Besonders bei Frauen, die Leistungssport betreiben, steht die Frage: „wie bekomme ich meine Eisenwerte in Griff“ an der Tagesordnung. Doch auch Männer haben häufig einen grenzwertigen Ferritinwert. Das liegt daran, dass Eisen über den Schweiß und über die Niere verloren geht. Wenn der Serum-Ferritinwert einmal im Keller ist, dann wird weniger Sauerstoff zur Muskulatur transportiert. Folge: Die Leistung geht ebenfalls in den Keller, ebenfalls beeinträchtigt ein Eisenmangel die mentale Leistungsfähigkeit. Was kann man also tun um einen Eisenmangel erfolgreich zu beheben? Was sind die 6 Erfolgsstrategien um einen geringen Eisenwert in Griff zu bekommen?

6 Erfolgsstrategien bei geringen Eisenwerten

1.Eisenreiche Lebensmittel aussuchen

Sportler sollten generell eisenreich essen und mindestens ein Drittel mehr Eisen aufnehmen (ca. 20 mg Eisen pro Tag) als Nichtsportler (ca. 14 mg Eisen). Die Hitliste eisenreicher Lebensmittel steht hier.

Hitliste eisenreicher Lebensmittelmg / 100g
Zimt, Kurkuma28 mg
Hefeflocken18,0 mg
Bierhefe, getrocknet17,6 mg
Amaranth 15,0 mg
Blütenpollen13,0 mg
Kakaopulver12,5 mg
Hirsekorn9,0 mg
Sojabohne8,6 mg
Weizenkeime8,0 mg
Petersilie8,0 mg
Pistazienkerne7,3 mg
Sonnenblumenkerne7,0 mg
Linsen6,9 mg
Leberpastete6,4 mg
Bohnen, weiß6,1 mg
Haferflocke6,0 mg
Käse4,6 mg
Aprikosen, getrocknet4,5 mg
Fisch1 mg
Fleisch2 mg

Anmerkung: Eisen aus Fleisch und Fisch wird deutlich besser aufgenommen als Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln. Im Spitzensport empfehle ich deshalb immer 2-3 x pro Woche Fleisch und zweimal pro Woche Fisch zu essen.

Tipp: Gewürzkakao nach Dr. Feil
1 glattgestrichenen TL Kurkuma in eine Tasse geben und mit einem TL Rapsöl auflösen – anschließend ½ TL Zimt und 2 TL Kakao sowie je eine Prise Pfeffer und Chili dazugeben. Das Ganze mit warmem Wasser aufgießen und gut durchrühren, 2 TL Honig dazugeben – fertig.
Diese Mischung bringt mit ca. 3,3 mg gut verwertbarem Eisen immer eine Extraportion an Eisen.

2. Die Eisenverwertbarkeit im Darm erhöhen

In pflanzlichen Lebensmitteln kommt Eisen in der dreiwertigen Form vor. Um im Darm aufgenommen zu werden, muss diese zunächst in die zweiwertige Form überführt werden. Hierfür sind Vitamin C oder Fruchtsäuren notwendig. Die Eisenaufnahme aus pflanzlichen Lebensmitteln wird deshalb entscheidend erhöht, wenn zu jeder Mahlzeit ein Glas Orangensaft oder ein Wasser mit Zitronensaft oder einer Messerspitze Vitamin C getrunken wird. Auch nach jeder Mahlzeit eine Orange bringt die Eisenwerte ins Lot.

3. Hemmstoffe Phytinsäure ausschalten

Hemmend auf die Eisenaufnahme wirkt Phytinsäure, das in den Randschichten von Getreide vorkommt. Sauerteigbakterien bauen Phytinsäure ab. Deshalb kann der Darm wesentlich mehr Eisen aus einem Vollkornbrot mit Sauerteig aufnehmen als aus einem Vollkornbrot ohne Sauerteig. Bei knappen Eisenreserven empfehle ich statt Müsli entweder Frischkornbrei oder Vollkornbrot auf Sauerteigbasis: Ein handelsübliches Müsli ist bei Eisenmangel nicht zu empfehlen, da es zu viel Phytinsäure enthält. Ein frischgemahlenes Getreide, über Nacht mit Wasser und Zitronensaft angesetzt, wäre besser, da die Phytinsäure im Frischkornbrei abgebaut wird.

4. Hemmfaktor Gerbsäure ausschalten

Gerbsäure ist wie die Phytinsäure gut für das Immunsystem – allerdings auch ein Hemmfaktor für die Eisenaufnahme. Gerbsäuren kommen im Kaffee und im schwarzen und grünen Tee vor. Trinken Sie deshalb direkt vor oder nach dem Essen keine gerbstoffhaltigen Getränke – geniessen Sie Kaffee, schwarzen oder grünen Tee immer zwischen den Mahlzeiten. Wenn Sie grünen oder schwarzen Tee zum Essen trinken wollen, dann sollte der Tee nur 1-2 Minuten ziehen. Der Gerbsäuregehalt ist bei kurzer Ziehdauer geringer.

5. Hemmfaktor Phosphate ausschalten

Phosphate haben auch eine hohe Eisenbindungskapazität. Besonders phosphatreich ist Cola – wer knappe Eisenwerte hat, sollte zum Essen kein Cola trinken.

6. Hemmfaktor Kalzium ausschalten

Kalzium bindet Eisen. Deshalb sollten Nahrungsergänzungen mit Kalzium nicht zu einer Mahlzeit genommen werden sondern ausschließlich zwischen den Mahlzeiten. Ebenso sollten kalziumreiche Lebensmittel wie Milch und Käse nicht mit Fleisch kombiniert werden.

Was tun, wenn das Eisen im Keller ist

Alle 6 Erfolgsstrategien sollten parallel angewendet werden. Dennoch kann es besonders bei weiblichen Spitzensportlern zu einem Eisenmangel kommen. Sobald sich ein Eisenmangel abzeichnet, muss eine Eisen-Ergänzung erfolgen. Übrigens gibt es eine Korrelation zwischen Eisenmangel und dem sogenannten Restless leg – syndrom.

Viele Menschen vertragen die bei Eisenmangel verschriebenen hochdosierten Eisenpräparate jedoch nicht. Besser verträglich sind eisenhaltige Pflanzensäfte aus Apotheken, Reformhäuser oder Bioläden.

Tipp: Eisenpräparate vor der Mahlzeit:
Eisenpräparate sollten immer 30-60 Minuten vor dem Essen genommen werden. Das Eisen kann dadurch die Aufnahme anderer Spurenelemente aus der Mahlzeit wie z.B. Zink nicht stören.

Eisen in der Transportform:

Eine italienische Studie aus dem Jahre 2006 konnte zeigen, dass Laktoferrin (hier ist Eisen an ein Protein gebunden), deutlich besser verwertet wird als herkömmliche Eisenpräparate: knapp 9 mg Eisen in Form von Laktoferrin brachten bessere Eisenwerte als ein handelsübliches hochdosiertes Eisenpräparat mit 150 mg Eisen. Das niedrig dosierte Laktoferrin hatte keinerlei Nebenwirkungen im Vergleich zum hochdosierten Eisen.

Ohne Eisenmangel kein Eisenpräparat

Werden über den Bedarf Eisenpräparate genommen, dann ist die Bildung freier Radikale erhöht. Dadurch ist der oxidative Stress größer. Dies kann zu Entzündungen und damit vielfältigen Schädigungen von Muskulatur, Blutgefäßen und Knorpelstrukturen führen. Im Spitzensport arbeiten wir deshalb bei Eisengaben immer auch gleichzeitig mit Antioxidantien.

UPDATE: Lactoferrin-Eisen: Verdoppelung der Eisenkonzentration

Inzwischen setzen unsere Athleten auf Lactoferrin-Eisen. Die Lactoferrin-Eisen-Mischung wird generell sehr gut vertragen und schlägt innerhalb von 4-6 Wochen an.

Um mit weniger Kapseln mehr zu erreichen haben wir die Eisenmenge auf 20 mg pro Kapsel erhöht. Bei leichtem Eisenmangel kommen wir jetzt mit einer Kapsel pro Tag aus.

Bevorzugte Einnahmezeit der Lactoferrin-Eisen Kapseln: abends vor dem Zubettgehen.


Lactoferrin Eisen

Preis pro 90 Kapseln (= 1 Dose): 49,- €. versandkostenfrei innerhalb deutschlands
(Versand nach Österreich 8,- €) - Lieferung auf Rechnung.

 

 

344 Kommentare

 

  1. 14. August 2016  22:20 erstellt von Christiane Antworten

    Hallo Dr. Feil, seit mindestens 20 Jahren habe ich einen chronisch niedrigen Ferritinwert von 25 - 30 ug ohne jemals in eine Anämie geraten zu sein, auch nicht zu Menstruationszeiten. Inzwischen bin ich 63 Jahre alt. Seit 30 Jahren bin ich Vegetarierin, vor drei Jahren Veganerin geworden mit einer sehr durchdachten, ausgewogenen Gemüse und Obst reichen Kost mit vielen Antoxidantien. Ausserdem diverse Nahrungsergaänzungsmittel...... Seit 1992 mit Auftreten eines Fibromyalgiesyndroms deutlicher Leistungsabfall und wenig Sport, hab mich aber ganz gut über Wasser gehalten.....Bin selber Ärztin (Allgemeinmedizin) und dankbar für diesen Artikel, weil sich wenig brauchbares zum Thema Eisenmangel im Netz findet. Entweder schulmedizinisch antivegan (als ob das alles erklären könnte) oder auf einer anderen Ebene einem gleich den frühen Tod voraussagend, wenn man sich nicht zu diesen sehr zweifelhaften Eiseninfusionen entschliesst. Über die jahre habe ich nach den Schwangerschaften kurzfristig Eisentabletten wie Lösferron un Ferrosanol duodenal eingenommen, aber wegen Magen-Darm Problemen, vorallem schlimmer Verstopfung bei Enddarmproblemen schnell wieder weg gelassen. Im letzten Jahr dann wegen starker Konzentrationsstörungen und Abgeschlagenheit bei einem Ferritin von 26 ug bei einer Heilpraktikerin eine Eiseninfusion probiert und wegen auftretender Übelkeit wieder abgebrochen. Ich war auch nicht überzeugt, dass das langfristig hilft und wollte für den zweifelhaften Effekt keine Nebenwirkungen in Kauf nehmen.... Inzwischen bin ich extrem müde und schlapp, habe immer wieder Hitzewallungen trotz gut eingestellter Hormontherapie, leide sehr unter Konzentrationsstörungen und Gedächtnisstörungen , sowie einer seltsamen Ausspachestörung, die es mir anstrengend macht, die S-Laute korrekt auszusprechen (hatte ich vorher noch nie) Eine intensive neurologische und internistische Abklärung blieb ohne Befund! Ausser meiner Heilpraktikerin kam keiner auf die Idee eines Eisenmangels, ich selber auch nicht wirklich, da ich ja die niedrigen Ferritinwerte schon so lange habe, und keine Anämie dabei.
    Langer Rede kurzer Sinn: ihr Artikel hat mich angerget, diesen Aspekt noch mal anzugehen.
    Aktuell sind meine Werte Ferritin 20 ng/ml, Transferrin 2,52 g/l, Hb 13,6g/dl. B12 ist bei guter Substitution auf allen Ebenen perfekt.
    Könnte das Präparat Lactoferrin mir helfen, meinen Zustand langfristig zu bessern? Wie müsste ich es ggf einnehmen? Führt auch dieses Präparat zu Verstopfung? Ist es auf Privatrezept über Apotheken beziehbar? (wegen Erstattung) Ich freue mich auf ihre Antwort. Christiane

    • 8. September 2016  11:45 erstellt von Sergej

      Hallo Christiane,

      Ja mit dem Lactoferrin können Sie Ihre Eisenwerte verbessern. Fangen Sie hier am besten mit einer Kapsel Abends an und nach 6-8 Wochen dann den Wert bestimmen lassen. Sollte der Wert nicht so hoch gestiegen sein wie erwartet dann auf zwei Kapseln am Tag die Dosis erhöhen. Bisher haben wir kein negatives Feedback bezüglich Verstopfungen bekommen. Der Nährstoff wird sehr gut angenommen. Das Lactoferrin ist nicht Rezeptpflichtig aber Sie können es trotzdem über eine Apotheke beziehen.

      Viele Grüße

      Sergej

    • 25. Oktober 2016  23:29 erstellt von Frey



      Hallo Christiane,
      ich leider unter den selben Syntomen und verbunden mit zusätzlich plötzlichen Schwindelanfällen.
      MRT des Kopfes steht noch aus. Meine Ferritinwerte liegen aber im Normalbereich.
      Leiden Sie immer noch an den Symtomen, oder haben Sie die Ursache ermitteln können?

  2. 9. Juli 2016  09:39 erstellt von Nicole Joiko Antworten

    Guten Tag Dr. Feil,
    mein Arzt hat mir den Eisenmangel an der Nasenspitze angesehen--sehr zu meiner Überraschung. Der Wert liegt bei 18. Das "Ferro sanol duodunal" wird bei einer Tablette täglich von meinem Körper toleriert, zwei Tabletten führten zu einer Woche Darmentzündung mit heftigen Schmerzen. Nun habe ich mir lieber das Lactoferrin von Ihnen bestellt. Reicht das aus? Ich verstehe nicht ganz wann die Einnahme von Lactoferrin ausreicht und ab wann Ferrin eingenommen werden sollte, oder gar beides?
    Können Sie mich darüber bitte informieren?

    • 20. Juli 2016  15:58 erstellt von Drea

      Hallo Nicole, der Produktname des Lactoferrins heißt Ferrin. Bei einem Ferritinwert von 18 empfiehlt Dr. Feil abends vor dem Schlafengehen 3 Kapseln Ferrin (zeitlicher Abstand zur letzten Mahlzeit sollte mindestens 3 Stunden sein). Viele Grüße Andrea

  3. 28. April 2016  00:36 erstellt von Anna Stijohann Antworten

    Guten Tag, ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit meinen schlechten Ferritinwert (11) aufzubessern. Dabei ist mir aus den Beiträgen nicht ganz ersichtlich geworden, ob Lactoferrin und Ferrin nun zwei unterschiedliche Produkte sind? Sind die oben angebotenen Kapseln die richtigen für mich? Vielen Dank, Anna

    • 4. Mai 2016  10:33 erstellt von Sergej

      Hallo Anna,

      das Ferrin beinhaltet das Protein Lactoferrin. Deshalb wäre dies das richtige Produkt für Sie um den Ferritinwert zu steigern. Auch können Sie die weiteren Tipps die im F-AS-T Buch angesprochen werden berücksichtigen um noch mehr Eisen aus der Ernährung resorbieren zu können.

      Viele Grüße

      Sergej

  4. 19. April 2016  11:55 erstellt von Jochen Antworten

    Hallo,
    ich hatte letzte Woche 2x versucht, die Lactoferrintabletten zu bestellen, habe aber weder eine Bestätigungsmail noch die Tabletten bekommen. Bitte um Feedback.
    VG,
    Jochen

    • 20. April 2016  15:43 erstellt von Drea

      Hallo Jochen, leider hatten wir Probleme mit unserer EDV und viele Mails haben uns gar nicht oder sehr spät erreicht. Aktuell sind wir am Aufarbeiten der Bestellungen und kontaktieren die Absender. Sollten Sie von uns keine Nachricht erhalten, dann wäre ich Ihnen sehr dankbar wenn Sie Ihren Bestellvorgang wiederholen würden mit dem Vermerk, wann Sie bereits versucht hatten zu bestellen. Oder Sie schicken gleich direkt eine Mail an mich. A.pfeffer@dr-feil.com. Vielen Dank für Ihr Verständnis und beste Grüße Andrea

    • 20. April 2016  16:45 erstellt von Jonathan

      Hallo,
      gestern bekam ich meinen Ferritinwert 25 ng/ml,also zu niedrig,ich habe die oben genannten methoden zum Eisenwert erhöhen gelesen,binn Vegetarier esse aber Fisch.wie lange dauert es bis der Eisenwert wieder normal ist wenn ich die methoden befolge ?
      liebe grüße
      Jonathan

    • 4. Mai 2016  10:52 erstellt von Sergej

      Hallo Jonathan,

      leider lässt es sich nicht genau beziffern wie lange es dauert bis die Werte wieder im normalen Bereich sind. Man kann nur sagen umso konsequenter man die Ratschläge befolgt umso schneller wird es gehen. Eine eisenreiche Ernährung bildet die Basis um den Eisenwert auch langfristig oben zu halten. Trotzdem kann man auch mit Eisenpräparaten arbeiten um den Wert schneller zu erhöhen, das Ferrin von Allsani wird dann als Kur genommen. Nach zwei bis drei Monaten würde ich dann einen neuen Bluttest machen lassen um den Fortschritt zu checken.

      Viele Grüße

      Sergej

    • 9. Mai 2016  13:57 erstellt von Sergej

      Hallo Jochen,

      die Mail wird untergegangen sein. Bitte schreiben Sie doch eine Mail mit Ihren Daten direkt an mich und ich werde mich darum kümmern. s.almasov@dr-feil.com

      Viele Grüße

      Sergej

  5. 21. März 2016  13:47 erstellt von Heike Antworten

    Liebes Dr-Feil-Team,
    ich befinde mich gerade im Marathontraining und habe heute meinen aktuellen Ferretinwert erhalten. Der liegt bei 27,8. Wie soll ich die Lactoferrin-Eisen-Kapseln jetzt einnehmen, um meinen Ferretinwert möglichst schnell auf den von Ihnen empfohlenen Wert von 80 zu bekommen?

    Liebe Grüße

    • 6. April 2016  16:55 erstellt von Drea

      Hallo Heike,
      am besten abends vor dem Schlafengehen 2 Kapseln Ferrin einnehmen.-der zeitliche Abstand zur letzten Mahlzeit sollte mindestens 3 Stunden betragen. In 2 Monaten bitte nochmals Ferritin bestimmen lassen. Frohes Marathontraining und alles Gute, liebe Grüße Andrea

  6. 10. März 2016  14:47 erstellt von Miriam Antworten

    Hallo,

    ich habe ständig Probleme mit dem Ferritin Wert. Vor 2 Jahren war er nur auf 7. Mit Ferrosanol ging gar nichts. Erst mit Venofer Eiseninfusionen (ganz schön viele) konnte ich den Wert auf ca. 100 bringen. Bei der letzten Messung im November war er auch noch auf 100 - drei Monate später und 3x heftige Regel war er schon unter 50.
    Jetzt versuche ich es mal mit Lactoferrin 2 Tabletten tgl.
    Meine Frage: darf ich die Tabletten auch frühmorgens nehmen oder tagsüber (mit wieviel Abstand zum Essen?), da ich abends immer mein Magnesium zum Schlafen nehme. Ich habe sehr starke Schlafstörungen und möchte auch nicht, dass mich das Eisen aufputscht. Wie gesagt, Magnesium ist für mich am einfachsten am Abend zu nehmen.
    Über eine Antwort würde ich mich freuen,
    Miriam

    • 24. März 2016  08:02 erstellt von Miriam

      Hallo, mag mir denn niemand antworten? Warum steht hier, der Kommentar wartet auf Freischaltung??? Ist jetzt schon 14 Tage her. Grüße

    • 6. April 2016  15:33 erstellt von Drea

      Hallo Miriam, sehr gerne antworte ich Ihnen. Allerdings hatten wir kurzfristige technische Probleme und ich kann Ihren Kommentar nicht sehen. Wäre super, wenn Sie ihn nochmals kurz schreiben. Viele Grüße Andrea

    • 6. April 2016  16:04 erstellt von Drea

      Hallo Miriam, besser wäre das Ferrin abends vor dem Schlafengehen zu nehmen.-mit einem zeitlichen Abstand zur letzten Mahlzeit von mindestens 3 Stunden. Das Magnesium nehmen Sie ja sicherlich zum Abendessen-da wird es besser aufgenommen. Einen aufputschenden Effekt des Eisens brauchen Sie nicht zu befürchten.-man kommt mit relativ wenig aus da es an ein Protein gebunden ist. Viele Grüße Andrea

  7. 6. März 2016  16:22 erstellt von Carmen Antworten

    Guten Tag Herr Dr. Feil, ich hab letzte Woche von meiner Ärztin erfahren, dass ich einen sehr niedrigen Eisenwert habe (13). Sie hat mir Eisenpräparate oder Infusionen empfohlen. Was meinen Sie dazu? Ich bin nicht sicher, ob ich den Eisen-Mangel zuerst mit Infusionen beseitigen soll und anschliessend das Lactoferrin nehmen soll, um die Werte stabil zu halten. Was empfehlen Sie mir, um die Eisenmangel zu beseitigen und anschliessen zu stabilisieren? ich betreibe wöchentlich Sport, bin aber keine Spitzensportlerin. Ich neige dazu immer wieder niedrige Eisenwerte zu haben. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

    • 6. April 2016  14:38 erstellt von Drea

      Hallo Carmen, beim Lactoferrin kommt man mit wesentlich weniger Eisen aus-und das mit sehr guten Erfahrungswerten-weil das Eisen an ein Protein gebunden ist. Von den Nebenwirkungen her also sicherlich die bessere Variante. Ich gehe davon aus, dass Si vom Ferritin-Wert sprechen. Wenn dieser 13 ist, dann sollten sie abends vor dem Schlafengehen 3 Kapseln Ferrin nehmen.-Ferritin-Kontrolle in 2 Monaten. Beste Grüße Andrea

  8. Pingback : Cerascreen Vitamin-D Test und Eisenmangel-Test | Endurange

  9. 25. Januar 2016  17:54 erstellt von Heike Antworten

    Liebes Dr. Fell-Team,

    ich leide seit Jahren unter einem Eisenmangelsyndrom. Mein Eisenspeicheicher entleer sich immer wieder. Ursachen wurden dafür nie gefunden. Alle drei Monate bekomme ich eine Eiseninfusion mit 2 Amp. Cosmofer. Mit größer Begeisterung habe ich Ihre Seite gelesen und mir auch schon eine Packung Lactoferrin Eisen bestellt. Meine letzte Infusion ist jetzt 10 Tage her. Ich möchte jetzt gerne versuchen meinen Ferritinwert mit Hilfe Ihrer Kapseln zu halten und habe die Hoffnung, in Zukunft auf die Infusionen verzichten zu können. Im März startet ich auch wieder ins Marathontraining und hoffe auch da gut versorgt zu sein. Spricht aus Ihrer Sicht etwas dagegen, wenn ich mit 1 Kapsel täglich,als Dauermedikation, versuche meinen Ferritinwert zu halten? Danke für Ihre Antwort. Liebe Grüße, Heike

    • 26. Januar 2016  15:45 erstellt von Sergej

      Hallo Heike,

      das Problem ist nicht neu. Vor allem Frauen leiden oft an Eisenmangel. Lange Ausdauereinheiten "verbrauchen" ebenfalls jede Menge Eisen. Die Einnahme von Ferritin ist ein guter erster Schritt. Kann dir hierzu aber auch das F-AS-T Buch empfehlen darin werde einige Maßnahmen beschrieben wie die Eisenaufnahme erhöht werden kann. Leber ist z.B. auch eine hervorragende Eisen Quelle die man wöchentlich in seinen Speiseplan einbauen kann. Aber auch eine abwechslungsreiche Grünkost kann helfen den Eisenhaushalt zu optimieren.

      Viele Grüße

      Sergej

  10. 25. Januar 2016  01:29 erstellt von Lars Antworten

    Hallo,
    Vor kurzem habe ich einen Bluttest machen lassen, dabei kan heraus, das ich einen sehr niedrigen Eisenwert habe (23). Mein Hausarzt hat da dazu bicht viel gesagt, da der Bluttest eigebtlich wegen etwas anderem gemacht wurde. Meinen Sie, das ich den Eisenwert in den Griff bekomme nur durch die oben genannten Punkte befolge und jeden Tag die Kakaomischung zu mir nehme? Oder soll ich lieber nochmal meinen Hausarzt kontakieren und fragen was er dazu sagt?

    • 26. Januar 2016  18:05 erstellt von Sergej

      Hallo Lars,

      wenn die oben genannten Punkte umgesetzt werden ist schon viel erreicht. Allerdings ist eine Nachuntersuchung wichtig und sollte nach zwei bis drei Monaten gemacht werden um zu sehen ob die Maßnahmen anschlagen. In Folge der Nachuntersuchung können Sie sich ja immer noch mit Ihrem Hasuarzt beraten und sich seine Meinung anhören.

      Viele Grüße

      Sergej

  11. 11. Dezember 2015  23:45 erstellt von Reni Antworten

    Guten Abend Dr. Feil,
    mit grossen Interesse habe ich ihren Beitrag zum Lactoferrin gelesen, da ich es selbst bereits verwende, allerdings bisher nicht ganz so regelmäßig und wohl auch nicht ausreichend dosiert. Ich vertrage wegen meiner Darmerkrankung keine Eisentabletten oder Kräuterblut, hab daher in der Vergangenheit die ein oder andere Infusion erhalten, wenn der Ferritinspiegel zu niedrig war. Doch jetzt bin ich etwas in Not. Ich bin im 8. Monat schwanger, startete mit einem Ferritinwert von 125 in die SS. Nun fällt mein HB schleichend ab, hoch war er nie aber jetzt aktuell noch 11.1, Ferritn plötzlich nur noch 9. Ich bin geschockt und weiss nicht, ob die Schwangerschaft den Speicher so schnell leerte oder der Darm auch wieder schlechter verwertet. Ich nehme nun seit 5 Tagen statt 150mg Lactoferrin 300 und dazu noch 2x täglich Schüssler Nr.3. Ich weiss, daß ich über die Nahrung den Speicher bis zur Geburt nicht mehr füllen kann und mache mir grosse Sorgen, da leere Speicher zu Frühgeburten sowie zu Komplikationen im Wochenbett führen kann...also Depressionen, massive Schwäche, Schwierigkeiten zu Stillen. Halten Sie es für möglich, daß ich mit den 300mg Lactoferrin die Speicher etwas füllen kann oder sollte ich auf 2-3 Infusionen zurückgreifen? Über eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar. MfG Reni

    • 15. Dezember 2015  12:32 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      hallo Reni, Lactoferrin allein reicht in der Regel nicht aus, um die Eisenspeicher aufzufüllen. Deshalb habe ich das Ferrin entwickelt und das Lactoferrin zusätzlich mit gut verwertbarem Eisen-II-fumarat angereichert (eine Kapsel liefert 250 mg Lactoferrin sowie 20 mg Eisen). Bei dem niedrigen Ferritinwert würde ich auf 2 Kapseln gehen, zusätzlich Getreide weglassen, da Getreide die Eisenwerte verringert, ebenso vermehrt Fisch essen. Viel Erfolg und liebe Grüße - Dr. Wolfgang Feil

    • 15. Dezember 2015  18:54 erstellt von Reni

      Guten Abend Herr Dr. Feil,

      haben Sie vielen Dank für Ihre Antwort.
      Das in Ihrem Produkt Lacoterrin und Eisen vereint sind, ist ja hervorragend. Somit kann das Lactoferrin das Eisen schneller und besser transportieren, zumindest würde ich das so interpretieren. Ich würde dieses Produkt sehr sehr gern einmal probieren, habe jedoch größte Bedenken wegen der Veträglichkeit aufgrund meines Darms und meiner chronisch atrophischen Gastritis. Bestünde denn die Möglichkeit, ein Probe von 3 Kapseln zur Testung hinsichtlich Magenverträglichkeit zu erhalten? Ich habe bisher bis auf Lactoferrin nichts gut vertragen, habe kaum Geld zur Verfügung und fände es schade, dieses tolle Produkt zu erwerben und dann toleriert mein Verdauungstrakt das darin befindliche Eisen nicht. Ich kann ja auch nicht die angefangene Packung zurücksenden, da dies dann nicht weiter verkauft werden darf. Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit eines Probeversands, es würde mir sehr weiterhelfen. Viele Grüße, Reni

    • 17. Dezember 2015  12:05 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      hallo Reni,
      deine Interpretation ist gut: das zusätzliche Eisen in dem Produkt "Ferrin" wird besser transportiert. Bzg. Verträglichkeitstest, das machen wir so, wie Sie es vorgeschlagen haben. Senden Sie uns einfach Ihre Adresse per mail weiter und beziehen Sie sich auf diesen mailverkehr.
      Liebe Grüße - Dr. Wolfgang Feil

  12. 9. Dezember 2015  18:06 erstellt von Haddad evelyne Antworten

    Hallo! Bin in der 36 ssw und habe Eisenmangel. Ferretabs die ich derzeit einnehme helfen mir nicht. Ich habe immer noch Atemnot, muss mich gleich hinsetzen und bin kraftlos in Armen und Beinen. Kann ich Lactoferrin in der Apotheke finden? Wieviel darf ich täglich davon einnehmen? Bitte um Info. Lg Evelyne

    • 17. Dezember 2015  11:44 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      hallo Evelyne,
      Sie können bei www.allsani.de das Lactoferrin-Spezialpräparat "Ferrin" bestellen. Dieses enthält zusätzlich zu 250 mg Lactoferrin noch 20 mg Eisen pro Kapsel. Anwendungsempfehlung: in der Schwangerschaft 1 Kapsel vor dem Zubettgehen. Ein normales Lactoferrin-Präparat ohne zusätzliche Eisenanreicherung reicht nicht aus. Denken Sie noch daran: besonders in der Endphase der Schwangerschaft mehr Omega-3 Fettsäuren aufnehmen (Fisch, Speiseleinöl). Alles Liebe und Gute - Dr. Wolfgang Feil

  13. 7. Dezember 2015  21:45 erstellt von Nicole Antworten

    Hallo ich bin 35. Mein Eisenwert ist sehr niedrig. Und liegt bei 3.5 und der EisenSpeicher bei 5. Der HB wert zwischen 9und 10. Leider ist es schon so weit das ich extremen HaarAusfall habe. Und meine Haut ist so schlecht geworden das im ganzen Gesicht pusten und rötungen seit einem Jahr bestehen und mit nichts im griff zu bekommen sind. Hab mein Eisen immer i.v bekommen einmal die Woche. Möchte nun aber Tabletten nehmen. Wieviele darf ich. Lg

  14. 4. Dezember 2015  18:33 erstellt von Diana Antworten

    Hallo!

