Allergiker können aufatmen. Die Dr. Feil Strategie wirkt. Vor knapp einem Jahr führten wir die zweite Anwendungsbeobachtung durch. Herauszufinden war dabei, inwieweit Heuschnupfen und allergische Symptome durch Nährstoffe gelindert werden können. Die Teilnehmer berichteten von einer Gesamtverbesserung von fast 65 % ihrer allergischen Beschwerden. Ein Drittel der Teilnehmer sogar von Verbesserungen von mindestens 90 %. Die Zahl der Anwender mit wenig Erfolg sank auf 15 %.
Hätte ein Pharmaunternehmen ein Medikament mit solch tollen Studienergebnissen, würde ein Heer von Außendienstlern eingestellt, um dies den Ärzten kundzutun. Wie ist diese hohe Wirksamkeit zu erklären und kann diese Strategie weiter verbessert werden?

Warum ist die Strategie erfolgreich?

Die Strategie ist erfolgreich, da sie langfristig angelegt ist und an der Ursache der Erkrankung ansetzt. Über einen Zeitraum von 12 Wochen wurden die Schleimhäute stabilisiert, so dass eine überschießende juckreizfördernde Histaminproduktion normalisiert werden konnte. Dafür nahmen die Probanden morgens und abends einen Nährstoffmix, täglich eine Laktobakterienkapsel mit Spurenelementen, und zusätzlich verzehrten sie täglich Speiseleinöl und Hanfnüsse (siehe Tab. 1).

Tab. 1: Allergie-Heuschnupfen Nährstoff-Strategie nach Dr. Feil

NährstoffMengeWirkung
Laktobakterium fermentum109allergiesenkend durch Kräftigung des Immunsystems im Darm
Magnesium
und Cholin
200 mg
400 mg
allergiesenkend durch Stabilisierung der Schleimhaut-Membranen
Speiseleinöl
Hanfnussamen
Vitamin D3
3 TL = 8 g
2 TL = 10 g
25 ug
allergiesenkend durch Entzündungsabbau über Omega3 Fettsäuren, Gamma-Linolensäure und Vitamin D3
Zink
und Kalzium
15 mg
200 mg
juckreizsenkend durch geringere Histaminfreisetzung
Mangan
und Methionin
3 mg
1000 mg
juckreizsenkend durch schnelleren Histaminabbau

Kann die Strategie nochmals verbessert werden?

Obwohl wir überaus zufrieden mit den Ergebnissen sind, wollen wir auch noch die letzten 15 % erreichen, die wenig auf die Strategie - die Dr. Feil Strategie umfasst insgesamt 4 Bausteine: Ernährung, Nährstoffe, Bewegung und Stressregulation - reagierten. Da Nährstoffe und Ernährungsoptimierung vielleicht bei manchen nicht ausreichen, wollen wir 2015 die Bausteine Stressmanagement und Bewegung zusätzlich integrieren. Für die Stressregulation setzen wir eine speziell besprochene Entspannungs-Musik ein, ebenso gibt es Tipps für einen gelassenen Lebensstil, der auch einen kleinen, stressregulierenden Bewegungsteil enthält. Zusätzlich werden die stressregulierenden Nährstoffe Kurkuma-Extrakt und Vitamin C eingesetzt.

Nehmen Sie an der diesjährigen Anwendungsbeobachtung teil

Wenn Sie persönlich geplagt sind von Heuschnupfen und Allergien, würde ich mich über Ihre Teilnahme an der diesjährigen Anwendungsbeobachtung freuen. Gerne können Sie auch heuschnupfengeplagte Freunde auf die Anwendungsbeobachtung aufmerksam machen. Um an der Anwendungsbeobachtung teilzunehmen, füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus. Das Anwendungsbeobachtungspaket für 12 Wochen wird zum Preis von 79 € abgegeben und umfasst neben Empfehlungen zur entzündungssenkenden Ernährung:

  • 90 Nährstoffkapseln mit Laktobakterien, Zink, Mangan, Selen, B-Vitaminen
  • 90 Kurkuma-Extrakt-Kapseln
  • je eine Dose Morgen- und Abendpulver
  • 3 Flaschen frisch gepresstes Speiseleinöl
  • 5 Dosen Hanfnüsse

Außerdem erhalten die Teilnehmer der Anwendungsbeobachtung einen Link zum Herunterladen der speziell besprochenen Entspannungs-Musik sowie einen kleinen, leicht umsetzbaren Bewegungsplan, den man auch ohne viel Zeit in seinen Alltag einbauen kann.

