4 Jahre ist es nun her, dass ich zusammen mit Herbert Steffny das viel beachtete Buch „Die Lauf-Diät“ herausgegeben habe. So resümierte beispielsweise das österreichische Verbraucherportal konsument.at über die Lauf-Diät:

  • Ein gutes Konzept, dessen umfangreiches Sportprogramm sich eher an Laufbegeisterte richtet.
  • Es gibt keine Verbote.
  • Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil der Diät.
  • Einfache und schmackhafte Rezepte mit guten Tipps

Eine Erfolgsgeschichte, die wir in den letzten 4 Jahren noch verfeinert haben und nun in unserem neuen, kostenfreien E-Book: DIE DR.FEIL STRATEGIE – fettschlau abnehmen zusammengefasst haben.

Die wichtigsten Pfeiler der „fettschlau abnehmen Strategie“ sind dabei, wie bei der Lauf-Diät, die Pfeiler Ernährung und Bewegung. Allerdings gibt es zahlreiche neue Tipps und zeitsparende Methoden, die das Abnehmen noch leichter machen. So reicht in unserer neuen Strategie eine tägliche, fünfminütige Bewegungseinheit aus – ernährungstechnisch bleiben die Grundregeln, der fettschlauen, eiweißhaltigen sowie kräuter- und gewürzreichen Ernährung erhalten. Allerdings reduzieren wir heute zusätzlich besonders weizenhaltige Kohlenhydrate, ebenso vermeiden wir sojahaltige Lebensmittel. Außerdem empfehlen wir heute mit Butterfett und Kokosöl anzubraten. Mit dem neuen 8 Stunden Schlemmen-Modus darf man sich zudem mittags und abends richtig satt essen – nur morgens gilt: Das Dr. Feil Frühstück muss man sich verdienen.

Grob zusammengefasst kann man also sagen, dass die „fettschlau abnehmen“ Strategie eine Weiterentwicklung der Lauf-Diät ist. Für alle, die sich nach der neuen Abnehm-Strategie richten, für den wird Abnehmen zum Kinderspiel.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Umsetzen und freuen uns auf die zahlreichen Erfahrungsberichte.
Ihr Autorenteam Dr. Wolfgang Feil und Friederike Feil


fettschlau abnehmen Ebook herunterladen

Ebook herunterladen: [2,31 MB] https://www.dr-feil.com/ebook/fettschlau-abnehmen.pdf

 

 

66 Kommentare

 

  1. 18. August 2016  20:36 erstellt von Thorsten Antworten

    Hallo, ich kann mich den vorherigen Kommentaren anschließen und bedanke mich für die tollen Bücher. Trotzdem habe ich noch eine Frage. Und zwar halte ich mich an die Empfehlung der Aufteilung von KH, Fett und Eiweiß aber trotzdem fühle ich mich seit einiger Zeit ziemlich ausgelaugt. Liegt es vielleicht daran, dass die Aufteilung für reine Ausdauersportarten ausgelegt ist? Ich betreibe 2x 1,5 Std Kampfsport (Karate) und bin täglich ca. 10 km zu Fuss unterwegs. Kurz zu mir 36 Jahre, 175 cm 70 Kg.

    • 23. August 2016  15:44 erstellt von Sergej

      Hallo Thorsten,

      nein die Aufteilung kann auch von Kraftsportlern (zumindest modifiziert) umgesetzt werden. Wenn du dich müde fühlst dann kann es sein dass du nicht genug Kalorien zu dir nimmst. Ansonsten ist die Empfehlung für Kraftsportler nicht 1,5 - 1,8 Gramm Eiweiß sondern eher 2,0 - 2,2 Gramm pro Kg Körpergewicht. Ansonsten kannst du auch hier am Tag vor einer intensiven Einheit die KH Menge erhöhen um leistungsfähig zu sein.

      Fahr mal deine Kalorienmenge nach oben und beobachte über zwei Wochen dein Wohlbefinden. Dann weiß man mehr.

      Viele Grüße

      Sergej

  2. 9. November 2015  13:05 erstellt von Maik Antworten

    Hallo liebes Dr. Feil Team,

    ich habe mir gerade euer E-Book "Fettschlau-Abnehmen" angeschaut. Ich habe meine Ernährung zum Teil nach Dr. Feil umgestellt und wende seit 2 Jahren zum Teil das Paleo-Prinzip an. In dem Lauf Diät Kochbuch werden morgens ja auch Drinks empfohlen.

    Da ich jetzt noch einige Kilos los werden möchte, um schneller zu werden, werde ich mich mal mit eurem E-Book beschäftigen und dieses möglichst umsetzten.