    Bin 49 und mein ferritinwert ist aktuell 34, HB 11,3. Ich nehme ständig Eisentabletten (Eisenchelat), aber ich komme einfach nicht ins grüne Bereich. Bin Vegetarier. Was würden Sie mir empfehlen? Die Hausärztin hat Eiseninfusionen vorgeschlagen, ich habe aber Angst davor, weil man viel negatives darüber liest.. LG Diana

    • 7. Dezember 2015  17:25 erstellt von Drea

      Hallo Diana, wir empfehlen Ferrin.-bei Ihrem Wert 1 Kapsel abends vor dem Schlafengehen (zeitlicher Abstand zu der letzten Mahlzeit mindestens 3 Stunden). https://allsani.com/ferrin.html.-nach drei Monaten Ferritinwert bitte wieder kontrollieren lassen.
      s. auch http://www.dr-feil.com/medizin/eisenmangel-sport.html. Alles Gute und viele Grüße Andrea

  15. 29. November 2015  14:22 erstellt von Ida Antworten

    Hallo , ich habe jetzt die zweite Dose Lactoferrin angefangen und nehme jeden Abend 3 kapseln ein. Folgende Blutwerte habe ich jetzt bekommen: LG Eisen 33 Referenzbereich 11-32 umol/l und Ferritin 35 Referenzbereich 13-150 ug/l - ich habe jetzt aufgehört die Kapseln zu nehmen, da das Speichereisen nicht wirklich aufgefüllt wird aber beim LG Eisen hoch ist.Wie verfahre ich weiter? Wieviele Kapseln nehme ich und brauche ich B12 dazu? LG

  16. 28. November 2015  20:52 erstellt von Urgun Antworten

    Hallo,

    gibt es die Lactoferrin Kapseln auch in einer Gelatine-freien Form? Danke! LG Şengül

    • 30. November 2015  18:40 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Urgun,
      im Moment leider nicht - aber wenn die Kapsel stört, können Sie die Steckkapsel einfach öffnen und den Inhalt in einen Schluck Gemüsesaft streuen. Bei 1-2 Kapseln pro Tag ist dies ja kein so großer Aufwand. Liebe Grüße - Dr. Wolfgang Feil

  17. 20. November 2015  17:43 erstellt von Helena Brackmann Antworten

    Ich erwarte noch immer auf einer Antwort von Ihnen!
    Gr. Helena Brackmann

  18. 16. November 2015  19:54 erstellt von Susanne Antworten

    Eine Frage zu den Inhaltsstoffen von Ferrin (die oben genannt wurden): "Magnesiumsalze von Speisefettsäuren". Ist das nicht Magnesium-Stearat, welches die Resorption von Nahrungsergänzungsmitteln verschlechtert?
    Siehe z.B. http://www.aktiv-für-gesundheit.de/blog/magnesiumstearat/

  19. 16. November 2015  17:42 erstellt von Helena Brackmann Antworten

    Hallo, mein letztes Blutbild fiel leider nicht sonderlich gut aus. Wie schon gesagt, leide an Morbus Crohn und hatte wieder einen Schub. Meine Werte sind folgende:
    Leukozyten: 4,98
    Erythrozyten: 4,2
    Hämoglobin: 9,5
    Hämatokrit: 30,6
    MCH: 22,7
    MCHC: 31,0
    MCV: 73,0
    Thrombozyten: 251
    Blutsenkung: 22
    Glucose (Serum) 106
    Nun nehme ich 3 x am Tag Kräuterblut ein. Sind meine Werte besorgniserregend oder was sagen Sie dazu?
    Hatte noch nie Eisenmangel.
    Vielen Dank im voraus.
    Gruß
    Helena Brackmann

    • 17. Dezember 2015  12:59 erstellt von Helena Brackmann

      Hallo, Sie bekamen schon Mitte November eine E-Mail über Blutwerte von mir, bekam jedoch bis heute noch keine Antwort von Ihnen. Daher bin ich ein wenig Enttäuscht . Schließlich antworten Sie den anderen Schreibern auch.
      Gruß
      Helena Brackmann

  20. 14. November 2015  17:00 erstellt von Stephanie Antworten

    Hallo nochmal,
    mein Eisenwert ist 63 ng/l, Ferritin: 6 ng/l, Transferrin 2,65 g/l und Transferrin-Sättigung 17%. Wenn ich die Ferrin-Kapseln bestelle, wie sollte ich dosieren und v.a. wie lange sollte ich sie einnehmen. Z.Zt. nehme ich Floradix - Folsäure (ist aber zu gering, nur 9mg) sowie fitne Eisenkomplexkapseln aus dem Bioladen (14mg). Ich esse kein Fleisch, ab und zu Fisch und gehe 3x pro Woche 6-7 km joggen. Ich bin professionelle Flötistin, habe ggf. dadurch auch einen erhöhten Verbrauch?
    Danke für Ihre Zeit und Info.
    (P.S. meinen Vitamin D Haushalt habe ich durch Anregung durch Dr.Raimund van Helden wieder ins Lot gebracht)

    • 16. November 2015  16:21 erstellt von Drea

      Hallo Stephanie,
      bei einem Ferritin-Wert von 6 ng/l solltest du 3 Kapseln Ferrin abends vor dem Schlafengehen nehmen.-Nach 2 Monaten bitte wieder Ferritin-Wert bestimmen lassen und dann klären wir die weitere Dosierung.
      Viele Grüße Andrea Pfeffer

    • 19. November 2015  21:03 erstellt von Stephanie

      ok, danke. Dann nehme ich erstmal meine anderen Präparate zuende, lasse meinen Wert nochmal nachtesten und beginne dann mit Ferrin. Es ist heute angekommen :-) Nach 2 Mon. Einnahme und nochmaligem Nachtesten des Ferritin Wertes melde ich mich dann nochmal wg. weiterer Dosierung.
      Gruß!

  21. 14. November 2015  15:24 erstellt von Stephanie Antworten

    Guten Tag, Herr Dr.Feil,
    auf der Suche nach einer nachhaltigen Eisenmangelbehebung bin ich auf Ihre Seite gestoßen. Können Sie mir sagen, welche Zusatz/Inhaltstoffe "Ferrin" genau beinhaltet?
    Danke und viele Grüße

    • 16. November 2015  16:19 erstellt von Drea

      Hallo Stephanie, hier die Produktinfo zum Ferrin.
      Zutaten: Lactoferrin, Gelatine, Eisen(II)fumarat, Trennmittel: Magnesiumsalze von Speisefettsäuren.
      Analyse
      1 Kapsel 2 Kapseln
      Lactoferrin 250,0 mg 500,0 mg
      Eisen 20 mg* 40 mg**
      * 143 % / ** 286 % empf. Tagesdosis
      Viele Grüße
      Andrea Pfeffer

  22. 30. Oktober 2015  16:14 erstellt von Sandra Antworten

    Hallo, bei einem Ferritinspiegel von 32 (fällt und steigt je nach Menstruationsstärke) sollte ich Eisen zuführen. In welcher Dosierung und über welche Dauer ist eine Einnahme von Lactoferrinkapseln zu empfehlen? Mein Arzt vermutet das auch leichter Haarausfall daher kommt. Könnte dieser durch einen höheren Ferritinspiegel tatsächlich besser werden?
    Vielen Dank

    • 1. November 2015  14:58 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      hallo Sandra,
      bei einem Ferritinspiegel von 32 reicht normalerweise eine Lactoferrin-Eisenkapsel aus - bei verstärktem Haarausfall würde ich jedoch einen Monat lang 2 Kapseln täglich nehmen und dann wieder auf 1 zurückgehen. Zielwert: 50-60 - bei Ausdauerleistungssport 80. Denke daran, dass der Ferritinspiegel auch durch zu viel Getreide in den Keller geht. Also zusätzlich Getreideprodukte (wie z.B. auch Müsli) reduzieren. Liebe Grüße - Dr. Wolfgang Feil

  23. 16. Oktober 2015  08:25 erstellt von Ida Antworten

    Hallo, ich nehme jetzt die Ferritin Kapseln und habe das unglaublich tolle Ergebnis nach nur einer halben Dose, das der Wert auf 34 gestiegen ist!Wenn ich meinen Wunschwert erreicht habe,in welcher Dosierung nehme ich die Kapseln dann ein um den Wert zu halten? Zur Zeit nehme ich 3 Kapseln abends ein.Gruß Ida

    • 26. Oktober 2015  09:50 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Ida,
      wenn Sie Ihren Wunschwert erreicht haben, können Sie mit einer Kapsel täglich weitermachen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  24. 7. Oktober 2015  09:20 erstellt von Annika Antworten

    Was kann ich tun gegen Augenringe ? Mir wurde in Krankenhaus gesagt das käme von einem Eisenmangel..

    • 7. Oktober 2015  10:35 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Annika,
      Augenringe können verschiedenste Ursachen haben. Sie können Hinweis auf eine Mangelerscheinung (z.Bsp Eisen- oder Vitaminmangel) sein. Eine genaue Auskunft gibt ein Bluttest. Wenn das Krankenhaus den Eisenmangel betätigt hat, empfehle ich eine Kur 6 - 8 wöchige Kur mit Lactofferin-Eisen-kapseln (siehe https://allsani.com/ferrin.html).
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  25. 8. September 2015  11:35 erstellt von Ela Antworten

    Hallo, aufgrund meiner schwangerschaft (habe vor 12 wochen entbunden) habe ich eisenmangel, hb wert war gegen ende der ss bei ca 7. Leider vertrage ich die normalen eisentabletten/saft überhaupt nicht, kurz nach der einnahme wird mir übel, starke kreislaufprobleme und nach 30- 45 min muss ich mich übergeben. Nun stellt sich mir die frage ob es eine chance gibt das mir das bei ihren tabletten ersparrt bleibt und ich somit meinen eisenhaushalt wieder in den griff bekomme? Vielen dank und liebe grüße
    Ps. Auch bei der nachuntersuchung vor ca 4 wochen konnte keine verbesserung meines eisenwertes festgestellt werden.

    • 11. September 2015  15:50 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Halla Ela,
      die Studie mit dem Lactoferrin-Eisen wurde an Schwangeren gemacht. Aus diesen Ergebnissen und aus unseren Erfahrungen mit Sportlern kann ich Ihnen versichern, dass das Lactoferrin-Eisenpräparat aufgrund seiner hochwirksamen Niedrigdosierung bestens verträglich sein wird. Viel Erfolg und alles Liebe und Gute - Dr. Wolfgang Feil

  26. 2. September 2015  21:19 erstellt von Ida Antworten

    Hallo, kann ich , wenn ich abends die Lactoferrin Kapseln nehme, ein Fußbad mit Magnesiumchlorid nehmen? Oder ist das kontraproduktiv wie bei oral eingenommenen Magnesium?

    • 4. September 2015  18:54 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      hallo Ida,
      das kann gut kombiniert werden. Bei Hemmeffekten geht es nur um Magen-Darm-Effekte. Wenn das Magensium über die Haut aufgenommen wird und das Lactoferrin über den Darm, gibt es keine Hemmeffekte. Alles Liebe und Gute - Dr. Wolfgang Feil

  27. 20. August 2015  20:34 erstellt von Almut Antworten

    Hallo liebes Dr-Feil-Team, ich bin quasi Stammkundin bzgl. Laktoferrin-Eisen-Kapseln und halte damit meinen HB-Wert gut in der Norm, Ferritin ist steigend .... Jetzt wurden div. Nahrungsmittelunverträglichkeiten festgestellt: u.a. Kuhmilch und Gluten - und bin jetzt ganz verwirrt: Kann ich Ihre Kapseln wegen des Laktoferrins trotzdem einnehmen? Danke für Ihre Antwort! Viele Grüße, Almut

  28. 28. Juli 2015  09:17 erstellt von Nadine Antworten

    Hallo Forschungsteam,

    ich bin sehr sportlich (MTB,Rennrad und Langstreckenläufe), Vegetarier (gar kein Tier, aber Milchprodukte). Mein Problem ist, dass mein Kaliumwert weit unter normal liegt, dagegen bekomme ich Kalinor. Des weiteren ist mein Ferretinwert weit unter 4, der Arzt sagt, die Speicher seien leer. Einmal die Woche bekomme ich nun eine Infusion.
    Ich bin schon sehr lange abgeschlagen, Müde, habe oft Kopfschmerzen, mir ist oft sehr kalt, meine Leistungen lassen nach, das macht mich fertig. Was kann ich zusätzlich zur Infusion meinem Körper gutes tun? Wären Lactoferrin Kapseln ratsam? Mit freundlichen Grüßen Nadine

    • 1. September 2015  08:43 erstellt von Tobias Homburg

      Hallo Nadine,
      auf jeden Fall würde ich Ihnen die Einnahme von Lactoferrin Kapseln für 3 Monate empfehlen.
      Setzen Sie Ihren Arzt jedoch darüber in Kenntnis.

      Liebe Grüße und alles Gute
      Tobias Homburg

  29. 27. Juli 2015  21:02 erstellt von Doreen Köcher Antworten

    Guten Abend Dr. Feil.
    ich interessiere mich für Lactoferrin, bin aber bezüglich meiner aktuellen Blutwerte überfragt. Mein Ferritin liegt bei 122 trotz Darmbeschwerden aber der HB ist unten 11.5, HKT 34.5 und ERY ebenfalls unten bei 3.78, es deutet demnach auf eine Blutarmut hin. Wie ist das möglich trotz guten Ferritin? Ich würde Lactoferrin einnehmen, da ich in der 8. Woche schwanger bin aber ist das unter diesen Umständen zu empfehlen? Zuviel Eisen wäre ja auch problematisch. Ich wäre Ihnen sehr dankbar über eine Rückmeldung.

    • 2. September 2015  15:38 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Doreen, Lactoferrin ist ein Eisentransporter und verbessert die Eisenverwertung. Daher sollte dieses zu keinen Problemen oder zu zu viel Eisen führen. Ganz im Gegenteil. Gruß Friederike Feil

  30. 27. Juli 2015  00:26 erstellt von Ceyda Antworten

    Hallo, mein Ferritinwert liegt bei 37 und laut Arzt ist alles ok. Ich fühle mich aber ganz und gar nicht ok, bin ständig müde, schlapp und habe schon seit Jahren Haarausfall ohne Ende. Jetzt hab ich gelesen dass die Haare meist erst ab einem Ferritinwert ab 80 wieder dicker werden. Ist dem denn wirklich so? Welche/wie viele Kapseln sollte ich nehmen um meinen Ferritinwert so schnell wie möglich zu erhöhen? Kann man ihre Kapseln auch in der Apotheke kaufen & was könnte ich alternativ zu kapseln nehmen? Nützen diese Säfte aus Bio Läden oder Apotheken allein aus?

    • 30. August 2015  11:57 erstellt von Tobias Homburg

      Hallo Ceyda,
      in manchen Apotheken bekommt man das Produkt Ferrin der Fa. Allsani. Sonst einfach unter www.allsani.de
      Nehmen Sie abends 3 Tabletten direkt vor dem schlafen gehen.
      Dies wird Ihren Ferritin Wert nach 3 Monaten deutlich erhöhen.
      Die von Ihnen erwähnten Säfte enthalten oft viel freies Eisen, wovon wir abraten und gleichzeitig werden sie nicht ausreichen, um einen wirklichen Mangel zu beheben.

      Liebe Grüße und alles Gute
      Tobias Homburg
      -Forschungsgruppe Dr. Feil-

  31. 22. Juni 2015  14:33 erstellt von Maria Antworten

    Hallo,
    Mein Ferritin-Wert, aktuell gemessen, liegt bei 19,3. Arzt meint, ist im Normbereich (angeblich 13 - 150 mg)?!?!?! Im Internet finde ich auf 5 Seiten 5 unterschiedliche Normwerte, allerdings liegen da alle Mindestwerte über meinem! Ich bin dauermüde, immer schlapp und lustlos, kann mich nicht konzentrieren, habe eine starke Regelblutung und esse sehr wenig tierisches. Ich treibe 3 - 4 mal die Woche Sport und merke auch da, dass mir immer die Energie und Kraft fehlt. Außerdem habe ich sehr weiche und brüchige Fingernägel. Also wie ich finde, sehr eindeutig Anzeichen für einen Eisenmangel!
    Was raten Sie mir?
    Vielen Dank und Grüße
    Maria

    • 30. Juni 2015  11:44 erstellt von Tobias Homburg

      Hallo Maria,
      wir empfehlen für Frauen einen wert von mindestens 60. Daher würde ich Ihnen eine Einnahme des Produkts Ferrin der Firma Allsani empfehlen. Diese Produkt enthält Eisen, das schon an ein Transportprotein gebunden ist und dadurch besser aufgenommen wird. Nehmen Sie täglich 3 Kapseln kurz vor dem Schlafen gehen.

      Liebe Grüße
      Tobias Homburg - Forschungsgruppe Dr. Feil

  32. 8. Juni 2015  13:52 erstellt von Andreas Antworten

    Hallo,
    im Text heißt es, von handelsüblichen Müslis wird abgeraten, diese hemmen eher die Eisenabsorption. Meine Frage: Gilt dies auch für das von Ihnen mitentwickelte Greif-Müsli? Welche Alternative, welchen Frischkornbrei (ich meine natürlich den Inhalt, nicht die Marke) würden Sie ggf. empfehlen?
    Danke und beste Grüße,
    Andreas

    • 22. Juni 2015  10:32 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      hallo Andreas,
      ja, jedes Müsli mit Getreideflocken hemmt die Eisenaufnahme aufgrund der in den Getreideflocken enthaltenen Phytinsäure. Anders ist dies bei Frischkornmüslis. Hier wird das Getreidekorn gemahlen und über Nacht mit etwas Zitronensaft und Wasser eingeweicht. Bei diesem Prozess (oder auch bei Sauerteigführungen bei Broten) baut sich die Phytinsäure ab. Das Greif-Müsli (jetzt das Compete High Müsli in der Regeneration) hat diesen Nachteil der Phytinsäure natürlich auch aufgrund der enthaltenen Dinkel- und Haferflocken. In 4-6 Wochen gibt es deshalb ein Dr. Feil Müsli (bei Greif vermarktet unter Train Low-Müsli oder Eiweiß-Müsli), das keine Hemmeffekte auf die Eisenaufnahme hat, da es als kohlenhydratarmes Müsli keine Getreideflocken enthält und nur aus Saaten, Samen, Amaranthpops und einer südamerikanischen Wurzel besteht. Du kannst dich schon darauf freuen - es schmeckt super.
      liebe Grüße - Dr. Wolfgang Feil

    • 22. Juni 2015  13:56 erstellt von Andreas

      Liebes Forschungsteam,
      herzlichen Dank für die Antwort! Ich werde das Train Low-Müsli selbstverständlich ausprobieren! Wenn ich es richtig verstehe, soll ich also das Compete High-Müsli nur vor/nach Wettkämpfen konsumieren?
      Schöne Grüße,
      Andreas

  33. 31. Mai 2015  17:41 erstellt von Kerstin Antworten

    Hallo,
    ich (w, 43 Jahre, 50 kg) bin seit einigen Monaten ziemlich müde, gereizt und habe (schon seit längerem) starke Konzentrations- u. Gedächtnisprobleme. Sport ist wg. Müdigkeit und Erschöpfung kaum noch möglich, selbst Walking haut mich anschließend um. Die Blutwerte erscheinen i.O, bis auf leicht erhöhtes TSH (2,5), sodass ein Therpieversuch mit Thyroxin 50 und 200 mygr. Selen gestartet wurde (seit 10 Tagen). Ein Wunder ist bis auf eine leichte Aufputschwirkung aber noch nicht passiert ;-)

    Allerdings wurde wg. gutem Hb-Wert von 14 (06.03.) bzw. 13,3 (12.05.) dem Ferritin von jetzt 27,4 wohl keine Beachtung geschenkt. Ich habe eine sehr starke Mens.-blutung, die auch mit 8-9 Tagen sehr lange dauert. Nun frage ich mich, ob ich mit Lactoferrin-Eisen mal gegensteuern sollte, denn das Ferritin ist ja kurz vorm Labor-Grenzwert für mich. Wieviel müsste ich dann einnehmen und wie lange empfehlen Sie die Einnahme?

    Vielen Dank für eine Antwort :-)
    Kerstin

    • 2. Juni 2015  12:01 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Kerstin,
      ich empfehle Ihnen eine Lactoferrin-Eisen-Kur von 8 Wochen mit 2 Kapseln täglich abends vor dem Schlafengehen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  34. 1. Mai 2015  16:48 erstellt von Kerstin Reichl Antworten

    Sehr geehrter Herr Dr. Feil,

    ich würde gern Ihr Produkt Lactoferrin einnehmen, da ich unter einem niedrigem Ferritinwert=7 ( bei normalem HB. ) leide. Körperlich bin ich völlig erschöpft , schiebe dies darauf, dass ich seit Jahren fast tägl. 10 km jogge, vegetarisch esse und ausserdem Blutspender bin.
    Könnten Sie mir eine Dosierungsempfehlung für Lactoferrin geben?
    Ganz wichtig für mich ist die von Ihnen empfohlene Ergänzung um Antioxidantien. Sie empfehlen das, falls durch zu viel Eisen die Bildung freier Radikale erhöht wäre. Ich weiss aber nicht welche und in welcher Dosis, was können Sie mir hier raten?i
    Über eine Antwort Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
    Mit freundlichen Grüßen

    Kerstin Reichl

    • 5. Mai 2015  09:20 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Kerstin,
      bei Ihren Wert empfehle ich Ihnen 3 Kapseln Lactoferrin (z.Bsp. Ferrin - https://allsani.com/ferrin.html) abends vor dem Schlafengehen zu nehmen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  35. 24. April 2015  09:42 erstellt von Alexandra S. Antworten

    Guten Morgen,
    bin 30 Jahre alt. Seit 15 Jahren habe ich mit Anämie zu kämpfen...Die Ärzte haben mit nur mit Tabletten vollgestopft, von denen ich dann andere Beschwerden hatte, aber spätestens nach einem halben Jahr hatte ich wieder schlechte werte. Es waren schon Ferritinwert unter 1!!!
    Seit einem Jahr bekomme ich jeden Monat Eisenspritze. Wurde mal Vitamin B12 probiert......keine Wirkung. Gestern kam das Ergebnis
    Ferritin 6, Hb 8,6... Mein Arzt weiß nicht wawrum bei mir der Eisen nicht hält.
    Wie wäre dann die BEhandlung mit Ihrem Präparat? Langsam weiß ich nicht mehr wetter.
    (Welche Werte könnte man noch vielleicht testen, die mit solchen schlechten Werten zusammenhängen? Denn mein Arzt weigerte sich sogar B12 bestimmen zu lassen) :-(
    Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

    • 27. April 2015  10:16 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Alexandra,
      ich empfehle Ihnen ebenfalls eine Kur mit den Lactoferrin-Eisen-Kapseln und dann lassen Sie nach 8 Wochen nochmals Ihr Blutwerte untersuchen und wir entscheiden weiter. Nehmen Sie täglich 3 Kapseln abends vor dem Schlafengehen. Zusätzlich trinken Sie jeden Tag ein Glas rote Betesaft.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  36. 20. April 2015  17:06 erstellt von Anne Antworten

    Guten Tag,

    seit über 15 Jahren mit einer MS-Diangnose unterwegs seiend, sind mir nach einer emotional sehr stressigen Zeit im letzten Winter viele Haare ausgefallen.
    Mein Ferritin-Wert ist in der Zeit von 38 Mykrogramm/l auf 21 gefallen und
    mein Zink-Wert von 0,81 mg/l auf 0,56.

    Dazu noch Vitamin D substituiere (Vigantolöl 7.500 I.E. pro Tag derzeit, der Wert liegt bei 43 Mykrogramm/l) und dieses zur Aufnahme bei mir auch die zusätzliche Einnahme von Magnesium erfordert, kommt Magnesium also noch dazu.
    Außerdem nehme ich noch Selen und Zink ein.

    Könnte in dem niedrigen Eisen- und Zinkwert evtl. auch dem Vitamin D- Wert der Haarausfall begründet sein?

    Selen geht nicht mit Zink zusammen; Eisen nicht mit Zink, Selen, Magnesium ... es ist schon recht kompliziert.
    Irgendwie lässt es mich hilflos sein, alle gut unter einen Hut zu bekommen ...
    Meine Magenschleimhaut ist schon recht empfindsam, daher hab ich mein Floradix Kräuterblut bisher immer brav 30 Minuten bis 1 Stunde vor den Mahlzeiten genommen.

    Wodurch ist die Magenschleimhaut denn beim Lactoferrin geschützt? Und wird die gesamte Tagesration dann auf einmal am Abend eingenommen?
    Welche Dosierung würden Sie mir empfehlen?

    Im Voraus vielen vielen Dank für die Antwort und vielen Dank für die gute Website mit den vielen Informationen!

    Viele Grüße
    Anne

    • 4. September 2015  12:18 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Anne,
      sorry, ihre mail ist leider liegengeblieben. Der Vorteil von Lactoferrin ist, dass eine niedrige Dosierung aussreicht, da das Lactoferrin als Eisentransporter fungiert. Ich empfehle ihnen 1 Monat lang 2 Kapseln vor dem Zubettgehen - anschließend 1 Kapsel bis sich der Ferritin-Wert in einem Bereich von 40-50 bewegt. Bei MS empfehlen wir beim Vitamin D auf einen Wert von 80 ug/l zu kommen. Dies schützt vor Schüben - ebenso sollten Sie Stress und Weizenprodukte weitgehend meiden und Glucosaminsulfat täglich 1500 mg nehmen, da diese Maßnahmen auch vor Schüben schützt. Für Ihre Haare empfehle ich Ihnen täglich 1 TL Ackerschachtelhalmkonzentrat zu nehmen. Viel Erfolg und alles Liebe und Gute - Dr. Wolfgang Feil

  37. 5. April 2015  04:52 erstellt von Anja Antworten

    Hallo,
    hatte am 13.02. einen HB-Wert von 11 und Ferretin-Wert
    von 16. Nehme seither 3 Kapsel Lactoferrin täglich. Am
    26.02. nun einen HB-Wert von 12 und Ferretin
    Wert von 23. Zusätzlich wurde Vitamin D gemessen, habe
    einen Wert von 30. Nehme jetzt auch die Ostin Kapseln
    von Ihnen. Meine Frage, wie lange kann ich die beiden
    Produkte ohne Bedenken einnehmen?
    Wann soll ich die Ostin Kapseln einnehmen?
    Danke

    • 8. April 2015  09:37 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Anja,
      wir haben Athleten, welche die Präparate problemlos ständig einnehmen. Doch lassen Sie nach ca. 8 Wochen Ihr Blut nochmals untersuchen, ob sie noch notwendig sind.
      Nehmen Sie die Ostin-Kapseln nach einer Mahlzeit und die Lactofferin-Eisen-Kapseln abends vor dem Schlafengehen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  38. 31. März 2015  11:57 erstellt von Andrea J. Antworten

    Sehr geehrter Herr Munsonius,

    was ist Ihre Empfehlung bei den folg. Blutwerten von mir:

    Ferritin 38,8
    Eisen 159
    Gesamt-Eiweiss 6,6
    Hämoglobin 13,6

    (Ich habe diverse Nahrungsmittelunverträglichkeiten, nehme z. Z. durch diverse
    Nahrungsergänzungsmittel 5 mg Eisen und ca. 800 mg Vitamin C pro Tag ein)

    Vielen Dank im voraus.

