[Direktlink: E-Book Schweinegrippe] Wie gefährlich ist die Schweinegrippe wirklich? Wenn wir Vertreter der Pharmaindustrie hören, dann besteht eine echte Gefahr für die Menschheit – viele Mediziner melden sich inzwischen zu Wort und sagen, dass dies übertrieben wäre und dass die Schweinegrippe nicht schlimmer wäre als eine normale Grippe. Was jedoch meist vergessen wird: was können wir selber tun, damit unser Körper mit dem Schweinegrippevirus fertig wird? Wie kann ich selber mein Immunsystem aktivieren, damit ich als Sieger vom Platz gehe.

In meinem zweiten E-Book „So schützen Sie sich vor der Schweinegrippe“ habe ich Hintergründe der Krankheit aufgezeigt und alle funktionierenden Immunaktivierungen beschrieben – alles was Du sofort umsetzen kannst.

Leite den Link zum kostenlosen E-Book an alle weiter, die von diesen Information profitieren – besonders an Freunde und Bekannte, die Angst vor der Schweinegrippe haben und hoffen dass der Impfstoff reicht.

Wußtest Du schon, dass polyphenolhaltige Pflanzenextrakte an zwei Universitäten (in Tübingen und Münster) eine stärkere Wirksamkeit gegen Schweinegrippe zeigten als das Grippemittel Tamiflu? Auch das ist im E-Book beschrieben.

Ich wünsche Dir viel Freude beim Lesen – alles Gute – Dein Dr. Wolfgang Feil

Hier geht es zum E-Book

Keine thematisch ähnlichen Beiträge gefunden

 

8 Kommentare

 

  1. 29. August 2011  13:47 erstellt von Tim Stephan Antworten

    Eine größere Vorausschau und Bestätigung der Tatsachen eines Wissenschafts - und Medienjornalisten, wie Hans Hein-Becker, ist wohl kaum noch zu übertreffen in seinem Beitrag vom 11. August 2009 (siehe oben).

    Ein Kreis von Experten widersprachen schon damals der Panikmache von Politik, WHO und Paul Ehrlich Institut für Impfstoffe.

    Siehe Internet Link:
    Schweinegrippe Impfstoff für Millionen Euro wird verbrannt, der Steuerzahler wird zur Kasse gebeten!

    http://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/Schweinegrippe-Impfstoff-fuer-Millionen-Euro-wird-verbrannt

  2. 30. August 2009  11:39 erstellt von alisa Antworten

    hat die schweinegrippe aufgehört

    1. 30. August 2009  17:45 erstellt von Dr. Feil Antworten

      Hallo Alisa,
      die Angst vor der Schweinegrippe wird durch die Medien und durch die Pharmalobby weiter angeheizt werden. Es laufen jedoch auf politischer Ebene viele Initiativen, wie zukünftig gegen das Treiben der Pharma- und Impflobby juristisch vorgegangen und das Vergeuden von Steuergeldern verhindert werden kann. Verbreiten Sie das E-Book einfach weiter - je stärker gegen diese Lobby diskutiert wird desto mehr werden wir erreichen.
      Alles Gute - Dr. Wolfgang Feil

  3. 30. August 2009  11:37 erstellt von alisa Antworten

    ist die schweine grippe lebensgefhar

    1. 30. August 2009  17:32 erstellt von Dr. Feil Antworten

      wenn folgende Kombination zusammentrifft, dann kann die Schweinegrippe lebensgefährlich sein: schwaches Immunsystem + Infektion + Angst. Wenn Sie Ihr Immunsystem jedoch stabil halten (siehe E-Book Schweinegrippe, das können Sie selber beeinflussen) und keine Angst vor der Schweinegrippe haben, dann ist es wie eine normale Grippe. Auch wenn Sie dann eine Infektion bekommen sollten, dann sind Sie einfach ein paar Tage lang schlapp oder krank. Also alles kein Problem. Also bleiben Sie ruhig und setzen Sie die Immunbausteine ein - egal welche Horrorszenarien über die Medien noch kommen werden.
      Alles Liebe und Gute - Ihr Dr. Wolfgang Feil

  4. 18. August 2009  17:48 erstellt von André Hajek Antworten

    Sehr geehrter Dr. Feil,

    in ihrem E-Book propagieren Sie auf Seite 25 eine tägliche Einnahme von 50 g Erdnüssen. Dies begründen Sie auf Seite 20 durch den hohen Arginin-Gehalt dieser Hülsenfrucht. In ihrem Buch "Ernährungs-Coach" geben Sie auf Seite 104 (neben Gelatine) Weizenkeime als besonders arginin-reich (auf Seite 20 ihres E-Books ebenfalls) an.

    Meine Frage: Warum wird nicht der üppige Verzehr von Weizenkeimen (-> reich an: Vitamin E, Ballaststoffen, Magnesium, Zink, Eisen; qualitativ hochwertiges Protein ...) in der Konklusion empfohlen, um einen hohen Arginin-Gehalt zu erreichen?

    Erdnüsse sind doch recht kalorienreich. Durch 50g Erdnüsse würde man bereits fast 300 Kalorien (und eine Menge an Omega-6-Fettsäuren) zu sich nehmen. Insofern mische ich bspw. nur einen Teelöffel Erdnussmus (nicht Erdnussbutter!) in meinen Magerquark ein.

    Vielen Dank für Ihre Hilfe.
    Mit freundlichen Grüßen,
    André.

    1. 19. August 2009  16:17 erstellt von Dr. Feil Antworten

      Halllo André,
      beide Lebensmittel (Weizenkeime und Erdnüsse) sind empfehlenswert und gehören zu den Argininspendern. In 50 g Weizenkeime stecken ca. 1,2 g Arginin - in 50 g Erdnüsse knapp 2 g. Beide Lebensmittel enthalten auch viel Vitamin E und Magnesium. Bei Zink und Eisen liegen die Weizenkeime jedoch besser als die Erdnüsse.

      Deine Lösung, täglich eine große Portion Weizenkeime zu nehmen und entölte Erdnussbutter (bzw. Erdnussmuss) einzusetzen ist super, da diese Lösung weniger Kalorien (und auch weniger Omega-6 Fettsäuren) bietet.

      Viele Grüße - Wolfgang Feil

  5. 11. August 2009  21:26 erstellt von Hans Hein-Becker (EPA-Europäische Presse Agentur) Antworten

    Ihr Beitrag zur Schweinegrippe und Gesundheitsaufklärung
    Sehr geehrter Herr Dr. Feil, Sie nehmen die Angst und schrecken der verunsicherten Bevölkerung mit Ihrer bekannten nachvollziehbaren wissenschaftlichen Darlegungen und klären somit irrationale Panikmache und unver-
    antwortlicher Informationspolitik der Verhältnismäßigkeit auf. Die Schweine-
    grippe ist seit 1930 bekannt und ist nach der Lage der Fakten eindeutig
    unverhältnismäßig und überzogen geschweige von einer Pandemie zu
    sprechen. Ihr Beitrag zur Gesundheitsaufklärung bezeichne ich als
    "die wichtigste medienpolitische Initiative seit Jahrzehnten" Hans Hein-Becker

Beitrag kommentieren

 

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.