    Da ich kein Freund von Morgensport bin und die Drinks in dem Lauf-Diät Kochbuch mir überhaupt nicht zusagen, essen ich meistens Quark (250 g, 20% i.Tr.) mit 1 EL Leinöl und 1 x Banane und Birne oder auch mal Pfannkuchen auf Mandelbasis, Rührei mit Speck, etc.
    Mittags meistens Fleisch mit Gemüse (leider auch Kartoffeln wegen der Kantinenküche) und Abends nach dem Training ein Eiweißdrink und später euren Gewürzquark mit Mandel, Salat mit Hirtenkäse, etc.
    An sich schon sehr Eiweiß und Fettbetont.
    Die sportliche Belastung sind meistens Abends 1-2 Std (Laufen, Schwimmen, Radfahren, HIIT) und an Wochenenden auch längere Lauf- und Radeinheiten oder Koppeleinheiten.
    Leider wollen die letzten 10 hartnäckigen Kilo nicht so ganz verschwinden.

    Was könntet ihr mir da empfehlen noch zu ändern? Vor allem damit es nicht so eintönig ist?

    Da ich auch mehr Wildkräuter und -pflanzen nutzen möchte, könnt ihr mir da welche empfehlen, oder ein passendes Buch?

    Ich habe auch euer Level X in der Verwendung nach besonders beanspruchten Einheiten. Wenn ich das in meinem Shaker einrühre verklumpt es und beim Schütteln schäumt es wie verrückt. Was kann man da gegen machen?
    Des Weigern habe ich mit dem Level X das Problem, wenn ich das vor dem Training oder zum Teil schon morgens zubereite und dann 2-3 Stunden oder auch länger stehen lasse, entwickelt es einen ganz eigenartigen Geruch, verändert die Farbe (wird grünlich/gelb) und probiert habe ich es dann lieber noch nicht. Woran liegt das, bzw. mache ich da etwas Falsch?

    Vielen Dank für euer Feedback.

    Gruß

    Maik

  3. 28. September 2015  20:34 erstellt von Andy Antworten

    Liebes Dr. Feil-Team,

    Zum Tabata:
    Ist Tabata nur als Kraftsportergänzung für Läufer gedacht?

    Ich laufe nicht. Schwimme und fahre etwas Rad.
    Bin aber 3x wöchentlich im Gym und trainiere Kreuzheben, Bankdrücken, Klimmzüge, rudern und Schulterdrücken im stehen.

    Ist dann Tabata am morgen darauf eher nicht zielführend?
    bzw. mache ich mit dem Krafttraining bereits genug un d kann den Gewürzquark/ oder Level X ohne Sport als Frühstück nehmen?

    Ich esse übrigens die Gewürze zum Quark/ nicht im Quark.( mag den Quark nur mit zimt/vanille und in Kokosfett gebratenem Apfel...

    liebe Grüße
    Andy

    • 30. September 2015  09:54 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Andy,
      wenn Du regelmäßig Kraft- und Ausdauertraining betreibst, sind keine zusätzlichen Tabata-Einheiten notwendig - können aber gemacht werden. Du kannst Tabata jedoch auch in Dein Krafttraining einbauen (z.Bsp beim Bankdrücken).
      Sportliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  4. 9. Mai 2015  13:11 erstellt von Karina Antworten

    Hallo Ihr Lieben :)
    Seit einiger Zeit koche und trainiere ich nach der Laudfiät 2, nur leider bleiben meine Abnehmerfolge trotz gesunder Ernährung und viel Bewegung aus. Ich hab vor einem Jahr über 20 Kilo abgenommen (durch verschiedene Diäten, angefangen mit Yokebe, später dann auch mit euren Rezepten). Doch nun wiege ich bei einer Körpergröße von 1,79 immer noch 76 kg und es tut sich wirklich gar nichts mehr. Ich mache 2-3 mal die Woche Ausdauersport in Form von Jogging und/oder Spinning und zusätzlich nochmal 2-3 Mal die Woche Muskelaufbautraining. Wäre es eine Möglichkeit auf die fettschlau-Variante umzustellen, damit ich mein Zielgewicht von 68 Kilogramm erreiche? Und kann ich mein Sportprogramm dann trotzdem so beibehalten?
    Vielleicht habt ihr ja noch ein paar hilfreiche Tipps, damit es wieder vorangeht,
    Viele Grüße
    Karina

    • 9. Mai 2015  13:13 erstellt von Karina

      Ich muss eben korrigieren: Meine Körpergröße ist 1,69! Nach BMI bin ich also leicht übergewichtig!
      MfG

    • 4. September 2015  15:21 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      hallo Karina,
      Ihr Vitamin D-Spiegel sollte bei 80 ug/l sein - Entzündungen und Depressionen gehen damit schneller zurück. Lassen Sie einfach regelmäßig ihren Vitamin D-Spiegel untersuchen (2 x pro Jahr) und erhöhen Sie entsprechend die Dosierung beim Vitamin D bis sie auf diesen Wert kommen. Nach unseren Erfahrungen braucht man im Winter ca. 6000 I.E. entsprechend 150 ug Vitamin D3. Versuchen Sie auch die gesamte Dr. Feil Ernährungsstrategie umzusezten, dann müßte es bald besser gehen - wenn die Hüftschmerzen nicht weggehen, nehmen Sie die Gelenknährstoffe. Verlassen können Sie sich auf die Gelenknährstoffe von allsani, da ich diese selbst zusammengestellt habe. Alles Liebe und Gute - Dr. Wolfgang Feil

