Österreich. Allerdings kostet es acht Euro Porto.

      Viele Grüße

      Sergej

  5. 6. März 2017  01:08 erstellt von Irina Kühnel Antworten

    Hallo,

    vor einigen Tagen ging es bei mir wieder mit Heuschnupfen los. Würde die Kur bei mir eine Verbesserung bewirken, oder müsste man sie vor dem jährlichen Heuschnupfen-Ausbruch machen?

    • 8. März 2017  10:31 erstellt von Sergej

      Hallo Irina,

      idealerweise hätte man die Studie vor dem Ausbruch der Symptome machen sollen. Da die Studie aber erst jetzt losgeht kann man sie trotzdem mitmachen sozusagen als Vorsorge und um die Symptome etwas abzuschwächen. Machen Sie die Studie mit sie wird Ihnen helfen.

      Bei weiteren Fragen gerne melden.

      viele Grüße

      Sergej

  6. 5. März 2017  12:09 erstellt von Petra Antworten

    Hallo ,würde au gern teilnehmen ,habe nicht jetzt in der Zeit Heuschnupfen sondern ganze Jahr schon prob . mit Schleimhäute ...nimm schon Cortison seid vielen Jahren. .hab schon als Kind oft Antibiotika genommen deswegen vermute das all die Schleimhäute zestört sind deswegen eine Alergie nach'm andere.
    Danke für ihre Antwort. Petra

    • 8. März 2017  12:27 erstellt von Drea

      Hallo Petra, wir empfehlen Ihnen an der Allergie-Kur teilzunehmen-auch wenn Sie aktuell keinen Heuschnupfen haben.
      Im Vorfeld die Schleimhäute aufzubauen macht Sinn. Herzliche Grüße Andrea

  7. 4. März 2017  21:02 erstellt von Katrin Antworten

    Hallo , ist das auch für starke hausstauballergie gedacht ? Daran leidet meine Tochter . Ohne cetirizin Saft geht es gar nicht

    • 8. März 2017  10:47 erstellt von Sergej

      Hallo Katrin,

      ja die Heuschnupfenstudie kann auch bei Hausstauballergiegeplagten eingesetzt werden. Die Nährstoffe kräftigen die Schleimhäute und dadurch kann sich der Körper besser zur Wehr setzten.

      Viele Grüße

      Sergej

    • 8. März 2017  12:17 erstellt von Katrin

      vielen dank für die Antwort. Wie nimmt ein Kind dieses ein? Weil kapseln gehen gar nicht.

    • 13. März 2017  10:51 erstellt von Sergej

      Hallo Katrin,

      wenn Kapseln nicht geschluckt werden können dann die Kapseln öffnen und den Inhalt mit etwas Wasser einnehmen.

      Viele Grüße

      Sergej

  8. 3. März 2017  22:21 erstellt von Kevin Antworten

    PPS: Teilnehmern der Lebensenergiekur mit Allergien und Heuschnupfen, empfehlen wir zunächst die Lebensenergiekur zu machen und danach mit der Anwendung zu beginnen.

    Hallo, wie ist das zu verstehen?

    • 8. März 2017  10:54 erstellt von Sergej

      Hallo Kevin,

      das bedeutet dass Teilnehmer der Lebensenergiekur die von Allergien geplagt sind. Am besten nach der Lebensenergiekur (Kräftigung des Darms) anschließend die Heuschnupfenstudie machen sollten. dadurch bekommt man zusätzliche Nährstoffe und kräftigt zusätzlich zum Darm auch die anderen Schleimhäute die mit dem Darm in Verbindung stehen.

      Viele Grüße

      Sergej

  9. 3. März 2017  16:05 erstellt von Christian Antworten

    Moin liebes Team,

    meine Hauptsaison beginnt erst im Mai. Macht es Sinn trotzdem schon im März zu beginnen oder kann man die 12 Wochen frei legen?

    Viele Grüße

    • 8. März 2017  10:49 erstellt von Sergej

      Hallo Christian,

      es ist sogar besser früher anzufangen. Dadurch kräftigt man die Schleimhäute vorab und dadurch sind die Symptome viel schwächer. Fangen Sie deshalb jetzt an und profitieren davon im Mai.

      Viele Grüße

      Sergej

  10. 3. März 2017  09:07 erstellt von Hannah Antworten

    Liebes Dr. Feil-Team,
    gerne würde ich an der Anwendungsbeobachtung Heuschnupfen teilnehmen, allerdings ernähre ich mich vegan. Sind die Präparate vegan und eine Teilnahme für mich damit möglich?
    Viele Grüße,
    Hannh

    • 3. März 2017  10:42 erstellt von Sergej

      Hallo Hannah,

      nein die Nährstoff Kapseln sind nicht vegan. Um mitzumachen müsstest du diese öffnen.

