Achim Achilles wollte auf facebook wissen: Was haltet Ihr von der Studie, dass Bauchspeck unterbewertet – der BMI (Body Mass Index) jedoch überbewertet wird. Hier meine Meinung:

Die von Ihnen zitierte Studie bestätigt meine Aussage im Buch „Die Lauf-Diät“, dass das Verhältnis Taille zu Hüfte kleiner als 0,9 – bei Frauen sogar kleiner 0,8 – sein sollte. Die Studie weist darüber hinaus auf einen noch besseren Marker hin:Der beste Parameter zur Ermittlung eines Herzinfarkt-Risikos, ist das Verhältnis von Taille zur Körpergröße (WHTR).

Genaue Berechnung:

WHTR = Taillenumfang in cm / Körperlänge in cm + 0,005
Alter < 40: Risikobereich alle Werte über 0,5
Alter zwischen 40 und 50: Risikobereich über 0,6
Alter > 50: Risikobereich über 0,65

Warum bringt uns Bauchspeck um?

Fettzellen sind Entzündungszellen (siehe meinen Blog-Beitrag Entzündungen). Die Fettzellen im Bereich des Bauches produzieren ständig kleine Entzündungen. Die Organe sind dadurch im Bereich des Bauches und der Brust ständig mit erhöhten Entzündungsreaktionen konfrontiert. Die Folge: Herzinfarkt, Krebs, Leberversagen, Diabetes und viele andere Krankheiten.

Die besten 5 Lösungen gegen Bauchspeck:

  • 4 Stunden Sport pro Woche mit einem Trainingsplan
  • Argininreiche Lebensmittel für den Fettabbau:Nüsse, Fisch und Fleisch
  • Borreiche Lebensmittel für die hormonelle Ankurbelung:Rettich, Gurke, Zucchini, Pflaumen, Rosinen
  • Abends weniger Kohlenhydrate essen – dafür mehr Gemüse und Fisch
  • Die richtigen Fettsäuren einsetzen: Omega-3-Fettsäuren und Olivenöl, hochwertige Butter und Sahne, statt Sonnenblumenöl und Distelöl.

Liebe Grüße – Dr. Wolfgang Feil

PS: Und wie liegen Sie bei der Taillen-Körperlängen-Messung?

 

 

4 Kommentare

 

  1. 25. Februar 2014  19:09 erstellt von Markus Labasch Antworten

    Sehr geehrter Herr Feil,

    die Formel ist falsch. Da ich ihre Werte nicht kenne, hier mit meinen gerechnet:
    79 cm / 192 cm + 0,005 = 0,416
    Mit der Körperhöhe in Metern statt in Centimetern gerechnet, macht das Ergebnis mehr Sinn:
    79 cm / 1,92 m = 41,1

    • 28. Februar 2014  12:29 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Herr Labasch,
      wenn Sie sich die Formel nochmals genau anschauen, dann macht diese Sinn.

      Alter unter 40: Risikobereich alle Werte über 0,5
      Alter zwischen 40 und 50: Risikobereich über 0,6
      Alter über 50: Risikobereich über 0,65

      Ihr Wert von .416 entspricht keinem Risikobereich.

      Gruß Friederike

  2. 27. Januar 2011  00:03 erstellt von Klaus-Peter Baumgardt Antworten

    Bei der Frage "Und wie liegen Sie bei der Taillen-Körperlängen-Messung?" schrecken die LeserInnen "mit Bauch" schon vor der Messung und Berechnung zurück, und dann kommen auch wenige Antworten. So geht es mir persönlich ja auch...
    Dann kommt es darauf an, was man macht. Eine Lauf-Diät - gut!
    Ich könnte noch die Portionsdiät vorschlagen - die sieht auf den esten Blick nicht so anspruchsvoll aus...

  3. Pingback : Wussten Sie schon…

Beitrag kommentieren

 

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.