    • 11. Mai 2015  10:41 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Karina,
      ja, mit der Fettschlau-Ernährung sollten Sie noch etwas abnehmen. Jedoch reduzieren Sie die Kohlenhydrate schrittweise, damit Sie weiterhin Ihre sportliche Leistungen bringen können. Ihr Körper muss sich erst von Zuckerverbrenner auf Fettverbrenner umstellen. Ausführliche Info`s über die fettschlaue Ernährung beim Sport finden Sie in der Buch: "Die F-AS-T Formel".
      Sportliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  5. 24. Februar 2015  14:14 erstellt von Anett Lieberenz Antworten

    Danke für die schnellen Antworten. Ein paar Fragezeichen stehen noch auf meiner Stirn:

    1.) Ist Mandelmilch ok für den Eiweißdrink?
    2.) Empfehlt ihr eher den Molkeneiweißdrink oder den Gewürzquark? In einem Artikel auf eurer Internetseite hab ich gelesen, dass man den Quark einmal täglich essen sollte!?
    3.) ich mache morgens das Tabata-Training. Sollte ich das Eiweißgetränk oder den Gewürzquark (je nach dem) gleich danach trinken/essen? Ich mach's erst etwas später, damit die Zeit bis zum Mittag nicht ganz so lang ist...

    Das war's! :) Danke.

    • 25. Februar 2015  12:30 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Anett,
      hier die Antworten:
      1. Ja, Mandelmich ist ok.
      2. Der Molkeeiweiß-Shake dient als guter Eiweißlieferant. Der Gewürz-Quark oder -Joghurt wird (auf Grund seiner Gewürze) zur Entzündunssenkung empfohlen. Gesund und wichtig sind beide. Was für den Einzelnen die besser Empfehlung ist, ist abhängig von seinem körperlichen Zustand und Ziel. Sie können aber auch beides in Ihre tägliche Ernährung einbauen.
      3. Ich empfehle den Shake/Quark nach dem morgendlichen Tabata zu nehmen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 26. Februar 2015  10:19 erstellt von Anett Lieberenz

      Also könnte ich beides, Eiweißshake und Gewürzquark zum Frühstück essen?

    • 26. Februar 2015  10:55 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Anett,
      das kommt darauf an ob Sie Abnehmen möchten oder nicht. Falls Sie abnehmen möchten empfehle ich Ihnen nach dem morgenlichen Tabata nur den Eiweiß-Shake und den Gewürzquark in die 2 weiteren Mahlzeiten zu integrieren.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  6. 24. Februar 2015  08:18 erstellt von Anett Antworten

    Hallo, ich nochmal. Sind Chia- und Leinsamen in dem Eiweißgetränk auch i.O.? Laut der Pyramide sollen bestimmte Lebensmittel mehrmals täglich gegessen werden, u. a. 85 %ige Schokolade. Wie kann man das einbauen, wenn man morgens nur das Eiweißgetränk trinken und keine Zwischenmahlzeiten essen soll. Ist das als kleiner Nachtisch zum Mittag und Abendbrot erlaubt?

    • 24. Februar 2015  11:42 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Anett,
      ja, sie ist als kleiner Nachtisch zum Mittag und Abendbrot.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  7. 23. Februar 2015  22:23 erstellt von Anett Antworten

    Hallo,

    ist es ok, wenn ich morgens zu dem Molkeneinweißgetränk Beeren und Mandeln/Nüsse esse oder sind das dann zuviele KH?

    • 24. Februar 2015  11:39 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Anett,
      das ist ok.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsruppe Dr. Feil

  8. 7. November 2014  13:24 erstellt von Andreas Antworten

    Hallo.
    Was halten Sie eigentlich vom "Bulletproof Coffee"? Der soll ja Energie liefern um danach eine morgentliche Trainingseinheit absolvieren zu können und gleichzeitig soll er ja den Fettstoffwechsel ankurbeln.
    Wäre die Strategie, vor einer langen Rad-/Laufeinheit (die ja den Sinn hat, den Fettstoffwechsel zu trainieren), einen Bulletproof Coffee zu trinken, förderlich für dieses Ziel?
    Danke!
    Viele Grüße
    Andi

    • 13. November 2014  19:43 erstellt von Tobias Homburg

      Hallo Andreas,
      ein Nüchterntraining am Morgen, würde Ihren Fettstoffwechsel noch mehr aktivieren, als ein Bulletproof Coffee. Auch bei einer langen Einheit, könnten Sie dann die erste Stunde (je nach Stoffwechsel auch länger) nüchtern fahren und dann im Training erst etwas zuführen.
      Wenn Sie vor Ihrer Trainingseinheit etwas zuführen möchten, ist dies eine gute Möglichkeit (wenn es Ihnen gut bekommt) der Energielieferung, die jedoch kein Eiweiß enthält.