Ich wünsche Ihnen eine allergiefreie sowie heuschnupfenfreie Zeit

Ihr Dr. Wolfgang Feil

 

 

64 Kommentare

 

  1. 14. April 2016  21:19 erstellt von Susanne Antworten

    Hallo, kann man die "Allergiekur" auch bei Jugendlichen durchführen? Meine Tochter ist 14,5 Jahre und ihre Beschwerden nehmen immer mehr zu.
    MfG
    Susanne

    • 20. April 2016  15:53 erstellt von Drea

      Hallo Susanne, ja die Allergie-Nährstoffe können Sie ohne Bedenken auch Ihrer Tochter geben.-evtl. etwas in der Dosierung reduziert. Dazu würde ich dann ggf. bei Ihrem Interesse nochmals bei Dr. Feil nachfragen.-dazu können Sie mir auch gerne ne Mail schreiben: a.pfeffer@dr-feil.com Viele Grüße Andrea

  2. 26. Januar 2016  13:25 erstellt von Benjamin Antworten

    Hallo,
    meine Frage vom September wiederhole ich jetzt noch einmal: Kann man das Ergebnis des Heuschnupfen-Programms mittlerweile irgendwo einsehen?

    Ich habe bei meiner Tee-Recherche etwas gefunden, was eventuell auch für uns Allergiker was sein könnte: Benifuuki-Pulver bzw. der Benifuuki-Tee

    Durch die angepriesenen Wirkstoffe in hoher Konzentration (v.a. Catechine) eventuell noch besser geeignet als der Sencha?!

    LG, Benjamin

    • 18. Februar 2016  13:31 erstellt von Drea

      Hallo Benjamin, es wird Ende Februar einen wissenschaftlichen Blog auf unserer Seite geben mit den Ergebnissen der Heuschnupfen-Anwendungsbeobachtung. Zum Benifuuki-Tee: damit habe ich bislang keine Erfahrungswerte.-ein Versuch wäre es sicherlich wert. Viele Grüße Andrea

  3. 23. November 2015  17:14 erstellt von robike 43 (Rennradfahrer) Antworten

    Hallo Iki, die "F-AS-T" ist super. Ich nehme seit 3 Wochen L-Arginin(Pulver) ca. 5gpro Tag, an Trainingstagen + 3 g. Ich habe das Gefühl, dass meine Oberschenkelmuskulatur schneller ermüdet. Wie lange dauert ungefähr der Umstellungsprozess. Bin ich zu ungeduldig? Nebenbei bemerkt, die 43 ist mein Jahrgang... vielleicht daher zu ungeduldig.
    Liebe Grüße Rolf

    • 24. November 2015  09:56 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Rolf,
      eigentlich sollte man durch die Einnahme von Arginin sofort einen positiven Effekt spüren, sprich die Ermüdung sollte später eintreten. Wenn es bei dir nicht der Fall ist, sondern sogar das Gegenteil, dann würde ich Arginin weglassen und die anderen Bausteine umsetzen.
      Viel Erfolg,
      Friederike

  4. 19. November 2015  16:33 erstellt von Michael Gnann Antworten

    Sehr geehrter Herr Dr. Feil,
    mit Interesse habe ich Ihren Artikel gelesen. Ich bin 64 Jahre und habe div. Allergien welche nach Meinung meines Pneumolgen nicht mehr behandelbar sind da sie schon zu lange im Körper sind. Ich möchte gerne an der nächsten Aktion der Behandlungsbeobachtung mit Ihren Mittel teilnehmen da ich an die Naturheilverfahren glaube.
    Mit besten Grüssen
    Michael Gnann
    Gerne höre ich von Ihnen