      Viele Grüße

      Sergej

  11. 2. März 2017  22:10 erstellt von R.R. Antworten

    Guten Tag, ist diese Kur einmalig oder muss man sie dauernd anwenden? Also was passiert nach den 12 Wochen?
    Vielen Dank und freundliche Grüsse
    R.R.

    • 3. März 2017  09:47 erstellt von Sergej

      Hallo R.R.,

      wir bieten die Studie einmal im Jahr an. Für gewöhnlich (siehe Artikel) gibt es eine signifikante Verbesserung der Symptome dadurch, dass der Darm gekräftigt wird. D.h. Sie müssen es nicht das ganze Jahr machen (obwohl dass bei der Ernährung durchaus angemessen wäre) sondern eben nur in der Studienzeit.

      Viele Grüße

      Sergej

  12. 2. März 2017  21:24 erstellt von Bernd Antworten

    War schon bei der letzten Heuschnupfenkur dabei - ein durchschlagender Erfolg.
    Speiseleinöl, leider geschmacklich für mich eine Katastrophe, in diesem Falle wären mir Kapseln lieber.
    Vielleicht lässt sich das ja in Zukunft realisieren.

  13. 2. März 2017  20:51 erstellt von Michael Schmidt Antworten

    Ich würde gerne die Therapie versuchen. Zu welchem Zeitpunkt sollte man starten?
    Ich habe immer mal wieder eine Heuschnupfen Attacke.

    • 8. März 2017  12:29 erstellt von Drea

      Hallo Michael, super wäre nun zu starten. Sind die Schleimhäute bereits vor dem Pollenhoch aufgebaut, dann haben Sie gute Chancen, weniger oder keine Probleme zu haben. Viele Grüße Andrea

  14. 2. März 2017  19:51 erstellt von Anna Antworten

    Ist eine Teilnahme auch während ich Stille möglich - habe Neurodamitis und Heuschnupfen - mein Mann ebenso - bei ihm kommt noch Akne Inversa hinzu

    • 3. März 2017  10:20 erstellt von Sergej

      Hallo Anna,

      ja bei der Heuschnupfenstudie ist die Teilnahme auch während der Stillzeit möglich.

      Viele Grüße

      Sergej

  15. 2. März 2017  17:40 erstellt von Dietmar Hartmann Antworten

    Sehr geehrtes Dr.Feil Team,
    Ist das Heuschnupfenprogramm auch für meine 10 järige Tochter geeignet,
    die immer sehr geplagt ist mit dem Heuschnupfen?
    Vielen Dank für eine kurze Rückmeldung
    Dietmar

    • 3. März 2017  11:59 erstellt von Sergej

      Hallo Dietmar,

      ja die Heuschnupfenstudie kann auch bei Kindern angewendet werden. Da die Dosierung der Nährstoffe nicht zu hoch dosiert ist kann Ihre Tochter dieselbe Dosis nehmen wie beschrieben.

      Viele Grüße

      Sergej

  16. 2. März 2017  15:02 erstellt von Oswald Speck Antworten

    Sehr geehrtes Team von Dr. Feil,
    ich habe verschiedene Nahrungsmittelallergien vor allem aber Laktoseintoleranz kann ich trotzdem mitmachen?
    Liebe Grüße
    Oswald Speck

    • 8. März 2017  12:31 erstellt von Drea

      Hallo Herr Speck, ja Sie können mitmachen. Mit den Nährstoffen und der Ernährungsumstellung werden Sie auch in Richtung Lactoseintoleranz arbeiten. Viele Grüße Andrea

  17. 1. März 2017  19:26 erstellt von Christel Härich Antworten

    Sehr geehrtes Team von Dr.Feil,
    da ich schon auf dem Gebiet der Arthrose gute Erfolge mit Ihrer Ernährung und Bewegung erzielt habe,
    aber von Jahr zu Jahr mehr Probleme mit meiner Allergie habe, würde ich das gern versuchen.
    Seit November bekomme ich Eigenblutspritzen , leider erfolglos, deshalb versuche ich gern Ihre Methode.
    Mit freundlichen Grüßen Christel Härich

    • 2. März 2017  09:41 erstellt von Sergej

      Hallo Frau Härich,

      einfach unten auf der Seite anmelden.

      Viele Grüße

      Sergej

Beitrag kommentieren

 

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.