      Liebe Grüße
      Tobias Homburg

  9. 30. Juli 2014  10:18 erstellt von Sabine Antworten

    Ich trinke täglich ein großes Glas Grünen Smoothie (1/3 Obst, 1/3 Gemüse, 1/3 grüne Blätter-vorzugsweise Wildkräuter). Wann sollte ich diesen in der Fettschau-Abnehmen-Strategie am besten einbauen? Lieber nach dem Training zusammen mit einem Molke-Eiweiß oder besser zu einer der Hauptmahlzeiten im Schlemmen-Modus?

    Bisher habe ich das Eiweiß-Pulver immer in Rohmilch eingerührt. Ist das in Ordnung oder sollte ich lieber die Rohmilch mit Wasser verdünnen bzw. ganz auf Wasser umsteigen (schmeckt mir allerdings gar nicht).

    Freue mich auf Eure Antworten.
    Viele Grüße
    Sabine

    • 1. August 2014  11:24 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Sabine, es ist egal ob du den Smoothie zur Mahlzeit oder nach dem Training nimmst. So wie es dir besser passt. Da man nicht täglich so viel Milch trinken sollte, würde ich auf eine Verdünnung gehen. So mache ich es auch. Halb Wasser, halb Rohmilch.
      Gruß Friederike

  10. 5. Mai 2014  18:17 erstellt von Filip Antworten

    Sehr geehrtes Dr. Feil Team,

    ich habe eine Frage zum Molkeneiweiß.
    Eignet sich hierbei auch das "Molkepulver", das ich aus der Sennerei bekommen kann? Bzw. wie viel Eiweiß beinhaltet es und ist das gesund?

    Danke für das tolle E-Book und beste Grüße
    Filip

    • 6. Mai 2014  14:43 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Filip, hier müssten Sie bei der Sennerei direkt anfragen, ob es sich um Molkeneiweiß oder Molkepulver handelt. Das normale Molkepulver enthält auch relativ viele Kohlenhydrate. Es ist zwar auch gesund, aber nicht optimal zum Abnehmen.
      Gruß Friederike

  11. 9. April 2014  12:03 erstellt von Yvonn Antworten

    Ist das Buch auch geeignet, wenn man nicht mehr laufen, sondern z. B. nur noch Fahrrad fahren, Nordic Walken oder skiken kann? Ich kann aufgrund von Knieproblemen nicht mehr laufen. LG Yvonne

    • 10. April 2014  09:58 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Yvonn,
      das ist kein Problem. Sie können die Ernährung 1:1 umsetzen und das Laufen einfach durch die Bewegungsformen (Z.Bsp. Radfahren, Schwimmen, Nordic Walken,..) ersetzen, zu denen Sie körperlich in der Lage sind.
      Viele liebe Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  12. 12. Februar 2014  21:43 erstellt von Nancy Antworten

    Guten Abend,

    ich habe mir vor wenigen Tagen die beiden Bücher Lauf-Diät und Lauf-Diät Kochbuch gekauft und bin heute auf das eBook "fettschlau abnehmen" gestoßen. Empfehlen Sie generell, das Frühstück aus den Büchern gegen den Gewürzquark zu tauschen? Kann ich dann die Mittags- und Abendmahlzeiten nach Buchvorgabe beibehalten?

    VG Nancy

    • 14. Februar 2014  12:58 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Nancy,
      wichtig ist fürs Abnehmen, dass die morgendliche Mahlzeit Eiweißreich ist. Daher eignet sich der Gewürzquark optimal. Die Trinks können Sie damit ersetzen.
      Die Mittagsmahlzeit und Abendmahlzeit können Sie beibehalten.
      Sie werden auch sehen, dass Sie Stück für Stück auf dem Weg weniger Kohlenhydrate benötigen. Dann hat sich Ihre Fettstoffwechsel wieder aktiviert und die Pfunde werden purzeln.
      Gruß Friederike

    • 15. Februar 2014  16:57 erstellt von Nancy

      Hallo Frederike,

      Danke für die schnelle Antwort, eine Frage habe ich noch. In der Woche mittags habe ich keine Möglichkeiten zu kochen und in dem Buch sind nur wenig Salatrezepte. Kann ich mittags auch den Frühstücksdrink plus dazu gehörigem 2./3. Gang zu mir nehmen. Morgens Gewürzquark und abends dann ein Gericht aus dem Buch?