    • 20. November 2015  13:32 erstellt von Drea

      Guten Tag Herr Gnann, die Erfahrungswerte der Nährstoffe: Nach 3 Monaten konsequenter Einnahme ca. 80 % Verbesserung. Bitte schauen Sie auf unserer Homepage.-am besten den kostenfreien und unverbindlichen Newsletter abonnieren. Dann sind Sie gleich informiert wenn eine Behandlungsbeobachtung startet. Viele Grüße Andrea Pfeffer

    • 20. November 2015  13:39 erstellt von Drea

      Guten Tag Herr Gnann,
      nach konsequenter Einnahme der Nährstoffe müsste eine Verbesserung von ca. 80 % eintreten. Am besten Sie abonnieren den kostenfreien und unverbindlichen Newsletter auf unserer Seite.-dann sind Sie gleich informiert wenn wieder eine Anwendungsbeobachtung startet.
      Viele Grüße Andrea Pfeffer

  5. 3. November 2015  09:09 erstellt von Andreas Polzer Antworten

    Hallo Dr.-Feil-Team,
    es wäre großartig wenn Ihr für 2016 wieder ein 12-Wochen-Paket anbieten würdet ! Ich habe im Frühling mit Erfolg teilgenommen, endlich konnte ich auch in der Heuschnupfenzeit draußen "ungebremst" Sport betreiben.
    Das hervorragende Wirkung liegt meiner Meinung nach in der Kombination von Hanfsamen und Leinöl mit eurem speziell zusammengestellten Nährstoffpaketen für Morgens und Abends.
    Ich glaube mit der Neutauflage der 12-Wochen-Anwendung würdet ihr vielen Menschen Gutes tun :-)
    Mit freundlichen Grüßen
    Andreas Polzer

    • 4. November 2015  12:32 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Andreas,
      es freut uns, dass Dir die Dr. Feil-Strategie geholfen hat und danke für Dein Feedback.
      Wir nehmen diesen Gedankenanstoß gerne an ;-).
      Liebe Grüße und weiterhin alles Gute
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  6. 23. August 2015  13:21 erstellt von Michael Antworten

    Hallo,
    ich habe auch an der Anwendungsbeobachtung teilgenommen und das Nährstoffpaket angewendet. Während dieser Zeit hatte ich praktisch keine Heuschnupfensymptome. Im Moment habe ich wieder stärkere Allergieprobleme. Ob es an der Saison oder tatsächlich an den fehlenden Nährstoffen liegt, wäre jetzt interessant. Haben Sie noch ein Angebot für das Nährstoffpaket?
    Gruß Michael

    • 3. September 2015  09:08 erstellt von Tobias Homburg

      Hallo Michael,
      das Nährstoffpaket, wie Sie es damals eingenommen haben, liegt uns momentan nicht mehr vor, da wir es speziell für die Studie hergestellt hatten.
      Ich empfehle Ihnen jedoch, weiterhin das Produkt Synbiotic (Fa. Allsani), sowie täglich Hanfsamen und Leinöl zu verwenden.
      Wenn Sie zusätzlich noch die anderen Nährstoffe (Magnesium, Vit C, Zink usw.) einnehmen möchten, so können Sie sich hier problemlos Produkte aus der Apotheke holen.

      Halten Sie uns auf dem Laufenden, ob mit der Einnahme Ihre Symptome wieder besser werden.