    • 8. April 2015  09:24 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Andrea,
      ich empfehle Ihnen ebenfalls eine Kur (6-8 Wochen) mit den Lactoferrin-Eisen-Kapseln (z.Bsp. Ferrin – siehe https://allsani.com/ferrin.html).
      Nehmen Sie täglich 2 Kapseln abends vor dem Schlafengehen.
      Zudem trinken Sie täglich ein Glas rote Betesaft. Falls Ihre Lebensmittelunverträglichkeit es zulässt, geben Sie noch 1 TL Leinöl, 20g Ingwer, 1 TL Kurkuma, 30g Kräuter, 1 TL Zitronensaft sowie frisch gemahlenen Pfeffer dazu. Mixen Sie die Mischung dann durch und genießen Sie Ihren Kräuter-Kraft Drink am besten sofort. Ansonsten direkt in den Kühlschrank stellen.
      Lassen Sie dann in 6 - 8 Wochen Ihr Blut nochmals vom Arzt kontrollieren.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  39. 30. März 2015  12:14 erstellt von Veronika Antworten

    Hallo, meine Eisen bzw ferritin Werte sind leider auch zu nieder. Waren es wohl auch immer schon bzw waren immer schon grenzwertig. Jedenfalls nie wirklich hoch. Zudem bin ich im Moment nochmal schwanger (41 Jh bin ich auch schon, aber gesund und fit). Ich mache durchaus einiges an Sport als Trainer für diverese Workouts. Von der Frauenärztin habe ich Ferretab Kapseln bekommen. Furchtbar. Ich hatte alle Nebenwirkungen. Dann wurde mir Lösferron empfohlen, das ich aber lieber nicht nehmen möchte wegen div E usw, was da mit drin ist. Jetzt habe ich die Dr Töth Stoffwechsel Eisenenergetikum Kur angefangen. Leider auch mit dem Nebenerfolg dass der Stuhlgang schwer wird. Ich esse zwar Fleisch, allerdings nicht übermässig viel. Wenn dann allerdings gutes Fleisch vom Metzger mit bekannnter Herkunft und keine Supermarktware. Jetzt mache ich mit der Töth Kur gerade Pause (selbstbestimmt), mein Stuhlgang reguliert sich auch wieder langsam. Wie ist das mit den Lactoferrin kapseln, die ihr empfehlt. Wären die einen Versuch wert? Wie gross sind die?? (SOrry, ich bin schlimm bei Kapseln, mich würgts da immer beim Schlucken, kleine Kapseln gehen, an grossen scheitere ich oft). Danke für die Antwort. Lg, Veronika

    • 31. März 2015  10:17 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Veronika,
      die Lactoferrin-Eisenkapseln (z.Bsp. Ferrin - siehe https://allsani.com/ferrin.html) haben eine sehr gute Magenverträglichkeit, daher kann ich Ihnen sie auf alle Fälle empfehlen. Die Kapseln haben die normale kleine Größe. Sie sind also nicht extra-groß.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  40. 23. März 2015  11:26 erstellt von Susanne Antworten

    Ich bin ganz begeistert von ihrem Gewürz-Kakao-Rezept! Vielen Dank dafür!
    Meine Frage dazu: Kann man auch zu viel davon trinken bzw. kann ich unbesorgt mehrere Tassen davon täglich trinken? Dieser Kakao schmeckt mir auch ohne Honig gut, d.h. ich könnte den Honig weglassen, um eine zu hohe Zufuhr einfacher Zucker zu vermeiden. Denken sie es gibt eine tägl. Obergrenze für den Genuss von rohem Kakao u. den beinhalteten Gewürzen? Vielen Dank für ihre Antwort!

    • 27. März 2015  08:57 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Susanne,
      alles mit Maß und Ziel. Nach den deutschen Behörden sollte die tägliche Menge von einem halben TL Zimt nicht überschritten werden.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  41. 18. März 2015  13:40 erstellt von Annette Antworten

    Hi!
    Ich bin 43 Jahre alt , mache sehr viel Sport ( Langstreckenläufe) und kämpfe seit mehreren Monaten mit extremer Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen und Schwindel. War nun endlich mal beim Arzt, der ein Blutbild gemacht hat.
    Werte : Ferritin 13 ug/l Eisen 57
    Erklärt das meinen Zustand ? Und was kann ich tun ?
    Herzlichen Dank für eine Antwort
    Annette

    • 19. März 2015  09:32 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Annette,
      wenn der Arzt andere mögliche Ursachen ausgeschlossen hat, dann ja. Ihr Ferritin-Wert ist für eine Sportlerin zu niedrig. Ich empfehle Ihnen eine 6 - 8 Wochen-Kur mit Lactoferrin-Eisen-Kapseln (z.Bsp. Ferrin https://allsani.com/ferrin.html). Nehmen Sie täglich 3 Kapseln abends vor dem Schlafengehen. Lassen Sie dann nach der Kur nochmals ein Blutbild machen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  42. 27. Februar 2015  11:22 erstellt von Susanne Antworten

    Guten Tag,
    vielen Dank für die hilfreichen Tipps auf ihrer Seite. Ich habe (auch trotz Eiseninfusion) sehr niedrige Ferritin-WErte (vorher 6, jetzt 9) und werde die Lacto-Ferrin-Kapseln probieren.
    Meine Frage: Ich habe gelesen, dass bei Eisensupplementation aufgrund von Eisenmangel auch oft ein Kupfermangel vorliegt u. deshalb auch Kupfer supplementiert werden sollte. Wie sehen sie das?

    • 3. März 2015  15:28 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      hallo Susanne,
      ich würde zusätzlich zur Ferrin-Einnahme täglich 50 g Sonnenblumenkerne essen. Diese sind kupfer- und eisenreich. Wenn du dann einen Sherry pro Woche trinkst, wirst du keinen Kupfermangel haben.
      liebe Grüße - Dr. Wolfgang Feil

  43. 21. Februar 2015  17:43 erstellt von Gina Krüger Antworten

    Hallo..Irgendwie bekommen die meine Eisenwerte nicht in den Griff.....HB bei 12,5 und Eisen im Serum
    3,5......,fühle mich nur schlecht.....Da ich einen Reizdarm habe, kann ich die Tabletten nicht vertragen.....Was kann ich tun ...?.Danke...und einen lieben Gruss Gina

    • 24. Februar 2015  10:29 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Gina,
      wir arbeiten mit Lactoferrin-Eisen-kapseln. Die Lactoferrin-Eisen-Mischung wird generell sehr gut vertragen (auch Magen/Darm) und schlägt innerhalb von 4-6 Wochen gut an.
      Lactoferrin ist ein Eisen-Transporter. Es ist ein Eiweiß, das Eisen bindet und gleichzeitig das Immunsystem aktiviert. Lactoferrin hat keine Nebenwirkungen: nur positive: Lactoferrin ist nicht nur ein Eisentransporter, sondern stärkt auch das Immunsystem - es ist ein natürlicher Stoff aus der Molke.
      Allerdings empfehlen wir keine Eisenergänzung zu nehmen, wenn es nicht sein muß, da zu viel Eisen, mit den anderen Spurenelemente wie Selen, Zink und Kupfer um die Aufnahme konkurriert. Deshalb auch die Empfehlung Lactoferrin-Eisen am Abend vor dem Zubettgehen zu nehmen, wenn nichts mehr gehemmt werden kann.
      Meine Empfehlung: Machen Sie eine Kur von 6 - 8 Wochen und lassen Sie dann nochmals Ihren Blutwert kontrollieren. Täglich 3 Lactoferrin-Eisen Kapseln (z.Bsp. Ferrin - https://allsani.com/ferrin.html) abends vor dem Zubettgehen. Zudem trinken Sie bitte täglich ein Glas rote Betesaft.
      Alles Gute und liebe Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  44. 11. Januar 2015  15:53 erstellt von Petra Antworten

    Hallo, ich vermute, dass ich schon immer zu niedrige Ferritnwerte hatte, im Rahmen einer Untersuchung kam dann mal die Tatsache ans Licht: Ein unglaublicher Wert von 3!!! (Ich hatte mehrere Jahre unter extrem starken Mestruationsblutungen zu leiden) Nun arbeite mich mit einem vom Arzt empfohlenen Präparat von 14 mg Eisen pro Tag so auf die 19 hoch. Das ist ja aber immer noch viel zu wenig. Kann ich mit dem Lactoferrin bessere Erfolge erzielen? Wenn ja, wie oft, wie viel und wie lange - d.h. wann wieder messen? Ich supplementiere zurzeit noch einige andere Nährstoffe um auch da optimale Werte zu erhalten. Hb Werte sind komischerweise ok. Und noch was: Werden so schlechte Eisenwerte dann auch an Kinder weitergegeben? Vielen Dank im Voraus für eine Antwort.

    • 12. Januar 2015  19:31 erstellt von Tobias Homburg

      Hallo Petra,
      wir empfehlen einen Ferritin Wert im Bereich von 100. Es ist natürlich wichtig herauszufinden, warum der Ferritinwert so niedrig war bzw. nach einer Auffüllung zu kontrollieren, dass er nicht sofort wieder stark absinkt.
      Bei Ihnen wäre eine Einnahme von 3 Kapseln täglich über 3 Monate sinnvoll, bevor Sie dann wieder erneut messen lassen.

      Inwiefern meinen Sie die Übertragung auf die Kinder? Während der Schwangerschaft? Nein Ihre Kinder haben dann nicht grundsätzlich auch niedrige Eisenwerte, nur weil Sie diese mal hatten. Dennoch ist es für die Versorgung des Kindes während der Schwangerschaft vorteilhaft, wenn Sie ausreichend hohe Werte haben.

      Liebe Grüße
      Tobias Homburg

  45. 7. Januar 2015  23:20 erstellt von Susanna Antworten

    liebes team! ich hab einen ferritin-wert von 32 ug/l und einen hämoglobinwert von 141 g/l, vitamin d3 ist bei 15 ng/ml. ich würde gerne den ferritinwert erhöhen....und fürs vitamin d3 auch was nehmen. eine freundin von mir nimmt dekristol 20.000 I.E. können sie mir sagen, zu welchen tageszeiten ich das dekristol und eure eisenkapseln einnehmen soll und wieviel? liefert ihr nach österreich? lg susanna

    • 12. Januar 2015  19:20 erstellt von Tobias Homburg

      Hallo Susanna,
      die Lieferung nach Österreich ist kein Problem.
      Nehmen Sie die Eisentabletten abends kurz vor dem ins Bett gehen, sodass es zu keinen Aufnahmeüberlagerungen mit anderen Nährstoffen kommt.
      Wollen Sie die Dekristol täglich oder einmal pro Woche nehmen? Wir empfehlen eine tägliche Zufuhr im Bereich von 5000 i.E. Diese nehmen Sie am Besten nach einer Mahlzeit oder Sie essen etwas fetthaltiges dazu, da Vitamin D3 fettlöslich ist.

      Liebe Grüße
      Tobias Homburg

  46. 31. Dezember 2014  20:45 erstellt von Marcus Antworten

    Hallo,

    mein Ferritin liegt bei 56 ng/ml und ich hab keine Ahnung was und wieviel ich nehmen sollte, um ihn in den dreistelligen Bereich zu bekommen.
    Ich bin 23 Jahre alt und männlich und wiege 83kg (tendenz fallend, low carb ) bei 1,88m.
    Wie ist der Einnahme-Abstand von Eisen zu Vit E?

    LG Marcus

    • 1. Januar 2015  15:16 erstellt von Tobias Homburg

      Hallo Marcus,
      wir arbeiten bei Eisenmangel mit einem Präparat, dass Lactoferrin und Eisen enthält. Bei Lactoferrin handelt es sich um ein Transportprotein des Eisens, wodurch die Menge an Eisen in diesem Produkt deutlich geringer ausfällt, aber zu einem gleichen Ergebnis bei der Auffüllung führt, wie ein hochdosiertes Präparat mit freiem Eisen.
      https://allsani.com/ferrin.html
      Ich würde Ihnen empfehlen, dass Sie dieses Präparat für ca. 3 Monate einnehmen.

      Wir empfehlen Eisen immer am Abend vor dem schlafen gehen zu nehmen, da dann meist ein Abstand von 2-3 Stunden zur letzten Mahlzeit vorliegt, was die Aufnahmehemmung anderer Stoffe minimiert.

      Liebe Grüße
      Tobias Homburg
      -Forschungsgruppe Dr. Feil-

    • 1. Januar 2015  18:02 erstellt von Marcus

      Danke für die Antwort,

      ich habe bevor ich den Test am Montag gemacht habe Samstag mit dem Strunz-Geheimplan angefangen (6*30g Eiweipulver und sonst nichts außer NEMs). Kann das das Ferritin beeinflusst haben?

      LG Marcus

    • 5. Januar 2015  09:50 erstellt von Tobias Homburg

      Hallo Marcus,
      über diesen kurzen Zeitraum sollte dies das Ferritin nicht bedeutend beeinflussen.

      Liebe Grüße
      Tobias Homburg

  47. 27. Dezember 2014  21:18 erstellt von Anja Antworten

    ich bin kein Sportler , aber sind meine Werte nicht zu niedrig ?
    weiblich , 45 Jahre


    Ferritin 40 ng/ml

    Hämoglobin 13,3 g/dl ( 12,0 - 16,0 )



    Gesamteiweiß ist auch nicht sonderlich hoch

    6,97 g/dl ( 6,6 - 8,7 )



    habt ihr Vorschläge oder ist alles im grünen Bereich ? Ich bin ewig schlapp und müde

    • 1. Januar 2015  15:01 erstellt von Tobias Homburg

      Hallo Anja,
      tatsächlich sind Ihre Werte etwas niedrig.
      Der Ferritin - Wert sollte mindestens bei 60 ng/ml liegen. Dies kann den Hämoglobin - Wert bedingen.
      Auch der Gesamteiweiß-Wert sollte etwas höher liegen (mind. 7,5).

      Bei Eisenmangel arbeiten wir mit einem Kombinationspräparat aus Laktoferrin und Eisen. Dabei ist das Eisen schon an ein Transportprotein gebunden, sodass es besser in den Körper aufgenommen wird und man mit einer deutlichen geringeren Eisendosis (20mg) den gleichen Auffüllungseffekt erreicht, wie mit hochdosiertem freiem Eisen.
      https://allsani.com/ferrin.html

      Achten Sie auf eine tägliche Eiweißzufuhr im Bereich von 1,5 - 1,8 g/kg Körpergewicht. Beim Eiweiß ist die Qualität von entscheidender Bedeutung, weshalb Sie nur Rohmilchprodukte, Fleisch von Weidetieren und Eier vom regionalen Bauern in Bio-Qualität verwenden sollten.
      Im Bereich der Eiweißpräparate arbeiten mir mit dem Produkt Levitin von Allsani, welches auf Molkeneiweiß-Basis hergestellt wird. Gleichzeitig erhalten Sie hierbei Zink, was für den Einbau des Eiweiß in den Körper absolut notwendig ist.
      Deshalb würde ich Ihnen eine tägliche Zufuhr über das Präparat auch für einen gewissen Zeitraum empfehlen.
      https://allsani.com/levitin.html

      Lassen Sie dann Ihre Blutwerte erneut bestimmen.

      Liebe Grüße und halten Sie uns auf dem Laufenden
      Tobias Homburg
      -Forschungsgruppe Dr. Feil-

    • 5. Januar 2015  19:47 erstellt von Anja

      Hallo ,

      euer Eisenpräparat habe ich bestellt - ich hoffe die Bestellung ist auch angekommen . Das Eiweiß werde ich bei nächsten mal mit ordern .

      LG , Anja

  48. 27. Dezember 2014  08:04 erstellt von Christine Antworten

    Sehr geehrter Herr Dr. Feil,
    können Sie mir Event. Studienergebnisse bzgl. der Resorption schicken. Ich denke da an so etwas wie 100 Leute mit einem Startwert von x hatten bei Einnahme von x mg Lactoferrin nach 6 Wochen einen Eisenspiegel von x. Oder gibt es so etwas wie eine (Faust-)Formel: (Zielwert - Istwert) x Eiseneinnahme x KG = y? Mir ist klar, daß bei jedem Menschen die Resorptionsfähigkeit individuell ist. Aber Event. kann man hier abwägen, ob man die Durststrecke bis zum Erreichen des Zielwertes mit der Einnahme von Lactoferrin abwarten kann, oder ob man (zusätzlich) auf Eisenfusionen ausweichen möchte.
    Vielen Dank im voraus!

    • 5. März 2015  15:18 erstellt von Feil Friederike

      Es gibt bislang nur die Studie an Schwangeren Frauen , die das Ergebnis hatte, dass lactoferrin - Eisen in einer niedrigen eisendosierung um 10 mg pro Tag bessere Ergebnisse brachte als eine hochdosierung mit 150 mg Eisen (ohne lactoferrin). Mit unseren Sportlern haben wir mit dem Präparat allsani ferrin die Erfahrung dass der ferritin-Wert um ca. 20 ansteigt nach 6-8 Wochen bei 3 Kapsel pro Tag.
      Viele liebe Grüße,
      Friederike Feil

  49. 3. Dezember 2014  08:25 erstellt von Stefanie De Rose Antworten

    Mein Eisenwert liegt fast bei null... ich bin schnell kaputt undhab das Gefühl das ich die Eisen Präparate nicht vertrage ... Was kann ich tun um schnell aufzufüllen ??? herzliche grüße

    • 9. Dezember 2014  15:26 erstellt von Tobias Homburg

      Hallo Stefanie,
      wir haben hier mit dem Produkt Ferrin der Firma Allsani.
      Dies enthält deutlich geringer dosiertes Eisen, das jedoch schon an das Transport Protein Laktoferrin gebunden ist und somit die gleiche Aufnahmewirkung aufzeigt, wie deutlich höher dosierte Eisenpräparate.
      Gleichzeitig sind bei diesem Präparat auch die Nebenwirkungen viel geringer.

      Deshalb würde ich Ihnen dies empfehlen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Sie solch eine Zufuhrvariante besser vertragen.

      Liebe Grüße
      Tobias Homburg
      -Forschungsgruppe Dr. Feil-

  50. 26. November 2014  17:20 erstellt von Sonja Antworten

    Guten Tag, bekommt man die Kapseln auch in der Schweiz? Leider vertrage ich herkömmliche Eisentabletten nicht gut. Vielen Dank.

    • 27. November 2014  16:36 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Sonja,
      in die Schweiz liefern wir leider aus zolltechnischengründen nicht. Falls Sie Bekannte in Deutschland an der schweizer Grenze haben, könnten wir dorthin liefern.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  51. 17. November 2014  14:35 erstellt von Mariana Höllinger Antworten

    Ich habe immer Eisenmangel. Nach Eiseninfusionen habe ich spätestens nach einem halben Jahr wieder einen Ferritinwert von 10. Zur Zeit nehme ich ein pflanzliches Eisen II-Serum, vertrage ich gut und mein Hb ist bei 12,5. Ich bin gesund, treibe jeden Tag Freizeitsport und fühle mich ganz gut, will aber meinen Ferritinwert erhöhen. Könnte mir ihr Laktoferrin-Eisenpräparat helfen? Wie sollte ich es einnehmen?
    Danke
    Mariana

    • 18. November 2014  16:46 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Mariana,
      machen Sie eine 6 - 8 Wochen-Kur mit den Lactoferrin-Eisen-Kapseln (täglich 3 Kapseln abends vor dem Schlafengehen), dann sollte sich Ihr Ferritin-Wert erhöht haben. Sie können danach Ihren Blutwert nochmals bestimmen lassen und wir entscheiden dann, ob oder in welcher Dosierung es sinnvoll ist weiter zu machen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  52. 13. November 2014  18:05 erstellt von Tamara Antworten

    Hallo ,

    ich habe einen Ferritinwert von 6 Hb 12 .... muss ich mir Gedanken machen ? Nehme ferro sanol duodenal mite . Bekomme ich den Wert damit in den Griff ? Lg

    • 14. November 2014  12:19 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Tamara,
      es empfiehlt sich Ihre Werte zu erhöhen. Mit dem Präparat "ferro sanol duodenal mite" habe ich keine Erfahrungen. Wir arbeiten mit Lactofferin-Eisen-Kapseln, da es eine sehr gute Verträglichkeit haben und sehr gut anschlägt. Ich würde Ihnen damit eine Kur von 6-8 Wochen (täglich 3 Kapseln vor dem Schlafengehen empfehlen) und dann nochmals die Blutwerte kontrollieren lassen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  53. 7. November 2014  10:07 erstellt von Silvia Antworten

    Hallo
    Ich nehme Eisentabletten von Burgerstein. Diese nehme ich nach dem Morgenessen (ich trinke jeweils ein Glas Milch und Brot). Neu möchte ich zusätzlich Grüntee Kapseln von Alpinamed einnehmen. Bei denen ist, so viel ich weiss, egal wann man sie nimmt. Iich nehme 2-3 Kapseln pro Tag. Ich habe gelesen, dass man Eisen- und Grüntee Kapseln nicht gleichzeitig einnehmen sollte. Wann soll ich die Eisen- und Grüntee Kapseln neu jeweils einnehmen? Vielen Dank. Freundliche Grüsse

    • 11. November 2014  12:19 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Silvia,
      nehmen Sie die Eisenkapseln abends vor dem Schlafengehen, damit sich das Eisen und andere Spurenelemente aus der Nahrung nicht gegenseitig blockieren. Die Grünteekapseln nehmen Sie über den Tag verteilt.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  54. 1. November 2014  18:53 erstellt von Wolfram Arndt Antworten

    Ich bin 54 und Betriebe Triathlon.Eigentlich bin ich recht fit ,spüre aber auch nach leichtem Training ,z.b.17 km Rad zur Arbeit eine gewisse Müdigkeit.ich habe hier eisen in Verdacht .Der Ferritinwert waren vor zwei Jahren bei 120 . HB bei 14. Laut Strunz sollte der Optimalwert von Ferritin bei 250 plus liegen.Er empfiehlt hier als Sofortmaßnahme in einem Beitrag Ferinject 500mg (2-3 Dosen).Zur Zeit esse ich morgens 4-5 mal die Woche Haferflockenmüsli mit Kurkuma,Zimt,Ingwer und 2 Löffeln Level x plus Beerenfrüchten ,abends eine Kapsel ferrolactin vor dem Schlafengehen.Ich trinke morgens allerdings dazu Kaffe und nein ich werde den Kaffee nicht danach trinken,da ich dann bereits auf dem Rad sitze.Ist eine solche Injektion wegen eventueller Resorptionsprobleme sinnvoll?
    VG
    Wolfram Arndt

    • 11. November 2014  12:09 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Wolfram, Ein Ferritinwert von 250 Plus ist extrem hoch. Könnten Sie mir hier bitte den Link zu der Aussage von Strunz schicken? Ein Ferritinmangel besteht unserer Meinung bei einem Wert unter 50 µg/l. Ein Sportler sollte mindestens 80 ug/l haben, um möglichst keine Leistungseinbußen zu haben. Generell helfen Injektionen um den Ferritinwert zu verbessern. Kannst du also durchaus damit erreichen.
      Gruß Friederike Feil

    • 23. November 2014  13:56 erstellt von Dr. Thorsten Graf

      Ich habe gerade diesen insgesamt Beitrag gefunden. Der Link zu der Aussage von Doktor Strunz findet sich zum Beispiel hier:

      http://www.strunz.com/news.php?newsid=2898

      Raten Sie von Eisen Funk Fusion eher ab? Ich habe Lack du verrieben bei Ihnen über das Formular bestellt, aber bisher noch keine Bestätigung E-Mail erhalten. Ist das so gut angekommen?

      Beste Grüße, Doktor Torsten Graf

    • 27. November 2014  12:00 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Herr Graf,
      danke für den Link. Die Werte von Dr. Strunz (300) finde ich nach wie vor viel zu hoch angesetzt. Das ist nirgends wirklich bestätigt.
      Dass Ausdauersportler einen Nutzen haben von guten Ferritinwerten ist schon lange bekannt und da teile ich auch komplett die Meinung von Dr. Strunz. Leider ist Eisen aber ein "Double-edged-sword". So gibt es Studien, die zeigen, dass eine erhöhte Eisenansammlung im Gehirn zu neurodegenerativen Problemen führen kann. Auch wird Ferritin als Marker für Zellschaden benuzt. wer zu viel Eisen im Blut hat, der entwickelt vermehrt freie Radikale, was wiederum stark entzündungsfördernd ist.
      Daher raten wir von einer Eiseninfusion eher ab und arbeiten mit mit Lactoferrin-einem Eisentransporter. Nur bei extrem niedrigen Werten empfehlen wir eine Infusion.
      Hoffe das hilft Ihnen weiter,
      Friederike Feil

  55. 11. Oktober 2014  18:40 erstellt von Sandra Nissen Antworten

    Hallo Dr.Feil
    Ich Heisse Sandra Bin 42 Jahre und Leide Unter Eisenmangel.
    Ich nehme seit einem Jahr Dagegen Tabletten Ein.
    Die ich Morgens eine Halbe Stunde. vor dem Essen Einnehmen Muss.
    Meine Frage an sie
    Ist Eisenmangel Gefährlich und auf was muss ich Achten.

    Mit Freundlichen Grüssen
    Sandra aus Essen

    • 13. Oktober 2014  11:48 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Sandra,
      Mangelerscheinung können zu Krankheiten führen, auch Eisenmangel. Daher ist es wichtig darauf zu achten. Setzen Sie die Tipps aus dem Blogbeitrag um und ich würde Ihnen mal eine 6 - 8 Wochen-Kur mit den Lactoferrin-Eisen-Kapseln empfehlen. Diese schlagen gut an und werden zusätzlich sehr gut vertragen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  56. 30. September 2014  10:18 erstellt von Christina Wolf Antworten

    Guten morgen,

    meine Tochter 10 Jahre ist auf der Sportschule Abt. Schwimmen.
    Hämoglobin 12,7 und Ferritin 38
    Wie muss sie Laktoferrin Eisen einnehmen?
    Danke und liebe Grüße Christina

    • 7. Oktober 2014  10:23 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Christina,
      geben Sie Ihr 1 Kapsel abends vor dem Schlafengehen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  57. 29. September 2014  14:05 erstellt von Gabriela Bauer Antworten

    Hallo dr.Feil , ich nehme jetzt seit ca 2 Monaten die Kapseln Abend v.d.Schlafen 2 Stück. Mein Ferritin wurde gemessen und ist nicht viel gestiegen eigentlich von 0,64mg erste Messung jetzt 23,7pg/L ich nehme eine Stunde davor noch Magnesium, habe dann morgens sehr weichen Stuhl.Kann es daran liegen? Mag Gabi

    • 7. Oktober 2014  10:35 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Gabriela,
      ja, das hängt mit dem Magnesium zusammen. Es kann zu einer Stuhlverweichung und zu einer schlechteren Eisenresorption führen. Lassen Sie daher mindestens 2 Stunden Zeit zwischen dem Magnesium und den Lactoferrin-Eisen-Kapseln.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  58. 28. September 2014  16:51 erstellt von marion moselage Antworten

    Hallo Dr. Feil, aufgrund von Magenproblemen nehme ich die Eisenkapseln mittags ca. 1 Stunde vorm Essen. Halten sie das für ok oder kontra produktiv, da sie ja immer raten vorm zu Bett gehen einzunehmen? Mit freundlichen Grüßen und sind die Kapseln zur Zeit vorrätig oder vergriffen?

    • 7. Oktober 2014  10:59 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Marion,
      die Lactoferrin-Eisen-Kapseln 1 Stund vor dem Essen zu nehmen ist kontraproduktiv, da sich die Spurenelemente gegenseitig im Darm blockieren können. Deshalb empfehlen wir sie auch vor dem Schlafengehen zu nehmen, damit mindestens 2 Stunden Zeit zwischen der letzten Mahlzeit liegt. Die Lactoferrin-Eisen-Kapseln haben in der Regel eine sehr gute Magenverträglichkeit - versuchen Sie sie mal am Abend zu nehmen. Die Kapseln sind momentan vorrätig.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  59. 9. September 2014  16:22 erstellt von Bella Antworten

    Hallo,
    ich habe Multiple Sklerose und Eisenmangel. Mein Ferritin-Wert ist bei 15 und der Eisenwert bei 60. Habe vor 2 Monaten eine Eiseninfusion erhalten, was den Eisenwert auf 120 erhöht hat. Nun ist er wieder abgesunken. Können Sie mir die Lactoferrin-Eisen Kapseln empfehlen, trotz MS? Ich frage, weil zu viel Eisen ja Entzündungen im Körper fördert?

    • 16. September 2014  10:44 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Bella,
      Lactoferrin-Eisen kann auch bei MS empfohlen werden, da genau diese Verabreichung es ermöglicht, dass mit deutlich weniger Eisenzufuhr viel mehr erreicht wird. Wichtig wäre jedoch bei MS, dass Sie ihren Vitamin D-Spiegel auf 70 - 80 ug/l bekommen und zusätzlich täglich 1500 mg Glucosamin nehmen. Sowohl ein hoher Vitamin D Spiegel als auch die Glucosamingabe schützt vor Schüben bei MS.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  60. 8. September 2014  13:29 erstellt von Gabriela Bauer Antworten

    Hab heute Morgen Eisenkapseln bestellt, bin mir nicht sicher ob, s geklappt hat, bis wann müsste ich eine Bestätigung bekommen , das es angekommen ist? Lg. Gabi

    • 9. September 2014  11:58 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Gabi,
      ich lasse das überprüfen und Ihnen wird per Mail Bescheid gegeben.

      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  61. 19. Juli 2014  14:14 erstellt von peter Antworten

    hallo,
    wie macht man frischkornbrei auf sauerteigbasis?

    • 25. Juli 2014  09:50 erstellt von Feil Friederike

      einfach über nacht einweichen. Gruß Friederike

  62. 3. Juli 2014  09:33 erstellt von Claudia Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,

    ich habe einen Serum-Ferritin Wert von 9 und bin Triathletin, mein Arzt hat mir Tardyferon verschrieben. Die meisten Ärzte sagen einfach, bei Sportlern und Frauen ist das normale, das ist so! Ich bin aber skeptisch und habe mich auch mit Sportskollegen unterhalten, denen es ähnlich ging und dann eine Anämie hatten.
    Das Problem ist das ich unter enormer Müdigkeit leid, meine Leistung nicht gesteigert werden kann, ich Schwindelgefühl habe, in der Mundschleimhaut offen bin bzw. Schmerzen habe, rasch und viele blaue Flecken habe....etc.
    Nach nochmaligen Nachfragen beim Arzt ist das so und er will nichts weiter unternehmen.
    Vielleicht haben SIe eine Idee wie ich weiter vorgehen kann/soll?