    • 18. Februar 2014  16:37 erstellt von Feil Friederike

      Klar. Das geht auch. Setzen Sie die Rezepte so durch, dass es bei Ihnen in den Alltag passt und keinen Stress verursacht.
      Nur so können Sie die Strategie langfristig umsetzen und haben auch Erfolg damit.
      Gruß Friederike

  13. 16. August 2013  08:18 erstellt von Bea Antworten

    Hallo,
    ich habe vor paar Wochenangefangen einige Tipps umzusetzten. Durch das Eiweis frühstück und mehr Fett habe ich deutlich weniger Heisshunger. Bei den Fetten ist ja beschrieben welche gut für kalte Küche und fürs Braten ist. Wie verhält es sich mit Backen und Fritieren (z.b. für Falafel), welche Fette können hier verwendet werden? Flüssig und Feste, das Fett wird hierbei ja langsamer erhitzt. Kann hier z.b. Butter, Raps und Olivenöl verwendet werden? Kokosöl und Ghee wäre bei den Mengen doch ziemlich teuer.
    Vielen Dank

    • 16. August 2013  11:17 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Bea,
      besonders zum Fritieren sollte eigentlich nur Butterschmalz und Kokosöl verwendet werden.
      Das tolle ist, dass diese Fette so hitzestabil sind, dass man Sie danach nicht wegleeren muss. Ganz im Gegenteil. Sie können die Fette weiter verwenden zum nochmaligen Anbraten. Dann ist es auch nicht so teuer.
      Gruß Friederike

  14. 10. August 2013  08:42 erstellt von Erika Antworten

    Hallo,
    in meinem Bekanntenkreis nehmen im Moment einige morgens und abends Kokosöl' in Saft aufgelöst, zum Abnehmen. Mir ist das nicht ganz geheuer. Ist das zu empfehlen und muss ich auf irgendwas achten?
    Viele Grüsse
    Erika

    • 13. August 2013  11:40 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Erika, Kokosöl kann durchaus beim Abnehmen helfen, allerdings sollte man um erfolgreich abzunehmen die Kohlenhydrate reduzieren. Sprich der Saft eignet sich nicht optimal als Trägerquelle. Besser wäre es das Kokosöl in quark reinzurühren. Dieser wird hierdurch auch sämiger.
      Gruß Friederike

      Zum Abnehmen empfehlen wir übrigens immer mit Molkeneiweiß zu arbeiten, das unterstützt den Fettabbau und den Aufbau einer gesunden Muskulatur.

  15. 7. August 2013  09:23 erstellt von Sandra Antworten

    Hallo,

    ich möchte nach meiner Schwangerschaft (habe bereits abgestillt) meine überflüssigen Pfunde wieder loswerden. Die "fettschlau abnehmen" Methode gefällt mir sehr gut. Dazu habe ich vorab noch folgende Fragen:
    1) Darf ich mir auch das Frühstück gönnen, wenn ich morgens eine Ausdauereinheit von ca. 40min absolviere? Derzeit laufe ich noch mit Gehpausen. In drei Wochen bin ich mit dem Plan so weit, dass ich durchlaufen kann/darf.
    2) Falls ich im Laufe des Tages Sport mache (z.B. 1,5h Radfahren), darf ich danach was essen und wenn ja, was am besten? Wann sollte ich das Training am besten absolvieren? Direkt vor einer fettschlau Mahlzeit? Je nach Intensität könnte es nach dem Eiweißfrühstück anstrengend werden, oder?
    3) Das Vereinsschwimmtraining findet von 21:00 bis 22:15 Uhr statt. Der 8 Stunden-Zeitraum ist somit vorbei. Was darf ich danach noch essen?

    Viele Grüße
    Sandra

    • 8. August 2013  11:36 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Sandra,
      1. optimal wäre es natürlich, wenn du vor dem Laufen nichts isst. Danach würde ich dann einen Molken-Eiweiß Drink zu mir nehmen. Dann kommst du normalerweise fast bis zum Mittagessen ohne weitere Energie.
      2. Nach einem intensiven Training empfehlen wir immer ein Molken-Eiweißgetränk. Nach lockeren Einheiten ist dies nicht nötig. Allerdings hat man dann oft Hunger. Gut wäre dann zum Beispiel auch eine Portion Quark mit wenig Honig.
      Training ist immer besser vor dem Essen.
      3. Ich würde auch hier eine Portion Quark mit Beeren empfehlen oder noch besser zur Regeneration ein Molken-Eiweiß-Getränk. Ich würde eben schauen, dass ich nicht morgens und abends einen Shake nehme sondern würde dann wechseln.
      Gruß Friederike

  16. 5. August 2013  21:58 erstellt von Nicole Antworten

    100g TK-Himbeeren kommen noch mit hinein - hab ich vergessen....

  17. 5. August 2013  21:57 erstellt von Nicole Antworten

    Hallo, ich trinke morgens 200ml Buttermilch mit 3 ML Level X und 2 TL geschrotetem Leinsamen. Ist die Rezeptur so in Ordnung oder sollte man daran etwas ändern? Buttermilch nehme ich, weil ich Level X mit Wasser nicht wirklich gerne mag und die Leinsamen tu ich dazu für die Verdauung.
    Gruß und Danke
    Nicole

    • 6. August 2013  08:05 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Nicole,
      das ist so in Ordnung.
      Liebe Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  18. 21. Juli 2013  10:14 erstellt von Ute Antworten

    Hallo,

    ich habe es so verstanden, dass das Weglassen der KH nach dem Training gut zum Abnehmen ist. Jetzt wurde mir gesagt, dass die KH nach einem Training für den Aufbau der Muskeln verwendet werden und sich nicht negativ auf das Abnehmen auswirken würde. Wie steht Ihr dazu?