      Liebe Grüße
      Tobias Homburg

  7. 10. August 2015  15:29 erstellt von Benjamin Antworten

    Hallo zusammen,
    wo kann man denn die die Auswertung vom Heuschnupfenprogramm einsehen?
    Viele Grüße vom Bodensee

    • 1. September 2015  09:00 erstellt von Tobias Homburg

      Hallo Benjamin,
      von dem diesjährigen Programm liegt noch keine Auswertung vor.
      Die Auswertung vom letzten Jahr finden Sie hier:
      http://www.dr-feil.com/allgemein/studienauswertung-heuschnupfen.html

      Liebe Grüße
      Tobias Homburg

  8. 26. Juli 2015  15:43 erstellt von Sven Antworten

    Liebes Team,
    ich habe an der Beobachtung teilgenommen und hatte das Gefühl, dass Augen und Nase die Pollen-Saison etwas besser überstanden haben. Auf der anderen Seite schienen mir die Symptome länger als in den letzten Jahren aufzutreten.

    Ich habe im letzten halben Jahr versucht, deutlich weniger Weizen bzw. allg. Kohlenhydrate aufzunehmen. Dafür gab es mehr Quark, Rohmilchkäse (länger gereifte Bergkäse etc.) und zuletzt auch Erdbeeren und Co.
    Ich meine mich zu erinnern, dass man insbesondere auf Bergkäse und Erdbeeren als Allergiker verzichten sollte, weil sie Histamin enthalten bzw. die Histaminbildung fördern. Können diese Lebensmittel für die (gefühlt) verlängerte Pollensaison tatsächlich verantwortlich sein?
    Beste Grüße,
    Sven D.

    • 4. September 2015  15:28 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      hallo Sven,
      die längere Belastungsphase in diesem Jahr kommt wahrscheinlich von der stärkeren Pollenbelastung durch das regenärmere, aber gleichzeitig wärmere Jahr. Bergkäse und Erdbbeeren können jedoch auch die allergische Sensibilität verlängern. Also beides möglich. Alles Liebe und Gute - Dr. Wolfgang Feil

  9. 21. Juli 2015  14:14 erstellt von Michael Weiss Antworten

    Hallo,
    ist eine Teilnahme noch möglich?
    Bzw. wo kann ich die "Nährstoff-Kompi" bekommen?
    VG
    Michael Weiss

    • 30. August 2015  11:52 erstellt von Tobias Homburg

      Hallo,
      leider ist eine Teilnahme aktuell nicht mehr möglich.
      Wir empfehlen Ihnen die Nährstoffe Synbiotic, Kurkuma - Extrakt, sowie täglich Leinöl und Hanfsamen zu verwenden (www.allsani.de)
      Dies wird Ihnen Linderung bringen.

      Liebe Grüße
      Tobias Homburg
      -Forschungsgruppe Dr. Feil-

  10. 11. Juni 2015  23:11 erstellt von Sabine Lang Antworten

    Liebes Team,
    Ich nehme dieses Jahr bei der Anwendungsbeobachtung teil, die Anwendung hat mir bis jetzt sehr gut geholfen.
    Ich hatte beide Nährstoffmix Dosen mit im Campingurlaub. Dabei hat sich vielleicht Feuchtigkeit in die Dosen gebildet? In beiden Dosen haben sich bäunliche "Klümpchen"gebildet sowohl am Deckelinnenrand als auch im Pulver selber.
    Zudem riechen beide Nährstoffmixe noch intensiver. Kann es trotzdem weitergenommen werden?

    • 2. Juli 2015  17:21 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Sabine, die Nährstoffe können weiter genommen werden. Wir haben keine Zusatzstoffe in den Produkten, weshalb diese bei starker Hitze verklumpen.
      Gruß Friederike Feil

  11. 2. Juni 2015  08:19 erstellt von Sabine Zeller-Rauscher Antworten

    Gibts auch ein Wundermittel bei ganz akuten Beschwerden, Juckreiz in der Nase, ständiges Niesen und Augen die nur noch heulen. An sport oder sonstige schöne Dinge ist so nicht zu denken.

    • 2. Juli 2015  17:28 erstellt von Feil Friederike

      Hallo Sabine, akut etwas zu bekämpfen setzt leider meistens nie an der Quelle des Problems an. Langfristig ist die Stabilisierung des Darms wichtig. Kurzfristig würde ich Ihnen ein natürliches Immunöl empfehlen. Das können Sie über den Fit-Food-Service bestellen.
      Gruß Friederike Feil

  12. 27. Mai 2015  10:07 erstellt von Kai von Salzen Antworten

    Vielen herzlichen Dank an die Dr. Feil Forschungsgruppe. Durch die sehr guten Gesunheitstipps, habe ich mein Heuschnupfen und mein Asthma in die Wüste geschickt.