    Vielen Dank & LG
    Claudia

    • 3. Juli 2014  10:27 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Claudia,
      Ihr Ferritin-Wert ist zu niedrig. Wir schauen bei unseren Athleten, dass wir einen Ferritin-Wert von um/über 60 erreichen.
      Ich empfehle Ihnen daher täglich 3 Lactoferrin-Eisen-Kapseln (z.Bsp. Ferrin - http://allsani.com/ferrin.html) abends vor dem Schlafengehen zu nehmen. Lassen Sie nach 8 Wochen dann nochmals Ihren Blutwert kontrollieren und geben mir dann nochmals Bescheid. Trinken Sie auch täglich ein Glas rote Betesaft.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 5. Juli 2014  08:00 erstellt von Claudia

      Vielen Dank Herr Munsonius für die Rückmeldung.

      Ich hab noch eine Frage, wie sieht es bei so einem Wert mit Leistungssteigerung aus, ist das überhaupt machbar? Es heißt doch immer, da kann man keine erzielen, ich merke es auch.... Aber was soll ich tun, intensives Training trotzdem weiter machen?

      Vielen Dank & LG
      Claudia

    • 7. Juli 2014  09:59 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Claudia,
      es ist richtig, wenn der Körper ausgelaugt ist, ist kaum möglich eine Leistungssteigerung zu erreichen. Doch aus diesem Grund fangen Sie ja an den Körper mit Lactoferrin-Eisen-Kapseln zu unterstützen. Wenn dadurch sich Ihr Körper wieder erholt, werden Ihre Leistungen auch wieder besser. Sie können momentan die Intensität Ihres Trainings herunterfahren und ihm mehr Zeit für die Regeneration geben. Wenn Sie dann spüren wie wieder mehr Energie zur Verfügung steht, ziehen Sie die Intensität des Trainings wieder an.
      Ende des Monats sollte das neue Sporternährungs-Buch von Dr. Feil lieferbar sein. Dort werden Sie ebenfalls viele Tipps für die Leistungssteigerung finden.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  63. 26. Juni 2014  21:49 erstellt von Sabine Antworten

    Hallo liebes Team,
    seit Jahren habe ich niedrige Eisenwerte (vertrage keines der gängigen Päparate) und leider neben Müdigkeit auch an Haarausfall.
    Beim Joggen habe ich oft das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen. Eine Untersuchung beim Sportarzt (Laktatleistungsdiagnostik -> über eine Maske wurde der Sauerstoff gemessen) hat bestätigt das es zu einem plötzlichen Abfall des Sauerstoffs kommt. Er sagt dies hängt mit dem Eisenmangel zusammen.
    Meine Werte vom 16. Mai sind: Eisen 70 (50-170), Ferritin bei 21 (23-110), Hämoglobin 13,5 (11,9-15,7)
    Seit 1 Woche nehme ich 1 Ferrin Kapsel am Abend. Sollte ich die Dosis evtl. erhöhen?
    Würde ein Orangensaft die Aufnahme der Ferrin Kapseln noch verbessern oder werden die 20mg Eisen komplett vom Körper aufgenommen?
    Wenn man zu den Kapseln noch Floradix Saft trinken würde, würde dann noch mehr Eisen vom Körper aufgenommen?
    Viele Grüsse
    Sabine

    • 27. Juni 2014  11:12 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Sabine,
      Lactoferrin ist ein Eisentransporter und das Eisen wird dadurch bestmöglichst aufgenommen - (ein zusätzlicher Orangensaft oder Floradix Saft ist nicht nötig). Erhöhen Sie die Dosierung auf 3 Kapseln abends vor dem Schlafengehen und trinken Sie täglich ein Glas rote Bete-Saft.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 28. Juni 2014  18:39 erstellt von Sabine

      Hallo Herr Munsonius,
      vielen Dank für die schnelle Antwort. Wie lange soll ich das mit den 3 Kapseln beibehalten?
      Viele Grüsse
      Sabine

    • 30. Juni 2014  09:45 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Sabine,
      nehmen Sie die Dosierung über die nächsten 6 - 8 Wochen und lassen Sie dann nochmals den Blutwert kontrollieren. Nach dem IST- Wert entscheiden wir dann, welche Dosierung weitergenommen werden soll.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 22. Oktober 2014  17:53 erstellt von Sabine

      Hallo Herr Munsonius,

      leider habe ich die Tabletten abends des öfteren vergessen, so dachte ich mir es macht erst jetzt Sinn die Werte neu zu bestimmen.

      Meine aktuellen Werte vom 14.Okt sind: Eisen 38 (50-170), Ferritin bei 48 (23-110), Hämoglobin 13,7 (11,9-15,7)

      Meine Werte vom 16. Mai waren: Eisen 70 (50-170), Ferritin bei 21 (23-110), Hämoglobin 13,5 (11,9-15,7)

      Ich kann das Ergebnis gar nicht deuten. Ein Wert ist stark gesunken, ein anderer um das doppelte gestiegen. Freue mich auf Ihre Antwort.

      Herzliche Grüsse
      Sabine

    • 27. Oktober 2014  09:23 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Sabine,
      der normale Eisenwert alleine sagt nicht viel aus. Entscheidend ist der Ferritin-Wert und dieser ist gestiegen. - Super.
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 15. Juni 2015  19:57 erstellt von Sabine

      Hallo Herr Munsonius,

      seit knapp 1 Jahr nehme ich nun die Ferrin Kapseln 3 St. am Abend. Ich achte auch drauf sie nicht zusammen mit Kalzium oder Magnesium-Produkten ein zu nehmen.
      Bei der Blutkontrolle im Okt 2014 hatte sich der Ferritinwert verdoppelt von 21 auf 48, jetzt ist er wieder gesunken auf 39!

      Meine aktuellen Werte vom 09.06.2015 Eisen "32-" (50-170), Ferritin bei 39 (23-110), Hämoglobin 13,5 (11,9-15,7). Seit Nov. nehme ich abends ein Erbsenproteinpulver allerdings enthält es lt. Angaben weder Kalzium noch Magesium, dafür viele Aminosäuren. Ich rühre es mit Dinkelmilch (ohne Kalziumzusatz) an.

      Könnte dies trotzdem die Ursache sein? was wäre sonst noch denkbar, das die Kapseln nicht mehr wirken?

      Herzliche Grüsse
      Sabine

    • 30. Juni 2015  11:18 erstellt von Tobias Homburg

      Hallo Sabine,
      nehmen Sie die Kapseln mal direkt vor dem ins Bett gehen und in möglichst großem Abstand zu der letzten Mahlzeit.
      Natürlich kann es auch sein, dass Sie einen erhöhten Verbrauch oder ähnliches haben. Diese Faktoren können wir auf diesem Wege nur schwer beurteilen.

      Liebe Grüße und halten Sie uns auf dem Laufenden
      Tobias Homburg
      -Forschungsgruppe Dr. Feil-

  64. 30. Mai 2014  10:36 erstellt von Marcel Antworten

    Hallo dr. Feil Team
    Bei mir wurde vor zwei Jahren Eisenmangel festgestellt. Alle Untersuchungen waren ohne Befund. Dann wurde mir eine Infusion über 3 Monate gegeben bis alles wieder optimal war, nach einem Jahr war mein ferritin wert wieder im Keller und mein Arzt hat mir ein eisenpräparat verschrieben das ich lebenslang zu mir nehmen soll, da er meinte das bei manchen Menschen es einfach so ist. Nun ist mein Ferritin Wert im optimalen Bereich, ist es schädlich die Tabletten weiterhin zu nehmen ? Tabletten: jeden morgen eine Kapsel ferro sanol duodenal 100mg

    Danke, Mit freundlichen Grüßen M.

    • 16. Juni 2014  09:27 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Marcel,
      ich habe keine praktischen Erfahrungen mit diesem Präparat. Bitte einmal auf den Beipackzettel des Präparates nachlesen oder bei dem verordnetem Arzt nachfragen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  65. 16. Mai 2014  22:04 erstellt von Rita Antworten

    Hallo,
    meine Tochter (18 Jahre ) hat schon über ein paar Jahre den Ferritin Wert auf 5 od 6.
    Der Arzt sagt, das ist nicht schlimm, solange der HB Wert in Ordnung ist.
    Eisentabletten verträgt sie sehr schlecht. Sie ist aber immer müde und nicht Leistungsfähig.
    Können Sie uns etwas raten ?
    LG Rita

    • 20. Mai 2014  08:43 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Rita,
      ich würde Ihrer Tochter eine 6-8 wöchige Kur mit den Lactoferrin-Eisen-Kapseln (2 Kapseln täglich abends vor dem Schlafengehen) empfehlen. Diese werden in der Regel sehr gut vertragen. Ein Bestell-Formular finden Sie am Ende des Artikels.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  66. 19. März 2014  23:53 erstellt von Itmgard Winkelnkemper Antworten

    Hallo Sebastian,
    ich würde nach einem erfahrenen Osteopathen suchen. Der kann Deine "ausgepägten Disbalancen" wieder in Ordnung bringen. Dann gehen auch die Knieschmerzen weg.
    Ich habe damit super Erfahrungen gemacht. Nimm aber keine/n Anfänger/in in Osteopathie. Dafür ist Dein Krankheitsbild zu ausgeprägt und besteht auch schon lange.
    Viel Glück
    Irmgard

  67. 11. März 2014  20:33 erstellt von Luzie Antworten

    Hallo!
    Ist Eisenmangel auch typisch bei jungen Frauen? Ich bin gerade mal 20 und leide momentan an ständiger Erschöpfung und Müdigkeit, sowie an Ziehen in der Kopfhaut. Das ich meine Beine Abends im Bett nie stillhalten kann, habe ich aber schon eine Weile. Nach dem Sport ist mir oft schwindelig, obwohl ich eigentlich immer recht fit war.
    Ist das alles ein Grund für mich, mal zum Arzt zu gehen?

    LG, Luzie.

    • 14. März 2014  10:59 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Luzie,,
      diese Symptome können auf einen Eisenmangel hinweisen, doch um Sicherheit zu haben empfehle ich Ihnen beim Arzt eine Blutuntersuchung machen zu lassen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  68. 16. Februar 2014  20:40 erstellt von Doris Antworten

    Hallo !
    Auf Grund eines Eisenmangels nach einer Op habe ich 4 Monate lang ein Eisenpraeparat eingenommen. Nun ist mein Eisenwert bei 170.. also zu hoch. Stimmt es dass ein Eisenueberschuss gefaehrlich fuer Leber und Herz sein kann? Wie kann ich den Eisenspiegel wieder senken?

    Vielen Dank und liebe Gruesse Doris

    • 18. Februar 2014  16:35 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Doris,
      Natürlich die Eisenwerte senken können Sie indem Sie Blut spenden.
      Gruß Friederike Feil

  69. 31. Januar 2014  14:22 erstellt von Franz Jung Antworten

    Guten Tag,
    ich habe eine Frage und wäre für eine Antwort sehr dankbar.
    Ich habe vor ca. einem Jahr vom Arzt aufgrund der Symptome (Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Blässe, Konzentrationsschwäche, sehr langsame Regeneration nach dem Sport, Schwindel beim Sport etc) Eisentabletten verschrieben bekommen. Mein Ferritinwert lag damals bei 65. Mittlerweile liegt er bei 80. Die Symptome sind gemindert aber geblieben.
    Ich betreibe viel Sport: Kraftsport, Sprint und Ausdauer.
    Meine Frage: Ist es möglich, dass die Symptome vom Eisenwert kommen, obwohl der Wert über der unteren Grenze liegt und können durch die Gabe von Lactoferrin die Symptome gemindert/behoben werden? Sprich: Ist es einen Versuch wert oder bei einem Wert von 80 unnötig?
    Desweiteren würde mich interessieren ob man von den von Ihnen angebotenen Kapseln eine Liste der Inhaltsstoffe bekommen könnte.

    Vielen Dank!

    • 5. März 2014  12:03 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Franz,
      ein Wert von mittlerweile 80 ist okay. Das sollte nicht der Grund für Ihre Müdigkeit sein.
      Lassen Sie mal Ihren Speicher-Vitamin D-Wert überprüfen. Dieser sollte bei mindestens 50ug/L liegen.
      Gruß Friederike

    • 18. März 2014  23:19 erstellt von Annette

      Hallo,
      mich würde auch eine Liste der Inhaltsstoffe von Lactoferrin interessieren.
      Wäre es möglich, diese per Mail zu erhalten?
      Viele Grüße,
      Annette

    • 21. März 2014  10:07 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Annette,
      Lactoferrin ist ein natürlicher Stoff aus der Molke. Es hat keine Nebenwirkungen sondern nur positive: Lactoferrin ist nicht nur ein Eisentransporter, sondern stärkt auch das Immunsystem. Es ist ein natürlicher Stoff aus der Molke.
      Der Produktname ist "Ferrin" und enthält als Hauptrohstoffe Lactoferrin und Eisen-II-fumarat. Lactoferrin ist ein Eisentransporter. 1 Kapsel Ferrin 250 mg Lactoferrin und 20 mg Eisen-II-fumarat. (siehe auch http://www.allsani.com/ferrin.html)
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  70. 29. Januar 2014  02:10 erstellt von Joanna Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,
    vor zwei Wochen wurden bei mir Eisenmangelanämie und folgende Blutwerte festgestellt:
    FE 62 (Norm 60-140 ug/dl), FERR 21 (Norm 25-180 ug/l), HB 11,3 (Norm 12.0-16.0 g/dl), MCH 30 (Norm 27- 32 pg), MCV 89 (Norm 83-97 fl). Ich betreibe keinen Leistungssport, lediglich 2-3-mal pro Woche ein leichtes Krafttraining. Seit 10 Tagen nehme ich täglich eine Tablette Tardyferon (Depot-Eisen (II)-sulfat 80 mg) und mein Magen/Darm verträgt es sehr schlecht. Falls Ferrin von Allsani eine Alternative für mich wäre, welche Dosis soll ich annehmen um den Ferritinwert in den normalen Bereich zu bekommen und zu behalten? Für Ihre Antwort vielen Dank im Voraus.

    Herzliche Grüße
    Joanna

    • 29. Januar 2014  13:50 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Joanna,
      ja, Ferrin ist eine sehr gute Alternative für Sie. Nehmen Sie über die nächsten 6 - 8 Wochen täglich 3 Kapseln abends vor dem Schlafengehen und lassen dann nochmals die Blutwerte vom Arzt kontrollieren. Nach den neuen Blutwerten werden wir dann entscheiden, ob noch länger zusätzliche Unterstützung notwendig ist. Zudem trinken Sie bitte täglich ein Glas Rote Betesaft.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 30. Januar 2014  03:09 erstellt von Joanna

      Hallo Herr Munsonius,

      vielen Dank für Ihre schnelle Antwort und die Hinweise. Der nächste Termin für die Blutkontrolle steht schon fest. Ich werde danach berichten wie sich die Werte gändert haben. Letzte Woche wurde noch TSH kontrolliert und der Wert war bei 2,29 mU/l (Norm: 0,2-2,5). Es wird nach 6 Monaten wieder kontrolliert. Eine Frage hätte ich noch: wäre es im Moment besser die Besuche im Fitnessstudio zu pausieren, bis der Ferritin Wert wieder normal ist?

      Herzliche Grüße
      Joanna

      Herzliche Grüße
      Joanna

    • 31. Januar 2014  12:03 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Joanna,
      Sie können weiter in Fitnessstudio gehen. Die Intensität des Training soll jedoch der momentan körperlichen Leistungsfähigkeit angepasst sein.
      Viele liebe Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 6. Februar 2014  01:11 erstellt von Joanna

      Hallo Herr Munsonius,

      vielen Dank noch mal und herzliche Grüße

      Joanna

    • 17. März 2014  13:04 erstellt von Joanna

      Hallo Herr Munsonius,

      wie Sie mir geraten haben, nehme ich seit Ende Januar täglich 3 Kapseln Ferrin und trinke ein Glas Rotebetesaft. Die neuen Blutwerte von Mitte März sind auch schon da: FE 74 (Norm 60-140 ug/dl), FERR 55 (Norm 25-180 ug/l), HB 12 (Norm 12.0-16.0 g/dl), MCH 30 (Norm 27- 32 pg), MCV 89 (Norm 83-97 fl). Man kann sehen, dass Ferrin eine gute Wirkung hat aber optimal sind die Werte noch nicht, vermute ich. Wie ist Ihre Meinung dazu? Für Ihre Antwort vielen Dank im Voraus.

      Herzliche Grüße
      Joanna

    • 18. März 2014  11:04 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Joanna,
      schön, dass sich die Blutwerte verbessert haben. Ich würde noch eine Kapseln Ferrin und den rote Bete Saft täglich weiter nehmen und in 3 Monaten die Blutwerte nochmals untersuchen lassen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  71. 14. Januar 2014  13:13 erstellt von Anja Antworten

    Hallo,
    Nehme seid 2 Jahren Lactoferrin Kapseln. Am Anfang regelmäßig 3 Kapseln. Dann hatte ich
    Einen Wert von 12 HB und 24 Ferretin. Jetzt nehme ich nur noch eine Kapsel und der Eisenwert ist bei 12, aber Ferretin nur bei 12. Mein Arzt mein das ist OK, aber ich denke der Ferretin Wert ist zu niedrig. Wie lange kann ich die Kapseln, auch in höherer Dosis ohne Bedenken einnehmen? Und was meinen Sie zu dem Ferretin Wert?
    Danke

    • 20. Januar 2014  14:45 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Anja,
      deine Ferritin-Werte sind nach wie vor sehr niedrig. Die Kapseln sind niedrig dosiert und daher kannst du diese generell ohne Bedenken einnehmen. Generell würde ich den Konsum von Getreide reduzieren, da Getreide den Eisenstoffwechsel hemmt.
      Gruß Friederike

  72. 14. Januar 2014  12:58 erstellt von AT Antworten

    Enthalten die Kapseln Sorbit? Und wenn, könnten Sie sagen, wieviel?
    Vielen Dank.

    • 20. Januar 2014  12:35 erstellt von Feil Friederike

      Nein, die Kapseln enthalten kein Sorbit.
      Gruß Friederike

  73. 8. Januar 2014  21:39 erstellt von Sebastian Antworten

    Hallo,

    wie sieht die Eisenverwertung prozentual aus, wenn man zum Gewürzquark, deren Gewürze (Kurkuma, Ingwer, Zimt, Pfeffer, Chilli) ja reichlich pflanzliches Eisen enthalten, zusätzlich 1 gramm Vitamin C und 250 mg Citrus-Bioflavonoide und ca. 70 gramm Kakao konsumiert? Mein Ferritinwert ist aktuell bei ca. 180 ng/ml eigentlich schon im oberen Bereich (Normwert bis 300 ng/ml normal) und möchte nicht, dass er weiter ansteigt, sondern so bleibt. Ist bei dieser oben genannten Nahrungsmittelkombination ein weiterer Anstieg zu befürchten? Wenn ja, sollte ich vielleicht das Vitamin C und die Citrusflavonoide lieber weglassen oder darf ich es ohne schlechtem Gewissen weiternehmen? Außerdem esse ich täglich meistens ca. 200-400 gramm Fleisch/Fisch etc. zusammen mit Gemüse bei meiner zweiten Hauptmahlzeit. Für eine Antwort vom Dr.Feil-Team wäre ich sehr dankbar.

    • 10. Januar 2014  12:18 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Sebastian,
      normalerweise wird die Eisenverwertung durch Vitamin C verbessert in pflanzlichen Produkten. Wenn man aber sowieso schon einen sehr positiven Wert hat, dann ist der Körper eigentlich sehr schlau und scheidet das Eisen aus.
      Ich würde die Kombination so nehmen, aber gleichzeitig in 3 Monaten nochmals einen Bluttest machen lassen zur Überprüfung.
      Gruß Friederike

    • 10. Januar 2014  14:00 erstellt von Sebastian

      Hallo,

      Ich glaube, dass ich noch ein paar Informationen erwähnen sollte, die vielleicht von Bedeutung sind.
      Noch vor anderthalb Jahren hatte ich eine Eisenmangelanämie (Ferritinwert 10), wurde dann ein halbes Jahr mit 100 mg Eisen täglich therapiert (Ferritinwert war im Februar 2013 nach Beendigung der Eisentherapie bei ca. 120) und im Oktober 2013 war der Wert bereits bei 170 angelangt (nur mit der oben genannten Ernährung). Ich werde jetzt das Vitamin C absetzen und weniger Fleisch essen und sehen, wie sich das Ferritin verändern wird. Laut Dr. Ulrich Strunz wäre dieser Ferritinwert nicht einmal zu hoch, ich weiß aber nicht, wie seriös ich seine Aussagen einschätzen soll.
      Ich war mal Läufer und das nicht mal ein Schlechter (10 km Bestzeit: 37 min, HM 1:22:0h) und bin gerade erst mal 27 Jahre alt. Seit ein paar Jahren habe ich mit chronischen Schmerzen und Instabilitäten zu kämpfen, vor allem in den ISG-Gelenken und in den Knien. Nachdem ich vor zwei Jahren sogar eine Stressfraktur im Kreuzbein hatte, die bereits nach drei Monaten verheilt war und später noch mehrere Male per MRT bestätigt wurde, dass der Ermüdungsbruch weg ist, laufe ich jetzt überhaupt nicht mehr, weil ich dennoch Schmerzen an mehreren Körperstellen habe. In dieser Zeit und auch schon früher wurde schulmedizinisch von allen möglichen Fachärzten nahezu alles abgeklärt. Neben einer vor ein paar Jahren wegen zu wenig Testosteron verursachten leichten Osteoporose, die mit Testogel seit zwei Jahren therapiert wird, habe ich keine weiteren Erkrankungen, auch kein Rheuma etc. Deswegen befasse ich mich seit längerer Zeit mit alternativmedizinischen Methoden und unter anderem auch mit der Frage, wie gesunde Ernährung sein sollte. Mindestens ein Jahr schon ernähre ich mich weitgehend nach den Dr. Feil-Prinzipien. Bisher hat es mir aber noch nicht geholfen.
      Ich weiß nicht, ob meine schmale Körperstatur (172 cm Größe und 55 kg) etwas mit meinen Beschwerden zu tun hat.

    • 20. Januar 2014  11:24 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Sebastian,
      ich würde bei Ihnen zusätzlich zur entzündungssenkenden Ernährung nach Dr. Feil gezielt mit Nährstoffen arbeiten.
      Hierfür würde ich täglich Kieselsäure zu mir nehmen (wird für alle Strukturen benötigt) in Form von Ackerschachtelhalm. Auch Vitamin K2 scheint für Sie sehr wichtig, da dies den Knochenstoffwechsel unterstützt.
      Kennen Sie zufällig ihre Vitamin D-Werte? Ich nehme an, dass auch diese nicht im Optimal-Bereich sind.
      Zusätzlich würde ich täglich Chili zu mir nehmen, das senkt die Schmerzen. Beginnen Sie mit dem Schlucken von kleinen Chili-Schoten (1 Stück pro Tag) und steigern Sie sich langsam, wenn Sie merken, dass es Ihnen gut tut.
      Gruß Friederike Feil

    • 20. Januar 2014  14:48 erstellt von Sebastian

      Hallo Friederike,

      was meinen Vitamin-D-Spiegel betrifft, so ist dieser bei mir seit mindestens einem Jahr konstant zwischen 70 und 90 ng/ml. Ich nehme ja auch je nach Jahreszeit zwischen 5000 und 10.000 I.E. Vitamin D ein und immer zusammen mit Vitamin K2. Ackerschachtelhalmextrakt, Magnesiumcitrat, Vitamin K2, Astaxanthin 15 mg, täglich Chili nehme ich ein, auch über 6 Monate lang das gesamte Dr. Feil-Nährstoffpaket und auch immer wieder probiotische Bakterien-Präparate. Da ich mich auch nach Dr. Feil ernähre und all diese Nahrungsergänzungen schon seit Oktober 2011 einnehme, kann meiner Meinung nach kaum noch etwas verbessert werden. Das Problem ist, dass sowohl meine Knie, Hüften, Becken im MRT im Befund schin seit 1,5 Jahren ohne Befund sind, mein Körper aber dennoch die letzten Jahre überhaupt nicht belastbar ist und ich chronische Schmerzen und Instabilitäten in den ISG-Gelenken und in den Knien habe. Mir hilft einfach überhaupt nichts. Dass meine Knochen mittlerweile besser geworden sind, kann auch anhand meiner Haare erkennen, weil diese jetzt so fest und dicht sind. wie bei Schwarzhäutigen. Die Ärzte sagen mir auch, dass die Schmerzen nicht von den Knochen herkommen, sondern eher von massiv ausgeprägten Disbalancen. Übungen, die ich von der Physiotherapie gelernt habe, die eigentlich Kräftigung und Linderung bringen sollten, bringen auch nichts, sondern noch mehr Schmerzen. Mittlerweile bewege ich mich wie ein Roboter, weil die Schmerzen in den Knien und im ISG so stark sind. In den Knien konnte lediglich festgestellt werden, dass die Kniescheibe bei Beugung zu sehr nach außen geht, Arthrose per MRT ausgeschlossen. Obwohl ich keine Arthrosen habe, fühle ich mich aber so, als ob ich welche hätte. Die Sehnen um die Kniescheiben herum sind oft so schmerzhaft und abends werden Knie häufig heiß.

    • 26. Januar 2014  09:47 erstellt von Maria

      Hallo,
      sind bei Ihnen schon einmal wegen der Osteoporose das Parathormon bzw. der Kalziumspiegel im Blut bewstimmt worden?
      Bei mir sind die Knochen und Muskeln durch einen Hyperparathyreoidismus (Überfunktion Nebenschilddrüse) beeinträchtigt worden. Die Krankheit ist selten und wird meinstens erst sehr spät diagnostiziert.

    • 29. Januar 2014  15:10 erstellt von Sebastian

      Hallo,
      ja, Parathormon ist ein bisschen erniedrigt, Calciumspiegel unauffällig und alle Schilddrüsenwerte ebenso in Ordnung. Wahrscheinlich wird mir niemand mehr helfen können.

    • 5. März 2014  21:06 erstellt von Ella

      Hallo Sebastian,

      Ich weiss nicht, ob Sie meine Antwort noch sehen werden, Ihre Frage liegt schon einige Zeit zurueck. Ihre Symptome erinnern mich an ein Hypermobilitaets-Syndrom, insbesondere Ehlers-Danlos Typ 3.

    • 8. Juli 2014  20:27 erstellt von Anna

      Hallo Sebastian,

      Ich würde dir cellReset empfehlen. Informiere dich bitte selbst. Dein Ziel sollte sein in dem Fall nicht unbedingt abzunehmen, sondern dein Körper zu entgiften! Mit Jahren angelagerte Salze verlangsamen unsere ganzen Transportvorgänge in den Zellen. Ich hab mitgemacht und meine Gelenkbeschwerden waren schon nach 2 Wochen verschwunden. Meine Tante konnte gleiche Feststellung machen. Man muss allerdings in der Zeit auf vieles (wie Zucker und Kochsalz) verzichten und sehr viel trinken. Gib deinem Körper genug Zeit um zu regenerieren.

  74. 15. Dezember 2013  13:35 erstellt von A. Schmidt Antworten

    Mich interessiert brennend das Präparat Lactoferrin Eisen, da ich einen Ferritinwert unter 10 habe, einen HB von 11,8 und hochdosierte Präparate meinen kompletten Darm lahm legen und das schon ab 80 mg Eisen. Da ich aber nicht gerne etwas kaufe, wovon ich nicht genau weiss was drin ist da ich noch auf andere Unverträglichkeiten achten muss, wäre es überaus freundlich, wenn Sie mir Informationen über das Produkt, oder auch einfach nur den Namen verraten könnten, den Beipackzettel im Netz zu finden wird dann sicher nicht das problem sein. Ich hoffe sehr auf baldige Antwort, denn dieses Präparat hat mir wieder Hoffnung gemacht, nicht mehr ständig kaputt und müde zu sein und evtl. wieder normal Arbeiten und Leben zu können. Vielen Dank für ausführliche Infos im Voraus und herzlichen Dank für die tolle Webseite mit den so umfangreichen Themenbereichen.

    • 16. Dezember 2013  10:37 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo,
      die Kapseln heißen "Allsani-Ferrin". Sie enthalten als Hauptbestandteil Lactoferrin (250 mg). Lactoferrin ist ein Eisentransporter, der den Transport des Eisen aus der Nahrung unterstützt. Dennoch ist es sinnvoll zusätzlich etwas Eisen zu nehmen. Deshalb enthält die Kapsel auch 20 mg Eisen. Diese Menge reicht in der Kombination mit dem Lactoferrin aus, um ihre Werte optimal zu steigern. Ein handelsübliches Eisenpräparat enthält oftmals 150mg Eisen was zu ungewollten Nebenwirkungen führen kann.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe

    • 21. Dezember 2013  22:17 erstellt von Dr. H.J. Mensing

      Hinweis: Bei Eisenmangel(-Anämie) muß immer nach der Ursache des Eisenmangels gesucht werden: ist das gemacht worden?
      Eher selten handelt es sich um eine Resorptions-Störung (etwa Gluten-Unverträglichkeit, sollte bekannt sein), evtl. eine Giardiasis / Lambliasis oder sonstige Darrm-Parasiten.

      Meist liegt jedoch ein schleichender Blutverlust zugrunde, etwa aufgrund einer chronischen Infektion mit dem "Magenkeim" Helicobacter pylori (ist gut behandelbar, sobald bekannt), ständiger Einnahme von ASS ("Aspirin"), gelegentlich aber auch aus Darmpolypen usw.:
      Wenn also die Ursache unbekannt ist, sollte ein Gastroenterologe konsultiert werden!