    Viele Dank für das Beantworten der vielen Fragen.

    Ute

    • 22. Juli 2013  10:43 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Ute,
      Kohlenhydrate werden niemals zum Aufbau der Muskulatur verwendet. Dafür brauchen Sie Eiweiß. Die Kohlenhydrate können nur in die Glykogenspeicher der Muskulatur gefüllt werden. Mit Aufbau hat das aber nichts zu tun.
      Wir empfehlen nur wenig Kohlenhydrate nach dem Training zu nehmen und lieber auf ein hochwertiges Molkeneiweiß zu setzen. Das unterstützt das Abnehmen.
      Gruß Friederike Feil

  19. 16. Juli 2013  16:44 erstellt von Sabrina G Antworten

    Guten Tag,

    ich finde die Strategie sehr interessant und werde sie auch selbst ausprobieren. Ich habe allerdings eine Frage zu dem Tabata-Training. Ich habe mich nun auf mehreren Seiten darüber informiert und oftmals gab es zu lesen, dass der Körper einen Tag ruhen sollte, bevor man es wieder anwendet. Da ich weiß, dass zumindest nicht die gleichen Muskelpartien an zwei folgenden Tagen durch Sport beansprucht werden sollen, wüsste ich gerne, wie das in diesem Fall gehandhabt wird. Einen Tag dann eben nicht die Übung machen und auf das Frühstück verzichten oder verschiedenen Übungen, die die Partien nicht beanspruchen? In dem Ebook wird ja ein Ganzkörpertraining beschrieben.

    Freundliche Grüße

    • 19. Juli 2013  14:32 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Sabrina, wenn Sie das Tabata Training täglich machen, dann sollten Sie, wie sie schon erwähnt haben, zwischen verschiedenen Übungsformen wechseln. Zum Beispiel einmal ein weniger intensives Bauch-Rücken Training und am nächsten Tag wieder ein intensiveres Konditionstabata mit Kniehebeläufen zum Beispiel.
      Gruß Friederike

  20. 28. Juni 2013  10:05 erstellt von Ute Antworten

    Hallo,,

    ich möchte unbedingt 15 Kilo abnehmen und dazu das Konzept im E-Book probieren. Dazu habe ich noch folgende Fragen:

    Sollte ich nach dem Training morgens in den Joghurt oder Quark immer das Eiweißpulver geben?
    Wie viel Obst kann ich für den Geschmack hineingeben?
    Können zusätzlich ein paar Kokosflocken (1 EL) dazu gegeben werden?
    Ich mache zusätzlich Sport (Tennis, laufen, Fitness), nicht so intensiv wie die meisten hier 30-90 Minuten. Was kann ich da vorher essen?
    Was nachher? Ich habe immer das Gefühl die Angaben sind mehr für intensive Ausdauersportler und für mich eher zu viel.
    Vielen Dank für die Mühe die Sie sich machen.
    Ute

    • 1. Juli 2013  14:14 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Ute, der Quark war eine Alternative zum Eiweißpulver. Am besten unterstützt man das Abnehmen mit einem MOlkeneiweißpräparat. Quark wäre eine Alternative, die preiswerter ist, leider aber auch nur wenig Molke enthält. Molkeneiweiß hilft beim Fettabbau.
      Ich nehme meistens 100g Himbeeren. Das passt sehr gut.
      Ja, Kokosflocken sind gut und helfen beim Abnehmen.
      Um abzunehmen würde ich den Gewürzquark vor dem Training essen (wenig Kohlenhydrate heißt mehr Fett verbrennen während dem Training).
      Nach dem Sport würde ich einfach abends eine "fettschlaue" Mahlzeit essen.
      Sie können auch den Gewürzquark oder das Molkeneiweiß direkt nach dem Training nehmen. Denn beide unterstützen die Regeneration. Wenn Sie aber direkt davor schon einen Quark gegessen haben, brauchen sie das eigentlich nicht.
      Eventuell können Sie auch mal ein Training nüchtern machen. Das heizt den Stoffwechsel so richtig ein.
      Danach empfehlen wir dann ein Molkeneiweiß.
      Gruß Friederike

  21. 25. Juni 2013  19:38 erstellt von Susi Antworten

    Hallo Dr. Feil-Team,

    ich esse immer auswärts da ich nicht die Möglichkeit habe zu Mittag nach Hause zu fahren.
    In der Kantine gehe ich nicht, weil es dort so schlechtes und ungesundes Essen gibt. Immer in einem Restaurant zu speisen, ist für mich finanziell nicht möglich.
    Könnten Sie mir einige Tipps geben, welche Speisen ich am besten von zu Hause mitnehmen soll und den Tag gesund und fit zu überstehen?

    mit freundlichen Grüßen

    Susi

    • 1. Juli 2013  09:30 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Susi,
      ich würde Ihnen das Lauf-Diät 2 Buch empfehlen. Hier sind tolle Rezepte drin, welche man am Vortag schnell vorbereiten kann. Diese eignen sich optimal zum Mitnehmen.
      Gruß Friederike

  22. 17. Mai 2013  14:40 erstellt von Thomas N. Antworten

    http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/wie-sich-fett-auf-den-stoffwechsel-und-die-gene-auswirkt-a-897441.html

    Was sagen Sie zu diesem aktuellen Bericht?!