    Schöne Grüße v.Salzen

    • 2. Juni 2015  11:47 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Kai,
      es freut uns, dass es Ihnen wieder besser geht.
      Alles Liebe und Gute
      Peter Munsonius- Forschungsgruppe Dr. Feil

  13. 21. Mai 2015  08:51 erstellt von Matthias Antworten

    Liebes Team,
    die Frühblüher haben mir immer zu schaffen gemacht.
    Ich nehme seit ungefähr 4 Wochen an der Studie Teil und kann berichten, dass ich bislang überhaupt noch kein Anzeichen von Heuschnupfen hatte. Selbst dicke Schwaden von Blütenstaub lassen mich - auch psychisch - "völlig kalt".
    Liebe Grüße
    Matthias

  14. 20. Mai 2015  18:43 erstellt von Kirsten Watzelt Antworten

    Heute ist alles angekommen. Danke

  15. 19. Mai 2015  21:12 erstellt von Patrick Antworten

    Hallo,
    ich würde noch gerne bei der Anwendungsbeobachtung mitmachen. Ich habe auch schon eine E-Mail an info@dr-feil.com gesendet, doch bisher habe ich noch keine Antwort bekommen.

    Viele Grüße

    Patrick

    • 2. Juni 2015  10:23 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Patrick,
      vielleicht ist die Mail untergegangen. Bitte einfach nochmals senden.

      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  16. 19. Mai 2015  17:40 erstellt von Kirsten Watzelt Antworten

    Freu mich sehr, dass ich wieder dabei bin. Leider weiß ich nicht, wie ich an die Links bezüglich Bewegung und Entspannung komme. Per E-mail kam leider bisher nichts. Viele Grüße, Kirsten Watzelt

  17. 9. Mai 2015  10:11 erstellt von Michael Imming Antworten

    Guten Tag verehrtes Dr. Feil Team,

    bei mir steht der Heuschupfen auch bald vor der Tür und klopft an. In der Vergangenheit habe ich DHU Heuschupfenmittel und Cetirizin genommen. Leider habe ich erst jetzt über ihre Allergiekur gelesen. So das ich Interesse habe dieses auszuprobieren. Meine Frage, reicht die Zeit noch aus um einen Schutz für die jetzige Saison aufzubauen. Wann, ja !!! Würde ich gerne an der Studie teilnehmen und würde dieses Paket für 79,00 € bestellen.
    Ich möchte Ihnen noch ein Kompliment zukommen lassen. Seit Anfang des Jahres, koche ich nach den Kochbüchern Laufdiät. Einmal sind die Rezepte super lecker ! Zum anderen lassen sie sich ohne grossen Aufwand zubereiten, da ich jetzt nicht der grosse Koch bin. Da ich jetzt kein Übergewicht habe, waren meine Beweggründe im sportlichen Bereich und gesunder Nährung angesiedelt. Obwohl der Fettgehalt durch aus " hoch " ist habe ich meine Gewicht um 1 Kg gesenkt ohne meine Trainingumfänge zuerhöhen 174cm / 64 Kg Bei einem 10 Km Strassenlauf konnte ich auch auf der 2 Hälfte noch zulegen, was in der Vergangenheit nicht der Fall war. Meine Überlegung, vielleicht sind da doch noch Engeriereserveren die man dann mobilisieren kann.

    LG Michal Imming

    • 11. Mai 2015  10:16 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Michael,
      eine nährstoffmedizinische Unterstützung ist immer empfehlenswert. Schreiben Sie bitte eine Mail an info@dr-feil.com.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  18. 8. Mai 2015  13:00 erstellt von Melanie Antworten

    Zink würde ich in der dreifachen Menge nehmen zur Heuschnupfenzeit (trotzdem: Wert kontrollieren lassen), dazu stündlich in der schlimmsten Zeit 1 Gramm Vitamin C und ergänzend MSM. Wer dann noch Zucker und Mehl weglässt, dürfte weitgehend beschwerdefrei sein.