      Es ist immer gefährlich, ein Symptom zu behandeln, ohne die Ursache zu kennen - weil damit möglicherweise die frühzeitige Diagnose einer ernsten Gesundheitsströung vereitelt / "übertüncht" wird. Beispiel Darmpolyp, der zum Darmkrebs führen kann. Oder bereits kleiner Darmkrebs, der weiterwachsen kann, bis eine große Operation erforderlich ist oder es sogar für eine Heilung zu spät ist. (Bei Männern mit chronischer H.pylori-Infektion kommt es in mehr als jedem 50.Fall später im Leben zum Magenkrebs, der meist viel zu spät erkannt wird.)

      Ich finde es bedenklich, daß solche Hinweise hier offenbar fehlen...

    • 23. Dezember 2013  20:15 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Herr Dr. Mensing,
      vielen Dank für Ihren Hinweis. Ich gebe Ihnen vollkommen recht, dass man bei einem Symptom auch immer nach der Ursache schauen muss. Daher gehe ich auch davon aus, dass der behandelnde Arzt, welcher die Blutwerte festgestellt und anscheinend eine Eisensubstitution empfohlen hat, seiner Sorgfaltspflicht nachgekommen ist und dies getan hat.
      Ein Forum kann keine notwendige ärztliche Untersuchung/Behandlung/Therapie ersetzen, sondern diese nur durch Empfehlungen zusätzlich unterstützen.

      Herzliche Grüße und alles Gute
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  75. 10. Dezember 2013  11:50 erstellt von Markus Stefen Antworten

    Hallo,

    bezüglich Lactoferrin: ich nehme ein Sauermolke-Proteinpulver zu mir, dieses enthält 1% Lactoferrin. Gehe ich richtig in der Annahme, dass dort nicht automatisch Eisen enthalten ist sondern nur das "nackte" Protein Lactoferrin, also mithin kein/kaum Eisen zugeführt wird?

    VIelen Dank für dieses tolle Blog!

    • 13. Dezember 2013  12:40 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Markus,
      richtig, Lactoferrrin selbst enthält kaum Eisen. Es kann jedoch mehr als das Fünffache seiner ursprünglichen Eisenladung binden und unterstützt somit die Resorption des Eisens im Darm. Eisen müsste bei also Bedarf noch zusätzlich genommen werden. Deshalb arbeiten wir auch mit einem Kombi-Präparat aus Eisen und Lactoferrin.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 15. Dezember 2013  15:28 erstellt von A. Schmidt

      wärst du so liebenswert und könntest erwähnen, welches proteinpulver du nimmst? 1000 dank.

    • 16. Dezember 2013  10:46 erstellt von Markus Stefen

      Wenn das so OK ist hier: ich nehme das Sauermolke-Protein von myprotein.com mit der Bestellnummer 10529908. Ich habe schon öfters da bestellt, die Lieferungen kamen immer recht schnell und zuverlässig.

      "Normales" Whey enthält für gewöhnlich übirgens auch schon 0,5% Lactoferrin.

      Ich werde nach meiner nächsten Ferritin-Messung bei einem zu niedrigenm Wert ggf. noch Eisenpräparate dazu nehmen, da deren Aufnahme mit dem Whey ja deutlich verbessert wird.

  76. 21. November 2013  23:50 erstellt von Wolfgang Fleckenstein Antworten

    Hallo,

    kann ich die Lactoferrin-Eisen-Tabletten zusammen mit einem Kupfer-Präparat einnehmen
    (vor dem Insbettgehen) ?

    mfG

    • 22. November 2013  10:51 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Wolfgang,
      ja, das wäre eine sehr gute Kombination.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  77. 19. Oktober 2013  10:05 erstellt von Sabine Antworten

    Wo finde ich denn den Preis für Lactoferrin?

    • 20. Oktober 2013  12:54 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Sabine,
      eine Dose Lactoferrin-Eisen mit 90 Kapseln kostet 49 €, portofrei, Versand auf Rechnung.
      Liebe Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  78. 10. September 2013  14:04 erstellt von Thomas Antworten

    Hallo,

    bei mir wurden vor einiger Zeit folgende Werte gemessen:

    MCV 85fl (80 - 95.5)
    MCH (Hb/E) 30.8pg (27.6 - 32.8)
    Hamöglobin 15.8 g/dl (13.5 - 17.6)
    Eisen i.S. 1227 ug/l 330 - 1930
    Transferrin 3.1 g/l (2- 3.6)
    Ferritin 15 (30 - 400)

    Ich betreibe mehrmals die Woche Krafttraining. Ich habe außerdem eine Schilddrüsenunterfunktion, die aber gut eingestellt ist (150 Eutyorx/TSH 0,9, T4 leicht erhöht). Außerdem wurde bei mir im letzten Jahr ein eklatanter VD3 festgestellt, den ich mit etwa 5.000 I.E: bis 7.500 I.E. am Tag aber mittlerweile erfolgreich ausgeglichen habe (50 (15 - 160)). Zusätzliche nehme ich täglich zwei ZMA-Tabletten ein, MA v.a. wegen Sport und der SD.

    Fragen:

    - was ist mit Kalcium?
    - muss ich Eisen nehmen wegen niedrigem Ferritin? Bei einer zweiten Messung war F. bei 22, nachdem ich ein paar handelsübliche Apothekenmittel genommen habe. Mache ich aber schon seit Monaten nicht mehr
    - bei vergangenen Blutuntersuchungen hatte ich immer einen stark erhöhten Beta-Cross-Laps-Wert, allerdings ist bisher kein Arzt darauf eingegangen und hat es als "irrelevant" bezeichnet, obwohl es angeblich auf Veränderungen der Knochenmatrix hindeutet

    Vielen Dank!

    • 17. September 2013  10:01 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Thomas,
      Sie brauchen kein extra Kalzium, da durch die Einnahme von Vitamin D die Kalziumabsorption aus der Nahrung stark erhöht ist.
      An Ihrer Stelle würde ich versuchen den Ferritinwert zu erhöhen. Nicht aber mit einer hochdosierten Eisengabe sondern mit dem Eisentransporter Laktoferrin in Kombination mit niedrig dosiertem Eisen. Das wirkt besser und hat keinerlei Nebenwirkungen. Ein tolles Produkt gibt es bei Allsani: Ferrin. Ich habe hier meine Werte in Kürze von 12 auf 50 bekommen.
      Der veränderte Beta-Cross-Laps-Wert könnte mit der Einnahme von Vitamin D zusammenhängen. Optimal wäre es, wenn Sie zusätzlich zum Vitamin D, Vitamin K2 einnehmen, denn vitamin K2 sorgt dafür, dass das erhöhte Kalzium, welches dank Vitamin D nun vorhanden ist, in die Knochen gut eingelagert wird.
      Gruß Friederike

  79. 26. August 2013  10:34 erstellt von Mirjam Faßnacht Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,
    durch eine betriebsärztliche Untersuchung wurde ein HB von 11,5 festgestellt. Ferritin wurde nicht gemessen. Ich laufe zwischen 30-50 km in der Woche und habe auch hierbei festgestellt dass es nicht rund läuft. Mein Hausarzt würde mir, wie in der Vergangenheit, Plastulen Eisen verordnen. Wäre hier Lactoferrin-Eisen eine Alternative?
    Viele Grüße Mirjam

    • 30. August 2013  08:59 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Mirjam,
      ich würde Ihnen die Lactoferrin-Eisen-kapseln empfehlen, denn sie werden generell sehr gut vertragen (auch Magen/Darm) und schlagen innerhalb von 4-6 Wochen gut an. Lactoferrin ist ein Eiweiß, das Eisen bindet und gleichzeitig das Immunsystem aktiviert.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  80. 20. August 2013  22:49 erstellt von Annette Antworten

    Hallo,
    Ich habe eine genetisch bedingte Hämochromatose. Komischerweise ist mein Ferritinwert bei 12, wahrscheinlich aufgrund relativ starker Menstruation. Hämoglobin ist bei 12.9
    Raten Sie mir die Einnahme von Lactoferrin und sollte ich noch ein zusätzliches Eisenpräparat einnehmen?

    • 21. August 2013  10:38 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Annette,
      ich rate Ihnen zu der Einnahme von den Lactoferrin-Eisen-Kapseln. Anfangs 3 Stück täglich abends vor dem Schlafengehen. Zusätzliche Eisenpräparate sind dann nicht mehr notwendig.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 16. Oktober 2013  23:19 erstellt von Dr. H.J. Mensing

      Die Werte sind o.k., damit kann frau 100 Jahre alt werden! (Die Blutspende-Grenze für Frauen liegt bei Hb 12,5 g/dl.)
      >90% der hiesigen Bevölkerung könnten froh sein, solche tolle Werte zu haben. (Ich komme mit 6 Blutspenden pro Jahr, ohne Eisen-Einnahme und fast vegetarischer Ernährung kaum auf so niedrige Werte. Leseempfehlung: Francesco Facchini & Kami Saylor in den Ann NY Acad Sci 2002, leider nicht ganz leicht zu beschaffen.)

  81. 15. August 2013  18:50 erstellt von B. Pelke Antworten

    Hallo
    Kann Laktoferrin auch bei Fructoseintolleranz eingenommen werden?

    • 16. August 2013  09:37 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo,
      ja, die Lactoferrin-Eisen-Kapseln können auch bei Fructoseintoleranz genommen werden.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  82. 10. Juni 2013  08:56 erstellt von Gabi Antworten

    habe Kreislaufprobleme und Übelkeit Kopfjucken, ist es möglich das dies vom Lactofferin kommt nehme 2 Kapseln Abens?

    • 14. Juni 2013  15:22 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Gabi, bisher hatten wir noch keine Nebenwirkungen von Lactoferrin in dieser Form gemeldet. Das Eisen in Lactoferrin ist sehr niedrig dosiert. Daher denke ich eher nicht, dass die Probleme davon kommen.
      Leider kann ich Ihnen hier nicht weiter helfen.
      Viele liebe Grüße,
      Friederike Feil

  83. 29. Mai 2013  09:47 erstellt von Almut Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil, hallo Herr Munsonius,
    ich nehme seit über einem Jahr das Lactoferrin-Eisen, damals waren HB und Ferritin im tiefsten Keller. Inzwischen sind HB mit 11,9 und Ferritin mit 13,3 wenigstens so einigermaßen "normal". Während der Menstruation nehme ich täglich 2 Kapseln, ansonstens fast täglich 1 Kapsel - immer vor dem Schlafengehen.
    Meine Frage: Kann ich Lactoferrin-Eisen dauerhaft einnehmen - ähnlich wie meine Schilddrüsen-Tablette?
    Danke und viele Grüße, Almut

    • 3. Juni 2013  10:38 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Almut,
      in dieser Dosierung (täglich 1 Kapsel, bei Menstruation 2 Kapseln - vor dem Schlafengehen) können die Lactoferrin-Eisen-Kapseln ständig genommen werden.
      Liebe Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  84. 26. Mai 2013  13:25 erstellt von Gabi Antworten

    Hallo Dr. Feiler
    habe einen ferritin wert von 8 sollt a er bei 70 sein wieviel kaps. soll ich dan täglich nehmen und wie lange

    Lg Gabi

    • 28. Mai 2013  09:32 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Gabi,
      bei unseren Leistungssportlern achten wir auf einen Ferritinwert von über 60. Ansonsten ist ein Wert von ca. 40 empfehlenswert. Bei einem Ferritinwert von 8 empfehle ich Ihnen 3 Lactoferrin-Eisen-Kapseln täglich über 6 - 8 Wochen zu nehmen und dann das Blut nochmals untersuchen zu lassen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  85. 6. Mai 2013  09:56 erstellt von B. Jörger Antworten

    Hallo zusammen,

    ich wüsste gerne, ob SIe inzwischen absehen können, ab wann die Kapseln wieder lieferbar sein werden. Ende April ist schließlich inzwischen vorbei. :-(
    Angenehme Woche wünscht

    B. Jörger

    • 6. Mai 2013  10:12 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Frau Jörgen,
      gute Nachricht, die Lactoferrin-Eisen-Kapseln sind ab heute wieder lieferbar.

      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  86. 22. April 2013  12:44 erstellt von B. Jörger Antworten

    Hallo Herr Munsonius,

    ich wüsste gerne, ob Ferrin glutenfrei ist. Bei mir scheint eine Glutenunverträglichkeit vorzuliegen und ich nehme seit letztem Sommer Ferrin. Als lactosefrei kann man das Produkt ja bezeichnen, wenn ich mich recht entsinne.

    Vielen Dank im Voraus.

    • 24. April 2013  11:34 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Bärbel,
      Ferrin ist gluten- und lactosefrei.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  87. 4. März 2013  19:24 erstellt von Bettina Fauser-Löffler Antworten

    Sehr geehrter Herr Feil,
    würden sie die Einnahme von dem Lactoferrin-Eisen denn auch während der Schwangerschaft empfehlen? Oder sind da noch andere Aspekte zu bedenken?

    Vielen Dank und freundliche Grüße! Bettina Fauser-Löffler

    • 5. März 2013  09:33 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Bettina,
      Lactoferrin-Eisen wurde bei Schwangeren getestet. Lactoferrin-Eisen ist ideal für Schwangere. Durch die niedere Dosierung werden die anderen Nährstoffe wie z.B. Zink und Mangan nicht blockiert. Die Empfehlung lautet Lactoferrin-Eisen vor dem Zubettgehen zu nehmen – also in zeitlichem Abstand von mindestens 2 Stunden zu anderen Präparaten, damit es zu keinerlei Interaktionen kommt.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 18. November 2013  22:10 erstellt von Maria Six

      Hallo Herr Munsonius,

      wie ist denn das mit der Oxalsäure im Kakao, die die Eisenaufnahme im Körper erschweren soll. Bei Ihnen wird ja Kakao als eisenreiches Nahrungsmittel empfohlen, anderswo jedoch bei Eisenmangel von Kakao abgeraten.

      Danke für Antwort,
      Maria

    • 25. November 2013  10:52 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Maria,
      Kakao ist unbedenklich bei einem Eisenmangel. er enthält zwar Oxalsäure, aber auch große Mengen an Eisen. Die Oxalsäure bindet also das kakao-eigene Eisen zum Teil nicht aber in Ihrem Körper.
      Gruß Friederike

  88. 29. Januar 2013  14:29 erstellt von Marita Antworten

    Sorry fehler bei den Werten

    VD 25 49,0nmol / l Normbereich 75,00 - 116,00
    Ferriti 16,60Yg / L Normbereich 15,00 - 150,00

  89. 29. Januar 2013  14:24 erstellt von Marita Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,
    Ich würde Sie gerne mal um rat fragen. Ich bin zwar keine Sportlerrin aber ich habe trotzdem einen Eisenmagel, und würde gerne Ihr Mittel ausprobieren. Ich muß dabei sagen das ich Lactoseintollerat bin. Nach ein Doppelten Bandscheiben OP 2008 geht mein Leben nur noch den Bach runter. Zu all den hat sich bei mir auch noch eine Hashimoto-Thyreoiditis dazu gesellt und ein ganz gravierende Vitamin D3 mangel.
    Ich schreibe Ihnen mal meine werte dazu.
    VD25 49,0 nmol / l Nornbereich 15,00 - 150,00
    Ferritin 16,60 15,00 - 150,00
    Da ich das ferro sanol nicht vertrage würde ich gerne Ihr Mittel mal ausprobieren.
    in der hoffnung auf eine Antwort
    verbleibe ich mit Freudlichen grüßen Marita Kummetat

    • 30. Januar 2013  10:38 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Marita,
      Lactoferrin allein ist ein Bestandteil der Molke und ist seit vielen Jahren im Sport als Regenerationsbeschleuniger sowie als immunsteigernder Rohstoff im Einsatz. Es ist praktisch frei von Lactose (weniger als 5 mg pro Kapsel). Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kapseln auch von Menschen mit Lactose-Intoleranz sehr gut vertragen werden. Mit den Lactoferrin-Eisen-Kapseln sollte sich auch bei Ihnen die Eisenwerte wieder relativ schnell stabilisieren.
      Bevorzugte Einnahmezeit der Lactoferrin-Eisen Kapseln: abends vor dem Zubettgehen. Eine Dose Lactoferrin-Eisen mit 90 Kapseln kostet 49 €, portofrei, Versand auf Rechnung.
      Sollten Sie Bedarf an einer Dose Lactoferrin-Eisen haben, senden Sie mir bitte eine Email mit Ihrer Anschrift an info@dr-feil.com und ich veranlasse, dass Ihnen eine Dose zugeschickt wird.

      Herzliche Grüße und alles Gute
      Peter Munsonius – Forschungsgruppe Dr. Feil

      PS: Nach Ihrer Beschreibung hört es sich so an, dass es mehrere "Baustellen" gibt. Daher empfehle ich Ihnen auch mal den Besuch bei einem guten Heilpraktiker, welcher Sie systematisch wieder aufbaut - angefangen bei der Damflora (Infos hierfür finden Sie unter http://www.allsani.com/wohlbefinden/darmsanierung/).

  90. 26. Januar 2013  19:50 erstellt von Leonie Meyer Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,
    ich habe ein ähnliches Problem. Ich bin seit längerer Zeit nur noch müde und schlapp und betreibe Leistungssport, weswegen ich schnell wieder fit werden muss.
    Lactoferrin scheint ja eine super Möglichkeit dafür zu sein, allerdings bin ich laktose-intolerant und die enthaltene Molke enthält recht viel Lactose.
    Gibt es laktosefreie Alternativen oder dergleichen, was Sie empfehlen können.
    Mit freundlichen Grüßen
    Leonie Meyer

    • 28. Januar 2013  11:40 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Leonie,
      Lactoferrin allein ist ein Bestandteil der Molke und ist seit vielen Jahren im Sport als Regenerationsbeschleuniger sowie als immunsteigernder Rohstoff im Einsatz. Es ist praktisch frei von Lactose (weniger als 5 mg pro Kapsel).
      Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kapseln auch von Menschen mit Lactose-Intoleranz sehr gut vertragen werden.
      Herzliche Grüße und alles Gute
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  91. 12. Januar 2013  23:35 erstellt von Cécile Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil

    Unser Sohn ist 13 Jahre alt und betreibt Leistungssport.
    Im letzten Sommer wurde bei ihm Eisenmangel festgestellt.
    Fast gleichzeitig haben sich seine Leistungen trotz intensivem Training nicht mehr signifikant verbessert. Er nimmt zur Zeit täglich zwei Kapseln Aktiferrin.
    Könnte er es mit Lactoferrineisen versuchen? Ich könnte Ihnen die Datei der Ferritin-Werte per Mail zukommen lassen, um eine genaue Dosierung zu vereinbaren.
    Besten Dank. Cécile

    • 14. Januar 2013  11:57 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Cécile,
      es schaut ganz danach aus, dass wir mit Lactoferrin-Eisen die Werte und Leistung Ihres Sohnes verbessern können.
      Lassen Sie mir eine (Bestell-)Mail zukommen (info@dr-feil.com) und wir bestimmen die Dosierung.
      Eine Dose Lactoferrin-Eisen-Kapseln mit 90 Kapseln kostet 49 €, portofrei, Versand auf Rechnung.
      Alles Liebe und Gute
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  92. 8. Januar 2013  00:13 erstellt von Madeleine Antworten

    Vielen Herzlichen Dank für die schnelle Antwort Herr Munsonius.
    Habe ich bei denn bei Lactoferrin-Eisen Kapseln eine Art Garantie oder Rückgaberecht, falls keine Besserung eintritt? Und gibt es eine Dose, welche weniger Kapseln beeinhaltet? Der Preis ist für mich als Schülerin etwas hoch, daher meine Anfrage.
    Herzliche Grüße,

    Madeleine

    • 8. Januar 2013  09:51 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Madeleine,
      in der Medizin gibt es leider keine Garantie - selbst eine Operation bietet keine Garantie, dass es dem Menschen danach wieder besser geht.
      Daher gibt es auch für Kapseln kein Rückgaberecht, was auch schwer möglich ist, wenn die Kapseln geschluckt wurden ;-).
      Eine kleinere Mengeneinheit von den Lactoferrin-Eisen-Kapseln gibt es nicht, da sie doch einige Zeit regelmäßig genommen werden müssen, damit eine Verbesserung eintritt (ca. 6 Wochen).
      Aus Erfahrung kann ich Dir jedoch sagen, dass sich die Lactoferrin-Eisen-Kapseln sehr gut in der Praxis bewährt haben.
      Liebe Grüße und alles Gute
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  93. 7. Januar 2013  16:14 erstellt von Rainer Aumann Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,
    spricht was dagegen Lactoferrin-Eisen Kapseln zusammen mit einer Magnesium Kapsel einzunehmen ? Oder sollte besser ein zeitlicher Abstand eingehalten werden ? Freundliche Grüße Rainer

    • 8. Januar 2013  09:35 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Rainer,
      damit sich die Spurenelemente, bei der Resorption, nicht gegenseitig blockieren, ist es besser einen zeitlichen Abstand zu lassen.
      Deshalb empfehlen wir auch die Lactoferrin-Eisen-Kapseln erst am Abend vor dem Schlafengehen zu nehmen.

      Alles Gute und herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  94. 7. Januar 2013  05:41 erstellt von Madeleine Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,

    neulich wurde bei mir ein erhöhter Eisenmangel festgestellt. Meine genauen Werte aus meinem Blutbild weiß ich leider nicht. Mein Arzt verschrieb mir ein Rezept und sagte mir, dass ich dazu Orangensaft trinken solle, wegen dem Vitamin C. Ich bin zunächst erst einmal in eine Drogerie gefahren und habe dort ein Eisenpräperat gekauft, wo Vitamin C enthalten war. Dieses hab eich dann nur 3 mal genommen und schnell gemerkt, dass ich komischerweise wie eine Art Blasenentzündung davon bekam. Vor Kurzem bin ich dann in die Apotheke und man gab mir "Ferro Sanol Duodenal" 100mg Hartkapseln. Nun habe ich hier aber auch schon mehrmals gelesen, dass es bei so hoher Dosierung schnell zu Beschwerden kommt im Magen-Darm Bereich. Ich habe bisher noch keine einzige Tablette genommen und bin dann auch nach ein bisschen durchklicken im Internet auf Ihre Seite gestoßen. Wie genau funktioniert es denn mit dem Medikament, was Sie bei Ihren Sportlern anwenden? Ist es reines Ferritin oder auch Eisen enthalten, welches das Ferritin dann fördern kann zur Aufnahme im Körper??? Ich habe starke Beschwerden durch meinen erhöhten Eisenmangel.Bin weiblich und ständig müde und schläfrig. Ich könnte rund um die Uhr schlafen und es wirkt sich sehr auf meinen Alltag aus. Ich bitte Sie, dass Sie vielleicht nochmal für mich zum Verständnis genauer erklären könnten, wie genau Ihr Medikament hilft und ob es auch für nicht-Sportler geeignet ist??? Ich wäre Ihnen sehr sehr dankbar! Herzliche Grüße,

    Madeleine

    • 7. Januar 2013  12:09 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Madeleine,
      die Lactoferrin-Eisen-Kapseln enthalten Lactoferrin und Eisen. Sie sind auch für den "Nicht-Sportler" geeignet
      Herkömmliche Eisenpräparate sind in der Regel viel zu hoch dosiert und beeinflussen damit die gesamte Spurenelementversorgung (Kupfer, Mangan,
      Selen , Zink) negativ. Die Hochdosierung üblicher Präparate wird vorgenommen, um wenigstens kleine Effekte messen zu können - allerdings stört
      die Hochdosierung die Verträglichkeit. Alles was nicht resorbiert wird, belastet den Darm, sowohl die Darmflora als auch die Darmschleimhäute.
      Lactoferrin ist ein Eisentransporter und so gelangt das zugeführte Eisen besser in den Körper. Deshalb reicht bei den Lactoferrin-Eisen-Kapseln eine niedrigere Eisendosierung aus, zudem haben wir dadurch eine gute Verträglichkeit und behindern nicht die Selen- und Zinkaufnahme.
      Lactoferrin hat keine Nebenwirkungen: nur positive: Lactoferrin ist nicht nur ein Eisentransporter, sondern stärkt auch das Immunsystem - es ist ein natürlicher Stoff aus der Molke.
      Bevorzugte Einnahmezeit der Lactoferrin-Eisen Kapseln: abends vor dem Zubettgehen.
      Eine Dose Lactoferrin-Eisen mit 90 Kapseln kostet 49 €, portofrei, Versand auf Rechnung.
      Falls Sie eine Dose möchten, lassen Sie mir bitte Ihre Anschrift per Mail (info@dr-feil.com) zukommen und ich veranlasse, dass Ihnen die Kapseln werden Ihnen zugeschickt.
      Liebe Grüße und alles Gute
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  95. 1. Januar 2013  17:14 erstellt von Rebekka Antworten

    Hallo,
    ich trainiere ca. 10-13 Std. in der Woche. Radsport. Mein Ferritinwert liegt bei 23, wobei der Eisenwert im Blut immer deutlich erhöht ist (193). Ich fühle mich in letzter Zeit schlapp und das Training schlaucht. Ich hatte im Nov/Dez im Zuge einer anderen Sache meine Blutwerte kontrollieren lassen, woraufhin mein Arzt mir ein Multivitamin-Präparat gegeben hat und Vitamin B12 gespritzt aber den Eisenwert nicht weiter beachtet hat. Trotz Vitamine fühle ich mich zunehmends schlapper und müder. Kann das am Ferritinwert liegen und was würden Sie mir raten?
    Danke und viele Grüße
    Rebekka

    • 8. Januar 2013  13:00 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Rebekka,
      der erhöhte Eisenwert ist nicht wirklich aussagekräftig. Wichtig ist der Ferritinwert, der mit 23 sehr niedrig ist. Das kann durchaus zu einem Schlappegefühl führen. Besonders wenn Sie so viel trainieren, sollte Ihr Wert bei mindestens 40 liegen.
      Wir empfehlen hier immer mit Lactoferrin, einem Eisentransporter zu arbeiten. Bei unseren Athleten wirkt Laktoferrin optimal. Lesen Sie doch mal den Blog auf der Dr. Feil Seite durch.
      http://www.dr-feil.com/?s=lactoferrin&search=Suchen
      Viele liebe Grüße,
      Friederike Feil

  96. 4. Dezember 2012  13:31 erstellt von Kai Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,
    ich leide nur unter leichten Eisenmangel und bin auch kein Leistungssportler.
    Nun habe gelesen, dass man den Eisenwert durch Einnahme von Lactoferrin (das normale, ohne Eisenzusatz) erhöhen kann. Nun meine Frage: 1. Stimmt das? und 2. Wann ist der richtige Zeitpunkt zur Einnahme? Vielen Dank und schöne Grüsse Kai

    • 5. Dezember 2012  12:13 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Kai,
      es ist richtig, Lactoferrin ist ein "Eisentransporter" und ist somit unterstützend für eine bessere Eisenaufnahme im Darm. Das Lactoferrin soll dem Darm zur gleichen Zeit wie das Eisen zur Verfügung stehen - daher bitte die Einnahmeempfehlung des Herstellers beachten.
      Wir arbeiten mit Lactoferrin-Eisen-Kapseln, da dem Körper dann Eisen und Lactoferrin immer gleichzeitig zur Verfügung stehen. Zudem empfehlen wir die Lactoferrin-Eisen-Kapseln vor dem Schlafengehen zu nehmen, damit das Eisen nicht mit den anderen Spurenelemente, aus der aufgenommen Nahrung, um die Resorption kongruiert. Auf diese Art erzielen wir die bestmöglichste Wirkung. Daher ist bei leichtem Eisenmangel auch nur 1 Lactoferrin-Eisen-Kapsel notwendig.
      Alles Gute und beste Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  97. 30. November 2012  17:34 erstellt von Sabine Antworten

    Vielen Dank für Ihre schnelle und hilfreiche Antwort. Eine Frage noch: Wirken die Lactoferrin-Eisen-Kapseln nur in Verbindung mit dem Kräuter-Shake? Oder auch ohne.

    Grüße

    • 2. Dezember 2012  20:40 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Sabine,
      die Lactoferrin-Kapseln wirken auch ohne Kräuter-Shake.

      Alles Gute und liebe Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  98. 29. November 2012  09:15 erstellt von Sabine Antworten

    Hallo, Hr. Dr. Feil,
    ich lese Ihren Artikel erst heute - vielleicht antworten Sie mir trotzdem noch.
    Meine Tochter, 16 Jahre alt, treibt viel Sport. Täglich (außer Sonntags) im Schnitt 1,5 Stunden, Leichtathletik (überwiegend Wurfdisziplinen), Volleyball, Reiten.
    Seit Monaten fühlt sie sich schlecht (müde, Kopfweh, Schlafstörungen, Übelkeit, appetitlos, schlapp, unkonzentriert ...) Endlich wurde letzte Woche eine Blutuntersuchung durchgeführt. Zum Eisen haben wir folgende Werte: Ferritin 23, Eisen im Blut 46. Der Arzt hält diese Werte für "in Ordnung".
    Frage: Wie beurteilen Sie diese Werte? Ist es sinnvoll, die von Ihnen empfohlenen Laktoferrin-Kapseln zu nehmen? Wenn ja, in welcher Dosis und für wie lange?
    Außerdem wurde bei ihr ein Belastungsasthma diagnostiziert. Haben Sie als Sportarzt eine Möglichkeit, diese Diagnose zu überprüfen? Gerne kommen wir zu Ihnen in die Praxis nach Tübingen, wenn das möglich ist.