    • 22. Mai 2013  10:22 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Thomas,
      die Studie ist unserer Meinung nicht sehr aussagekräftig. 1. Es wird nicht unterschieden zwischen der Qualität der Fettsäuren. Wer Chips, Pommes, etc isst, hat es mit billigen zum Teil gehärteten Fetten zu tun. Diese emfpehlen wir nicht zu essen. Denn die Risiken kennt jeder. Und dann in Kombination mit stark erhitzen Kohlenhydraten?-Fatal.
      Auch im Bereich Cholesterin sind die Forscher nicht auf dem neusten Stand. Lesen Sie sich mal unseren Cholesterinblog durch, denn hier erläutern wir sehr gut, dass ein erhöhter Cholesterinspiegel nicht mit Herzkrankheiten assoziiert werden darf. Hinzu kommt, dass sich eine kohlenhydratlastige Ernährung bekanntwerweise negativ auf die Insulin-Sensitivität auswirkt und so zu Diabetes führt. Dies ist in mehreren Wissenschaften bestätigt. Wenn die Nugat-Studie veröffentlicht wird, dann werde ich mir diese sicherlich nochmals genauer unter die Lupe nehmen. Aber momentan kann ich Ihnen sagen, dass hier viele Dinge aus dem falschen Blickwinkel verglichen werden.
      Viele liebe Grüße,
      Friederike Feil

  23. 15. April 2013  13:19 erstellt von Ina Antworten

    Kann man auch Albaöl statt Butter oder Kokosöl benutzen? Das Öl ist sehr cholesterinarm. Hat sich damit mal jemand beschäftigt?

    • 16. April 2013  14:01 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Ina, Albaöl empfehlen wir nicht zum Anbraten. Die Fettsäuren sind nicht so hitzestabil wie die gesättigten Fettsäuren aus Butter und Kokosöl.
      Viele liebe Grüße,
      Friederike Feil

  24. 13. April 2013  10:16 erstellt von peter peters Antworten

    was genau ist mit den 8 Stunden - Schlemmen gemeint. Wie viele Mahlzeiten werden während dieser Zeit gegessen? Ich habe oft nach (3 Stück) Rührei mit Käse schon nach zwei Stunden wieder bohrenden Hunger. Bin andrerseits auch nach drei, vier Esslöffeln Quark ebenfalls einige Zeit satt. Wie sollte so ein Tagesablauf (bei etwa vier Sportstunden täglich) aussehen? Vielen Dank für Ihre Unterstützung. P. Peters

    • 16. April 2013  11:46 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Peter, wir empfehlen lieber 2-3 große Mahlzeiten und nicht 5 kleine. Somit kannst du im 8 Stunden Schlemmmodus 2 Hauptmahlzeiten essen und eventuell noch etwas vor dem Training. Wichtig ist immer, dass du nach einem Training, besonders, wenn es 4 Stunden war die Regeneration mit einem Eiweißgetränk einleitest.
      Gruß Friederike Feil

  25. 12. April 2013  07:26 erstellt von Heidi Antworten

    Hallo Friederike,
    warum darf der Orangensaft morgens nicht mit im Drink sein?
    Gruß
    Heidi

    • 12. April 2013  09:47 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Heidi,
      wir empfehlen deutlich weniger Fruktose zu sich zu nehmen, da Fruktose in hohen Mengen nicht gut für uns ist. Orangensaft enthält sehr hohe Konzentrationen an Fruktose.
      Viele liebe Grüße,
      Friederike Feil

    • 12. April 2013  09:59 erstellt von Sebastian Bechtel

      Ich bin letztes auf diesen Interessanten Artikel gestoßen:

      http://www.originalhealth.net/3330

    • 16. April 2013  11:54 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Sebastian, wir kennen diesen Beitrag und auch die Studienlage. Einige Behauptungen sind berechtigt (z.B., dass Fruktose während dem Sport in Kombination mit Glukose besser ist, da man dann mehr Kohlenhydrate aufnehmen kann). Dennoch geht dieser Artikel nicht darauf ein, was bei einem Übermaß an Fruktose passiert. Wer kein Diabetes hat und täglich unter 25g Fruktose zu sich nimmt, wird nie Probleme haben mit Fruktose. Doch leider ist unser Fruktosekonsum in den letzten Jahren drastisch gestiegen. Zucker, Fruchtsäfte, riesen Portionen Obst und Trockenobst liefern einfach zu viel Fruktose mit vielen Nebenwirkungen (Diabetes, Adipositas, Gicht, Arthrose...)
      Viele liebe Grüße,
      Friederike Feil