  19. 8. Mai 2015  11:10 erstellt von Sven Antworten

    Hallo,
    in ihrem Packet sind die Hanfsamen geschält. Sind diese gegenüber ungeschälten zu bevorzugen? Wie sieht es bei weiteren Samen wie z.B. Sesam aus?
    Vielen Dank und Grüße, Sven

    • 4. September 2015  15:11 erstellt von Dr. Wolfgang Feil

      Hallo Sven,
      ungeschälte Körner (z.B. Sesam oder Hanf) sind vom Nährwert immer besser als geschälte. Speziell beim Hanf gibt es jedoch immer das Problem, dass die Körner ungleichmäßig reifen und so ist die Gefahr, dass beim Ernten überreife Samen, die geschimmelt sind, mitgeerntet werden. Eine höhere Produktsicherheit liefert somit beim Hanf die geschälte Variante. Alles Liebe und Gute - Dr. Wolfgang Feil

  20. 6. Mai 2015  15:28 erstellt von Kirsten Watzelt Antworten

    Hallo Herr Munsonius, Hat alles bestens geklappt. Vielen Dank und viele Grüße, Kirsten

  21. 5. Mai 2015  16:02 erstellt von Kirsten Watzelt Antworten

    Hallo wir finden das Anmeldeformular nicht. Weder auf ihrer Homepage noch auf Facebook!!!!!!!! Wo bekommen wir es her??? Auf unsere Mail wird nicht reagiert. Grüße Kirsten

    • 6. Mai 2015  09:07 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Kirsten,
      schreiben Sie bitte nochmals eine Mail an info@dr-feil.com. Vielleicht ist da irgendetwas untergegangen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  22. 4. Mai 2015  14:42 erstellt von Anja Antworten

    Guten Tag Herr Munsonius,
    ich habe bereits vor 2 Jahren einmal an der ersten Studie teilgenommen und nicht so viel Erfolge verzeichnen können - was mein Interesse an Ihren Tipps und büchern jedoch nicht geschmälert hat. Nach den Verbesserungen in der Behndlung bzw. Optimierung der Zusammensetzung würden Sie einen Neuversuch empfehlen? Und ist die "Behandlung" nur in der akuten Heuschnupfenphase (bei jedem indibviduell - z.B. einen Monat) oder über einen ganz bestimmten Zeitraum (z.B. 90Tage) einzunehmen)?
    Besten Dank für die Hilfe.
    Anja

    • 5. Mai 2015  10:15 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Anja,
      ich würde es auf alle Fälle noch einmal probieren, denn vielleicht waren das letzte Mal auch Faktoren (z.Bsp. Stress) im Spiel, welche die Heilung blockiert haben. Zudem ist die Strategie für den gesamten Körper gesund.
      Fangen Sie mit der Strategie 4 - 6 Wochen vor der Heuschnupfenphase an und nehmen Sie bis Ende der Phase durch.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  23. 2. Mai 2015  18:51 erstellt von Christel Magin Antworten

    Hallo Herr Dr. Feil, hallo Praxisteam,
    bei meinem erwachsenen Sohn (18 Jahre) wurde vor kurzem eine Hausstaubmilbenallergie festgestellt. Ist die oben beschriebene Strategie (Anwendungspaket) auch für ihn sinnvoll?
    Mit freundlichen Grüßen
    Christel

    • 5. Mai 2015  09:47 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Christel,
      ja, auch hier ist die Dr. Feil-Allergie-Strategie zu empfehlen.
      Viele liebe Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  24. 1. Mai 2015  19:35 erstellt von Toni Antworten