    Danke und Grüße


    Seit

    • 30. November 2012  10:24 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Sabine,
      für einen "normalen" Menschen sind die Blutwerte ok, doch bei einer aktiven Sportlerin sollten die Werte höher liegen.
      Wir empfehlen unseren Sportlern einen Ferritinwert um die 60, daher würde ich auch Ihrer Tochter zu einer Lactoferrin-Eisen-Kur von ca. 8 Wochen
      raten (täglich 3 Kapseln abends vor dem Schlafengehen) und dann nochmals die Werte kontrollieren lassen. Zudem geben Sie ihr täglich einen Kräuter-Shake:
      - 200ml rote Beete Saft
      - 1 TL Leinöl
      - 20g Ingwer (geschält und kleingeschnitten)
      - 1 TL Kurkuma
      - 30g Tiefkühlkräuter
      - 1 TL Zitronensaft
      - Frisch gemahlener Pfeffer
      Zubereitung: Geben Sie alle Zutaten in den Mixer und mixen den Trink gut durch.
      Zur Überprüfung der Diagnose Belastungsasthma gehen Sie bitte zu einem (zusätzlichen) Lungenfacharzt.

      Herzliche Grüße und alles Gute
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

      PS: 1 Dose Lactoferrin-Eisen mit 90 Kapseln kostet 49,- € portofrei auf Rechnung. Falls Sie eine Dose möchten, schicken Sie mir bitte eine Mail mit Ihrer Anschrift an info@dr-feil.com

  99. 20. September 2012  19:00 erstellt von Heike Antworten

    Liebes Dr. Feil-Team,
    ich habe durch Zufall ihre Internetseite gefunden als ich das Stichwort "Eisenmangel" eingegeben habe und fand die Beiträge sehr interessant. Da ich(46) seit einem Jahr unter Eisenmangel mit starkem Haarausfall (Perücke) leide, denke ich, Ihr Produkt könnte mir helfen. Mein Eisenwert war laut Hautärztin teilweise nur noch 7. Ich habe zum 3. Mal eine Hunderterpackung Ferro Sanol genommen. Dies scheint aber nur kurzzeitig Besserung zu bringen. Höre ich längere Zeit damit auf, geht der Wert wieder in den Keller, der Haarausfall ist wieder da und ich fühle mich ständig total kaputt. Wie muss ich Ihr Präparat einnehmen?
    Vielen Dank!
    Heike

    • 21. September 2012  08:13 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Heike,
      damit das Eisen, mit den anderen Spurenelemente wie Selen, Zink und Kupfer um die Aufnahme konkurriert, nehmen Sie die Kapseln vor dem Zubettgehen.
      Bei starken Eisenmangel empfehlen wir 3 Kapseln täglich.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  100. 17. September 2012  23:06 erstellt von Marion Moselage Antworten

    Hallo Dr. Feil,
    ich fühle mich seid längerer Zeit wie ausgebrannt, müde unkonzentriert, Schlafstörungen, gereizt etc., ich habe wohl eine chronische Gastritis(Antrum) zur Zeit geringgradig, zudem eine Fructose-Intoleranz die mich schon einschränkt was gewisse eisenhaltige Lebensmittel anbetrifft. Ist das Lactoferrin Fructose frei und wie kann ich es bekommen, was raten sie, mfG




    aufgrund der

    • 18. September 2012  09:57 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Marion,
      die Lactoferrin-Eisen-Kapseln sind lactosefrei. Ich würde langsam mit einer Kapsel täglich vor dem Schlafengehen beginnen und die Dosis bei Verträglichkeit auf 3 Kapseln steigern.
      Eine Dose Lactoferrin-Eisen kostet 49,- € portofreie, Lieferung auf Rechnung. Falls Sie eine Dose möchten, schicken Sie mir bitte eine Bestellmail mit Ihrer Anschrift an info@dr-feil.com und die Kapseln werden Ihnen zugeschickt.
      Alles Gute und liebe Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 31. Oktober 2012  15:09 erstellt von marion moselage

      Hallo Hr. Munsonius,
      vielen Dank für ihre Antwort, können sie mir sagen ob die Lactoferrin-Kapseln fructosefrei sind, denn viele Eisenpräparate haben oft Zucker ober Sorbit oder ähnliches enthalten und die vertrage ich absolut nicht! Da ist zusätzlich einen empfindlichen Magen habe, chron. Gastritis und mein Eisenspeicher bei 12 liegt, benötige ich dringend ein Präparat! m freundlichen Grüß

    • 2. November 2012  18:08 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Marion,
      unsere Lactoferrin-Eisen-Kapseln sind fructosefrei.
      Liebe Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  101. 16. September 2012  22:28 erstellt von Marty Antworten

    Hallo,
    ich leide an Morbus Chron und hatte bereits eine Operation bei der ein Teil zwischen Dünndarm und Dickdarm entfernt wurde. Ich habe somit - neben anderen Problemen mit der Nahrungsaufnahme/-verwertung - einen ziemlichen Eisenmangel. Eisen ist derzeit bei 95 yg/dl (geht gerade noch) aber Ferritin ist nur bei 9 yg/l. Eisentabletten/-säfte etc. vertrage ich so gut wie gar nicht. Darüber hinaus mache ich sehr viel Sport und muss mich sehr eiweißreich ernähren (Fleisch jeden Tag). Vielleicht haben Sie einen Tipp? BEsten Dank im voraus und viele Grüße!

    • 21. September 2012  08:26 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Marty,
      herkömmliche Eisenpräparate sind in der Regel viel zu hoch dosiert und beeinflussen damit die gesamte Spurenelementversorgung (Kupfer, Mangan, Selen , Zink) negativ. Die Hochdosierung üblicher Präparate wird vorgenommen, um wenigstens kleine Effekte messen zu können - allerdings stört die Hochdosierung die Verträglichkeit. Alles was nicht resorbiert wird, belastet den Darm, sowohl die Darmflora als auch die Darmschleimhäute.
      Lactoferrin ist ein Eisentransporter und so gelangt das zugeführte Eisen besser in den Körper. Mit Lactoferrin-Eisen reicht eine niedrigere Eisendosierung aus. In der Regel werden die Lactoferrin-Eisen-Kapseln sehr gut vertragen. Meine Empfehlung: Fangen Sie mit einer Kapsel vor demZubettgehen an und steigern Sie bei Verträglichkeit die Dosis auf 3 Kapseln.
      Eine Dose Lactoferrin-Eisen mit 90 Kapseln kostet 49 €, portofrei, Versand auf Rechnung. Falls Sie eine Dose möchten, lassen Sie mir bitte Ihre Anschrift per Mail an info@dr-feil.com zukommen und die Kapseln werden Ihnen zugeschickt.
      Zur Unterstützung Ihres Trainings kann ich Ihnen das Eiweißgetränk "LevelX" der Firma Ultra Sports empfehlen.
      siehe http://www.ultra-sports.de/produkte/detail/28
      Alles Gute und sportliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  102. 14. September 2012  18:13 erstellt von Karen Antworten

    Lieber Herr Munsonius,
    mir wurde vor etwa 6 Jahren eine Eisenanämie attestiert, die mich für den Lebenszeitraum, in dem ich eine regelmäßige starke Monatsblutung erfahre, weiterhin begleiten wird. Nach vielen Infusionen und Tabletteneinnahmen muss auch ich diese vielen sehr unangenehmen Nebenwirkungen beklagen. Seit gestern Nachmittag kämpfe ich erneut mit den typischen Anzeichen einer starken Eisenanämie -Müdigkeit, starkes Schwächegefühl, Zittrigkeit, starkes Brennen in den Oberschenkeln, Kurzatmigkeit, Brennen in der Lungengegend-. Ich möchte mich innerhalb des nun folgenden Wiederaufbaus meiner Eisenwerte aufgrund der unausweichlichen Magenprobleme ungern erneut ausschließlich auf die üblichen Eisentabletten stützen und würde mich freuen, wenn Sie mir weiterhelfen können. Meine genauen aktuellen Eisenwerte möchte ich kommende Woche bei meiner Ärztin in Erfahrung bringen. Sie werden oben genannte Symptombeschreibung vermutlich entsprechend negativ wiederspiegeln (Eisenwert liegt nach meiner Erfahrung wahrscheinlich etwa bei 8-9 µmol/l). Leider reagiere ich neuerdings gereizt auf Milchprodukte, die vermuten lassen, dass eine Laktoseintoleranz vorliegen könnte. Ich hoffe sehr, dass ich Ihre Präparate trotzdem problemlos einnehmen kann. Über eine kurze Einschätzung Ihrerseits würde ich mich freuen.
    Vielen Dank bereits im Voraus.
    Karen

    • 17. September 2012  08:20 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Karen,
      der Eisentransporter Lactoferrin ist ein Eiweiß aus der Molke – allerdings so gut wie lactosefrei (weniger als 5 mg pro Kapsel) und glutenfrei. Da wir sehr gute Verträglichkeiten attestiert bekommen haben, auch bei Laktoseintoleranz, sehe ich die Chancen sehr, sehr gut, dass auch Sie die Kapseln vertragen.
      Ich empfehle Ihnen mit einer Kapsel am Abend zu starten und dann bei guter Verträglichkeit nach einer Woche auf 3 Kapseln zu erhöhen.
      Sollten Sie die Lactoferrin-Eisen-Kapseln einsetzen wollen, schicken Sie bitte eine Bestellmail an info@dr-feil.com.
      Eine Dose mit 90 Kapseln kostet 49,- € portofrei, Versand auf Rechnung.
      Liebe Grüße und alles Gute
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  103. 11. September 2012  09:18 erstellt von Katrin Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,
    ich bin 28 Jahre alt und leide seit mittlerweile fast zwei Jahren an Haarausfall. Ich war bereits beim Hautarzt, der mir ein Haarwasser verschrieb und habe beim Hausarzt eine Blutuntersuchung machen lassen. Da mein Ferritinwert nur bei 13 lag habe ich über ein Jahr Ferro Sanol eingenommen, aber trotzdem danach nur einen Wert von 29 erreicht. Das Problem besteht weiterhin und ich fühle mich auch oft müde und wenig leistungsfähig. Ich treibe ca. 5 mal pro Woche Sport (Ausdauer / Halbmarathon und Kraft-/Muskeltraining) und achte sehr auf gesunde Ernährung, Macht eine Behandlung mit Lactoferrin-Eisen bei mir Sinn und wenn ja, in welcher Dosierung und über welchen Zeitraum?
    Vielen Dank für Ihre Hilfe und viele Grüße
    Katrin

    • 11. September 2012  10:00 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Katrin,
      da Sie müde sind und doch oft trainieren, würde ich Ihnen eine 2 - 3 monatige Laktoferrin-Eisen-Kur empfehlen. Nehmen Sie 1 Kapsel abends vor dem Schlafengehen.
      Neben Eisenmangel können bei Haarausfall auch andere Ursachen eine Rolle spielen - z.Bsp. Hormonhaushalt, Darmprobleme, Stress,..
      Ich empfehle Ihnen eine "Darmsanierung (siehe http://www.allsani.com/wohlbefinden/darmsanierung/) und trinken Sie täglich einen "Kräuter-Shake":
      -          200ml rote Beete Saft
      -          1 TL Leinöl
      -          20g Ingwer (geschält und kleingeschnitten)
      -          1 TL Kurkuma
      -          30g Tiefkühl-Kräuter
      -          1 TL Zitronensaft
      -          Frisch gemahlener Pfeffer
      - Zubereitung: Geben Sie alle Zutaten in den Mixer und mixen diesen gut durch.
      Sollte sich nach 2 - 3 Monaten der Haarausfall nicht gebessert haben, suchen Sie bitte einen guten Heilpraktiker auf, welcher Sie ganzheitlich behandelt.
      Alles Gute und herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  104. 28. August 2012  14:15 erstellt von Jörn Antworten

    Liebes Dr. Feil-Team,
    meine Freundin hat heute eine Blutuntersuchung machen lassen, da sie seit einigen Wochen an diffusem Haarausfall leidet und sich insgesamt schlapp fühlt.
    Ihr Eisenwert liegt bei 8,7 µmol/l, der HB-Wert bei 12,5 g/dl, Transferrin bei 3,5 g/l und die Transferrinsättigung bei 10%. Reichen um diese Werte nach oben zu bekommen die in Ihrem Artikel genannten Strategien oder sollte sie Eisenpräparate zu sich nehmen?
    Meine Freundin ist 30 Jahre alt und treibt moderat Sport.
    Vielen Dank im Voraus
    Jörn

    • 29. August 2012  09:30 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Jörn,
      bei den gegebenen Werten, sollte die gegebenen Tipps ausreichen um die Werte nach oben zu bringen. Doch da Ihre Freundin bereits an diffusen Haarausfall leidet, würde ich Ihr als Therapeut eine Kur mit Lactoferrin-Eisen empfehlen. Das niedrig dosierte Laktoferrin hatte keinerlei Nebenwirkungen im Vergleich zum hochdosierten Eisen. Lactoferrin hat nur positive: Lactoferrin ist nicht nur ein Eisentransporter, sondern stärkt auch das Immunsystem - es ist ein natürlicher Stoff aus der Molke. Geben Sie ihr 1 Kapsel abends vor dem Schlafengehen. Falls Sie Lactoferrin-Eisen beziehen möchten, schicken Sie mir eine
      (Bestell-)Mail mit Ihrer Anschrift an info@dr-feil.com. Eine Dose Lactoferrin-Eisen mit 90 Kapseln kostet 49,- € portofrei, auf Rechnung.
      Alles Gute und herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  105. 15. August 2012  18:27 erstellt von Matthias Antworten

    Ergänzung:

    Sie schreiben, "ohne Eisenmangel keine Eisenpräparat" und beschreiben mgl. negative Auswirkungen. Ich frage mich, ob ich mit meinen Werten tatsächlich einen "Mangel" habe und falls nicht, ob sich die Substiution durch Lactoferrin ggf. sogar negativ auswirken könnte.

    • 16. August 2012  13:10 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Mathias,
      bei den von Ihnen mitgeteilten Werten und den von mir empfohlene 1 Kapsel Lactoferrin-Eisen täglich, besteht keine Gefahr von negativen Auswirkungen.
      Schöne Grüße und alles Gute
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  106. 15. August 2012  14:17 erstellt von Matthias Antworten

    Hallo Herr Munsonius,

    bei einer ernuten Messung sechs Wochen später Lag Ferritin nun bei 23, alle anderen Werte immer noch im Normbereich. In der Zwischenzeit wurde Kaffee und Soja reduziert, außerdem gab es insgesamt weniger Sport (verletzungsbedingt). Halten Sie eine Supplementierung nach wie vor für sinvoll?

    • 16. August 2012  13:07 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Matthias,
      die Antwort der Frage ist abhängig von Ihrer Zielsetzung. Mit diesen Werten können Sie 120 Jahre alt werden und wenn Sie sich wohlfühlen, ist es nicht notwendig weiter zu unterstützen. Falls Ihre Absicht jedoch in der Leistungssteigerung im Sport liegt, würde ich Ihnen noch weitere Unterstützung mit Lactoferrin-Eisen empfehlen. Für ambitionierte Sportler empfehlen wir einen Ferritinwert um/über 30 - bei Hochleistungssportler sogar um die 60.
      Alles gute und beste Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  107. 15. August 2012  11:37 erstellt von Melanie R. Antworten

    Liebes Dr. Feil - Team,
    Danke für Ihre großartige,schnelle Hilfe bei meiner Eisenmangelanämie! Das Lactoferrin wirkt wahre Wunder :-)!
    Melanie

  108. 12. August 2012  10:52 erstellt von Matthias Antworten

    Hallo,

    ich bin ein Mann und habe einen Ferritin-Wert unter Norm. Hinweis auf Blutung etc. gibt es nicht, weiter auch keine Beschwerden, ich betreibe allerdings recht viel Sport (bin aber sicher kein Spitzensportler, etwa 3-4 die Woche Krafttraining, dazu ab und an etwas Kampfsport und Cardio). Ab und an Müdigkeit und Abgeschlagenheit, aber das ist sehr unspezifisch. Alle meine anderen Eisenwerte (Transferin bis Hämoglobin etc.) sind allerdings absolut normwertig. Deshalb meine Frage:

    Ist ein geringer Ferritin-Wert an und für sich schon behandlungsbedürftig? Außerdem: Kann man sich die verbesserten Eisenpräparate, die Sie hier beschreiben, vom Arzt verschreiben lassen?

    Vielen Dank!

    • 13. August 2012  11:39 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Matthias,
      wenn bei Ihnen der Ferritinwert leicht unter der Norm liegt und sonst alles ok ist, sehe ich es nicht als unbedingt notwendig etwas dagegen zu tun. Doch da Sie viel Sport betreiben, würde ich Ihnen eine Unterstützung durch Lactoferrin-Eisen-Kapseln (1 Kapsel/Tag) empfehlen. Unsere Lactoferrin-Eisen-Kapseln wurden für unsere Athleten entwickelt und werden leider nicht von den Krankenkassen unterstützt.
      Eine Dose Lactoferrin-Eisen mit 90 Kapseln kostet 49 €, portofrei, Versand auf Rechnung.
      Bevorzugte Einnahmezeit der Lactoferrin-Eisen Kapseln: abends vor dem Zubettgehen.
      Falls Sie eine Dose möchten, lassen Sie mir bitte Ihre Anschrift per Mail (an info@dr-feil.com) zukommen und die Kapseln werden Ihnen zugeschickt.

      Alles Gute und beste Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  109. 12. Juli 2012  22:53 erstellt von Willi Koll Antworten

    Hallo Herr Dr.Feil,
    ich männl. 68 Jahre.ö leide seit Jahren unter akutem Eisenmangel.Ferritin 5-7.Eisen 15-20
    Ein mit mir befreundeter Chefarzt eines renomierten Krankenhauses behauptet ich hätte
    irgendwo im Körper eine Stelle die tropft.Magen und Darmspieglung schlucken einer
    Kamera, brachten keine positiven Ergebnisse.Infussionen bringen nur kurzfristige erhöhte
    Laborwerte die schnell wieder absacken.Mittlerweile hat sich die Sache so zugespitzt,das ich bei Stadtfahrten an der nächsten Ampel einnicke.Meine Lebensqualität ist sehr stark eingeschränkt.
    Zu allem Übel habe ich mittlerweile Bluthochdrck (nicht einstellbar ) und Diabetis 2
    Wäre Ihnen dankbar,könnten Sie mir einen Plan erstellen wie ich den Eisenmangel in den Griff
    bekomme.Gerne beziehe ich die Lactoferrin Kapseln über Sie.
    MfG W.Koll

    in Form einer Kapsel brachten keine possitiven Ergebnisse.Infussionen bringen nur kurzfristige

    • 13. Juli 2012  08:47 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Herr Koll,
      mein Vorschlag ist, dass wir Ihren Stoffwechsel aktivieren und schauen, ob Ihr Körper dann das "Leck" schließt.
      Hierfür trinken Sie täglich ein Glas "Kräuter-Kraft":
      -          200ml rote Beete Saft
      -          1 TL Leinöl
      -          20g Ingwer (geschält und kleingeschnitten)
      -          1 TL Kurkuma
      -          30g TK-Kräuter
      -          1 TL Zitronensaft
      -          Frisch gemahlener Pfeffer
      - Zubereitung: Geben Sie alle Zutaten in den Mixer und mixen den Trink gut durch.
      Lassen Sie zwischen Ihren "Langzeitmedikamente" und den Kräutern 2 Stunden Zeit dazwischen, da die Kräuter Ihren Stoffwechsel aktivieren - kontrollieren Sie bitte auch engmaschiger Ihren Blutzuckerspiegel.

      Zudem empfehle ich Ihnen den Einsatz der Lactoferin-Eisen-Kapseln. Nehmen Sie hierfür täglich 3 Kapseln abends vor dem Schlafengehen.
      Schreiben Sie mir eine (Bestell-)Mail mit ihrer Anschrift an info@dr-feil.com und ich veranlasse, dass Ihnen die Kapseln zugeschickt werden.
      Eine Dose Lactoferrin-Eisen mit 90 Kapseln kostet 49 €, portofrei, Versand auf Rechnung.

      Alles Gute und herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  110. 29. Juni 2012  18:07 erstellt von apollon hill Antworten

    Schoen guten tag Dr. feil, und zwar wollte ich sie fragen dass zimt 28mg eisen enthaelt aber auch 1400mg calcium enthaelt waere dass dann nicht mit einander antagonisten, also lohnt es sich nicht zimt als pflanzliches eisen zu ersetzen wie genau ist dass? .Danke.

    • 3. Juli 2012  13:37 erstellt von Feil Friederike

      Hallo,
      vielen Dank für Ihre Anfrage.
      Zimt ist keine optimale Eisenquelle für uns, auch dadurch, dass Zimt etwas Oxalsäure enthält, welche die Eisenabsorption erschwert. Zimt setzen wir eigentlich vermehrt wegen seiner positiven Eigenschaft ein, den Blutzucker zu kontrollieren und auch wegen seiner hohen entzüngssenkenden Kapazität und nicht wegen des Mineral und Spurenelementgehalts.
      Hierfür eignen sich andere Nahrungsmittel besser.
      Schauen Sie doch mal auf den Zimt Blog der Dr.Feil Seite. http://www.dr-feil.com/lebensmittel/ceylon-zimt-cumarin-gesundheit.html. Dieser enthält ebenfalls tolle gesundheitlichen Vorteile von Zimt.
      Viele liebe Grüße,
      Friederike Feil

  111. 13. Juni 2012  11:38 erstellt von Sandra Antworten

    Hallo zusammen,
    bei mir wurden bisher Eisen- und Zinkmangel festgestellt. Ich werde wohl diese Woche noch eine Therapie beginnen müssen. Ich zeige auch eine deutliche Symptomatik, welche in diffusem Haarausfall, Konzentrationsstörungen und Kreislaufproblemen gipfelt. Nun vertrage ich scheinbar keinerlei Milcheiweise, welche jedoch gerne in der Medikamentenproduktion verwendet werden. Meine Frage lautet nun: Kann ich Eure Lactofferin-Kapseln bedenkenlos nehmen?
    Liebe Grüße

    • 13. Juni 2012  13:44 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Sandra,
      der Eisentransporter Lactoferrin ist ein Eiweiß aus der Molke – allerdings lactosefrei und glutenfrei. In der Regel wird es problemlos vertragen, doch ich kann es Ihnen nicht versprechen. Sie können das Lactoferrin-Eisen testen und sollten Sie es doch nicht vertragen, schicken Sie die geöffnete Dose, mit dem Vermerk: "Abgesprochen mit Herrn Munsonius", einfach wieder zurück.
      Falls Sie eine Dose bestellen möchten, schicken Sie bitte eine Email mit Ihrer Anschrift an info@dr-feil.com.
      Liebe Grüße und alles Gute
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  112. 10. Juni 2012  17:33 erstellt von Dr. Martin Rübenacker Antworten

    Sehr geehrter Herr Dr. Feil,
    meine Tochter Katharina leidet an einer extremen Eisenunterversorgung (Ferritinwert bei 5 ng, Hb 10 !!). Sie ist praktisch kein Fleisch und bekam von Ihrem Hausarzt ein hochdosiertes Eisenpräparat von Ratiopharm verschrieben, das Eisen II als Sulfat enthält, das sie seit 2 Wochen wegen massiver Magenprobleme (ich nehme an, sie leidet schon an einer Gastritis) nicht mehr nimmt. Kann man das Lactoferrin auch in der Apotheke erhalten ? Meine Frau ist Apothekerin und könnte es aus der Apotheke mitbringen.
    Wenn das nicht möglich ist, möchte ich es umgehend bei Ihnen bestellen, weil ich mir um den Gesundheitszustand meiner Tochter ernsthaft Sorgen mache !

    Vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe

    MfG

    Martin Rübenacker

    • 11. Juni 2012  08:10 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Martin,

      das Lactoferrin-Eisen-Präparat gibt es offiziell nicht im Handel zu kaufen. Wir haben dieses für unsere Spitzensportler in einer kleinen Charge herstellen lassen. Lassen Sie mir eine (Bestell-)Mail mit Ihrer Anschrift an info@dr-feil zukommen und die Kapseln werden Ihnen zugeschickt. Eine Dose Lactoferrin-Eisen mit 90 Kapseln kostet 49 €, portofrei, Versand auf Rechnung.
      Bevorzugte Einnahmezeit der Lactoferrin-Eisen Kapseln: abends vor dem Zubettgehen - Ihre Tochter soll 3 Kapseln abends nehmen.

      Alles Gute und herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 12. Juni 2012  11:41 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Herr Rübenacker,
      momentan sind mir leider keine Apotheken, die Laktoferrin verkaufen bekannt.
      Schicken Sie mir doch Ihre Adresse, dann schicken wir Ihnen gerne das Laktoferrin.
      Viele liebe Grüße,
      Friederike Feil
      ps: Ich hatte letztes Jahr einen Ferritinwert von 7 (minimal höher als ihre Tochter). Nach der Einnahme von Laktoferrin bin ich jetzt bei Werten im 50iger Bereich ohne Magenprobleme :-).

  113. 8. Juni 2012  15:26 erstellt von Karola Antworten

    Hallo Herr Munsonius,
    ich habe keinen nachgewiesenen Eisenmangel, trotzdem leide ich ständig unter extremer Müdigkeit und Schlappheit. Auch meine Konzentration und Ausdauer ist sehr eingeschränkt. Seit einiger Zeit kommt noch Benommenheit und Schwindel hinzu und nun habe ich plötzlich entzündetes Zahnfleisch. Die Zahnärztin war ziemlich ratlos. Können Sie mir vielleicht weiter helfen? Vielen Dank.

    • 12. Juni 2012  10:48 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Karola,
      über diesen Weg ist es nicht möglich eine Diagnose zu stellen. Schauen Sie bitte mal bei einem Heilpraktiker/Arzt vorbei. Grundsätzlich kann ich Ihnen empfehlen den Körper, von der "Basis" her, aufzubauen.
      1. Sanierung der Darmflora - siehe Video "Darmsanierung" von Dr. Feil auf www.allsani.de
      2. Stoffwechselaktivierende und immunsystemstärkende Ernährung - Tips hierfür finden Sie z.Bsp. in dem Buch: "Die Laufdiät - das Kochbuch".
      3. Ausreichend Flüssigkeit - 3 Liter am Tag

      Viele liebe Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  114. 4. Mai 2012  14:23 erstellt von Rassuli, Katja Antworten

    Sehr geehrter Herr Munsonius,

    habe diesen Link von einer sehr lieben Freundin bekommen, da ich vor knapp 2 Stunden von meiner Hausärztin (www.dr-engelder.de) darüber informiert worden bin, dass mein Eisenwert 24 (??) beträgt. Sie rät mir zur Therapie mit Infusionen. Selbstkostenbeitrag ca. Euro 500,00. Da es mir zur Zeit tatsächlich sehr schlecht geht und ich aus meinem Erschöpfungszustand nicht mehr herauskomme, bin ich geneigt, diese Therapie zu machen. Was empfhlen Sie? Mit freundlichem Grüßen Katja

    • 9. Mai 2012  09:42 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Katja,
      ich kenne nicht Ihren gesamten körperlichen Zustand und den Befund der Ärztin, woraus die Therapie hervorgeht. Doch aufgrund unserer Erfahrungen kann ich Ihnen bei Eisenmangel die Lactoferrin-Eisenkapseln empfehlen und zusätzlich dazu täglich ein Glas rote Beetesaft.
      Die Lactoferrin-Eisen-Mischung wird generell sehr gut vertragen (auch Magen/Darm) und schlägt innerhalb von 4-6 Wochen gut an.
      Eine Dose Lactoferrin-Eisen mit 90 Kapseln kostet 49 €, portofrei, Versand auf Rechnung.
      Falls Sie eine Dose möchten, lassen Sie mir bitte Ihre Anschrift per Mail info@dr-feil.com zukommen und die Kapseln werden Ihnen zugeschickt.
      Alles Gute und beste Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  115. 29. April 2012  10:24 erstellt von Almut Antworten

    Sehr geehrter Herr Dr. Feil,
    in meiner Not wende ich mich heute an Sie. Leide seit Jahren an Eisenmangelanämie, habe immer wieder Ferrlecit bekommen und bin seit 2 Wochen bei einem HB-Wert von 7,0 und einen Ferritin-Wert von 3,8. Habe nun aktuell die 2. Ferrlecit-Infusion hinter mir, trinke Floradix-Eisensaft. Hinzu kommt seit Januar 2012 eine Urticaria, die mich mit Juckattacken noch zusätzlich mitnimmt. Zu allem Überfluss wurde auch noch beidseitig der Graue Star diagnostiziert, OPs sind für Mai geplant. Seit August 2010 trinke ich regelmäßig Aloe Vera. Meine Frage an Sie: Sehen Sie einen Zusammenhang zwischen all den vermeintlichen Einzelkrankheiten? Was meinen Sie zur Wirksamkeit von Aloe Vera? Ich würde gerne nach Beendigung der Infusionen die Lactoferrin-Eisen-Kapseln nehmen. Was raten Sie mir? Ich bin knappe 50 Jahre alt ....
    Herzlichen Dank für Ihre Antwort und viele Grüße, Almut

    • 29. April 2012  22:56 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Almut,
      Eisen ist ein sehr wichtiges Spurenelement für den Körper. Eisenmangel kann ein Förderfaktor für viele Krankheiten sein, denn letztlich ist der gesamte Energiestoffwechsel und somit auch unsere "Heilungskräfte" von ausreichend Eisen abhängig.
      Nach Beendigung Ihrer Infusion ist der Einsatz von den Lactoferrin-Eisen-Kapseln sehr zu empfehlen. Nehmen Sie täglich 3 Kapseln abends vor dem Schlafengehen. Bei Bedarf schicken Sie einfach eine Bestellmail an info@dr-feil.com mit Ihrer Anschrift und wir lassen ihnen gerne eine Dose für 49,- € portofrei, auf Rechnung zukommen.
      Aloe Vera enthält wie viele Pflanzen sehr gute Wirkstoffe und kann selbstverständlich gut zur Unterstützung genommen werden. Doch für mich ist sie nicht diese "Wunderpflanze", als die sie zeitweise in manchen Medien dargestellt wurde. Die besten Ergebnisse erzielte ich in der Praxis, bei Hautproblemen, mit frischer Aloe Vera. Kaufen Sie sich eine Pflanze und bei Bedarf schneiden Sie ein Stück davon ab. Schmieren Sie dann den Saft auf die betroffene Hautstelle (z.Bsp. bei Sonnenbrand, Juckreiz,...).
      Alles Gute und herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  116. 25. April 2012  23:15 erstellt von Melanie Antworten

    Hallo
    Ich trainiere auf den Gigathlon Ende Juni, bei dem ich in einem Couple starte. Seit Jahresbeginn geht meine Leistung zurück, ich bin müde, schlapp,....Aktuelle Blutwerte haben ergeben, dass ich sowohl das Eppstein-Barr-Virus erwischt wie auch einen tiefen Ferritinwert von 13 habe. Der Arzt empfiehlt mir eine Infusion. Da ich allgemein starke Geschütze nicht so gut vertrage, habe ich Bedenken eine Infusion zu machen.
    Ich bin in TCM-Behandlung, inkl. Kräuter, nehme Burgenstein Eisen (1x/Tag) + 3x2 Schüsslersalz Ferrum.
    Welche Empfehlung geben sie mir um auf Touren zu kommen, die Vorbereitungszeit gut nutzen und den Gigathlon finishen zu können? Sind die Lactoferrin-Eisenkapslen auch in der Schweiz erhältlich?
    Vielen Dank für Ihre Anwort
    Melanie

    • 29. April 2012  17:43 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Melanie,
      Sie brauchen bis Ende Juni weitere immun- und leistungsaktivierende Stoffe wie:
      - hochdosierte Probiotik (von der Fa. allsani Symbiotin) zum Aufbau der Darmflora: 70 % des Immunsystems ist im Darm
      - einmal pro Tag (bei Doppeltraining nach dem härteren Training): Level X und eine Portion Arginin (AddOn Amino) von der Fa. Ultra Sports
      - zudem wären Lactoferrin-Eisen-Kapseln sehr zu empfehlen.