  26. 26. März 2013  14:24 erstellt von Baerbel Antworten

    Hallo,
    Vielen Dank für diese neuen Erkenntnisse. In Ihrem pdf empfehlen Sie unter anderem auf Tofu und andere Sojaprodukte zu verzichten. Im Kochbuch, das Sie auch weiterhin bewerben und das ich vor längerer Zeit erworben habe, sind allerdings viele Rezepte mit Soja. Wurden diese Rezepte im Buch entsprechend angepasst?
    Viele Grüße
    Bärbel

    • 27. März 2013  11:15 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Bärbel,
      seit dem Erscheinen des Buches gab es neue Erkenntnisse in dem Bereich Tofu und Soja (siehe Blogbeitrag http://www.dr-feil.com/allgemein/tofu-und-soja-neu-bewertet.html). Aus diesem Grund wird nun dem Buch: "Die Lauf-Diät: Das Kochbuch" ein Blatt mit Neuerungen beigelegt. Dies Neuerungen können Sie unter folgenden Link downloaden: http://www.dr-feil.com/wp-content/uploads/2012/10/lauf-diaet-verbesserung.pdf
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

    • 28. März 2013  11:01 erstellt von Baerbel

      Prima, vielen Dank!

  27. 25. März 2013  07:43 erstellt von Dietmar Antworten

    Hmmm. O.k. Vielen Dank

  28. 21. März 2013  15:00 erstellt von Dietmar Antworten

    Hallo, Euer E-Book finde ich klasse, kurz, prägnant, zielorientiert. Das Ziel ist eindeutig abnehmen.
    Ich habe mein Abnehmgewicht bereits erreicht, und frage mich nun, was muß ich tun um nicht weiter abzunehmen. Ich denke mal, grundsätzlich ähnliche Strategie, aber welche Elemente muß ich verändern, um den Stoffwechsel auf normal zu schalten und nur noch soviel Fett zu verbrennen, bzw. anderweitig Energie/Masse zu verlieren, wie ich durch Nahrung zuführe. Meine sprotliche Aktivität möchte ich dafür nicht zurückfahren, und eigentlich denke ich, sollte ich auch bei den guten Fetten bleiben, die Sie empfehlen. Wird das KH/Fett/Eiweiß Verhältnis wieder in Richtung KH gedreht? Wird wieder mehr gefrühstückt? ...

    Gruß Dietmar

    • 22. März 2013  12:38 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Dietmar, normalerweise nimmt man nicht mehr ab, wenn man sein persönlich optimales Gewicht erreicht hat. Da die Strategie, das Frühstück wegzulassen und die Kohlenhydrate zu reduzieren auch etliche gesundheitliche Vorteile bringt, empfehlen wir diese Strategie weiter zu führen. Nur können Sie jetzt einfach lockerer sein, z.B. wenn mal Freunde zu Besuch da sind, dann können Sie auch mal brunchen oder wenn Sie mal Lust auf eine Pizza haben, dann können Sie diese auch genießen.
      Viele liebe Grüße,
      Friederike Feil

  29. 20. März 2013  17:18 erstellt von Heidi Antworten

    Hallo,
    ich habe das eBook gelesen und habe noch eine Frage dazu: Wann beginnen die 8 Stunden? Bedeutet es z.B. wenn ich um 13 Uhr Mittag esse, dass ich bis 21 Uhr das Abendessen beendet haben muss? Oder läuft die Zeit ab Frühstück? Wie sieht es mit den Frühstücksdrinks aus dem Laufdiät-Buch aus. Ist dieser Drink anstelle des Gewürzquarks oder des Eiweißdrinks am Morgen erlaubt? Dann sicherlich ohne Brot dazu, oder?
    Vielen Dank und viele Grüße
    Heidi

    • 22. März 2013  12:19 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Heidi,
      die 8 Stunden beginnen bei ihrer ersten "richtigen" Mahlzeit, sprich um 13Uhr. Dann sollten Sie theoretisch bis 21h gegessen haben. aber sehen Sie es nicht zu eng, wenn es 8h30 sind oder auch 9h. Das ist nicht schlimm.
      Den Quark, das Levitin gibt es morgens aber nur, wenn man auch Sport gemacht hat. Auch die Drinks in der Lauf-Diät sind möglich. Allerdings ohne Brot und ohne Orangensaft.
      Gruß Friederike

    • 22. Mai 2013  15:29 erstellt von Joe

      Das heißt also: Kein Frühstück (Quark), wenn der Sport wegen Verschlafen o.ä. ausfällt? das ist dann ja die doppelte Strafe: Stress plus Hunger bis Mittag... :-(( Ganz schön hart, das Programm...

  30. 20. März 2013  14:13 erstellt von Sebastian Bechtel Antworten

    Hallo und Danke für das tolle E-Book!

    Zwei Fragen:

    1) Kann man in den morgendlichen Gewürzquark ein paar Beeren für den Geschmack tuen?
    2) Verdient man ihn sich nur mit den Tabatas, oder zählt auch Ausdauertraining (z.B. 30min DL, 1h Schwimmen, ...)

    VG Sebastian

Beitrag kommentieren

 

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.