    Liebes Dr. Feil-Team,
    bei einer Infoveranstaltung zum Thema Arthrose am 3.3.2015 von Hr. Munsonius war ich von der Dr. Feil Methode derart überzeugt, dass ich noch am selben Abend mit der Ernährungsumstellung startete (2 Stück Chili zum Start) !
    Als für mich unbegreifliche Nebenwirkung kann ich Ihnen nun bestätigen, dass meine seit 30 Jahren anhaltende Pollenallergie (Birke) dieses Frühjahr komplett ohne Reaktion an mir vorüber ging. Ich konnte seit 30 Jahren nun wieder den Frühling schmecken! Die übliche Kurzatmigkeit durch angeschwollene Bronchien
    und tagelang triefende Nase scheint durch die Umstellung (Gewürzquark, Chillies, etc.) vorbei zu sein.
    Herzlichen Dank an das Fr. Feil Team :-)

    • 5. Mai 2015  09:33 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Toni,
      es freut mich dass es Ihnen besser geht und Sie Ihre Erfahrungen öffentlich mitteilen.
      Alles Liebe und Gute
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  25. 30. April 2015  22:19 erstellt von Sabine Antworten

    Hallo Dr. Feil Team,
    durch die Lauf Diät Bücher lasse ich so manche Rezepte in meinen Alltag einfließen. Mache regelmäßig die Frühstückdrinks und auch das selbst angesetzte Haferflockenmüsli, das immer u.a. Obst wie Banane, Beeren und Äpfel Reismilch, Quark o.ä. ergänzt wird. Nun habe ich in einer anderen Beratung, die ebenfalls die Lebensmittel Ingwer, Zimt, Haferflocken, keine Weißmehl usw. anpries, gehört, wie Haferflockenmüsli niemals in Verbindung mit Obst gegessen werden sollte.

    Wie ist Ihr Kommentar hierzu?
    Danke für eine Rückinfo

    • 5. Mai 2015  12:39 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Sabine,
      Es gibt keine wissenschaftliche Begründung dafür, dass man Haferflocken nicht zusammen mit Obst essen sollte.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  26. 28. April 2015  13:58 erstellt von Birgit Antworten

    Hallo Praxisteam,
    ich bin bei einer heutigen Veranstaltung auf Sie aufmerksam geworden und würde gerne noch in dieser Anwendungsbeobachtung teilnehmen, da ich selbst Allergiker bin und derzeit nur vollgedopt mit Cortison in geschlossenen Räumen leben kann.
    Mit freundlichen Grüßen, Birgit

    • 29. April 2015  09:15 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Birgit,
      schreiben Sie bitte eine Mail an info@dr-feil.com und jemand wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius – Forschungsgruppe Dr. Feil

  27. 23. April 2015  10:38 erstellt von Julika Gang Antworten

    Hallo, ich nehme gerade das Anwendungspaket Heuschnupfen gegen meinen Heuschnupfen und eine leichte Neurodermitis. Ich sehe erste erfolgen und würde die Wirkung gerne mit dem Gewürzquark verstärken. Bei Neurodermitis wird aber häufig empfohlen, auf scharfe Gewürze wie Ingwer und Chili zu verzichten. Wie sehen sie das?

    • 27. April 2015  09:52 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Julika,
      bei Neurodermitis würde ich den Gewürzquark nur mit Speiseleinöl und Kurkuma anrühren, Ingwer und Zimt nur mit ¼ TL – ohne Chili und Pfeffer. In dieser leichten Form sollte er auch bei Neurodermitis vertragen werden. Sollte der 1/4 Tl Ingwer noch zu stark sein, lassen wir auch diesen weg.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  28. 21. April 2015  22:45 erstellt von Jennifer Antworten

    Liebes Team,

    ich interessiere mich für die Teilnahme an der Anwendungsbeobachtung, da ich Heuschnupfen-Geplagte bin!
    Da ich zur Zeit junge Mutter bin und stille ist meine Frage, ob ich trotz des Stillens daran teilnehmen kann.