      In die Schweiz liefern wir leider nicht aus, da es beim Zoll öfters zu Problemen kam. Sie müssten uns halt eine deutsche Adresse angeben, wo wir hinliefern können. Sollten Sie Interesse an diese Komponenten haben, schicken Sie mir einfach eine Bestellmail an info@dr-feil.com .

      Alles Gute und beste Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. feil

    • 9. Mai 2012  10:59 erstellt von Melanie

      Hallo Herr Munsonius
      Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Ich habe in der Schweiz ein Präparat gefunden, welches Rindercolostrum (140mg), Acerola (70mg), Dinkelgraspulver (70mg), Brennesselblätter (30mg) und Eisenbisglycynat (20mg) enthalten. Ich nehme davon 2x2 Kapseln täglich. Die Immunabwehr wird durch Akupunktur gestärkt. Es geht mir wesentlich besser! Bin aktuelle in einer Trainingswoche und fühle mich ausreichend leistungsfähig.

    • 9. Mai 2012  17:45 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Melanie,
      super... machen Sie weiter so...
      Alles Liebe und herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  117. 23. April 2012  16:47 erstellt von Manuela Antworten

    Hallo,

    Ich nehmr seit einen Monat die Lactoferrin Kapseln(die ich sehr gut vertrage)nun meine Frage, ich würde gern noch Unizink 50 nehmen, wird die Zink aufnahme durch die Lactoferrin Kapseln gebremst?
    Liebe Grüsse Manuela

    • 24. April 2012  19:39 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Manuela,
      Zink und Lactoferrin-Eisen-Kapseln bremsen sich, wenn beide zusammen genommen werden. Nehmen Sie daher Zink morgens und/oder mittags und abends die Lactoferrin-Kapseln - dann gibt es keine Interaktionen.

      Alles Gute und herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  118. 18. April 2012  15:48 erstellt von Heiko Antworten

    Hallo,
    ist Ihnen ein Krankheitsbild bei Eisenmangel bekannt, dass auf der Zunge sichtbar wird. Wenn ja, wie sieht dieses aus?
    Viele Grüße,
    Heiko

    • 19. April 2012  13:44 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Heiko,
      bei Eisenmangel kann, je nach Stärke des Mangels, eine Zungenentzündung (glatte Zunge, brennen auf der Zunge und Schmerzen beim Schlucken) auftreten. Jedoch kann eine Zungenentzündung auch andere Ursachen haben. Um Klarheit zu haben, empfehle ich Ihnen eine Kontrolle beim Arzt.
      Alles Gute und beste Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 26. April 2012  09:13 erstellt von Heiko

      Hallo Herr Munsonius,
      inzwischen wurde bei mir eine Landkartenzunge diagnostiziert. Laut meinem Hausarzt und dem Ergebnis vom großen Blutbild liegt kein Eisenmangel vor.
      Hämoglobin liegt bei 14,9 g/dl und der Eisenwert bei 59,7 . Bei meinem letzten Blutbild vor zwei Jahren lag der Eisenwert jedoch bei 120. Ich möchte sie hierzu um ihre Meinung bitten. Mein sportliches Pensum liegt bei 10-15 Wochenstunden Triathlontraining.

  119. 14. April 2012  08:08 erstellt von Pauline Antworten

    Hallo Dr.Feil
    Wunderbar Ihr Seite zu finden.....habe gerade 12 infusionen hinter mir und bin total frustriert, da mein ferritin von 19.8 während der behandlung zwei wochen nach der letzten insusion auf 11 gesunken ist. Meine tochter 16 hängt auch im keller mit ihren werten
    Nun wird doch immer gesagt das man das eisen nicht abends einnehmen soll wegen der unverträglichkeit im magen, das es an der falschen stelle liegt beim schlafen, trifft das bei Ihrem präparat nicht zu?
    Ich bin sehr interessiert an Ihrem Produkt, denn ich (47) habe seit meinem 21 lebensjahr nach der geburt meiner zwillinge ständig eisenproblem, befürchte schon eine echte aufnahmestörung nach diesem erfolglosen infusionsunterfangen.
    Vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort. pauline

    • 16. April 2012  14:55 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Pauline,
      die Eisenempfehlung abends vor dem Zubettgehen ist viel praktikabler und bringt bessere Ergebnisse, da die Mahlzeiten verdaut sind. Dadurch hemmt eine große Eisenportion keinerlei andere Spurenelemente wie z.B. Zink, Selen und Mangan. Außerdem ist der Magen-Darm-Bereich beim Schlafen unempfindlicher als morgens nach dem Aufstehen, verträgt die Eisenportion dann auch besser. Die Folge: bessere Resorption.

      Alles Gute und herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 16. April 2012  15:26 erstellt von Pauline

      Vielen Dank,
      Sicher kommt es auch darauf an, ob man eine hartkapsel einnimmt, die soll ja direkt in den darm gehen und wenn man sich hinlegt, so mein arzt, dann liegt sie in der magenkuhle und ätzt dort die magenwand und gelant nicht in den darm, evtl ist das ja bei Ihrem produkt eine andere konsistenz, oder?
      Ich hab das lactoferrin bestellt und hab noch ein bischen restsorge, ob ich das wohl so eigenmächtig gegen das duo sanol eintauschen kann.
      Ich hoffe, das es bald besser geht mit dem eisenspeicherwert.
      Lg pauline

  120. 6. April 2012  15:50 erstellt von Haskamp Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,
    ich hatte Magenkrebs und mir wurde der komplette Magen entfernt, jetzt habe ich Blutarmut mit sehr hohem Eisenmangel verlust. Bekomme keine Medikamente. Der Onkologe möchte jetzt den Eisenmangel i.v. ausgleichen. Würde nicht was anderes auch helfen ? z.b. Kapseln usw.
    Gruß Haskamp

    • 10. April 2012  09:47 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Herr oder Frau Hasekamp,
      ich kann Ihnen die Lactoferrin-Eisen-Kapseln empfehlen, welche von Dr. Feil entwickelt wurden.
      Inzwischen setzen fast alle unserer Athleten das Lactoferrin-Eisen ein. Die Lactoferrin-Eisen-Mischung wird generell sehr gut vertragen und schlägt innerhalb von 4-6 Wochen gut an. Bei starkem Eisenmangel empfehle wir 2-3 Kapseln pro Tag zu nehmen.
      Bevorzugte Einnahmezeit der Lactoferrin-Eisen Kapseln: abends vor dem Zubettgehen.
      Eine Dose mit 90 Kapseln 49 €, portofrei, Versand auf Rechnung.
      Falls Sie eine Dose möchten, lassen Sie mir bitte Ihre Anschrift per Mail zukommen (info@dr-feil.com) und die Kapseln werden Ihnen zugeschickt.
      Zudem trinken Sie täglich ein Glas rote Beetesaft.

      Alles Gute und beste Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  121. 26. März 2012  19:12 erstellt von Anja Antworten

    Hallo,

    nun melde ich mich wieder. Seit 27.01.2012 nehme ich nun Lactoferrin Kapseln und bin mit einem HB-Wert von 8,5 und Ferritin 4 gestartet. Am 19.03.2012 nun ein HB-Wert von 12,6 und Ferritin 23.
    Mir geht es gut und mein Arzt ist begeistert und ich auch. Habe am Anfang 3 Kapsel täglich genommen und jetzt noch 2 Kapseln, habe keine Nebenwirkungen.
    Nun habe ich noch eine Frage, wie lange kann man die Kapseln ohne bedenken einnehmen?

    Vielen Dank

  122. 22. März 2012  10:23 erstellt von Yvonne Antworten

    Guten Tag Herr Dr. Feil,aufgrund von Morbus Crohn (seit 26 Jahren) liegt bei mir ein Eisenmangel vor. Ferretinwert 8, HB-Wert 13,7. Nachdem ich mittlerweile alle Eisenpräparate und Infusionen durchgetestet habe und diese nicht vertrage, beschränkt sich die Einnahme z.Z. nur noch auf Kräuterblut-Tabletten (2/Tag) aus dem Reformhaus. Allerdings bekomme ich damit meinen Eisenhaushalt nicht wirklich in den Griff. Ich mache 3-4 mal in der Woche Sport (abhängig vom gesundheitl. Zustand), ein Mix aus Kraft und Ausdauer.Ich möchte jetzt gerne mal Ihre beschriebene Alternative mit Lactoferrin-Eisen ausprobieren. Welche Dosierung würden Sie mir empfehlen? Vielen Dank im Voraus.
    Beste Grüße
    Yvonne

    • 25. März 2012  16:32 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Yvonne,
      nehmen Sie mit Ihren extrem niederen Ferritin-Werten 3 Kapseln vor dem Zubettgehen. Ich würde jedoch zunächst die erste Woche mit einer Kapsel, in der 2. Woche mit 2 Kapseln und ab der 3. Woche mit 3 Kapseln das Ganze einschleichen.
      Schicken Sie uns bitte eine Bestell-Mail mit Ihrer Anschrift an info@dr-feil.com und wir senden Ihnen die Ware zu.
      Alles Gute und herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  123. 21. März 2012  23:38 erstellt von Yvonne Müller Antworten

    Sehr geehrter Dr. Feil,
    Seit bald 20 Jahren leide ich unter chronischem Eisenmangel, der Ferritin liegt in der Regel unter 20 ng/ml. Sowohl Eiseninfusionen wie Tabletten bringen die Werte nur kurzfristig nach oben, die Präparate werden jedoch schlecht vertragen. Internistisch ist alles abgeklärt. Seit Wochen besteht nun wieder starke Müdigkeit, Erschöpfung, Zungenbrennen, Kopfschmerzen und erschwerte Atmung vor allem bei Belastung . Könnte ich mit Lactoferrin Kapseln Stabilität in meinen Eisenhaushalt bekommen.
    Können Sie mir auch sagen warum herkömmliche Eisenpräparate so schlecht vertragen werden und so schlecht anschlagen?

    Liebe Grüße
    Yvonne Müller

    • 16. April 2012  15:03 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Yvonne,
      herkömmliche Eisenpräparate sind in der Regel viel zu hoch dosiert und beeinflussen damit die gesamte Spurenelementversorgung (Kupfer, Mangan, Selen , Zink) negativ. Die Hochdosierung üblicher Präparate wird vorgenommen, um wenigstens kleine Effekte messen zu können -allerdings stört die Hochdosierung die Verträglichkeit. Alles was nicht resorbiert wird, belastet den Darm, sowohl die Darmflora als auch die Darmschleimhäute. Lactoferrin ist ein Eisentransporter und so gelangt das zugeführte Eisen besser in den Körper.

      Die Lactoferrin-Eisen-Kapseln sind auch für Sie etwas. Generell wird die Lactoferrin-Eisen-Mischung sehr gut vertragen (auch Magen/Darm) und schlägt innerhalb von 4-6 Wochen gut an. Bei mäßiggradigem Eisenmangel kommen wir mit einer Kapsel pro Tag aus. Bei starkem Eisenmangel empfehle ich 2 - 3 Kapseln pro Tag zu nehmen. In Ihrem Fall würde ich anfangs 2 Kapseln empfehlen.

      Alles Gute und herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  124. 20. März 2012  11:51 erstellt von Daniela Antworten

    Lieber Hr Dr Feil,

    nachdem meiner Anzeichen nach (Müdigkeit ,stândiges
    frieren, Atemnot, ...) im Dezmber 2011
    ein Ferritinwert von 7 (Eisen 30) festgestellt wurden, bekam ich pro Woche zwei Eiseninfusionen - insgesamt 5x
    Der Ferritinwert war bereits nach der 3Infusion auf 63, Eisen 133!
    Ich habe jedoch seit ca genau dem selben Zeitpunkt immer wieder Durfall ohne Abklärung.

    Nun wurde vor zwei Wochen wieder eine Blutkontrolle gemacht und der Ferritinwert ist wieder auf 20 gesunken..

    Ich treibe ca 5x pro Woche Sport und ernähre mich sehr Fleischarm.

    Ich könnte nun wieder versuchen mit den Infusionen rauf zu kommen , vermute aber dass die Darmbeschwerden dadurch schlimmer werden.
    Nach Kräuterblutsaft ebenso Durchfall.

    Können sie mir etwas empfehlen?

    Danke im Vorraus
    Daniela

    • 21. März 2012  11:08 erstellt von Peter Munsonius

      Liebe Daniela,
      gegen den niedrigen Ferritinwert empfehle ich Ihnen unsere Lactoferrin-Eisen-Kapseln. Die Lactoferrin-Eisen-Mischung wird generell sehr gut vertragen und schlägt innerhalb von 4-6 Wochen gut an. Bei mäßiggradigem Eisenmangel kommen wir mit einer Kapsel pro Tag aus. Bei starkem Eisenmangel empfehle ich 3 Kapseln pro Tag zu nehmen. Nehmen Sie täglich 3 Lactoferrin-Eisen Kapseln abends vor dem Zubettgehen. Zudem trinken Sie täglich ein Glas rote Beetesaft - fangen Sie langsam an, um zu sehen wie es ihr Darm verträgt. Um den Darm zu stabilisieren, empfehle ich Ihnen eine Darmsanierung nach Dr. Feil. Auf der Webseite www.allsani.de finden Sie Infos/Videos zu dem Thema Darmsanierung.

      Eine Dose mit 90 Kapseln kostet 49 €, portofrei, Versand auf Rechnung.
      Falls Sie eine Dose möchten, lassen Sie mir bitte Ihre Anschrift per Mail (info@dr-feil.com) zukommen und die Kapseln werden Ihnen zugeschickt.

      Liebe Grüße und alles Gute
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 21. März 2012  11:37 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Daniela,
      gehe ich richtig in der Annahme, das Sie es mit unseren Lactofferin Kapseln noch nicht versucht haben? Wenn dem so ist, würde ich Ihnen die oben beschriebene Strategie inkl. der Lactofferin Kapseln empfehlen.

      Mit freundlichen Grüßen - Wolfgang Feil

  125. 20. März 2012  10:52 erstellt von Bianca Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,

    ich leide seit längerer Zeit an Eisenmangel. Mein Ferritinwert liegt meist so bei 15. Entsprechende Beschwerden habe ich sehr viele.
    Ich habe lange versucht mit Ferro Folsan meinen Wert hoch zubekommen, was jedoch mehr oder weniger scheiterte. Habe jetzt zur Probe eine Eiseninfusion bekommen, die ich aber leider überhaupt nicht vertrage. Nun bin ich auf Ihre Homepage gestossen. Nun meine Frage, ich bin kein Sportler bzw. Läufer, sind Ihre Kapseln auch für Nichtsportler geeignet? Würde mich über eine Antwort von Ihnen freuen

    LG

    • 20. März 2012  11:19 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Bianca,
      ja, die Strategie ist auch für wenig Sportler bestens geeignet. Das die Strategie inkl. der Lactofferin-Kapseln im Sport anschlägt zeigt, dass Sie auch größeren Anforderungen standhalten kann.

    • 20. März 2012  14:57 erstellt von Bianca

      Hallo Herr Dr. Feil,

      vielen,vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Welche Kapseln und welche Dosis würden Sie mir empfehlen? Gibt es eventuelle Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten?

      LG

    • 21. März 2012  11:35 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Bianca, wir empfehlen bei starkem Eisenmangel abends 3 Kapseln vor dem Zubettgehen, bei mittlerem Eisenmangel 2 Kapseln und bei mäßiggradigem Eisenmangel 1 Kapsel.

      In Ihrem Fall wäre das ein starker Eisenmangel also 3 Kapseln.

      Mit freundlichen Grüßen - Wolfgang Feil
      PS: Sollten Sie sich entscheiden die Kapseln zu bestellen, bitte kontaktieren Sie uns per Email (info@dr-feil.com)

  126. 13. März 2012  16:01 erstellt von Tobi Antworten

    Hallo Herr Dr.Feil,

    mein aktueller Hb-Wert liegt bei 12,2 g/dl. Ich spiele Fußball und betreibe zudem weitere Ausdauersportarten hobbymäßig. Ich merke seit geraumer Zeit, dass ich nicht mehr annähernd so leistungsfähig bin als noch vor 2,3 Jahren und bin dazu ständig müde und fühle mich total schlapp.

    Was würden sie mir empfehlen?

    Viele Grüße

    • 15. März 2012  08:39 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Tobi,

      der Hb-Wert sollte auf 14 g/dl hoch gehen. Dafür nehmen Sie täglich ein Glas rote Bete-Saft. Wichtiger ist zu wissen, die Ferritin-Werte sind. Dann können wir noch genauere Empfehlungen geben.

      Alles Gute und viele Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  127. 2. März 2012  20:19 erstellt von Jonas Engel Antworten

    Hallo Herr Feil,
    nachdem ich im Herbst ein Blutbild habe machen lassen war ich etwas verzweifelt, da meine Eisenwerte ziemlich im Keller waren, trotz Eisensupplementierung (Ferritin: 45 ng/ml, Hämoglobin: 13,6g/dl). Nach zweimonatiger Einnahme Ihrer Lactoferrin Kapseln sind die Werte etwas angestiegen. Der Ferritin Wert liegt bei 110 ng/ml, der Hämoglobin Wert ist jedoch immernoch bei recht niedrigen 14,2 g/dl.
    Natürlich kenne ich den absoluten Hämoglobingehalt meines Blutes nicht, aber könnte es evtl. sein, dass andere Stoffe wie z.B. Folsäure zu niedrig sind ? Würden sie eine Messung der B-Vitamine empfehlen ?
    Viele Grüße
    Jonas

    • 4. März 2012  19:59 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Jonas,
      um mehr Klarheit zu haben, ist eine genauere Blutuntersuchung zu empfehlen.
      Beste Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  128. 2. März 2012  14:23 erstellt von Steffi Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,

    ich bin 41 jahre und habe vor 1 Jahr mit dem laufen angefangen (nach 2 Schwangerschaften) - Ziel ist Mite des jahres der 1. halbmarathon. Ich bin Vegetarier.

    Mein Lauftrainer hat mir jetzt geraten, einen Ferritin Wert bestimmen zu lassen, da es trotz langer Läufe Defizite im Grundlagenbereich gibt. Der Test zeigte einen HB von 12,8 und einen Ferritin wert von 9,5.

    Meine Ärztin (Gynäkologin) ist sehr zögerlich mit Eisensubstitution und meint das reicht. Mein Lauftrainer rät mir dringend, meine Eisenwerte zu erhöhen.

    Was ist ihre Meinung dazu? Könnten Ihre Lactoferrin Kapseln helfen, den Eisenwert zu erhöhen?

    MfG,
    Steffi

    • 6. März 2012  11:23 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Steffi,
      beide haben Recht: der Lauftrainer hat Recht, da du mit diesem Ferritinspiegel am Limit läufst und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sich ein gravierender Leistungseinbruch (und meist eine Ermüdungsfraktur) einstellt (niedere Ferritin-Werte korrelieren mit Ermüdungsbruch).

      Die Ärztin hat auch Recht, da die normalen Eisenpräparate hochdosiert den ganzen Spurenelementhaushalt in Unordnung bringen.

      Deshalb habe ich auch das Lactoferrin-Eisen entwickelt: es bietet eine sehr gute Eisenaufladung bei niedriger Dosierung (und deshalb stört das Eisen nicht, wenn man es abends in der niederen Dosierung vor dem Zubettgehen nimmt).

      Dosierungsempfehlung: da dein Wert sehr kritisch ist: 2 Kapseln pro Abend. Die Dose reicht dann 6 Wochen. Ich würde nach 6 Wochen eine neue Blutanalyse machen lassen und dann können wir entscheiden. Wahrscheinlich wäre dann noch einmal eine Dose sinnvoll - mit einer Menge von 1 Kapsel pro Abend (die Dose reicht dann 3 Monateund reicht dann bis zum Halbmarathon).

      Gib Bescheid, wenn ich veranlassen soll, dass du das Lactoferrin-Eisen geschickt bekommst.
      Viele Grüße - Dr. Wolfgang Feil

      P.S. bitte Soja-Produkte meiden - diese gehen auf den Eisenwert. Andere Eiweißquellen: entöltes Mandelmehl (40 % Eiweiß, siehe www.fit-food-service.com - können wir bei Bedarf mitschicken lassen), Hefeflocken, wenn du Latovegetarier bist: natürlich Quark

    • 6. März 2012  16:56 erstellt von Oliver

      Hallo Herr Dr. Feil,

      jetzt muss ich nochmal kurz hier einhaken. Habe ja im Post davor geschrieben, dass mein Eisenwert unter Minimum liegt und Triathlon (Ironman) betreibe. Nunja, ein Tag später habe ich mir eine Jonesfraktur zugezogen, was ja ein Ermüdungsbruch wäre. Könnte das eventuell mit dem niedrigen Eisenwert zusammenliegen?

      Viele Grüße
      Oliver

    • 7. März 2012  11:20 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Oliver,
      das ist sehr wahrscheinlich. Niedere Ferritin-Werte korrelieren mit Ermüdungsbrüchen. Zur schnelleren Genesung kann ich Ihnen das Gelenknährstoffpaket von der Fa. allsani empfehlen (www.allsani.de). Neben einem guten Eisen/Ferritin-Wert kann man auch täglich 15 – 20 ug Vitamin D zur Prophylaxe vor Verletzungen und Ermüdungsbrüchen nehmen.

      Alles Gute und beste Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  129. 28. Februar 2012  16:06 erstellt von Oliver Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,
    ich bin 42 Jahre und betreibe Triathlon, dieses Jahr meine erste Langdistanz. Mein Eisenwert lag bisher immer so um die 90 ug/dl. Nun liegt der Wert bei 44, was unter dem Minimum liegt, das Hb aber noch mit 14,7 ganz gut da steht. Daher gehe ich auch von traininigsbedingten Erscheinungen aus, eventuell auch eine Läuferanämie. Täglich nehme ich auch Ingwer, Chilli, Kurkuma, Zimt und ein flüssiges Eisenpräparat aus dem Reformhaus zu mir.
    Meine Frage wäre, ob ich hier das Lactoferrin zusätzlich/ersatzweise einnehmen soll und wenn ja, wie lange ungefähr bis zum nächsten Bluttest?

    Vielen Dank und Gruß
    Oliver

    • 29. Februar 2012  15:04 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Oliver,
      da Sie Ironman machen, sollte der Ferritin-Wert immer hoch sein. Ich empfehle Ihnen das Lactoferrin mit 2 Kapseln vor dem Zubettgehen zu nehmen (die Dose reicht dann 6 Wochen). Anschließend sollten Sie wieder den Wert kontrollieren lassen. Liebe Grüße - Dr. Wolfgang Feil

  130. 14. Februar 2012  22:38 erstellt von Anja Antworten

    Hallo,

    nehme seit zwei Wochen täglich Lactoferrin-Kapseln und mein HB-Wert ist in dieser kurzen Zeit von 8,5 auf 10,5 angestiegen.
    Fühlte mich vor der Einnahme schlapp und müde, dies ist schon wesentlich besser geworden. Sollte eigentlich Eisentabletten vom Arzt einnehmen, die vertrage ich aber nicht so gut und bin dann durch Zufall auf diese Seite aufmerksam geworden und habe die Kapseln probiert und bin begeistert !
    In 6 Wochen wird wieder Blut genommen und dann wird auch mein Ferritinwert gemessen (letzter Stand war Ferritin 4). Berichte dann wieder.

    • 15. Februar 2012  09:37 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Anja,
      es freut uns, dass es Ihnen wieder besser geht. :-) Machen Sie weiter so....
      Liebe Grüße und alles Gute
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  131. 8. Januar 2012  19:28 erstellt von Daniela Antworten

    Hallo Hr.Dr.Feil,

    habe einen Eisenwert von 33 und Ferritinwert von 7..
    Hab letzte Woche mit Eiseninfusionen begonnen und nehme zusätzlich MoFerrin von der Firma Biogena.

    Leider unter ständigem Kältegefühl und auch Müdigkeit, seit paar Tagen habe ich auch immer wieder Zungenbrennen..

    Aber am schlimmsten ist es, dass ich so ziemlich andauernd unter Atemnot - oder besser Sauerstoffmangel leide.. Ich muss ständig Gähnen um richtig durchatmen zu können - kommt das auch vom Eisenmangel??

    Ich mache ca eine Stunde Sport pro Tag (laufen,radfahren.. und leichtes Krafttraining..)

    Wäre es eventuell besser - anstatt dem MoFerrin - Lactoferrin zu nehmen??

    Ist es eigetlich kontraproduktiv wenn ich einerseits Eisen nehme - und dann viel Sport mache?


    Danke für Ihre Antwort im Vorraus!

    • 20. Januar 2012  19:32 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Daniela,
      ich würde die Eisen-Infusionstherapie abschließen und dann mit einer Kapseln Lactoferrin-Eisen den erreichten Wert versuchen zu stabilisieren. Parallel würde ich täglich 2 Gläser rote Beete Saft trinken und den Sport beibehalten.
      Weitere Tipps:
      - nach 21 Uhr kein Computer
      - regelmäßig vor 24 Uhr ins Bett gehen (am besten 23 Uhr)
      - eine Stunde Zeit lassen (abschalten) zwischen Fernsehen und Insbettgehen oder generell den Fernseher abends auslassen

      Viel Erfolg und herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  132. 22. November 2011  15:50 erstellt von Crosscountry Antworten

    Hallo Herr Feil

    Ich w trainiere 5/wo aktuell Vorbereitung auf die Langlauf saison. Habe ferritin 23. Was wurden sie tun? Sollte schnell gehen. Erstes rennen am 31.12.

    Vielen dank für ihre Hilfe.

    Freundliche Grüße

    • 26. November 2011  13:49 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Ihr Ferritinspiegel ist deutlich zu nieder. Sie sollten einen Wert von deutlich über 40 haben. Nach meiner Erfahrung sind die normalen hochdosierten Eisenpräparate nicht gut, da sie einerseits häufig nicht vertragen werden und andererseits die Spurenelementbalance (Mangan, Kupfer, Zink, Selen) durch die hohe Dosierung stören. Die Lactoferrin-Eisenkapseln sind niederer dosiert (20 mg pro Kapsel) und sind sehr gut verträglich. Nehmen Sie abends vor dem Zubettgehen 2 Kapseln. Die Ferritin-Spiegel werden schon nach 3 wöchiger Anwendung spürbar angestiegen sein. Da alle meine Top-Athleten jetzt im Trainingslager die Lactoferrin-Eisenkapseln mitgenommen haben, kann ich Ihnen jedoch erst in 2-3 Wochen welche zu schicken
      lassen. Geben Sie einfach per mail Bescheid.

      Liebe Grüße - Dr. Wolfgang Feil

  133. 2. November 2011  02:44 erstellt von Jürgen Jung Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,
    wir machen 3-4 mal die Woche Sport, seit einiger Zeit klagt meine Frau über starke Scherzen in ihren Waden die beim Joggen nach ca. 5 km auftreten. Sie sagt ihre Waden fühlen sich "bretthart" an. Sie war auch schon bei einem Physiotherapeuten, der konnte aber nichts feststellen (Verhärtung). Jetzt hat sie eine Blutuntersuchung machen lassen, ihr Eisenwert liegt bei 162, der Ferritinwert bei 11. Meine Frau ist auch mit ihren Leistungen nicht mehr so zufrieden, fühlt sich müde und schlapp. Kann der niedrige Ferritinwert mit den Schmerzen und der Müdigkeit zusammenhängen?

    Schöne Grüße

    Jürgen Jung

    • 6. November 2011  18:22 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Jürgen,
      Der Ferritin-Wert ist viel zu nieder: bis 30 ng/l: 2 Kapseln Lactoferrin-Eisen - ab 30 ng/l: 1 Kapseln
      Zielwert: 40-60 ng / l
      Ein niederer Ferritinspiegel ist mit Bindegewebe-Verletzungen (z.B. Ermüdungsbruch) korreliert. Dies bedeutet dass auch der Wadenkrampf damit zusammen hängen kann - parallel zur Lactoferrin-Anwendung sollte Ihre Frau morgens und mittags über 8 - 10 Wochen ein Magnesiumpräparat zur Mahlzeit nehmen (jeweils 200 mg).
      Eine Dose Lactoferrin-Eisen mit 90 Kapseln kostet 49 €, portofrei, Versand auf Rechnung.
      Sollten Sie Bedarf an einer Dose Lactoferrin-Eisen haben, senden Sie mir bitte eine Email mit Ihrer Anschrift.
      Alles Gute und beste Grüße
      Peter Munsonius – Forschungsgruppe Dr. Feil

  134. 20. August 2011  11:45 erstellt von Heinz Gappmaier Antworten

    Sehr geehrter Herr Dr. Feil!

    Ich bin 46, normalgewichtig und leide seit gut 4 Jahren an akutem Eisenmangel. Ich wurde auf Helicobacter untersucht, außerdem wurden noch 2 x Gastroskopien gemacht - alles ohne Befund.
    Seit 2 Monaten ist jetzt zu meinem Eisenmangel auch das restless leg syndrom dazugekommen - von meinem Arzt wurde mir das Eisenpräparat TARDYFERRIN 1 x/Tag für 3 Monate verschrieben. Die Müdigkeit am Tag ist zwar besser geworden aber das restless leg syndrom habe ich trotzdem beinahe jeden Tag.
    Ich bekomme trotz Eisenpräparate und die verschiedensten Untersuchungen meinen Eisenmangel nicht in den Griff - jetzt soll ich auch noch eine Darmspiegelung machen.
    Ich machte früher mindestens doppelt so viel Sport als jetzt. Zur Zeit treibe ich 2 - 3 mal die Woche Sport (Kraft und Ausdauer).
    Dazu kommt, dass ich letztes Jahr wegen einer Arterienverengung (genaue Ursachen unbekannt, vermutlich genetisch bedingt) einen Stant implantiert bekommen habe - meine Blutwerte sind seit 20 Jahren immer in Ordnung, kein erhöhter Cholesterin. Seit der Operation nehme ich ThromboAss, Concor, Plavix und Sortis.

    Meine aktuellen Eisenwerte:
    Eisen 67 µg/dl
    Eisenbindung gesamt 399 mcg/dl
    Transferrin 283 mg/dl
    Ferritin 33 ng/ml

    Gibt es eine Möglichkeit, meinen Eisenmangel langfristig in den Griff zu bekommen?

    liebe Grüße

    Heinz Gappmaier

    • 23. August 2011  09:30 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Heinz,
      da die genaue Ursache Ihres Eisenmangels noch nicht geklärt ist, ist es wichtig von der Basis her ranzugehen. Ich empfehle Ihnen eine "Darmsanierung", damit Ihr Körper in Zukunft auch das Eisen aus der Nahrung aufnehmen kann, welches Sie ihm zuführen. (Videos & Infos finden Sie hierfür auf der Webseite www.allsani.com).
      Verdoppelung der Eisenkonzentration durch Lactoferrin-Eisen:
      Inzwischen setzen fast alle unserer Athleten das Lactoferrin-Eisen ein. Die Lactoferrin-Eisen-Mischung wird generell sehr gut vertragen und schlägt innerhalb von 4-6 Wochen gut an. Bei mäßiggradigem Eisenmangel kommen wir mit einer Kapsel pro Tag aus. Bei starkem Eisenmangel empfehle ich Ihnen 2 Kapseln pro Tag zu nehmen. Bevorzugte Einnahmezeit der Lactoferrin-Eisen Kapseln: abends vor dem Zubettgehen.
      Eine Dose Lactoferrin-Eisen mit 90 Kapseln kostet 49 €, portofrei, Versand auf Rechnung.
      Sollten Sie Bedarf an einer Dose Lactoferrin-Eisen haben, senden Sie mir bitte eine Email mit Ihrer Anschrift.
      Alles Gute und beste Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  135. 24. Juli 2011  17:12 erstellt von Erik Antworten

    Sehr geehrter Herr Feil,

    erst einmal vielen Dank für die gute Webseite und ihre tollen Bücher, die sie veröffentlichen.

    Die Frage ist vielleicht nicht genau zum Thema Eisen, jedoch bin ich durch Punkt 3 dazu gekommen: Sie schreiben (in "Lauf-Diät"), dass sich bei gekeimten und eingeweichten Getreide der Vitamin- und Mineralstoffgehalt durch eine bessere Verwertbarkeit teilweise drastisch erhöht. Ebenso soll die Menge an Enzyme ansteigen.
    In einer anderen Quelle habe ich gelesen, dass aber (kontraproduktive) Phytochemika und Enzyminhibitoren in das Wasser ausgewaschen werden und das Wasser dann weggeschüttet werden soll (bei Nüssen und Samen) (http://www.triathlon-szene.de/index.php?option=com_content&task=view&id=1010&Itemid=81&limit=1&limitstart=6), relativ weit unten.
    Ist diese Selektierung überhaupt möglich? Und wie funktioniert dieses Einweichen und ankeimen überhaupt genau? In welcher Form soll das Getreide verwendet werden? Woher bekomme ich Sauerteigbakterien?
    Ich leide teilweise an Reizdarmsyndrom und suche daher nach Wegen, besser verträgliche Lebensmittel zu essen. Habe Sie dazu vielleicht noch weitere Tipps?

    Vielen Dank
    und schöne Grüße
    Erik

    • 8. August 2011  09:44 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Erik,
      durch die Sauerteigführung bei der Teigruhe baut sich Phytinsäure. Da Phytinsäure Eisen und Zink bindet, erhöht sich dadurch die Verwertbarkeit der beiden Spurenelemente. Beim Keimvorgang bilden sich auch aus den Reservephosphaten (z.B. Phytinsäure)vermehrt Vitamine und Enzyme – schleimhautschädigende Lektine werden abgebaut. Enzyminhibitoren spielen keine negative Rolle wie ursprünglich gedacht. Aus Tierversuchen ist bekannt, dass etwa 90 % der oral zugeführten Protease-Inhibitoren aus Sojabohnen nicht resorbiert und mit dem Kot ausgeschieden werden (Rackis et al. 1986). Etwa 10 % werden intakt resorbiert und dringen in die Epithelzellen des Dickdarmes ein. Während man früher Protease-Inhibitoren nur schlecht gesehen hat, wird heute den Protease-Inhibitoren eine antikanzerogene, antioxidative und entzündungshemmende Aktivität zugeordnet. Fazit: alles in Maßen scheint die beste Devise zu sein.

      Liebe Grüße – Dr. Wolfgang Feil

  136. 23. Juli 2011  22:52 erstellt von anja Antworten

    Hallo Dr. Feil,
    Ich habe seit Jahren Probleme mit Eisen. Ich war 16 Jahre lang Vegetarierin und nun esse ich seit 2 Jahren wieder Fleisch (mindestens 2 mal im Monat, wenn ich nicht vergesse auch häufiger). Trotzdem habe ich Probleme mit meinen Eisenwerten.
    Ich habe auch das restless legs syndrom und knirsche (was wie ich einmal hörte, mit Eisenmangel zu tun haben kann).

    Ich habe viele Präparate versucht, aber da hatte ich leider Bauchschmerzen und auch Angst mir ständig Chemie zu verabreichen ohne dass die gewünschte Wirkung eintritt.

    Ihre Empfehlung klingt aber sehr interessant und ich würde es gerne probieren.

    Kann ich bei Ihnen die beiden Präparate (Lactoferrin + Vit. C/Brennesel) bestellen? Bitte um Koordinaten dazu!

    Danke und Gratulation zu dieser tollen und sehr informativen und inspirirenden Website!
    Anja

    • 25. Juli 2011  10:29 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Anja,

      Sie können die Produkte bei uns bestellen. Schicken Sie bitte eine kurze Mail mit Ihrer Anschrift an info@dr-feil.com und wir lassen Ihnen die Produkte zukommen.
      Das Lactoferrin-Eisen-Präparat (90 Kapseln) kostet 40 € (portofrei). Sie sollten davon, bevor Sie zu Bett gehen, 3 Stück nehmen.
      Die "Sprintkapseln" (Brennnessel-Algen-Acerola-Kapseln) fördern die Resorption und sollten zusammen am Abend (3 Kapseln) genommen werden. 90 Sprintkapseln kosten 20,-€.

      Alles Gute
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  137. 22. Juli 2011  12:27 erstellt von Kate Antworten

    Hallo Dr.Feil,

    ich betreibe 5x die Woche Leistungssport. Mein Ferritin-Wert liegt bei 64 ug/l und mein Hämoglobin bei 13,9 g/dl. Sind diese Werte im Normbereich oder würden Sie eine Supplementierung empfehlen?

    Herzlichen Dank für die Hilfe!

  138. 26. März 2011  20:15 erstellt von Karin Antworten

    Guten Tag,

    mich würde interessieren, ob es diese Präperate / Wirkstoffe auch in der Apotheke oder auf Rezept gibt?

    Vielen Dank und schönen Gruss

    • 28. März 2011  11:38 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Karin,
      ja... Sie können die Präparate in der Apotheke kaufen. Doch sie werden nicht von den Krankenkassen, über Rezept, abgerechnet.
      Die Pharmazentralnummer (PZN) für das Gelenknährstoffpaket (Kollatin + Chonsamin + Ackerschachtelhalm) von der Fa. Ultra Sports ( www.ultra-sports.de ) lautet PZN 6431882.
      Schöne Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  139. 16. März 2011  17:05 erstellt von marc Antworten

    Hallo Wolfgang,
    wo finde ich die Antwort an Frau Piegenschke?
    Würde mich auch interessieren, woher ich die Präparate bekommen kann.
    Danke und viele Grüße
    marc

  140. 10. März 2011  11:05 erstellt von Marlene Antworten

    Hallo Wolfgang!

    Ich wollte dir einmal eine Rückmeldung bezüglich des Lactoferrins und der Sprint-Kapseln geben. Ich nehme diese seit 4 Wochen und seitdem geht es mir deutlich besser; mein HB ist in dieser Zeit von 7,5 auf 12,5 angestiegen! Ich fühle mich natürlich viel fitter und kraftvoller. Ich kann sogar schon wieder Dauerläufe machen.

    Auch mein Vater ist sehr angetan von den Präparaten. Da er als Arzt auch oft Patienten mit Eisenmangel hat und noch nicht "die" Lösung gefunden hat, wird er in Zukunft deine Präparate empfehlen.

    Vielen Dank für deine Hilfe.

    Liebe Grüße,
    Marlene

  141. 3. März 2011  16:26 erstellt von A. Piegenschke Antworten

    Sehr geehrter Dr. Feil!

    Ich habe zur Zeit einen HB wert von 8,5 und einen Ferritin Wert von 2. Seit längerer Zeit habe ich ein Änämie ,vielleicht auch weil ich noch eine starke Menstruation habe (49 Jahre).Eine Zeit lang bekam ich Ferrlecit intravenös verabreicht, dann wurde es ein wenig besser. Habe seit knapp einem Jahr keine mehr bekommen. Ich habe statt dessen versucht mit Vitamin B 12 , B6, Folsäure und Inkagold (Amaranth Quinoa )mir weiter zu helfen(Fibromyalgie Patientin). Mir geht es schlecht zur Zeit, bin sehr müde, schlapp ,antriebslos ,kann Nachts nicht schlafen.Fand ihre Anregung mit Lactoferrin und Eisen sehr interressant, wo bekomme ich solch ein Mittel ? Auch die Mischung mit Zimt, Chilli Kakao usw. werde ich ausprobieren. Der Hausarzt gibt mir Ferro Sanol 50mg 2x am Tag .Würde gerne von Ihnen Anregung hierüber bekommen. Vielen Dank für Ihre Mühe. A. Piegenschke

    • 8. März 2011  16:21 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Frau Piegenschke,
      Ihre Eisenwerte sind trotz der Ferro Sanol Gabe viel zu niedrig. Deshalb fühlen Sie sich auch schlapp. Dies bedeutet, dass das Ferro Sanol, wie bei vielen Menschen, nicht anschlägt. Probieren Sie das Lactoferrin-Eisen Präparat - durch den Eisentransporter Lactoferrin, müßte es Ihnen nach 2 Monaten deutlich besser gehen. Das Lactoferrin-Eisen-Präparat gibt es offiziell nicht im Handel zu kaufen. Ich habe dieses für unsere Spitzensportler in einer kleinen Charge herstellen lassen. Wenn Sie damit auch versorgt werden möchten, können Sie 90 Kapseln für 40 € (portofrei) bestellen. Sie sollten davon bevor Sie zu Bett gehen 3 Stück nehmen - zur Resorptionsverbesserung sollten Sie den Brennnesseltee und Vitamin C in Form z.B. einer Orange nehmen (alternativ Brennnessel-Algen-Acerola-Kapseln nehmen). Auch diese Kapseln können Sie nicht kaufen - wir haben sie bei unseren Sportlern unter dem Namen "Sprintkapseln" im Einsatz und empfehlen abends auch 3 Kapseln zusammen mit den Lactoferrin-Eisen-Kapseln zu nehmen (die 90 Sprint-Kapseln kosten 20 €).

      Geben Sie einfach kurz Bescheid, wenn ich Ihnen entweder das Lactoferrin-Eisen Präparat oder beide Präparate zuschicken soll.

      Liebe Grüße - Dr. Wolfgang Feil

    • 9. März 2011  22:09 erstellt von A. Piegenschke

      Hallo Dr. Feil!
      Vielen Dank für Ihren Rat. Da ich Ferro Sanol vom Magen her nicht vertragen habe, bekomme ich 2x die Woche Ferrlecit intravenös verabreicht und das seit dieser Woche. Würde sich das mit Latoferrin und Sprintkapseln vertragen? Wie lange müsste ich diese Präparate nehmen? Ich mische mir jeden einen Gewürzkakao, ist das ok? Grüße A. Piegenschke

    • 10. März 2011  11:54 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Frau Piegenschke,
      Sie sollten keine 2 Eisentherapien nebeneinander machen. Ich empfehle Ihnen die intravenöse Therapie abzuschließen und dann anschließend mit dem Lactoferrin-Eisen Präparat die Werte zu halten. In diesem Falle würde dann 1 Kapsel vor dem Zubettgehen reichen. Die Sprint-Kapseln brauchen Sie dann nicht. Die setze ich nur ein, wenn der Eisenmangel schnell ausgeglichen werden sollte. Deshalb auch der Name „Sprint“-Kapseln.

      Alles Liebe und Gute – Dr. Wolfgang Feil

    • 8. Mai 2011  19:20 erstellt von Piegenschke

      Hallo Dr. Feil!
      Ich habe 8x Ferrlecit intravenös bekommen, musste aus Zeitgründen 3 Wochen aussetzen. Nun wollte ich mir noch 2x die Infusion geben lassen und dann mit Lactoferrin weitermachen. Würden Sie mir eine Packung zuschicken und brauche ich noch die Sprint-Kapseln? Ich fühle mich nach wie vor ziemlich müde, vielleicht hängt das mit meinem Blutdruck zusammen 160/120?

    • 17. Juni 2011  10:02 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Wir haben die Eisenkonzentration bei den Lactoferrin-Kapseln erhöht auf 20 mg pro 250 g Kapsel Lactoferrin.
      Ich denke, dass Sie dann die zusätzlichen Sprint-Kapseln nicht mehr brauchen.

      Die Kapseln schicke ich Ihnen zu, sobald wir sie wieder im Hause haben (in ca. 1 Woche).

      Sorry für die verspätete Antwort – liebe Grüße – Dr. Wolfgang Feil

  142. 12. Februar 2011  10:21 erstellt von Joachim Paul Antworten

    Hallo Dr. Feil,

    seit vielen Jahren muss jährlich mindestens einmal ein Antibiotikum einnehmen (wegen Bronchitis oder Nasennebenhöhlenentzündung). Seit ich Marathon laufe, habe ich häufiger mit Erkältungen und o.g. Krankheiten zu tun. Das Muster ist immer das gleiche: erst Viruserkältung, dann 1 - 2 Tage gut, dann Bakterieninfektion. Meine Frage: wie kann ich meinem Immunsystem auf die Sprünge helfen?
    Schönen Dank im Voraus.
    Gruß
    Joachim Paul

    • 21. Februar 2011  11:04 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Sehr geehrter Herr Paul,
      normalerweise sollte Ihr Immunsystem durch das Marathon-Training insgesamt stärker sein. Da Sie jedoch anfälliger geworden sind, ist dies ein Anzeichen dafür, dass Sie sich im Training oder Wettkampf oder danach zu schlecht versorgen. Ihre Immunreserve schonen Sie, wenn Sie Ihrem Körper während intensiver Belastungen Sportgetränke mit Kohlenhydraten, Eiweiß und Selen geben (meine Empfehlung: ULTRA Buffer). Auch direkt nach dem Training und Wettkampf sollten Sie die Immunbausteine Eiweiß und Selen und zusätzlich Zink aufnehmen (meine Empfehlung: ULTRA Refresher). Generell sollten Sie sich täglich eine heiße Schokolade mit vielen Gewürzen gönnen, damit Ihr Immunsystem stark bleibt.

      Alles Liebe und Gute – Dr. Wolfgang Feil

  143. 11. Februar 2011  12:04 erstellt von Christine Antworten

    Hallo Dr. Feil,

    ich bin keine Sportlerin, habe aber aufgrund gynäkologischer Probleme einen extrem niedrigen Ferritin und HB-Wert. Ich bekomme Eisen iv, was trotzdem nicht reicht. Eisenpräparate vertrage ich nicht so gut. Sie schreiben, dass Sie gleichzeitig Brennessel verabreichen. Geben Sie dies als Pulver oder als Tee? Ich habe letztes Jahr eine Brennessel-Kur versucht - allerdings ohne Eisenpräparate. Algen kann ich nicht nehmen, außer es sind Süßwasseralgen.
    Können Sie mir etwas empfehlen? (Ich bin bereits in medizinischer Behandlung wegen der gynäkologischen Probleme, diese lassen sich aber nicht sofort beheben. Ich krebse mit einem HB von 7,5 und Ferritin bei 1 durch die Gegend. Mein Sport besteht in spazieren gehen.)
    Ich danke Ihnen im voraus - Christine

    • 21. Februar 2011  11:04 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Christine,
      ich empfehle Ihnen ein Eisenpräparat, das Lactoferrin enthält. Dosierungsempfehlung: 750 mg Lactoferrin + 30 mg Eisen. Nach unseren Erfahrungen steigen die Eisenwerte nach 6-9 wöchiger Anwendung sehr gut an – gleichzeitig wird die Kombination ohne Probleme vertragen. Einnahmeempfehlung: abends vor dem Zubettgehen in Kombination mit Brennnesseltee und Vitamin C (z.B. mit einer Orange). Falls Sie kein Lactoferrin-Eisenpräparat mit obiger Dosierung bekommen, können Sie das Präparat, das wir im Spitzensport bei Eisenmangel einsetzen, von mir bekommen – das Präparat ist nicht im Handel erhältlich. Ich habe es speziell mischen lassen, um hartnäckige Eisenmangelsituationen zu überwinden (3 Kapseln ergeben die 750 mg Lactoferrin + 30 mg Eisen – 90 Kapseln kosten 40 €, portofrei). Geben Sie mir Bescheid, wenn Sie das Präparat zugeschickt haben wollen.

      Liebe Grüße – Dr. Wolfgang Feil

    • 25. Februar 2011  21:40 erstellt von Christine

      Hallo Dr. Feil,

      vielen Dank für Ihre Antwort.

      Ich bin sehr an Ihrem Lactoferrin-Präparat interessiert. Wichtig ist für mich noch zu wissen, ob das Produkt Jod-frei ist.

      Mit freundlichen Grüßen

      Christine Schmidt

    • 28. Februar 2011  15:48 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Christine,
      das Lactoferrin enthält keine jodhaltigen Substanzen – es ist reines Lactoferrin mit Eisen-II-gluconat.

      Um das präparat zu bekommen schicken Sie mir bitte eine Mail an info@dr-feil.com

      Viele Grüße – Dr. Wolfgang Feil

  144. 23. Januar 2011  18:06 erstellt von Victoria Antworten

    Sehr geehrter Herr Dr. Feil
    zur Zeit bin ich total verunsichert, ob und wann eine Behandlung von tiefem Ferritn stattfinden soll. meine 17-jährige Tochter macht Leistungssport (schwimmen, 8 Wasser- und 3 Krafttrainings/Woche) und ihr Ferritin sinkt konstant jewils auf tiefe Werte.
    Bei der Lactoferritin Tabletten Einnahme 2004-2008 schwankte der Wert zw 32 und 89, danach gab es Ferinject, wobei auch hier die Werte nicht wirklich hoch kamen.
    Als jetzt einmal 2 ferinject kurz aufeinander gemacht wurden, war der Wert viel höher und scheint aber wieder am Sinken zu sein.
    Da ein extrem wichtiger Wettkampf (Quali für WM) Ende März ansteht und sie die ersten zwei Wochen im Trainingslager weilt, stellen sich die Fragen:
    - ist eine Behandlung eines Ferritin-Werts knapp über dem unteren Normalwert (ca 20) überhaupt nötig?
    - Wann soll eine weitere Ferinject Infusion gemacht werde, vor oder nach dem TL (dort sollte sie auch fit sein).
    - Könnte eventuell mit Lactoferritin-Tabletten der Spiegel bis nach dem TL "gehalten" werden?

    Meine Tochter isst sehr viel und auch gesund (vor allem auch viel rotes Fleisch und Früchte und rohes Gemüse), aber gäbe es eventuell ein Vitamin B12 oder so um den Abbau zu verlangsamen. Die Menstruation scheint normal stark zu sein.

    Vom Leistungsvermögen her sagt meine Tochter aus, dass sie keinen Unterschied merke, ob ihr Ferritin hoch oder Tief sei. Zufälligerweise hat sie aber an den Wettkämpfen von Mitte Aug und Mitte Nov (Ferritn Werte üner 100) extrem gute Leistungen erbracht und der Trainer bemerkte auch eine höhere Leistung im Training bezüglich Audauer und Stressverarbeitung.

    01.02.2010 27
    17.02.2010 Feinject
    20.07.2010 35
    20.07.2010 Ferinject
    14.09.2010 Ferinject
    14.09.2010 140
    25.09.2010 401 (nicht repr. Wert, wurde aber vom Nati-Kader
    gemacht)
    12.01.2011 108 (Wert scheint am Sinken)

    Gerne erwarte ich Ihre Antwort und danke schon im voraus.

    Mit freundlichen Grüssen Victoria

    • 27. Januar 2011  10:24 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Victoria,
      der Ferritin-Wert beeinflußt die Leistungsfähigkeit. Deshalb sollte der Wert auf mindestens 80 kommen. Die Infusion braucht sie sofort, damit im März die Werte hoch sind. Nach der Infusion sollte Sie Lactoferrin-Eisen (tägl. 20 mg Eisen-II gluconat, mit Lactoferrin) nehmen. Lactoferrin alleine ohne Eisen reicht also nicht aus. Ich gebe meinen Athleten zu dem Lactoferrin-Eisenpräparat zusätzlich die Eisen-Resorptionsoptimierer Brennnessel, Acerola und Braun-Alge. Mit dieser Kombination aus Lactoferrin-Eisen und pflanzlicher Resorptionsoptimierer schaffen wir es, dass die Ferritin-Werte oben bleiben. Dieses Präparate sind nicht auf dem Markt erhältlich, da ich sie nur für meine Athleten einsetze – wenn ich Ihnen ein Angebot machen soll, geben Sie mir einfach Bescheid.
      Viele Grüße und viel Erfolg für Ihre Tochter – Dr. Wolfgang Feil

  145. 29. November 2010  09:47 erstellt von Rainer Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,

    sie schreiben dass Sie im Spitzensport bei Eisengaben immer auch gleichzeitig mit Antioxidantien arbeiten. Können Sie hierzu genauere Empfehlungen aussprechen ? Aufgrund meiner niedrigen Eisenwerte (Eisen 79 ug, Ferritin 22 ug) nehme ich derzeit auf Anraten meines Arztes täglich ein Eisenpräparat mit 100 mg 2-wertigen Eisen. Ist es sinnvoll gleichzeitig zum Eisenpräparat eine Ergänzung mit Antioxidantien einzunehmen ?

    Freundliche Grüße
    Rainer

    • 6. Dezember 2010  13:06 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Rainer,
      hochdosierte Eisenpräparate (auch II-wertige) werden häufig nicht vertragen und stören die gesamte Mikronährstoffbilanz. Die Resorption von zweiwertigem Eisen, das an ein Transporteiweiß (Lactoferrin) gebunden ist, wird deutlich besser aufgenommen – wir erreichen mit 20 mg Eisen in Kombination mit Lactoferrin bessere Ferritin-Werte als mit 150 mg Eisen (ohne Lactoferrin). Darüberhinaus geben wir das Lactoferrin-Eisen zusätzlich mit Brennnessel, Kelp-Braunalgen und Acerola, da diese Pflanzenstoffe die Resorption des Eisens nochmals verbessern. Sie können hierzu meinen Blog-Beitrag Eisen auf meiner page lesen. Diese Spezialkapseln (Lactoferrin-Eisen und Pflanzenextraktmischung) setze ich derzeit nur bei meinen Top-Athleten mit großem Erfolg ein - wenn Sie diese Spezialkapseln auch einsetzen wollen, kann ich Ihnen den Preis zusammenstellen lassen.

      Geben Sie dann einfach nochmals kurz Bescheid – viele Grüße – Dr. Wolfgang Feil

    • 25. Januar 2011  14:54 erstellt von miriam

      ... ich hab über 2,5 jahre sehr hochdossiertes eisen genommen, weil ich sehr anämisch war und ich hab mich damit nur aus dem kritischen bereich gebracht, aber nicht in den sicheren. ich mach 5/w sport und bin halt ne frau... am ende hat pflanzliches eisen geholfen. Wie feil schon gesagt hat. Tatsächlich nimmt der körper pflanzliches eisen um ein vielfaches besser auf. Da man damit fast nichts falsch machen kann, ist es in jeden fall einen versuch wert. Ich hab es mit "kräuterblut" (reformhaus) und "eisen für die frau" (alnatura) in der flasche (8-13 euro) erreicht. Da ist nicht so viel eisen drin, wie in einer eisentabelette, dafür kann der körper aber mehr davon verwerten. Sucht euch eins, was euch schmeckt. Die sirups sind gewöhnungsbedurftig. Extrem guter nebeneffekt: keine verstopfungen wie bei eisentabletten. Wie gesagt: kostet nicht die welt und ist einen versuch wert.
      Viele grüße miriam

  146. 13. Januar 2010  09:40 erstellt von Rainer Antworten

    Hallo,

    können Sie mir ein Produkt mit Laktoferrin empfehlen. Vielen Dank !

    • 19. Januar 2010  18:05 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      hallo Rainer,
      nach meiner Information gibt es keine Qualitätsunterschiede: Lactoferrin ist Lactoferrin. Deshalb können Sie im Netz nach dem besten Preis/Leistungsverhältnis gehen.

      Viele Grüße - Wolfgang Feil

  147. 12. Januar 2010  15:37 erstellt von Sandra Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil,
    ich habe mich entschlossen, meinen andauernden Eisenmangel mit Lactoferrin zu beseitigen, da die Nebenwirkungen von gewöhnlichem Eisen einfach zu stark sind (Verdauung)
    Wie Sie schreiben wurde in der Studie 9 mg Eisen in Form von Transferrin für 150 mg Eisen ersetzt; wie hoch wäre die erforderliche Dosis um meine bisherige Dosis von 100 mg Eisen zu ersetzen?
    Begonnen habe ich nun mit je einer Kapsel morgens und abends; eine Kapsel setzt sich zusammen wie folgt:
    Lactoferrin 100 mg
    Colostrum 250 mg
    Lysozym 5 mg
    Könnten Sie mir hierzu Auskunft geben?
    Die restlichen Ratschläge bei Eisenmangel werden - denke ich - aufgrund der Laufdiät (Zimt, Kurkuma etc) schon eingehalten..

    Freundliche Grüsse
    Sandra

    • 13. Januar 2010  07:39 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      hallo Sandra,
      Bleibe bei der Dosierung 2 Kapseln pro Tag 2 Monate lang. In den 2 Kapseln müßten normalerweise 9 mg Eisen enthalten sein. Bitte auf der Packung nochmals nachschauen. Lasse die Ferritin-Werte in 2 Monaten nochmals kontrollieren und gib uns dann Bescheid. Danach können wir entscheiden, ob Du weiterhin 2 Kapseln oder 1 Kapsel nehmen solltest. Bei männlichen Sportlern sollten die Ferritin-Werte nicht unter 12 ug / dl (bzw. 120 ng / ml) liegen - bei weiblichen Sportlern sollte der Ferritinwert nicht kleiner als 6 ug / dl (bzw. 60 ng / ml) sein. Ich freue mich von Dir in 8 Wochen wieder zu hören.
      Machs gut - Wolfgang Feil

Beitrag kommentieren

 

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.