    MfG Jennifer

    • 29. April 2015  11:09 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Jennifer,
      entschuldigen Sie bitte die verspätete Antwort. Es wurde noch Rücksprache mit Dr. Feil gehalten. Sie können bei der Anwendungsbeobachtung gerne mitmachen.
      Nährstoffversorgung ist für stillende Mütter ideal. Schreiben Sie einfach eine Mail an info@dr-feil.com.
      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

  29. 14. April 2015  10:04 erstellt von marian Antworten

    Hallo liebes Praxis Team,

    bin soeben über Ihre Seite gestolpert und würde gern wissen, ob die Teilnahme an der Anwendungsbeobachtung auch erfolgen kann, wenn man kein Patient Ihrer Praxis ist?
    Wohne im hohen Norden interessiere mich aufgrund meiner beiden "ASS-/Allergiker-Kinder" schon seit längerer Zeit für eine Ernährungsumstellung (GF/CF Ernährung zur Darmsanierung)
    Ich selbst habe Heuschnupfen und denke darüber nach mit den Laktobakterienkapseln anzufangen.
    Oder können Sie einen Spezialisten/Kollegen im Raum Hamburg empfehlen?

    Vielen Dank im Voraus.

    MfG

    Marian

    • 15. April 2015  11:03 erstellt von Peter Munsonius

      Hallo Marian,
      dieses Angebot ist für Menschen aus ganz Deutschland gedacht. Sie können gerne daran teilnehmen.
      Eine Empfehlung im Raum Hamburg habe ich momentan leider nicht fürs Sie.

      Herzliche Grüße
      Peter Munsonius - ForschungsgrupDr. Feil

  30. 30. März 2015  12:36 erstellt von Sonja Antworten

    Hallo Valentin,
    ich habe am Samstag mit Deinem Heuschnupfenpaket begonnen. Gibt es insbesondere für den Nähsrtoffmix 2 eine andere Variante als diesen in Wasser einzurühren? Für mich ist Geruch und Geschmack ziemlich fies um es 90 Tage durchhalten zu können. Es würde mich daher freuen, wenn es eine andere Möglichkeit gibt.
    Vielen Dank und Grüße, Sonja
    Freue

    • 31. März 2015  10:07 erstellt von Valentin

      Hallo Sonja,
      den Nährstoffmix kann man überall einrühren: z.B. in Obstsäfte oder Gemüsesäfte. Schau einfach was für dich die beste Lösung ist.

    • 31. März 2015  12:09 erstellt von Sonja Landwehr

      Super, das freut mich! Vielen Dank!

    • 19. April 2015  10:56 erstellt von Wally Schuhmacher

      Hallo Sonja,
      habe mich sehr über Deine Frage gefreut, denn mir geht es ebenso wie dir.

      Nun freue ich mich, dass man es auch mit Säften nehmen kann

  31. 13. März 2015  12:05 erstellt von Christian Antworten

    Hallo Valentin,

    Wie lange läuft die Anmeldephase? Gibt es ein Limit?

    Mit freundlichen Grüßen Christian

    • 13. März 2015  12:52 erstellt von Valentin

      Hallo Christian, die Anmeldephase geht wahrscheinlich bis Ende nächster Woche. Ein Limit ist bislang nicht vorgesehen.

  32. 12. März 2015  18:04 erstellt von Sonja Antworten

    Ich finde leider auch kein Anmeldeformular!

    • 12. März 2015  18:44 erstellt von Valentin

      Hallo Sonja, bitte schicke uns deine Anmeldung auch direkt per Mail an: info@dr-feil.com.

      Vielen Dank - Valentin Feil

  33. 12. März 2015  17:41 erstellt von Worschech Antworten

    Leider konnte ich kein Anmeldeformular finden!

    • 12. März 2015  17:55 erstellt von Valentin

      Hallo Frau Worschech, die Anmeldung müsste direkt über "Mit Freunden auf Facebook teilen:" sein. Wenn nicht schicken Sie uns Ihre Anmeldung direkt bitte direkt per Mail an: info@dr-feil.com.

      Vielen Dank - Valentin Feil

Beitrag kommentieren

 

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.